aron>
5867

Das unbewältigte Verbrechen. Heinz Reinefahrt und der Warschauer Aufstand

02.08.2022 09:00 Dr. Philipp Marti, Autor des Buches "Der Fall Reinefarth", im Gespräch mit Filip Gańczak und Maciej Foks. Heinz Reinefarth (links, …
Severin
Zwar interessant, aber was hat das in einem katholischen Forum zu suchen?
aron>
und was haben Sie hier zu suchen wenn Sie nicht katholisch sind? 🥴
Severin
Weshalb soll ich nicht katholisch sein, woraus sollte sich das erschließen ?
aron>
Und hier der Verantwortliche dadür Heinz Reinefarth, ein nicht angeklagter und nicht verurteilter Kriegsverbrecher. Reinefarth war u. a. für die Niederschlagung des Warschauer Aufstandes verantwortlich, bei der allein im Warschauer Stadtteil Wola 20.000 bis 50.000 Zivilisten von den Truppen unter seinem Befehl erschossen wurden.
Für seine Taten wurde Reinefarth nie belangt. Es gelang ihm …More
Und hier der Verantwortliche dadür Heinz Reinefarth, ein nicht angeklagter und nicht verurteilter Kriegsverbrecher. Reinefarth war u. a. für die Niederschlagung des Warschauer Aufstandes verantwortlich, bei der allein im Warschauer Stadtteil Wola 20.000 bis 50.000 Zivilisten von den Truppen unter seinem Befehl erschossen wurden.
Für seine Taten wurde Reinefarth nie belangt. Es gelang ihm im Gegenteil, in der Nachkriegszeit eine politische Karriere einzuschlagen, bei der er Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtages und Bürgermeister von Westerland auf Sylt wurde.

Auf dem Foto von 60. Jahren hier feiert er seinen Geburtstag.
aron>
Die Geschichte von Heinz Reinefarth beginnt lange vor dem Zweiten Weltkrieg. Er war seit 1932 Mitglied der NSDAP und der SS, aber seine Karriere war zu dieser Zeit nicht ganz typisch im Vergleich zu anderen Leuten, die später höhere Positionen im Hitler-Staat erreichen konnten. In den 30er Jahren wollte Reinefarth noch nicht alle Brücken hinter sich abbrechen.