Clicks1.1K
Gottfried
3

FAZ macht sich zum Kampagnen-Schmierblatt progressistischer Grüppchen

Es ist dermaßen offensichtlich, dass hier die FAZ Kampagnenjournalismus betreibt, aber dafür lediglich ein Grüppchen von neun nicht besonders originellen Progressisten findet, dass man folgern kann, der Progressismus sei am Ende.
Weiter: mathias-von-gersdorff.blogspot.com/…/faz-macht-sich-…
Klaus Elmar Müller
Diese dubiosen Gestalten von Marx bis Wucherpfennig und Johannes zu Eltz gehören schon längst nicht mehr der katholischen Kirche an. Es fällt schwer, sich über diese Leute noch aufzuregen. Aber "wir müssen uns aufregen", sagte einmal Pfarrer Hans Milch. Ja, solange die noch offiziell und formal als "katholisch" fungieren, muss man sich der immer lästigeren und langweiligen Mühe eines Protestes …More
Diese dubiosen Gestalten von Marx bis Wucherpfennig und Johannes zu Eltz gehören schon längst nicht mehr der katholischen Kirche an. Es fällt schwer, sich über diese Leute noch aufzuregen. Aber "wir müssen uns aufregen", sagte einmal Pfarrer Hans Milch. Ja, solange die noch offiziell und formal als "katholisch" fungieren, muss man sich der immer lästigeren und langweiligen Mühe eines Protestes unterziehen.
Melchiades
Tja, so werden wir " veräppelt" ! Doch gemach, nicht nur dort gibt es Schmierenkomödianten ! Oh nein, die findet man auch sehr leicht in manchen ( viele möchte ich nicht schreiben) in Kirchenzeitungen. Denn wie sollten dort die Meinungen von Katholiken abgedruckt werden, die ihren Glauben noch kennen und wissen, wo so mancher alles verdreht oder sich zurecht biegt , wie es gerade vom Zeitgeist …More
Tja, so werden wir " veräppelt" ! Doch gemach, nicht nur dort gibt es Schmierenkomödianten ! Oh nein, die findet man auch sehr leicht in manchen ( viele möchte ich nicht schreiben) in Kirchenzeitungen. Denn wie sollten dort die Meinungen von Katholiken abgedruckt werden, die ihren Glauben noch kennen und wissen, wo so mancher alles verdreht oder sich zurecht biegt , wie es gerade vom Zeitgeist bzw. Gender gefordert wird?
Don Reto Nay
Wer die Herren-Medien liest, ist selber schuld...