Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks1.2K
Eva
15

Österreichische Bischöfe setzen Beichte aus

Auf der Webseite der Peterskirche Wien, die vom Opus Dei betreut wird, liest man folgendes

Hinsichtlich der Beichtpraxis wurde von der österreichischen Bischofskonferenz Folgendes verordnet:

Die Bischöfe erinnern an das Gebot, das Beichtsakrament jährlich zu empfangen, entbinden aber gleichzeitig von der Empfehlung der Beichte vor Ostern. Wer einen schwerwiegenden und dringenden Grund für die Beichte hat, soll sich telefonisch an einen Priester wenden, der gemeinsam mit ihm einen Weg dafür suchen wird. Wer regelmäßig zur Beichte geht (Andachtsbeichte), soll diese Praxis vorübergehend aussetzen.

Ab sofort können daher auch in der Peterskirche keine Beichtzeiten mehr angeboten werden.
Nikoma
Lach diese Kirche ist ein Witz über die G*tt lacht
Pius Siricius
Das ist interessant. Ich dachte, die Beichte sei schon seit dem Vatikanum 2 ausgesetzt...
SCIVIAS+
Manchmal gewinnt etwas erst an Wert wenn man es nicht mehr hat.
BelAir
Das ist doch Unsinn. Man kann in einem Raum sitzen mit genügend Abstand (macht die FSSPX so und auf Wunsch auch im Beichtstuhl) und sich die Hände nicht geben. Gegen Termine ist nichts einzuwenden. Aber nur bei schwerwiegenden und dringenden Gründen, das spiegelt natürlich die Beichtpraxis der Konzilskirche wieder und diese wird dagegen nichts einzuwenden haben. Haben die Priester länger Urlaub.
Klaus Elmar Müller
Keine festen Beichtzeiten heißt nicht: keine Beichten!
Eva
Priester werden nur im Notfall kontaktiert. Es wird faktisch kaum noch jemand beichten gehen (nur jene, die auch jetzt eine Untergrundmesse aufsuchen)
Tradition und Kontinuität
@SommerSchorsch
Das ist nun aber eine unhaltbare Pauschal-Verurteilung. Bin selber kein besonderer OD-Fan, finde aber die Vielfalt christlicher Gemeinschaften als einen besonderen Reichtum.
Tina 13
Tja !
Heilwasser
Die müssen ja selber mal zur Beichte.
SommerSchorsch
Opus Dei ist eine Geheimorganisation. Jesus hat keine Geheimorganisation gegründet. Man sollte Opus Dei auflösen, denn denen geht es nur um Macht, Einfluss und Geld.
Klaus Elmar Müller
Unsinn! Eine tiefgläubige Gruppe, die das Katholische bewahrt und stärkt.
Gerhard 46
Opus Dei wurde von Josemaría Escrivá gegründet. Escrivá wurde im Jahre 2002 heilig gesprochen. und ist ein Vorbild für uns alle.
Kreidfeuer
Klaus + Gerhard: entsprechenden Vortrag (Geheimgesellschaften) von P. Hesse abhören...
vir probatus
Und hier mal nachlesen: opusfrei.org

Insbesondere das Kapitel "Kinder im Opus Dei".
Hier müsste der Staat eingreifen, wenn die Eltern unfähig und die Kinder nicht volljährig sind. Das wird er aber nicht tun, denn es wäre für ihn mit Kosten verbunden.
vir probatus
@Gerhard 46: In dieser Kirche wird jeder und jede heiliggesprochen, der oder die in der Lage ist, Geld heran zu schaffen: je mehr umso heiliger.
Diese Kirche glaubt nämlich nicht an Gott, sondern an den Mammon. Lesen Sie die Bücher von Frau Wagner beispielsweise.