vir probatus
Wie interessant: "Die Unwissenheit der christlichen Lehre" ist also nun die Ursache für den Rückgang des Glaubens. Bisher war es ja angeblich immer das Konzil.
Nun ja, Pius X hätte es ja auch schlecht auf das Konzil schieben können.
Jesajafuture
Ja Galahad......DAS ist es genau 👍
Galahad
@ein Segen für die Kirche, daß die FSSPX den Glauben und die Lehre unverkürzt bewahrten und verkünden und auch der Katechismus des Hl. Papstes Pius X. durch die Priesterbruderschaft nicht in Vergessenheit geraten ist 👍 👍

@Gregorius

Sic est! 👏 👍 👏 👍 👏
Galahad
@kristall
Glaube=Erfahrung, das nennt man Modernismus und ist nach Pius IX. das Sammelbecken aller Häresien.

Da haben Sie recht. Und hat man das diesen Irrglauben nicht auch ganz oft im Protestantismus? 😈 😉
One more comment from Galahad
Galahad
Ich halte Katechismus-Wissen allein für unzureichend und auch sehr gefährlich, wenn man nicht die theologischen Hintergründe kennt. Generell finde ich Katechismen überholt, da jeder Mensch verschieden ist und da der Mensch kein Objekt ist, dass eine Glaubenswahrheit erlernen kann. Glaube ist viel mehr als ein Buch über den Glauben. Glauben bedeutet, Erfahrungen mit Gott zu machen, ihm zu …More
Ich halte Katechismus-Wissen allein für unzureichend und auch sehr gefährlich, wenn man nicht die theologischen Hintergründe kennt. Generell finde ich Katechismen überholt, da jeder Mensch verschieden ist und da der Mensch kein Objekt ist, dass eine Glaubenswahrheit erlernen kann. Glaube ist viel mehr als ein Buch über den Glauben. Glauben bedeutet, Erfahrungen mit Gott zu machen, ihm zu begegnen, die Bibel zu verstehen, die Beziehung zwischen Mensch und Gott zu verstehen und vor allem zu verstehen, was der Sinn des Lebens als ganzes und der Sinn des eigenen Lebens ist. Und ... es braucht Begegnungen und Erfahrungsaustausch mit Seelsorgern und Gleichgesinnten!

Sehr geehrt hlkreuzfan.

@hlkreuzfan

Ich gebe Ihnen in soweit recht, daß alle Menschen verschieden sind. Das nennt man bei Schönstatt, die "persönlichen Ideale" (Bei näherem Interesse bez. Schönstatt und der schönstättischen Spiritualität z.B. einmal hier schauen: www.schoenstatt-lexikon.de/index.html ). Widersprechen muß ich allerdings darin, daß der Katechismus überholt sei. Das ist eine These, die nicht mit dem katholischen Glauben vereinbar ist. Denn:

Wenn der Katechismus wegfiele, also die quasi lehrende Kirche, nicht mehr sprechen würde, dann wäre das ein klarer Verstoß gegen die gottgeführte katholische Tradition.

Außerdem würde man den katholischen Glauben zu einem "Gefühlsglauben" verzerren, der für alles offen wäre und zwar u.a. auf Grund der Concupizenz am wenigsten für Gott, am meisten aber für den Teufel. Das würde sogar noch die Häresie des Protestantismus übertreffen, der wenigstens noch einen Katechismus besitzt, wenn dieser natrürlich auch auf Irrglauben, durchsetzt und wenn sich auch heute daran vielleicht noch weniger halten werden, als bei vielen lauen "Katholiken". Wissen Sie, wenn man sagt der Katechismus sei überholt, dann könnte man ja doch aber auch irgendwann sagen die Bibel sei überholt und man solle nur eine individuelle Beziehung zu "Gott" pflegen. Aber wofür hat der hl. Geist dann Schrift und trad. Lehre offenbart, wenn sie überflüssig wären? Meinen Sie nicht auch das es eher so ist:

Die kath. Lehre bzw. der hl. kath. Katechismus sind wie der "Mutterboden", darauf (und nur darauf!) blühen die verschiedenen Ideale.

Dann könnten wir uns schon einig werden.

Viele Grüße und Gottes reichlichen Segen,

Galahad 🤗 🙏
Latina
hlkreuzfan: gebe dir recht--- 😇
Galahad
Kardinal Burke gehört zu den besten auf der Erde, ich hätte ihn auch gerne als Papst gesehen!

@Mariagoretti

Stimmt ihn oder Kardinal Ranjiith! 👍 🤗
Gregorius
Wenn man den Glauben als "Gefühlssache" beurteilt ist das wohl nicht gerade im Sinner der katholischen Glaubenslehre. Das erinnert eher an Charismatiker die solche "Halleluja-preiset-den-Herrn" Gefühle hervorrufen, aber wenn es nicht so kommt, wie man es möchte, wird aus dem "Gefühl" des Glaubens plötzlich ein "Kampf" gegen die überlieferte Lehre..... Wer meint, der Glaube lässt sich mit "Gefühl"…More
Wenn man den Glauben als "Gefühlssache" beurteilt ist das wohl nicht gerade im Sinner der katholischen Glaubenslehre. Das erinnert eher an Charismatiker die solche "Halleluja-preiset-den-Herrn" Gefühle hervorrufen, aber wenn es nicht so kommt, wie man es möchte, wird aus dem "Gefühl" des Glaubens plötzlich ein "Kampf" gegen die überlieferte Lehre..... Wer meint, der Glaube lässt sich mit "Gefühl" definieren, der irrt sich gewaltig. Um den Glauben zu bewahren, muss man auch die Glaubenswahrheiten kennen und bekennen.
Mariagoretti
👍 👏 😇
ja super, das stimmt genau, dieser Katechismus galt ja auch noch zu unserer Kinder- und Jugendzeit. Kardinal Burke gehört zu den besten auf der Erde, ich hätte ihn auch gerne als Papst gesehen!
Galahad
Alleluia! Gott segne Seine Emminenz den Kardinal Le Burke. Einer der besten die Gott uns für die heutige Zeit schenkt. 👏 👍 😇 🙏
hlkreuzfan
Ich halte Katechismus-Wissen allein für unzureichend und auch sehr gefährlich, wenn man nicht die theologischen Hintergründe kennt. Generell finde ich Katechismen überholt, da jeder Mensch verschieden ist und da der Mensch kein Objekt ist, dass eine Glaubenswahrheit erlernen kann. Glaube ist viel mehr als ein Buch über den Glauben. Glauben bedeutet, Erfahrungen mit Gott zu machen, ihm zu …More
Ich halte Katechismus-Wissen allein für unzureichend und auch sehr gefährlich, wenn man nicht die theologischen Hintergründe kennt. Generell finde ich Katechismen überholt, da jeder Mensch verschieden ist und da der Mensch kein Objekt ist, dass eine Glaubenswahrheit erlernen kann. Glaube ist viel mehr als ein Buch über den Glauben. Glauben bedeutet, Erfahrungen mit Gott zu machen, ihm zu begegnen, die Bibel zu verstehen, die Beziehung zwischen Mensch und Gott zu verstehen und vor allem zu verstehen, was der Sinn des Lebens als ganzes und der Sinn des eigenen Lebens ist. Und ... es braucht Begegnungen und Erfahrungsaustausch mit Seelsorgern und Gleichgesinnten!
Gregorius
Ein Segen für die Kirche, daß die FSSPX den Glauben und die Lehre unverkürzt bewahrten und verkünden und auch der Katechismus des Hl. Papstes Pius X. durch die Priesterbruderschaft nicht in Vergessenheit geraten ist 👍 👍
Jesajafuture
👏 👏 👏 👏 😊 😊 😊 😊