romanza66
Bergoglio verkörpert auch nicht die Kirche sondern irgend etwas, ansonsten sieht er genau so aus wie die anderen
Ginsterbusch ist zurück
.... 6 Petrus aber sprach: Silber und Gold habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth steh auf und geh umher....
Petros Patrikios
Zieht mit den Ungläubigen nicht an einem Strang, mahnt der Völkerapostel.
Guntherus de Thuringia
So ist es, @Tesa, der Name, der über allen Namen ist und ohne den niemand gerettet werden kann, wurde verschwiegen. Damit ist das Urteil über diese Reiseveranstaltung gesprochen.
Guntherus de Thuringia
Wer den Sohn nicht ehrt, ehrt auch den Vater nicht, der ihn gesandt hat.
Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht, wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater.
Diese Wahrheit kann man verschweigen, aber nicht zum Verschwinden bringen.
Weder die ungläubigen Juden noch die Moslems haben den Vater, weil sie den Sohn nicht haben.
Und der Papst?
Viele reden von diesem Papst als dem "falsch…More
Wer den Sohn nicht ehrt, ehrt auch den Vater nicht, der ihn gesandt hat.
Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht, wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater.
Diese Wahrheit kann man verschweigen, aber nicht zum Verschwinden bringen.
Weder die ungläubigen Juden noch die Moslems haben den Vater, weil sie den Sohn nicht haben.
Und der Papst?
Viele reden von diesem Papst als dem "falschen Propheten".
Wenn man die Worte des Apostels Johannes in seinem 1. und 2. Brief ernstnimmt, kommt man zu einem anderen Schluss, nämlich dass dieser Papst Züge des Antichristen trägt.
Guntherus de Thuringia
Ich rede hier vom Antichristen nicht in der unikalen Bedeutung, die man dem ersten Tier der Apokalypse beigelegt hat (wo das Wort Antichrist gar nicht vorkommt), sondern in dem allgemeinen und eigentlich wichtigeren Sinn der Johannesbriefe. Wichtiger, weil der Typ dieser Glaubensleugnung die ganze Geschichte des Christentums begleitet, während die endzeitliche Gestalt "des" Antichristen (des …More
Ich rede hier vom Antichristen nicht in der unikalen Bedeutung, die man dem ersten Tier der Apokalypse beigelegt hat (wo das Wort Antichrist gar nicht vorkommt), sondern in dem allgemeinen und eigentlich wichtigeren Sinn der Johannesbriefe. Wichtiger, weil der Typ dieser Glaubensleugnung die ganze Geschichte des Christentums begleitet, während die endzeitliche Gestalt "des" Antichristen (des ersten Tiers der Offenbarung) nur ein einziges Mal auftreten wird.
elisabethvonthüringen
Das Gesetz wurde durch Mose gegeben (Joh 1, 17)
Lesung
aus dem Buch Éxodus.
In jenen Tagen
1 sprach Gott auf dem Berg Sínai alle diese Worte:
2Ich bin der Herr, dein Gott,
der dich aus dem Land Ägypten geführt hat,
aus dem Sklavenhaus.
3Du sollst neben mir keine anderen Götter haben.
7Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes,
nicht missbrauchen;
denn der Herr lässt den nicht ungestraft,
More
Das Gesetz wurde durch Mose gegeben (Joh 1, 17)
Lesung
aus dem Buch Éxodus.
In jenen Tagen
1 sprach Gott auf dem Berg Sínai alle diese Worte:
2Ich bin der Herr, dein Gott,
der dich aus dem Land Ägypten geführt hat,
aus dem Sklavenhaus.
3Du sollst neben mir keine anderen Götter haben.
7Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes,
nicht missbrauchen;
denn der Herr lässt den nicht ungestraft,
der seinen Namen missbraucht.
8Gedenke des Sabbats:
Halte ihn heilig!
12Ehre deinen Vater und deine Mutter,
damit du lange lebst
in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt!
13Du sollst nicht töten.
14Du sollst nicht die Ehe brechen.
15Du sollst nicht stehlen.
16Du sollst nicht falsch gegen deinen Nächsten aussagen.
17Du sollst nicht das Haus deines Nächsten begehren.
Du sollst nicht die Frau deines Nächsten begehren,
nicht seinen Sklaven oder seine Sklavin,
sein Rind oder seinen Esel oder irgendetwas,
das deinem Nächsten gehört.