Clicks4.7K
de.news
166

„Kardinal Marx ist ein neuer Luther. Nur etwas noch fülliger. Aber ebenso eitel.“

Brief von Pfarrer Paul Spätling an die deutschen Bischöfe (23. Januar 2020)

Sehr geehrte Eminenzen und Exzellenzen!

Fast möchte man unter Ihnen Kardinal Marx nicht als Eminenz, sondern als Imminenz ansprechen. Ja, dieser Mann ist eine Imminenz, eine echte Bedrohung. Die Lage der Kirche in Deutschland ist mehr als bedrohlich. Sie ist katastrophal. Mit brachialer Gewalt peitscht Marx den Synodalen Weg durch. Ein neuer Luther. Nur etwas noch fülliger. Aber ebenso eitel.

Die überquellenden Christmetten haben es wieder gezeigt. Kommunion für alle: Halbgläubige, Noch-Gläubige, Nicht-Gläubige, Protestanten, Wohlstandschristen, Zen- und Buddha-Anbeter à la Anselm Grün, ein paar versprengte Juden und Musulmanen - alle bekommen das Plättchen als "Abendmahl”, bevor zu Hause das richtige Abendmahl eingenommen wird. Die Handkommunion macht 's ja möglich, Ökumene!

Kein Bischof, auch kein einziger, macht diesem Treiben ein Ende! Wie damals bei Luther. Als wenn er, der Herr, als gerechter Richter nicht von jedem von uns die ganze, ihm allein zustehende Liebe einfordern würde.

Die jüngsten Beiträge auf Gloria.TV und Kath.net aus den USA, Kanadas und der Acies Ordinata u.a.m. belegen die bedrohliche Lage der Kirche. Bitte lesen Sie dort nach! Auch wenn es Zeit kostet. Nicht die pseudoklerikalen Gremienkatholiken retten die Welt, sondern allein die Beter.

Mein Bischof Felix Genn aus Münster treibt diesen Zerfallsprozeß noch weiter an. Innerhalb weniger Wochen hat sich jetzt ein weiterer Priester verbrennen lassen. Den Bischof kümmert's nicht. Er unterschreibt jede Todesanzeige - selbst wenn ein Oberförster einen von uns Priestern beerdigen würde. So muß man's leider jetzt annehmen.

Am Ende hinterläßt er verbrannte Erde. Die Dämme brechen. Andere Diözesen werden sehr bald dem Münsterschen Beispiel folgen. Es sei denn, die einzelnen Bischöfe ziehen die Notbremse. Paulus hat Petrus widersprochen - wobei Genn beileibe kein Petrus ist!

Christliche Begräbniskultur? Grablegen in unseren Domen? Vergangenheit. Jetzt: Zerfallende Friedhöfe. Ein Bild für den Kahlschlag unseres Glaubens. Für Genn lediglich ein "Perspektivwechsel". Sein Lieblingswort. Alles bloß eine Frage der Perspektive, der Organisation, Ein Talent der Deutschen.

Bischof Genn "organisiert" jetzt unser Bistum neu. In Essen/Ruhr gescheitert. In Münster sein zweiter Versuch.

Für diesen September hat er zu einer Quasi-Synode eingeladen. Für einen Tag werden dann zum "Perspektivwechsel" Tausende beim Bischof in Brot stehende Mitarbeiter in die riesige Münsterland-Halle strömen.

Schon das zahlenmäßige (Miß-)Verhältnis von Priestern zu Laien wird das Ergebnis prägen: eine Laienkirche, wie sie der Protestantismus darstellt. Darsteller ohne Weihe, eben blutige Laien von Bischöfinnen über Superintendenten bis hin zu Pastoren und Hilfsvikaren.

Dann werden wir, wie es Kardinal Marx anstrebt, endlich in einer sogenannten versöhnten Verschiedenheit friedlich miteinander leben, in einer wunderschönen ecclesia loquax, einer Quasselkirche: Das Wort, das Wort, das Wort - wie Luther.

Nun geht es dem Bischof wohl nicht schnell genug. Da soll jetzt schon mal im vorauseilenden Gehorsam gegenüber dem Bischof von Rom - gegen das Kirchenrecht - ein Versuch gestartet werden. Datteln, die Heimatstadt unseres verstorbenen Bischofs Lettmann, erhält nun in der Pastoralassistentin Maria Hölscheidt sozusagen eine "Pfarrerin" vielleicht auch demnächst "Dechantin". Den geistlichen Part übernimmt Pfarrer Ludger Ernsting, also ein wirklicher Priester.

In seinen Schreiben spricht der Bischof uns sowieso schon - die kirchlichen Dienstämter einebnend - mit "Liebe Seelsorgerinnen und Seelsorger" an. Nur wissen wir nicht, ob wir zu seiner Mannschaft oder seiner Mannsfrauenschaft gehören. Später käme dann vielleicht noch etwas Diverses aus der Genderideologie hinzu.

Nicht umsonst hat unser Herr und Meister am Kreuz ausgerufen: "Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun."

Theresia Katharina likes this.
Es wäre gut, wenn die Konservativen, so wenige sind es ja gar nicht, mal die Kirchensteuer ein wenig einsparen würden.
Was bei der GEZ funktioniert solltte auch bei den Bischöfen funktionieren. Wenn wir uns alle zusammentun, dann wäre das das einzigte Mittel, worauf diese Brüder reagieren. Wovor Angst haben?
Joseph Franziskus likes this.
Carlus
Marx hat dem Studium von Martin Luther, welches er erfolgreich absolviert hat noch ein Aufbaustudium hinzu gegeben.
Santiago74 likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Antiquas
Der Unterschied zwischen gläubigen Lutheranern und eben solchen Katholiken ist in realitas marginal.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Alle Aufregung hier bei Gloria.tv hilft nichts, die ganz große Mehrheit der Katholiken will es so wie es Kardinal Marx plant. Die Konservativen werden als ewig Gestrige bezeichnet. Man braucht ja nur die Kommentare und Leserbriefe lesen in den Tageszeitungen. Die Bischöfe und der Papst haben sich ganz dem Linken Zeitgeist verschrieben. Luther würde sich freuen wenn er heute die Katholische …More
Alle Aufregung hier bei Gloria.tv hilft nichts, die ganz große Mehrheit der Katholiken will es so wie es Kardinal Marx plant. Die Konservativen werden als ewig Gestrige bezeichnet. Man braucht ja nur die Kommentare und Leserbriefe lesen in den Tageszeitungen. Die Bischöfe und der Papst haben sich ganz dem Linken Zeitgeist verschrieben. Luther würde sich freuen wenn er heute die Katholische Kirche sehen würde, wie sie sich Entwickelt. Ich glaube das es zu einer Wiedervereinigung zwischen Evangelischen und Katholiken kommen wird, wenn das Zölibat gefallen ist beide das Abendmahl gemeinsam feiern. Die spannende Frage ist aber wie viele Anhänger die Priesterbruderschaft St. Pius X haben wird wenn Endgültig das Schisma vollzogen ist.
Ischa likes this.
Ischa
Vielleicht hat es einen guten Sinn, dass sich die Piusbruderschaft - noch - aus den aktuellen Wirren raushält und erst einmal ein gutes Fundament schafft, damit im Falle eines Schismas jeder Rechtgläubige die Möglichkeit hat, Anschluss an sie zu finden. Ihr Werk wächst und gedeiht, auch in Deutschland. Aber ich bin der Meinung, dass es sich nicht gehört, sich über Herrn Marx persönlich lustig zu …More
Vielleicht hat es einen guten Sinn, dass sich die Piusbruderschaft - noch - aus den aktuellen Wirren raushält und erst einmal ein gutes Fundament schafft, damit im Falle eines Schismas jeder Rechtgläubige die Möglichkeit hat, Anschluss an sie zu finden. Ihr Werk wächst und gedeiht, auch in Deutschland. Aber ich bin der Meinung, dass es sich nicht gehört, sich über Herrn Marx persönlich lustig zu machen. Er bietet genug Angriffsflächen als Bischof.
HedwigvonSchlesien and 4 more users like this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Mk 16,16 likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Joseph Franziskus likes this.
a.t.m likes this.
Mangold03 likes this.
Mangold03
die, die sich noch Katholiken nennen, obwohl sie keinen Tau von der kath. Lehre haben, wollen natürlich dem Zeitgeist folgen und nicht das veralterte katholische Amt immer wieder hören müssen. Bist und bleibst du aber echter kritischer Katholik, bist du ein Fundamentalist. Einer der Erzkonservativen, der einfach hängen geblieben ist und nicht am Aktuellen teilnehmen will, ja der sogar rassistisch…More
die, die sich noch Katholiken nennen, obwohl sie keinen Tau von der kath. Lehre haben, wollen natürlich dem Zeitgeist folgen und nicht das veralterte katholische Amt immer wieder hören müssen. Bist und bleibst du aber echter kritischer Katholik, bist du ein Fundamentalist. Einer der Erzkonservativen, der einfach hängen geblieben ist und nicht am Aktuellen teilnehmen will, ja der sogar rassistisch und engstirnig ist. Der so naiv ist und an das Märchen der Bibel glaubt, wo doch alles nur Gleichnisse sind. JA - das ist die Einstellung des Großteils der "sogenannten Katholiken!" So hat auch @schorsch60 das sehr gut beschrieben.
Mk 16,16 and 4 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
B-A-S likes this.
a.t.m likes this.
Ischa likes this.
Nicolaus and 3 more users like this.
Nicolaus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Nicolaus
@Ischa Kardinal Marx bietet als Gesamtpaket genug Angriffsfläche, theologisch, menschlich und optisch.
Waagerl and one more user like this.
Waagerl likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Carlus likes this.
Sofia M
@schorsch60 die ganz große Mehrheit der Katholiken will es so wie es Kardinal Marx plant???
Sind sich sicher???
WIR haben es SATT (Welt Katholiken) dass die Deutsche sich für den Mittelpunkt der Erde halten.
Diese NON SERVÍAM und Überheblichkeit ist das einzige was von euch kommt. Genau so wie bei der Teufel!
Von der Geschichte lernt ihr auch nicht...
Spaltung = Martin Luther
Krieg = 2. Weltkri…More
@schorsch60 die ganz große Mehrheit der Katholiken will es so wie es Kardinal Marx plant???
Sind sich sicher???
WIR haben es SATT (Welt Katholiken) dass die Deutsche sich für den Mittelpunkt der Erde halten.
Diese NON SERVÍAM und Überheblichkeit ist das einzige was von euch kommt. Genau so wie bei der Teufel!
Von der Geschichte lernt ihr auch nicht...
Spaltung = Martin Luther
Krieg = 2. Weltkrieg
Häresie = Rahner, Küng, Lehmann, Kasper, und..und...und..
Ideologien = Karl Marx
Theresia Katharina likes this.
Sancta likes this.
Manchmal scheint es, dass Luther noch mehr katholischen Geist hatte als die deutschen Bischöfe heute.
Mangold03
ein Pastor sagte einmal: Wenn Luther heute noch leben würde, er wäre katholisch. Denn das Katholische hat sich mittlerweile so sehr an das Protestantische angepaßt, daß die Ähnlichkeiten schon kaum mehr auseinanderzuhalten sind.
Theresia Katharina and 5 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Carlus likes this.
Nicolaus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
B-A-S likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Ich finde, die lutherische Bekenntnis"Kirche", war so, wie sie noch bis in die 1950er Jahre bestanden hat, war trotz ihres schismatischen und häretischen Geistes, im Vergleich zur heutigen katholischen Amtskirche, noch wesentlich näher an der christlichen Lehre dran, wie es heutzutage, bei der katholischen Amtskirche, größten Teils noch der Fall ist. Selbst Martin Luther wäre wahrscheinlich …More
Ich finde, die lutherische Bekenntnis"Kirche", war so, wie sie noch bis in die 1950er Jahre bestanden hat, war trotz ihres schismatischen und häretischen Geistes, im Vergleich zur heutigen katholischen Amtskirche, noch wesentlich näher an der christlichen Lehre dran, wie es heutzutage, bei der katholischen Amtskirche, größten Teils noch der Fall ist. Selbst Martin Luther wäre wahrscheinlich entsetzt, über die Auslegung der Bibel und der christlichen Moral, beispielsweise eines Kardinal Marx. Er würde heute warscheinlich eher deshalb aus der kath. Kirche austreten, aber auch dann, wenn der kath. Papst sagen würde, daß sowohl Juden , Moslems und Christen, zum selben Gott beten, daß Gott die unterschiedlichen Religionen will, oder wenn er sehen müsste, wie katholische Hirten, dämonische Götzen, in kath. Kirchen, in einer Prozession, Einlass gewähren. Das wären die vordergründigen Schandtaten, die einen Martin Luther heutzutage, mit der kath. Kirche brechen lassen würden. Denn auch wenn Luther Ei Schismatiker und ein verstockter Häretiker war, zumindest war er Christ und hat geglaubt, daß der Mensch, durch den Glauben an den dreifaltigen Gott, und durch das Kreuzopfer von Jesus Christus, die Menschen gerettet hat. Zumindest war für ihn klar, daß der christliche Glaube, die einzige wahre und gottgewollte Religion ist.
Mangold03 and 3 more users like this.
Mangold03 likes this.
Gestas likes this.
Antiquas likes this.
Nicolaus likes this.
Mangold03
Die Lehre, die Luther ursprünglich ausweiten wollte, ist nur zum Teil erfolgt. Auch wurde angeblich, wie es in "seinem Buch steht, nicht alles so weitergeführt, wie er es eigentlich wollte, viel verändert, wo er dann nicht mehr eingreifen konnte. - So gesehen ist die Ähnlichkeit mit der kath. Kirche (P.Paul VI. um nur einen zu nennen) vorhanden, Angefangenes von anderen vollendet, ist meist nich…More
Die Lehre, die Luther ursprünglich ausweiten wollte, ist nur zum Teil erfolgt. Auch wurde angeblich, wie es in "seinem Buch steht, nicht alles so weitergeführt, wie er es eigentlich wollte, viel verändert, wo er dann nicht mehr eingreifen konnte. - So gesehen ist die Ähnlichkeit mit der kath. Kirche (P.Paul VI. um nur einen zu nennen) vorhanden, Angefangenes von anderen vollendet, ist meist nicht das, was es hätte werden sollen.
Mangold03 likes this.
Stelzer
Was Napoleon schon über die Deutschen sagte – Manipulierbarkeit, Untertanengeist etc .hat Franziskus wohl auch gelesen. Das im Zusammenhang mit den schlecht gebildeten kath.Laien , betrachtet Franziskus, nun die deutschen Bischöfe als seine 6.Kolonne. Die das durchziehen was er will. Und die westfälischen Bischöfe sind die dümmsten
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Santiago74 likes this.
Carlus likes this.
Nicolaus likes this.
Santiago74 likes this.
Erzbischof Fulton Sheen sagte im Jahr 1950 : "Wir werden in den Tagen der Apokalypse - die letzten Tage unserer Zeit leben .... Die beiden großen Kräfte des mystischen Leibes Christi und der mystische Leib des Antichristen beginnen, die Kampflinien erstellen für die katastrophalen Wettbewerb. " ( . . Flynn T & L. The Thunder of Justice Maxkol Communications, Sterling, VA , 1993, S. 20 ) Er sagte …More
Erzbischof Fulton Sheen sagte im Jahr 1950 : "Wir werden in den Tagen der Apokalypse - die letzten Tage unserer Zeit leben .... Die beiden großen Kräfte des mystischen Leibes Christi und der mystische Leib des Antichristen beginnen, die Kampflinien erstellen für die katastrophalen Wettbewerb. " ( . . Flynn T & L. The Thunder of Justice Maxkol Communications, Sterling, VA , 1993, S. 20 ) Er sagte auch: " Der falsche Prophet wird eine Religion ohne Kreuz haben Eine Religion ohne Welt zu kommen Eine Religion . . Religionen zu zerstören. Es wird eine gefälschte Kirche sein. Kirche Christi [ die katholische Kirche ] wird man . und der falsche Prophet wird die anderen erstellen. die falsche Kirche wird weltlichen ökumenischen und global sein. Es wird eine lose Föderation von Kirchen sein . und Religionen bilden eine Art globale Vereinigung . Ein Weltparlament der Kirchen. Es wird aller göttlichen Inhalt entleert werden und der mystische Leib des Antichristen sein . die mystische Körper heute auf der Erde wird seine Judas Iskariot haben und er wird die falschen Propheten . Satan wird ihn unter unsere Bischöfe zu rekrutieren. "
HedwigvonSchlesien and 3 more users like this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Carlus likes this.
Demut likes this.
Vered Lavan likes this.
a.t.m
Marx ist kein neuer Luther, nein er ist nichts anderes als eine der Unheiligen Früchte des Unseligen VK II und dem der VK II und Nach VK II Päpste die langsam aber sicher über antikatholische innerkirchliche Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern, aus großen Teilen der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn die von Himmel angekündigte "AFTERKIRCHE" (siehe …More
Marx ist kein neuer Luther, nein er ist nichts anderes als eine der Unheiligen Früchte des Unseligen VK II und dem der VK II und Nach VK II Päpste die langsam aber sicher über antikatholische innerkirchliche Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern, aus großen Teilen der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn die von Himmel angekündigte "AFTERKIRCHE" (siehe Prophezeiungen der Seligen Anna Katherina Emmerick) formten, die eben NICHT mehr im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wirkt, siehe eben kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Mk 16,16 and 3 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Nicolaus likes this.
B-A-S likes this.
Endor likes this.