Widerstand gegen die Diktatur der Hygiene (Gebrauchsanweisung)

Die Versklavung der Menschheit unter dem Vorwand der Corona-Grippe ist die Folge unserer Akzeptanz der abscheulichen und widernatürlichen Gesetze (Tötung ungeborener Kinder etc.) der letzten Jahrzehnte. Die Maske, die Impfungen, das Einsperren in "Hausgefängnis" (Quarantäne) und Co. sind im Grunde nur die Spitze des Eisbergs. Deshalb sind all diese Widerstands-Tarzane, die es überall in den sozialen Netzwerken (und manchmal auch in den Mainstream-Medien) gibt, zwar sehr nett, aber solange sie diese Tatsache nicht begreifen, werden ihre Aktionen als "Widerstand" so viel bewirken wie ein Hieb mit dem Schwert im Wasser.

Das typischste und zugleich traurigste Beispiel sind Menschen, die "aus allen Gründen der Welt" gegen die Impfpflicht kämpfen, außer leider aus dem einzigen wirklich guten Grund, nämlich der Verbindung zwischen menschlichen embryonalen Zelllinien und dem Herstellungsprozess von Impfstoffen (intergenerationeller Vampirismus). Dass die embryonalen Zellen nicht direkt in den Impfstoffen vorkommen, sondern nur im Herstellungsprozess verwendet werden, oder dass es nur wenige Abtreibungen gab und diese nicht "absichtlich" zur Herstellung der Impfstoffe vorgenommen wurden (was übrigens bezweifelt werden kann, wenn man die grausamen merkantilistischen Praktiken der Familienplanung in den USA kennt...), ändert nicht ein Jota an der Abscheulichkeit der Sache.

Der wahre Kampf gegen diese Diktatur der Hygiene wird ethisch sein und das Problem an der Wurzel packen, oder er wird es nicht sein. Auf die eine oder andere Weise wird er nicht umhin kommen, ein Mea Culpa über unsere schändlichen Feigheiten der Vergangenheit zu machen.
Das System ist sich dessen selbst sehr bewusst. Aus diesem Grund lässt es nur die Medienpräsenz von "Widerstandskämpfern" (denken wir an Philippot in Frankreich) zu, die für die freie Entscheidung, ungeborene Kinder zu töten, oder für die gleichgeschlechtliche Ehe "gegen Gott und die Natur" sind, aber keinerlei Gefahr für das System darstellen. Der Kampf gegen diese satanische Zerschlagung der Menschheit erfordert in erster Linie, dass wir die Türen schließen, die wir den Dämonen geöffnet haben (indem wir, ohne wirklich zu kämpfen, die schurkischen Gesetze akzeptiert haben...).
Nur "um unsere Haut zu retten" in den Widerstand zu gehen, weil wir Angst vor Impfungen haben, wird nicht ausreichen.

In diesem Sinne möchte ich an den wunderbaren Satz von Mutter Teresa erinnern, der oft missverstanden wurde: "Die Abtreibung ist für alle Kriege verantwortlich".
Wenn das Schlimmste erlaubt ist (das Recht, das absolut unschuldige ungeborene Kind zu ermorden), über welche Ungerechtigkeit kann man sich dann ernsthaft beschweren, und zwar sowohl auf der Ebene der Nationen (Kriege) als auch auf individueller Ebene, die heute durch die Impfpflicht "für alle" und die Pflicht zum Tragen eines "Unterwerfungstuches" (Maske) für eine Pandemie, die es nicht gibt, gekennzeichnet ist?

Nein, meine lieben Freunde, das ist keine Abkürzung, und es ist wichtig, es immer wieder zu bekräftigen: Der siegreiche Kampf gegen die satanische Diktatur, die die Menschheit derzeit erdrückt, wird durch die Abschaffung des Rechts, die "Unschuldig-Ungeborenen" zu töten, sowie durch die Abschaffung der Gesetze zur Leugnung der Realität, die von Gott erschaffen wurde, erfolgen.

Diejenigen, die sich hartnäckig weigern, diese offensichtliche Tatsache anzuerkennen, werden trotz ihrer lauten Gestikulationen jeden Tag tiefer in den Zustand der Sklaverei geraten, den sie vorgeben zu bekämpfen.
Jean-Pierre Aussant

Foto: Demonstration gegen die Diktatur der Hygiene. Es wäre interessant zu wissen, wie viele von diesen "Widerstandskämpfern" gegen Abtreibung sind...
alfredus
@Sonia Chrisye Akzeptanz des Bösen ... ! Nicht nur die Abtreibung, sondern auch so wie durch die öffentliche Meinungsmache das Impfen akzeptiert wird, folgt man ohne zu überlegen diesen folgenschweren Vorgaben ... ! Dabei benutzt man bewusst die Angst als treibendes Mittel und hat Erfolg damit ! Aber bei der Impfung hängen die Nebenwirkungen zusätzlich, wie ein Bumerang in der Luft.
Sonia Chrisye
Akzeptanz der abscheulichen und widernatürlichen Gesetze (Tötung ungeborener Kinder etc.)

Das sehe ich ganz genauso. Ich bin froh, mit dieser Einstellung nich alleine zu stehen. Auch genverändernde Injektionen werden akzeptiert, und diese treffen jetzt die Menschen wie ein Bumerang.
Melchiades
Nun, ich kann nicht für diese Demonstraten sprechen, aber ich weis, dass sehr viele der gläubigen Katholiken, die Mittwochs für Deutschland den heiligen Rosenkranz beten, genau, was sie hier geschrieben haben, im Blick und als Anliegen haben. Daihnen alle bewußt ist, es gibt keine wahre Freiheit, wenn die göttliche Ordnung nicht wieder hergestellt wird ; und dazu gehört die Achtung der …More
Nun, ich kann nicht für diese Demonstraten sprechen, aber ich weis, dass sehr viele der gläubigen Katholiken, die Mittwochs für Deutschland den heiligen Rosenkranz beten, genau, was sie hier geschrieben haben, im Blick und als Anliegen haben. Daihnen alle bewußt ist, es gibt keine wahre Freiheit, wenn die göttliche Ordnung nicht wieder hergestellt wird ; und dazu gehört die Achtung der Gnadengabe Gottes mit den Beginn des menschlichen Lebens im Mutterleib ! Nicht mehr, aber auch kein Deut weniger !!!