Elista
5
"Die Impfung ist gut verträglich" - für zahlreiche Menschen hat sich dieses Versprechen seitens der Politik als unrichtig erwiesen. Teilweise leiden Betroffene unter massiven Nebenwirkungen, mit denen sie häufig im Stich gelassen werden.
Servus Reportage: Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer, ab Mittwoch, 19. Jänner - 19:30 Uhr vorab in der Servus Mediathek, am Donnerstag, 20. Jänner ab 21:10 …More
"Die Impfung ist gut verträglich" - für zahlreiche Menschen hat sich dieses Versprechen seitens der Politik als unrichtig erwiesen. Teilweise leiden Betroffene unter massiven Nebenwirkungen, mit denen sie häufig im Stich gelassen werden.
Servus Reportage: Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer, ab Mittwoch, 19. Jänner - 19:30 Uhr vorab in der Servus Mediathek, am Donnerstag, 20. Jänner ab 21:10 Uhr bei ServusTV Österreich und am Mittwoch, 26. Januar ab 22:15 Uhr bei ServusTV Deutschland.

Reportage: Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer

"Die Impfung ist gut verträglich" - für zahlreiche Menschen hat sich dieses Versprechen seitens der Politik als unrichtig erwiesen. Teilweise leiden …
Erich Christian Fastenmeier
Danke für den Hinweis.
Gast
Leichtere Impfnebenwirkungen sind ja vielfach nur Placeboeffekte - so der ORF in seinen Nachrichten. Auf gut deutsch: die Leute sollen sich nicht so anstellen. Ich finde das einfach schockierend. Da werden Menschen nicht ernst genommen.
Cavendish
Angesichts dessen, dass sich Chargen gleicher "Impfstoffe" völlig illegal inhaltlich unterscheiden, darf es nicht verwundern, dass ihnen derzeit noch nicht jeder sofort zum Opfer fällt. So wiegt Satan die Menschen in Sicherheit und macht gleichzeitig Druck auf Impffreie.
viatorem
@Cavendish

Die erste Spritze Placebo....keine, oder wenig Reaktionen, was zur weiteren "Immunisierung" ermuntert.

Die zweite Spritze auch wenig Reaktionen...evtl. Placebo und nun , weil ja alles so gut "vertragen" wird, kann geboostert, aufgefrischt, ergänzt, neu aufgelegt werden und die Menschen werden süchtig nach der nächsten "hilfreichen" Spritze und dann macht es irgendwann "bumm", weil …More
@Cavendish

Die erste Spritze Placebo....keine, oder wenig Reaktionen, was zur weiteren "Immunisierung" ermuntert.

Die zweite Spritze auch wenig Reaktionen...evtl. Placebo und nun , weil ja alles so gut "vertragen" wird, kann geboostert, aufgefrischt, ergänzt, neu aufgelegt werden und die Menschen werden süchtig nach der nächsten "hilfreichen" Spritze und dann macht es irgendwann "bumm", weil ihr Blut kaputt gespritzt wurde.

Wenn frühestens drei Jahre nach den ersten Impfungen vergangen sind, werden die Langzeit-Folgen sichtbar werden, auch bei den dann dreijährigen Kindern.

Jetzt ist es noch etwas früh. Jetzt werden Impfschäden noch vertuscht, weil nicht leicht beweisbar.
Elista
Servus Reportage: Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer, ab Mittwoch, 19. Jänner - 19:30 Uhr vorab in der Servus Mediathek, am Donnerstag, 20. Jänner ab 21:10 Uhr bei ServusTV Österreich und am Mittwoch, 26. Januar ab 22:15 Uhr bei ServusTV Deutschland.