Die zehn größten Kirchenbauten in Russland (rbth.com)

Die zehn größten Kirchenbauten in Russland (FOTOS)

07 JAN 2022
JEKATERINA SINELSCHTSCHIKOWA

Alexander-Newski-Kathedrale (Nowojarmorotschny), Nischni Nowgorod.
Legion Media

Die Größe dieser christlich-orthodoxen Gotteshäuser verblüfft den Betrachter. Einige von ihnen wurden vor Hunderten von Jahren gebaut.

1. Kathedrale Christus der Erlöser, Moskau
Legion Media
Die größte Kathedrale der russisch-orthodoxen Kirche befindet sich in Moskau und bietet Platz für bis zu 10.000 Menschen. Sie ist die genaue Nachbildung einer Kathedrale, die 1882 zu Ehren des Sieges des Russischen Reiches über Napoleons Frankreich errichtet wurde. Die ursprüngliche Kirche wurde von den Bolschewiken gesprengt und für lange Zeit durch ein öffentliches Schwimmbad ersetzt, bevor die Ka
thedrale nach dem Zusammenbruch der UdSSR wieder aufgebaut wurde.

2. Hauptkathedrale der russischen Streitkräfte, Kubinka, Region Moskau
Sergey Karpuchin / TASS
Die mit 103 Metern dritthöchste orthodoxe Kathedrale der Welt ist unmittelbar mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs verbunden: Einige ihrer Elemente, darunter die Stufen, wurden aus eingeschmolzenen deutschen Waffen geschmiedet; im Inneren sind einige persönliche Gegenstände Hitlers erhalten geblieben, darunter seine militärische Kopfbedeckung. Die schwarz-grüne Kathedrale aus Metall und Bronze wurde 2020 vor den Toren Moskaus eröffnet und entwickelte sich schnell zu einem der meistdiskutierten Gotteshäuser des Landes.

3. Kasaner Kathedrale, St. Petersburg
Matthias Süßen (CC BY-SA 3.0)
Eines der berühmtesten Symbole von St. Petersburg ist die Familienkirche der Romanow-Dynastie, die nach dem Vorbild des Petersdoms in Rom gebaut wurde. Zu Sowjetzeiten beherbergte die Kathedrale ironischerweise das Museum für Religion und Atheismus, während sie heute wieder eine der größten Kathedralen des Landes ist.

4. St. Isaak-Kathedrale, St. Petersburg
Legion Media
Der Bau der Kathedrale dauerte 40 Jahre, bis 1858, wobei 100 kg reines Gold für die Verkleidung der Hauptkuppel verwendet wurden. Die Einwohner der nördlichen Hauptstadt fanden die Kathedrale jedoch schrecklich wuchtig und waren der Meinung, dass sie die umliegenden Gebäude überschattete. Es dauerte eine Weile, bis sich die Menschen an die Größe der Kathedrale gewöhnt hatten. Doch heute ist die Isaakskathedrale aus dem Stadtbild von St. Petersburg nicht mehr wegzudenken.

5. Smolny-Kathedrale, St. Petersburg
A.Sawin
Die Smolny-Kathedrale brach alle Rekorde: 87 Jahre dauerte der Bau, der unter anderem wegen Geldmangels und eines Architektenwechsels oft abgebrochen wurde. Ursprünglich als Kloster geplant, wurde sie stattdessen zu einer privilegierten Bildungseinrichtung - dem Institut für adlige Jungfrauen. Heute dient sie als Kirche und bietet eine interessante optische Täuschung: Je näher man ihr kommt, desto kleiner erscheint sie einem!

6. Dreifaltigkeitskathedrale, St. Petersburg
Sputnik
Die Kathedrale wurde teilweise mit den persönlichen Mitteln von Zar Nikolaus I. errichtet. Die blauen Kuppeln wurden auf seinen Befehl hin mit goldenen Sternen verziert. In der Sowjetunion wurde das Gebäude jedoch geschlossen und blieb nur dank einer glücklichen Wendung der Ereignisse unversehrt - es sollte abgerissen werden, das Grundstück war für ein städtisches Krematorium vorgesehen, aber die Kathedrale wurde dann dem sowjetischen Ministerium für Telekommunikation übergeben, das sie einfach als Lagerhaus nutzte.

7. Verklärungskathedrale, Chabarowsk
TASS
Sie wird als die „Perle des Fernen Ostens“ bezeichnet. Die Kathedrale ist vom Boden bis zur Spitze 95,5 Meter hoch, was der Höhe eines Wolkenkratzers nahe kommt! Die Kathedrale wurde 2004 aus Spendengeldern in Chabarowsk errichtet.

8. Kathedrale der Verkündigung, Woronesch
Legion Media
Die Optik der Kathedrale in Woronesch wird mit der Gründung der Stadt im Jahr 1586 in Verbindung gebracht - damals war sie noch aus Holz. Seitdem wurde sie mehrmals umgebaut, an anderen Orten aufgestellt und wieder aufgebaut, bis sie schließlich das höchste Gebäude der Stadt wurde. Die Kreuze sind praktisch von jedem Punkt der Stadt aus zu sehen.

9. Alexander-Newski-Kathedrale (Nowojarmorotschny), Nischni Nowgorod
Legion Media
Die Kathedrale an der Kreuzung von Wolga und Oka überlebte die atheistischen 1930er Jahre nicht, wurde geschlossen und ihre hölzernen Schätze wurden als Brennholz verwendet. Der Keller wurde zu einem Lagerraum umfunktioniert. Während des Krieges wurde auf dem Dach eine Flugzeugabwehrbatterie installiert. Das Gebäude wurde 1992 in seinem alten Glanz restauriert.

10. Heiland auf vergossenem Blut, St. Petersburg
Legion Media

Die Kirche wurde an der Stelle errichtet, an der Zar Alexander II. 1881 tödlich verwundet wurde. Im Inneren befinden sich Mosaike, die alle zusammen genommen sieben Quadratkilometer groß sind!
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Die zehn größten Kirchenbauten in Russland (FOTOS)
Aquila
Славные церкви для божественной литургии и для духовной пользы верующих!
Ein Priester
Dem Herrn unserem Dreifaltigen Gott gebührt die höchste Ehre. Es ist zu hoffen dass das wahre katholische in Russland wieder seine Heimat findet

Господу, нашему Триединому Богу, принадлежит высшая честь. Остается надеяться, что истинный католицизм вновь обретет свой дом в России.