Clicks732

EU-Parlament will bessere Arbeitsbedingungen für Saisonkräfte

"In Italien ernten sie Fenchel, in Deutschland Spargel: ausländische Saisonkräfte. Das EU-Parlament will sie jetzt besser schützen." Quelle
SvataHora
Es ist eine Schande, wie osteuropäische (Saison-)Arbeiter in Deutschland ausgenutzt werden! Dabei sind sie noch unter aller S** untergebracht - vier Menschen in einem kleinen Zimmer zusammengepfercht ohne jegliche Privatsphäre, und dafür werden ihnen dann noch Wuchermieten vom eh schon kargen Lohn abgezogen. Schuld sind unterm Strich wir: die Verbraucher. Die Lebensmittelketten drücken die …More
Es ist eine Schande, wie osteuropäische (Saison-)Arbeiter in Deutschland ausgenutzt werden! Dabei sind sie noch unter aller S** untergebracht - vier Menschen in einem kleinen Zimmer zusammengepfercht ohne jegliche Privatsphäre, und dafür werden ihnen dann noch Wuchermieten vom eh schon kargen Lohn abgezogen. Schuld sind unterm Strich wir: die Verbraucher. Die Lebensmittelketten drücken die Preise ins Unrealistische, weil wir Kunden es so wollen. Den Preis dafür zahlen diese armen - man muss schon sagen: Sklavenarbeiter! (Ich habe das mal in einem Dorf erlebt: übers Wochenende - bzw. das was davon übrigblieb - haben sich fast alle Arbeiter zusammengesoffen. Und wer es wagte nicht mitzumachen erlebte die Hölle.) Geredet und "gefordert" wird seit Jahren; doch geschehen tut wie immer - nichts!
Gerti Harzl
Alles muss billig sein, und weil es so billig ist, wird so viel gekauft, dass dann ein Drittel davon wieder weggeschmissen wird. Das ist jedenfalls mein Eindruck.
SvataHora
Das haben Sie sehr gut beobachtet. 😊
Gerti Harzl
Danke! Das Thema ist hoch aktuell in meiner Nachbarschaft. Ich versuche es oft im Guten, die Menschen zu einem Umdenken zu bewegen. Eine Nachbarin ist für mich wie eine Freundin, die versteht mich gut und gibt es an viele andere weiter, aber hören will das außer ihr eher selten jemand; man braucht einen sehr langen Atem dafür. Die Gier nach "billig!" bestimmt alles.
Gerti Harzl
Auch in der Gastronomie sieht man, wie viele Lebensmittel entsorgt werden. Wenn es sich noch dazu um Fleisch handelt, das als Abfall entsorgt wird, tut es mir echt leid um die Tiere, die für so etwas getötet wurden.
Anno
Wurde auch Zeit!
Lutrina
Die Frage ist doch, wer diese Arbeit sonst machen soll.
Dasselbe bei osteuropäischen Pflegekräften.
Bei den Löhnen wird das niemand machen wollen. Steigen die Löhne und damit auch die Preise meckern genau die selben Leute am meisten, die jetzt über die Arbeitsbedingungen am lautesten meckern...
SvataHora
Die Mutter meiner Schwägerin ist im Pflegeheim: mittlerweile zahlen mein Bruder und sie schon fast 400 Euros dazu. Erst heute kam wieder eine Erhöhung um satte 170,-- ! - Als vor Jahren mal bei mir auf Arbeit der Heimleiter einer Seniorin einen Blumenstrauß zum Geburtstag bringen wollte, schmiss sie ihn raus; "Scheren Sie sich mit Ihren Blumen weg! Erst gestern kam schon wieder eine Heimkostener…More
Die Mutter meiner Schwägerin ist im Pflegeheim: mittlerweile zahlen mein Bruder und sie schon fast 400 Euros dazu. Erst heute kam wieder eine Erhöhung um satte 170,-- ! - Als vor Jahren mal bei mir auf Arbeit der Heimleiter einer Seniorin einen Blumenstrauß zum Geburtstag bringen wollte, schmiss sie ihn raus; "Scheren Sie sich mit Ihren Blumen weg! Erst gestern kam schon wieder eine Heimkostenerhöhung. Ich werde Ihnen einen Strauß Brennesseln auf den Schreibtisch stellen." Couragierte Dame. Aber zahlen musste sie trotzdem. 😬
Lutrina
Genau das meine ich: die eigenen Eltern nicht selbst pflegen wollen, dabei einerseits nicht bereit sein angemessen dafür zu zahlen, andererseits über schlechte Bezahlung von Pflegekräften meckern 🤥
SvataHora
@Lutrina - Bevor Sie solch eine dicke Lippe präsentieren sollten Sie erstmal die Umstände kennen, bevor Sie Leute verurteilen, die ihre Angehörigen ins Heim tun (müssen). Mein Bruder und Schwägerin sind krank und könnten die Pflege der dementen Mutter, die auch nachs keine Ruhe gibt, nicht stemmen. Ich habe meine Eltern 9 Jahre gepflegt und wäre um ein Haar kaputtgegangen. - Und übrigens: wenn …More
@Lutrina - Bevor Sie solch eine dicke Lippe präsentieren sollten Sie erstmal die Umstände kennen, bevor Sie Leute verurteilen, die ihre Angehörigen ins Heim tun (müssen). Mein Bruder und Schwägerin sind krank und könnten die Pflege der dementen Mutter, die auch nachs keine Ruhe gibt, nicht stemmen. Ich habe meine Eltern 9 Jahre gepflegt und wäre um ein Haar kaputtgegangen. - Und übrigens: wenn Heimkosten erhöht werden, hat das Pflegepersonal nichts davon! Halten Sie sich also von Dingen raus, von denen Sie keine Ahnung haben!
viatorem
@Lutrina

"Genau das meine ich: die eigenen Eltern nicht selbst pflegen wollen,...."

Das ist nicht richtig, denn manche möchten gerne, aber können es aus verschiedenen Gründen nicht. Die Allermeisten davon fühlen sich nicht gut dabei, aber eine Ganztagespflege zu bewerkstelligen , das kann nicht jeder und viele werden schwer krank oder sterben manchmal auch dabei an Überforderung ...noch …More
@Lutrina

"Genau das meine ich: die eigenen Eltern nicht selbst pflegen wollen,...."

Das ist nicht richtig, denn manche möchten gerne, aber können es aus verschiedenen Gründen nicht. Die Allermeisten davon fühlen sich nicht gut dabei, aber eine Ganztagespflege zu bewerkstelligen , das kann nicht jeder und viele werden schwer krank oder sterben manchmal auch dabei an Überforderung ...noch früher, als diejenigen, die gepflegt wurden.
Außerdem ist die Familienstruktur heute nicht mehr dafür geeignet einen Familienangehörigen dauerhaft zu pflegen. Heute muss jeder berufsttätig sein, um einen würdigen Lebensunterhalt für die Familie einigermaßen zu finanzieren.
Es sind Glückliche, die zu Hause versorgt werden können, die Angehörige haben, welche zeitweise zu Hause bleiben können, die psychisch stabil genug sind und die dabei ihre anderen Familienangehörigen nicht vernachlässigen müssen.

Sie sind Ausnahmen geworden, die Regel ist heute leider anders.

Als Säugling in die Kita und als alter Mensch ins Seniorenheim, dazwischen 40 Jahre und mehr, arbeiten und zur Erhohlung in ein oder zweimal im Jahr ein wenig in Urlaub fahren , dabei Kräfte sammeln um wieder arbeiten zu gehen.DAS ist Familie heute.

Ich sehe gerade..Thema verfehlt. @Gerti, ich lösche meinen Beitrag, wenn du willst, jedenfalls ist er eh hiermit beendet.
nujaas Nachschlag
Mit ambulanter Pflege leben auch heute noch mehr hilfsbedürftige alte Leute zuhause oder bei pflegenden Angehörigen als im Heim. Wie viele das wirklich sind, sieht man erst, wenn man evakuieren muss.
Gerti Harzl
@nujaas Nachschlag Da brauche ich nichts (von Dir) zu löschen, denn das gehört ebenfalls zu dieser Thematik. Es berührt zahlreiche Bereiche des gesellschaftlichen Lebens.
Gerti Harzl
Hauptsache, billig ...