Clicks79
Heilwasser
5

Liebe macht aus "Du sollst" -> "Ich will"

Liebe macht aus „Du sollst“ ->“Ich will“

Jesus hat die Tafeln des Bundes, die 10 Gebote Gottes,
vollkommen eingehalten. Stand Er irgendwie unter der
Knechtschaft des Gesetzes, von der Paulus spricht? „Sollte“
Er oder „wollte“ Er die Gebote freiwillig aus ganzer Seele,
aus seinem ganzen Gemüte und aus all seinen Kräften
erfüllen, sodass Er vielmehr erfüllte, was Er freiwillig wollte?

So sind auch wir frei vom Joch des Gesetzes, wenn wir die
Gebote aus freiem Herzen heraus erfüllen wollen, weil es
das und nichts anderes ist, was wir wollen!

Jesus nahm dann doch das Joch des schweren Kreuzes auf
sich, aber nur unseretwegen, unserer Sünden wegen, die durch
die Übertretung des Gesetzes angehäuft wurden. Und auch
dieses wollte Jesus freiwillig annehmen, nicht gezwungen.

Das ist total freie Liebe: Ich will, was ich soll.

Ich will das tun, was Jesus will.
Ich möchte eins mit Ihm sein.
Ich möchte urteilen, wie Jesus urteilt
und lieben, was Jesus liebt.

Die Gerechtigkeit sagt: Du sollst.
Die Liebe antwortet: Ich will.

Zweihundert
Worte von Edith Stein, Patronin Europas:

„Ich werde nicht aufhören zu weinen, in jeder Stunde, die mir zu leben bleibt, denn ihr wisst ja, wie sehr es mir das Herz zerreißt, so viele arme Blinde zu sehen. Schaut, wie die Feinde des Kreuzes Tag für Tag mehr werden, mehr triumphieren... Fortwährend brennen sie lichterloh von tausend Wünschen nach irdischen Freuden verzehrt. Die göttliche …More
Worte von Edith Stein, Patronin Europas:

„Ich werde nicht aufhören zu weinen, in jeder Stunde, die mir zu leben bleibt, denn ihr wisst ja, wie sehr es mir das Herz zerreißt, so viele arme Blinde zu sehen. Schaut, wie die Feinde des Kreuzes Tag für Tag mehr werden, mehr triumphieren... Fortwährend brennen sie lichterloh von tausend Wünschen nach irdischen Freuden verzehrt. Die göttliche Barmherzigkeit kann sie nicht erweichen, mit Wohltaten kann man sie nicht locken; mit Strafen zähmt man sie nicht; wenn man sie gut behandelt, werden sie frech; wenn man sie streng behandelt, toben sie; im Wohlstand spielen sie sich auf; im Unglück verzweifeln sie.“

„Die größte Sünde ist, den Sinn für die Sünde zu verlieren.“

„Je tiefer ein Zeitalter in der Sünde steckt und sich von Gott entfernt hat, desto mehr braucht es Seelen, die mit Ihm vereint sind. Auch in solchen Zeiten erlaubt Er es nicht, dass es an solchen Seelen fehlt; in den dunkelsten Nächten erstehen die größten Heiligen und Propheten...“

„So gehören eigene Seinsvollendung, Vereinigung mit Gott und Wirken für die Vereinigung anderer mit Gott und ihre Seinsvollendung unlöslich zusammen. Der Zugang zu all dem aber ist das Kreuz.“

„Ich habe kein anderes Verlangen, als dass an mir und durch mich Gottes Wille geschehe... Aber viel Gebet ist nötig, um in jeder Lage treu zu sein, erst recht für die vielen, die Härteres zu tragen haben als ich.“

„Sicherlich werden die entscheidenden Wendungen in der Weltgeschichte wesentlich mitbestimmt durch Seelen, von denen kein Geschichtsbuch etwas meldet. Und welchen Seelen wir die entscheidenden Wendungen in unserem persönlichen Leben verdanken, das werden wir auch erst an dem Tag erfahren, an dem alles Verborgene offenbar wird.“
Heilwasser
Tränen lügen nicht!
Heilwasser
Die Gerechtigkeit sagt: Du sollst.
Die Liebe antwortet: Ich will.
One more comment from Heilwasser