One page

Wie das Gnadenbild Mariatrost (Graz) gläubige Männer zur Bestattung der Pestkranken ermutigte und …

MARIA TROST BEI GRAZ Hans von Wilfersdorf hatte sich auf jener Anhöhe, auf der heute die Wallfahrtskirche steht, 1676 ein Schlösschen erbaut. Als er einmal seinen Bruder, einen Zisterziensermönch, …More
MARIA TROST BEI GRAZ
Hans von Wilfersdorf hatte sich auf jener Anhöhe, auf der heute die Wallfahrtskirche steht, 1676 ein Schlösschen erbaut. Als er einmal seinen Bruder, einen Zisterziensermönch, besuchte, sah er in dessen Zelle eine Marienstatue, die ihm außerordentlich gefiel. Er erbat sie sich vom Abt zum Geschenk und nahm sie mit in sein Schlösschen. Seine kranke Tochter versprach, der Statue ein schönes Kleid anzufertigen, wenn sie die Gesundheit erlange. Im Augenblick des Gelübdes war sie gesund.
So begann die Verehrung des Gnadenbildes von Maria Trost. Die Kapelle, die Hans von Wilfersdorf für das Bild erbauen ließ, zog in kurzer Zeit viele Leute an. Auffallende Gebetserhörungen und Gnadenerweise trugen sich zu.
Die Paulaner, denen 1708 das Heiligtum von Maria Trost übertragen worden war, schritten zum Bau einer großen Kirche, die 1714 grundgelegt und 1746 eingeweiht wurde. Das Gnadenbild wurde in die neue Kirche übertragen und kam auf dem Hochaltar zu stehen. Das …More
Sieglinde
Vielen Dank für diese Erklärung, das wusste ich gar nicht.
Joannes Baptista
Gerne. Ich habe den Text auch am vergangenen Samstag zum ersten Mal gelesen.
Zweihundert
der Logos
@Joannes Baptista Alphons Maria Rathgeber: Maria wir rufen zu dir. Ein Buch von Unserer Lieben Frau und ihren Gnadenstätten, Verlag Alber Pröpster Kempten-Allgäu, Imprimatur 27. Mai 1960, Nachdruck, S. 289-291. Der Verlag ist mir persönlich bekannt. 😊
Joannes Baptista
Ein schönes Video dazu findet man hier: www.graztourismus.at/…/basilika-mariat…