Clicks907
marthe2010
4
Papst Benedikt: In der Welt bleiben und tun, was getan werden muss. Generalaudienz 13.06.2012 ... In einer Welt, in der wir Gefahr laufen, nur auf die Effizienz und die Kraft der menschlichen Mittel…More
Papst Benedikt: In der Welt bleiben und tun, was getan werden muss.

Generalaudienz 13.06.2012
... In einer Welt, in der wir Gefahr laufen, nur auf die Effizienz und die Kraft der menschlichen Mittel zu vertrauen, in dieser Welt sind wir aufgerufen, die Macht Gottes wiederzuentdecken, die im Gebet vermittelt wird, mit dem wir jeden Tag wachsen, indem wir unser Leben dem Leben Christi gleichgestalten, von dem Paulus sagt: »Zwar wurde er in seiner Schwachheit gekreuzigt, aber er lebt aus Gottes Kraft. Auch wir sind schwach in ihm, aber wir werden zusammen mit ihm vor euren Augen aus Gottes Kraft leben« (2 Kor 13,4).
Liebe Freunde, im vergangenen Jahrhundert sagte Albert Schweitzer, ein protestantischer Theologe und Nobelpreisträger, daß Paulus »ein Mystiker und nichts weiter als ein Mystiker« ist, also ein Mensch, der wirklich in Christus verliebt und so mit ihm vereint ist, daß er sagen kann: Christus lebt in mir. Die Mystik des hl. Paulus gründet nicht nur auf außerordentlichen Ereignissen, die er erlebt hat, sondern auch auf der täglichen und tiefen Beziehung zum Herrn, der ihn stets mit seiner Gnade getragen hat. Die Mystik hat ihn nicht von der Wirklichkeit entfernt, im Gegenteil: Sie hat ihm die Kraft geschenkt, jeden Tag für Christus zu leben und die Kirche zu bauen bis ans Ende der Welt jener Zeit. Die Vereinigung mit Gott entfernt nicht von der Welt, sondern schenkt uns die Kraft, wirklich in der Welt zu bleiben, in der Welt das zu tun, was getan werden muß. ...
Hermann Josef
👍 👏 🙏
Tina 13
Papst Benedikt: In der Welt bleiben und tun, was getan werden muss

👏 👏 👏
ansgar8
👏 👏 👏 Tolles Bild, liebe marthe 👍
elisabethvonthüringen
Mit einem herzlichen "Vergelt's Gott"

beendete der Heilige Vater seine Ansprache nach den Auftritten der bayerischen Musikgruppen und Trachtler. Er hat sich wirklich sehr gefreut!

Und die Erzdiözese München hat schon einen Bericht über diesen schönen Abend veröffentlicht, den kann man hier lesenMore
Mit einem herzlichen "Vergelt's Gott"

beendete der Heilige Vater seine Ansprache nach den Auftritten der bayerischen Musikgruppen und Trachtler. Er hat sich wirklich sehr gefreut!

Und die Erzdiözese München hat schon einen Bericht über diesen schönen Abend veröffentlicht, den kann man hier lesen