Vates
Traditionis EXSTINCTORES

Was seit 2018 prognostiziert wurde, aber niemand glauben wollte, ist eingetreten! Franziskus hat als Werkzeug der Kirchenhasser Hand an die überl.
Römische Messe gelegt, den größten Schatz der Kirche. Was als dessen "natürliche" Ersetzung durch Pauls VI. NOM mißlang, soll jetzt mit "Gewalt" erreicht werden. Reine Rechtspositivisten wie Kard. Burke und Weishaupt werden …More
Traditionis EXSTINCTORES

Was seit 2018 prognostiziert wurde, aber niemand glauben wollte, ist eingetreten! Franziskus hat als Werkzeug der Kirchenhasser Hand an die überl.
Römische Messe gelegt, den größten Schatz der Kirche. Was als dessen "natürliche" Ersetzung durch Pauls VI. NOM mißlang, soll jetzt mit "Gewalt" erreicht werden. Reine Rechtspositivisten wie Kard. Burke und Weishaupt werden das wahrhaft schändliche MP "Traditionis Custodes" akzeptieren und mit ihnen die ehem. Ecclesia-Dei-Gemeinschaften, wahrscheinlich auch die
FSSPX. Die Spreu wird jetzt in der letzten Siebung vom Weizen getrennt werden.
Aber in den Katakomben wird der Weizen bewahrt bleiben u. nach kurzer Drangsal wieder aufblühen, schöner als je zuvor!

Die vernichtende Antwort des ehem. Benedikt XVI. auf den unerhörten Affront
gegen sein SP sollte in der Veröffentlichung des ihm bekannten entscheidenden
Teils des III. Geheimnisses von Fatima bestehen!
Josef aus Ebersberg
Aber in den Katakomben wird der Weizen bewahrt bleiben u. nach kurzer Drangsal wieder aufblühen, schöner als je zuvor!
Inhaltlich stimme ich nicht mit Ihnen überein, aber Ihre geradezu lyrische Formulierung gefällt mir sehr!
Theresia Katharina
Vates. Was soll die Diffamierung von P.Benedikt XVI? Ihm sind die Hände gebunden und er kann gegen die Abschaffung aller von ihm eingerichteten Institutionen, die die Alte Messe schützten und gegen das sonstige Treiben von PF nicht vorgehen. Parallel wurden alle die Lateinische Messen schützenden Institutionen, die Papst Benedikt XVI eingerichtet hatte, abgebaut.
Theresia Katharina
Vates. Kardinal Burke abwertend als "Rechtspositivist" zu bezeichnen, ist ebenfalls diffamierend. Immerhin hat er auf der Familiensynode 2014 gegen den falschen Familienbegriff von PF gestimmt, fiel in Ungnade und verlor eines der höchsten vatikanischen Ämter.
3 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Die Familiensynoden tagten 2014 und 2015, Kardinal Burke stimmte 2014 gegen die Kommunion für Ehebrecher und wurde aus dem Gremium entfernt, sodass durch die 2015 kopfnickenden Bischöfe und Kardinäle dann 2016 Amoris Laetitia (Exhortation), die Kommunion für Ehebrecher durch die Hintertür eingeführt wurde.
Theresia Katharina
2014 verlor Kardinal Burke wegen seiner Treue zum überlieferten Lehramt durch Anordnung von PF sein hohes vatikanisches Amt in das ihn Papst Benedikt XVI am 27.Juni 2008 berufen hatte: Präfekt der Apostolischen Signatur und somit zum Präsidenten des Obersten Gerichtshofes des Vatikanstaates, weil er gegen Amoris Laetitia gestimmt hatte, das die Kommunion für Ehebrecher durch die Hintertür…More
2014 verlor Kardinal Burke wegen seiner Treue zum überlieferten Lehramt durch Anordnung von PF sein hohes vatikanisches Amt in das ihn Papst Benedikt XVI am 27.Juni 2008 berufen hatte: Präfekt der Apostolischen Signatur und somit zum Präsidenten des Obersten Gerichtshofes des Vatikanstaates, weil er gegen Amoris Laetitia gestimmt hatte, das die Kommunion für Ehebrecher durch die Hintertür erlaubt.
Theresia Katharina
2014 wurde Kardinal Burke zu den Maltesern abgeschoben als Kardinalpatron. Weil er aber dort seine Aufgabe zu treu-katholisch erfüllte, musste er auch wieder weg mit Hilfe eines inszenierten Skandals. Der jetzt von PF geschasste Kardinal Becciu nahm damals dann seine Funktionen wahr. So rächt es sich, wenn man den Handlangern des Widersachers Christi dient.
Vates
an Theresia Katharina:

Sine ira et studio: Ratzinger und Burke sind weder Lichtgestalten noch weiße Ritter!
Nachweise dazu, die keineswegs "Diffamierungen" sind, können im "Vates-Opus" gefunden werden, z.B. ist Burkes Schisma-Behauptung gegenüber der FSSPX viel schlimmer als nur eine "Diffamierung", ebenso Ratzingers Ableugnung, gegenüber Prof. Dollinger die Existenz des unveröffentlichten …More
an Theresia Katharina:

Sine ira et studio: Ratzinger und Burke sind weder Lichtgestalten noch weiße Ritter!
Nachweise dazu, die keineswegs "Diffamierungen" sind, können im "Vates-Opus" gefunden werden, z.B. ist Burkes Schisma-Behauptung gegenüber der FSSPX viel schlimmer als nur eine "Diffamierung", ebenso Ratzingers Ableugnung, gegenüber Prof. Dollinger die Existenz des unveröffentlichten Teils des III. Geheimnisses von Fatima zugegeben zu haben, der den römischen Neomodernismus seit dem II. Vatikanum auffliegen lassen würde. Wenn er ihn wenigstens seinem in gute Hände gelegten Testament anvertrauen würde, hätte er eine wirkliche Großtat vollbracht und vieles damit wiedergutgemacht.... .
Theresia Katharina
PF ist ein Erzketzer und man darf im keine Gefolgschaft leisten. Er hat aufgrund seiner Häresien keine päpstliche Weisungsbefugnis. Es gibt keinen Kadaver-Gehorsam in der Katholischen Kirche. PF ist längst exkommuniziert (poena latae sententiae=Tatstrafe, die sofort in Kraft tritt) und dem Anathema verfallen aufgrund seiner häretischen und blasphemischen Handlungen: Verehrung einer Götz…More
PF ist ein Erzketzer und man darf im keine Gefolgschaft leisten. Er hat aufgrund seiner Häresien keine päpstliche Weisungsbefugnis. Es gibt keinen Kadaver-Gehorsam in der Katholischen Kirche. PF ist längst exkommuniziert (poena latae sententiae=Tatstrafe, die sofort in Kraft tritt) und dem Anathema verfallen aufgrund seiner häretischen und blasphemischen Handlungen: Verehrung einer Götzin(Pachamama), Synodaler Weg und Abu Dhabi Vertrag als Grundstein zur häretischen neuen Eine-Welt-Religion.
Theresia Katharina
2-Päpste Vision über den wahren und falschen Papst der Endzeit vom hei…
Der heilige Franziskus von Assisi hat in einer Vision vor 700 Jahren (kurz vor seinem Tod) PF als Falschen Papst angekündigt, der der Kirche das Gift seines Irrtums einflößen wird und ihn als Exterminator bezeichnet.
Theresia Katharina
Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist
PF erfüllt nur seine Agenda als Falscher Prophet der Bibel, als Vorreiter des AC, dem er eine entkernte Kirche als Torso übergeben wird, die dann prima in die häretische Neue Eine-Welt-Religion hineinpasst.
Goldfisch
Bald wird er vor dem Richterstuhl stehen ...., dann kann er Farbe bekennen ....; alles wird so geschehen, wie es in der Bibel verzeichnet ist ... und es wird sich bewahrheiten: die Bibel hat Recht, obwohl wir die Möglichkeit gehabt hätten, durch viel, sehr viel Gebet, diesen Ausgang zu ändern .... aber weit gefehlt, es wird sich Math. 24, 21erfüllen: Denn es wird eine so große Not kommen, …More
Bald wird er vor dem Richterstuhl stehen ...., dann kann er Farbe bekennen ....; alles wird so geschehen, wie es in der Bibel verzeichnet ist ... und es wird sich bewahrheiten: die Bibel hat Recht, obwohl wir die Möglichkeit gehabt hätten, durch viel, sehr viel Gebet, diesen Ausgang zu ändern .... aber weit gefehlt, es wird sich Math. 24, 21erfüllen: Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird.
Theresia Katharina
Wir haben viel gebetet seit Jahren, aber wenn sich PF für die Agenda des Widersachers Christi entscheidet, dann kann man das nicht aufhalten. Die Schrift wird sich erfüllen...
Auch das Handeln von Judas Iskariot konnte nicht aufgehalten werden, nicht einmal durch unseren Herrn Jesus Christus persönlich, obwohl ER ihm beim hl. Abendmahl seine Absichten auf den Kopf zugesagt hatte.
alfredus
Franziskus muss alles was noch irgendwie an die Tradition erinnert und übrig ist abschaffen, er ist ein Gehetzter ... ! Auch dort wo viel gebetet wurde und wird, im Petersdom, setzt er mit der Pachamama ein hartes, diabolisches Gegengewicht ! Selbst in dem Papstpalast kann er nicht wohnen, weil er die vielen Gebete spürt, die ihn bedrücken ! Deshalb ist es für Franziskus ein Herzensanliegen, …More
Franziskus muss alles was noch irgendwie an die Tradition erinnert und übrig ist abschaffen, er ist ein Gehetzter ... ! Auch dort wo viel gebetet wurde und wird, im Petersdom, setzt er mit der Pachamama ein hartes, diabolisches Gegengewicht ! Selbst in dem Papstpalast kann er nicht wohnen, weil er die vielen Gebete spürt, die ihn bedrücken ! Deshalb ist es für Franziskus ein Herzensanliegen, das Motu Proprio abzuschaffen und riskiert damit die Beleidigung Benedikt XVI. und das ist vielleicht sogar gewollt ! Vielleicht tut es Benedikt XVI. schon leid, nicht ein paar Worte mit diesem Ungläubigen geführt zu haben, obwohl auch das nutzlos gewesen wäre. Franziskus hat den Auftrag von den häretischen und freimaurerischen Kardinälen bekommen und wird desalb weiter die Kirche zerstören ! Dieses Zerstörungswerk begann beim Konzil und war ein Meisterstück der Freimaurer. Durch die vielen Erneuerungen wurde der katholische Glaube verwässert und die Konzilspäpste haben unbewusst mitgemacht, so dass es die Früchte brachte, die wir heute sehen : Franziskus ... !
Oenipontanus
"Franziskus' Begleitschreiben zu seinem ANTI-Summorum Pontificum Motu Proprio Traditionis Custodes verhöhnt nicht nur Benedikt XVI. und die Katholiken, sondern will den von den Häretikern gehassten Römischen Ritus abschaffen."

Den hat Montini abrogiert bzw. in seinen eigenen Augen "erneuert", nicht Bergoglio!
Kirchenkätzchen
Wieder einer mehr, der die Tragweite des Stalinisten nicht rafft. Das Konzil kam den Nichtchristen entgegen. Bergoglio stellt sie schriftlich den Christen gleich!
S. H. Papst Paul VI. schrieb den Novus Ordo Missae als verbindlich vor. Der Argentinier will ihn als einzigen!
Neben Latein waren bisher auch andere Sprachen zugelassen. Der Jesuit will sie vorschreiben! Usw.
NB. Was mache ich eigent…More
Wieder einer mehr, der die Tragweite des Stalinisten nicht rafft. Das Konzil kam den Nichtchristen entgegen. Bergoglio stellt sie schriftlich den Christen gleich!
S. H. Papst Paul VI. schrieb den Novus Ordo Missae als verbindlich vor. Der Argentinier will ihn als einzigen!
Neben Latein waren bisher auch andere Sprachen zugelassen. Der Jesuit will sie vorschreiben! Usw.
NB. Was mache ich eigentlich auf der ital.-dt. oder ital.-frz. Sprachgrenze?
Italienisch und deutsch lesen, aber nicht Latein? (Während bei Latein die meisten wenigstens ein bisschen verstünden.)
Die Sache ist nicht einmal wirklich durchdacht.
Oenipontanus
Auch Montini wollte ihn als einzigen, man muss nur lesen können und wollen 😉
Kirchenkätzchen
So? @Oenipontanus? War es etwa eine Zeitungsente, dass er bei der Vorführung des Neuen geheult hat?

P. S. Was einem an den 68-Argumenten wirklich nerven kann, ist nicht nur deren Sturheit, sondern dass sie einen gleichzeitig noch für strohdumm ausgeben.
Oenipontanus
@Kirchenkätzchen Sie schlucken doch nicht etwa dieses niedliche, rührende Geschichtchen vom heulenden Paul VI.? Selbst wenn er geheult haben sollte, ER hat den NOM eingeführt und niemand sonst.
Kirchenkätzchen
@Oenipontanus

Wie dem auch sei. Was jetzt geschieht, ist das Golgotha der Hl. Kirche. Wählen Sie, auf welcher Seite Sie stehen.
Oenipontanus
@Kirchenkätzchen Falls es Sie beruhigt, ich stehe NICHT auf Bergoglios Seite!
Kirchenkätzchen
Man sollte sich darauf konzentrieren, was zu geschehen hat.
Ein Lamento auf angeblich fatale Entscheidungen bringt ebensowenig wie die Ablehnung der Autorität, selbst wenn beides vollauf berechtigt ist.
Zuerst muss festgestellt werden, wer hier spaltet. Dann muss dieser Spalter entfernt werden. Sollte dabei eine weltliche Macht vonnöten sein, wollen wir sie dulden. Wichtiger ist, dass etwas …More
Man sollte sich darauf konzentrieren, was zu geschehen hat.
Ein Lamento auf angeblich fatale Entscheidungen bringt ebensowenig wie die Ablehnung der Autorität, selbst wenn beides vollauf berechtigt ist.
Zuerst muss festgestellt werden, wer hier spaltet. Dann muss dieser Spalter entfernt werden. Sollte dabei eine weltliche Macht vonnöten sein, wollen wir sie dulden. Wichtiger ist, dass etwas geschieht!
Christus kann doch nicht die Verdunkelung Seiner Königsherrschaft wollen. Die Massenverführung kann nicht ernsthaft von der Kirche Gottes kommen.
Hat etwa nicht etwas zu geschehen?!
John Sotow
Hallo, Sie haben recht das etwas passieren muss. Das ist die völlige Hingabe an Christus selbst. Nur durch diese Hingabe kann Gott das in und durch uns verrichten was nötig ist. Was betrifft die Kirche: sie hat sich selbst in März 2020 aufgelöst (ausser Gnade und Wirkung gesetzt) durch die Underwerfung an weltliche Gesetze und das aussetzen der Feier der Heilige Eucharistie. Das heisst, das …More
Hallo, Sie haben recht das etwas passieren muss. Das ist die völlige Hingabe an Christus selbst. Nur durch diese Hingabe kann Gott das in und durch uns verrichten was nötig ist. Was betrifft die Kirche: sie hat sich selbst in März 2020 aufgelöst (ausser Gnade und Wirkung gesetzt) durch die Underwerfung an weltliche Gesetze und das aussetzen der Feier der Heilige Eucharistie. Das heisst, das Institut der Katholische Kirche ist wirkungslos. Die wahre Kirche Gottes bleibt aber. Sie besteht in alle Gott-treue Glaubigen und al die die in Wahrheit und Güte leben. Die Realität ist also das es "die Kirche" nicht mehr gibt, ausser in diese kleine Gemeinschaft, die noch keine Struktur hat. Sie wird aber von Christus selbt gelenkt. "Die Kirche" wird umgewandelt in eine spirituelle Sekte um die wahre Glaubigen zu verfolgen. Man kann dies alles in die Offenbarung lesen. Also wer Gott treu sein will, er verlasse "die Kirche" und betet zum Eucharistischen Herzen Jesu das er uns die Kraft gibt durch zu halten. Verbunden in Christus, John.
Kirchenkätzchen
März 20? Was war da?
John Sotow
Am 11. März 2020 hat die WHO eine nicht existierende Pandemie ausgerufen. Am 12. März 2020 hat die römische Bisschofskonferenz per Dekret beschlossen alle Kirchen in Rom zu schliessen. Am 13. März hat sie das teilweise zurückgedreht, aber dafür das feiern der Heilige Eucharistie und das spenden der Sakramente verboten. Das alles ist geschehen unter Verantwortung von Franziskus. Ab 13. März sind …More
Am 11. März 2020 hat die WHO eine nicht existierende Pandemie ausgerufen. Am 12. März 2020 hat die römische Bisschofskonferenz per Dekret beschlossen alle Kirchen in Rom zu schliessen. Am 13. März hat sie das teilweise zurückgedreht, aber dafür das feiern der Heilige Eucharistie und das spenden der Sakramente verboten. Das alles ist geschehen unter Verantwortung von Franziskus. Ab 13. März sind weltweit !! die Heilige Messen untersagt worden auf drängen des Papstes und die Bisschöfe. Fast ausnahmelos ist das nachgefolgt worden. Das ist "was war". Wie schon gesagt, damit hat "die Kirche" sich von Christus Lehre gelöst und ist gefallen für die Lüge und hat sich unter die Gesetze der Welt gestellt. Sehr traurig, aber wahr.
simeon f.
Roma locuta - Papa finitus! (danke @Oenipontanus) So wird ein Schuh daraus.
Oenipontanus
finitus muss es heißen, da der Papst grammatikalisch männlich ist 😉
simeon f.
Grammatikalisch vielleicht. Aber sonst weiß man ja heute nicht mehr so genau ... 😉
Die Bärin
Wer gegen die Tradition ist, ist auch gegen den Gründer: JESUS CHRISTUS!
Salzburger
Boni
Bei aller Wertschätzung für die Klarstellung durch diesen verantwortungsbewussten Religionsführer: Witzig und vielsagend ist der Verweis auf etwaige "Bedürfnisse des heiligen Gottesvolkes". Erstens meint er wohl eine Schar von Sündern. Zweitens ist aber das Bedürfnis von Menschen bei einem Kult, der einem Gott dargebracht werden soll, irrelevant.
elisabethvonthüringen
Artikel 3, Nr.3 besagt, daß der Bischof die Tage festlegen kann, an denen die Eucharistiefeier gemäß dem Missale von 1962 erlaubt sind. Es liegen keine Anhaltspunkte dafür vor, daß das Recht eines Priesters hierzu verletzt wird. Auch der Bischof kann eine solche Bestimmung vornehmen. Und wie in praktisch allen Gemeinden, in denen die Außerordentliche Form gefeiert wird, werden die Lesungen …More
Artikel 3, Nr.3 besagt, daß der Bischof die Tage festlegen kann, an denen die Eucharistiefeier gemäß dem Missale von 1962 erlaubt sind. Es liegen keine Anhaltspunkte dafür vor, daß das Recht eines Priesters hierzu verletzt wird. Auch der Bischof kann eine solche Bestimmung vornehmen. Und wie in praktisch allen Gemeinden, in denen die Außerordentliche Form gefeiert wird, werden die Lesungen typischerweise in der Landessprache gemäß den Bestimmungen Artikel 3 Nummer 3 besagt, dass der Bischof die Tage festlegen kann, an denen die Eucharistiefeier gemäß dem Missale von 1962 erlaubt sind. Es liegen keine Anhaltspunkte dafür vor, daß das Recht eines Priesters hierzu verletzt wird. Auch der Bischof kann eine solche Benennung vornehmen. Und wie in praktisch allen Gemeinden, in denen die Außerordentliche Form gefeiert wird, werden die Lesungen typischerweise in der Landessprache gemäß den Bestimmungen von Universae Ecclesiae 26 verkündet: "Wie in Artikel 6 des Motu Proprio Summorum Pontificum vorgesehen, können die Lesungen der Heilige Messe aus dem Messbuches von 1962 entweder nur in lateinischer Sprache oder in Latein gefolgt von der Landessprache oder in Niederen Messen nur in der Landessprache verkündet werden.“ Nr. 4 weist darauf hin, daß ein Priester ernannt werden sollte, der "für diese Verantwortung geeignet ist“ und gibt Beispiele für die positiven Eigenschaften, die ein solcher Priester aufweisen sollte. Beiboot Petri (beiboot-petri.blogspot.com)
Ischa Ischa Ischa
😊
Hector de Linares
Das sind scharfe, aber wahre Worte. Danke.
Iacobus
Theresia Katharina
Kein Requiem, sondern kämpfen, keinen Gehorsam, sondern Widerstand gegenüber dem Erzketzer PF, der sich immer mehr entlarvt, leisten.
Theresia Katharina
Einem Ketzer darf man keine Folge leisten. PF ist sogar ein Erzketzer, da der Falsche Prophet der Bibel.
Theresia Katharina
PF ist wegen Abu Dhabi von 2020 und wegen des häretischen Synodalen Wegs längst exkommuniziert (Poena latae sententiae = Tatstrafe, die sofort in Kraft tritt) und hat keine päpstliche Weisungsbefugnis.
Theresia Katharina
Prophezeiungen der Seligen Mystikerin Anna Katharina Emmerick über die Verwüstung der Kirche
https://gloria.tv/post/E19dWWBnRmRZ2wiWZPvS8xCez
John Sotow
Die Erklärung von Abu Dhabi wurde am 4. Februar 2019 unterzeignet. Bitte keine falsche Angaben machen ! 🤐
Rückkehr-Ökumene
Die Priesterbruderschaft St. Pius X. wird sich immer deutlicher als der einzige Hort des katholischen Glaubens erweisen, den das Zerstörungswerk von Franziskus nicht erreichen kann.
Cavendish
@Rückkehr-Ökumene, was den Hort des katholischen Glaubens angeht, haben Sie ganz sicher recht. Leider machen seine Anhänger noch nicht immer einen anziehend-erlösten Eindruck.
Rückkehr-Ökumene
Cavendish, Ihr Eindruck ist wohl zutreffend, aber das ist für mich ein ganz untergeordneter Gesichtspunkt. Was kümmert mich das Gebaren eines Teiles der Gläubigen, wo es doch um die Verteidigung der Kirche Gottes geht, die von dieser Bruderschaft großartig durchgeführt wird.
Oenipontanus
@Rückkehr-Ökumene "Die Priesterbruderschaft St. Pius X. wird sich immer deutlicher als der einzige Hort des katholischen Glaubens erweisen"

Das ist die Selbstwahrnehmung der FSSPX, das muss aber nicht unbedingt mit der Realität übereinstimmen.
Marietheres
In Wirklichkeit hat es den Novus Ordo, wie er im Missale von 1970 enthalten ist, nie gegeben. Von Anfang an wurde er durch ein Sammelsurium liturgischer Experimente ersetzt, nach dem Prinzip "anything goes."
Sofort wurde verdreht von bestimmten Kräften, die es im Konzil nicht geschafft hatten, so aber dennoch ihr Ziel erreichten.
rumi
Rettet Seelen! Rettet Seelen! Rettet Seelen!
Was der Hofstaat durch Franziskus verkündet, das ist nicht Lüge, sondern Verlogenheit, die seinesgleichen sucht.
Verlogenheit ist das Prinzip Satans. Verlogenheit ist die Art sich als der GUTE hinzustellen, so dass der Lügner sich an die Stelle der Wahrheit setzen kann. Denn, wenn er sich als Lügner bekennen würde, würde der hinterste und und letzte …More
Rettet Seelen! Rettet Seelen! Rettet Seelen!
Was der Hofstaat durch Franziskus verkündet, das ist nicht Lüge, sondern Verlogenheit, die seinesgleichen sucht.
Verlogenheit ist das Prinzip Satans. Verlogenheit ist die Art sich als der GUTE hinzustellen, so dass der Lügner sich an die Stelle der Wahrheit setzen kann. Denn, wenn er sich als Lügner bekennen würde, würde der hinterste und und letzte Pappenheimer es merken. Satan als von Gott erschaffenes Wesen, gottähnlich, aber zum Rebell geworden, weil er sich Gott ebenbürtig sah, dann aber die Allmacht Gottes erfahren musste, der ihn in die Hölle verdammte und auf die Erde stürzte, damit er die Seelen siebe.
Widersagen wir auf der Stelle Satan und folgen wir nicht der Verkündigung Franziskus, der in einer Scheinposition des Papstes auftritt. Natürlich steht die gesamte freimaurerische teuflische Mafia im Vatikan dahinter, der Franziskus folgen muss, der doch nicht das Sagen hat,sondern die ihm die Position zuteilt, die Gläubigen zu verführen und irrezuführen.
Beten wir innigst, dass unverzüglich ein paar mutige Bischöfe aufstehen und die Wahrheit und das Zeugnis Jesu verkünden und die Gläubigen auf den rechten Weg zurückführen, damit noch (viele) Seelen gerettet werden, die sonst zur Hölle fahren.
Marietheres
So, jetzt haben Sie den Dübel ausgespuckt und können helfen, unbedingtes Vertrauen zu verbreiten in die liebende Vorsehung Gottes zur Rettung aller, die gerettet werden wollen, auch wenn Sie die Pläne Gottes noch nicht durchschauen! Denn auch Satan muss später feststellen, dass er immer nur Gott gedient hat, kein Vizegott ist, sondern nur Wärter der Hölle, der nur die Macht hat, die wir ihm …More
So, jetzt haben Sie den Dübel ausgespuckt und können helfen, unbedingtes Vertrauen zu verbreiten in die liebende Vorsehung Gottes zur Rettung aller, die gerettet werden wollen, auch wenn Sie die Pläne Gottes noch nicht durchschauen! Denn auch Satan muss später feststellen, dass er immer nur Gott gedient hat, kein Vizegott ist, sondern nur Wärter der Hölle, der nur die Macht hat, die wir ihm selber geben. Worte des Vertrauens sind immer Worte der Liebe, die retten, gegenüber jenen Worten der Angst aus der Unterwelt, die Sender und Empfänger zerstören! Neben der Gottesmutter helfen uns dabei Hinweise auf unsere Heiligen und hl. Engel, auf die Art und Weise ihrer Kämpfe und auf ihren Sieg, der nur durch das Vertrauen im Blick Gottes, der selber heimholt, auf dem Weg über Golgatha gesichert ist.@ rumi