Letzte Minute: Bischof greift brutal gegen die Messe durch

Wenige Tage vor seiner Abberufung, am 18. Mai, ist der 76-jährige Bischof von St. Augustine, Florida, Felipe Estévez gnadenlos gegen die Römische …
LIGHT PROTECTOR
@Der Hofrat : Masochist? Nein? Was dann? Huschhusch zurück in Ihre finstere Atheistenbude!
LIGHT PROTECTOR
"Die Messe aller Zeiten" zu mögen ist das Normalste für einen wahren, berufenen, gottergebenen und frommen Priester! 🙏
Kirchenkätzchen
@Der Hofrat
@Oenipontanus
Sie ignoriert man wirklich mit geistlichem Gewinn.
Oenipontanus
Bitte gerne! 🤪
Kirchenkätzchen
Danke : ) 🤭Ist doch immer schön, wie man im Ton so nett miteinander sein kann.
Vates
Ein von Ouellet designierter und von Franziskus ernannter Bischof kann zwar so raffiniert wie ein Kard. Zuppi sein, aber beileibe kein Freund des überl. trid. Ritus!
Sind doch Ouellet und Franziskus öffentliche Feinde desselben!
Waagerl
Der Hofrat
@Pretorius meinen Sie mit Untergrund den Widerstand der sich seit 1970 in Tradihausen gebildet hat ?
Goldfisch
Was versprechen sich diese angeblichen Gottes-Männer von solchen Aktionen, die sich gegen Gott richten?? Unbegreiflich, daß es sich hier tatsächlich um katholische Priester handeln soll!
Pretorius
Das NOM inkl verlogene und abgefallene Rom wird sich bald selber ab schaffen. Die Kirche entsteht neu aus dem Untergrund. Bald werden im NOM nur noch die falschen Wandlungsworte benutzt, Brot bleibt Brot und Wein bleibt Wein, eben wie bei allen nicht katholischen Gemeinschaften!
LIGHT PROTECTOR
Typisch. Die längst grauhaarigen 68er-Revoluzzer scheuen die Tradition, wie der Teufel das Weihwasser. Solche Nichtsnutze gibt es leider in den meisten westlichen Kirchgemeinden.
Carlus
Nach seinem persönlichen Glaubensabfall muss dieser Herr auch diese blasphemische Handlung vor Gott seinem Richter verantworten.
Er hat noch Zeit zur Reue und zur sakramentalen Beichte, wenn er die Zeit nicht nutzt, dann sehe ich schwarz.
Klar Text
Na das wird eine Beichte: Ich habe mich an meinen Treueeid gehalten, den Wunsch des Papstes erfüllt wo ich davon ausgehen darf, daß er seine Instruktion unter Mithilfe des Heiligen Geistes erstellt hat. Ich bin ein Sünder und wieviel Ave Maria macht das jetzt ?
philipp Neri
Klar Text, Roberto de Mattei, verwies kürzlich auf den Theologen aus dem Passionistenorden Enrico Zoffoli (1915–1996), der in seinem Buch Potere e obbedienze nella Chiesa (Macht und Gehorsam in der Kirche, Rom 1996) erinnert, "daß Petrus, der erste Stellvertreter Christi, seiner Pflicht nicht nachkam, nicht etwa weil er die Wahrheit verraten hätte, aber weil er es zuließ, daß die Gläubigen im …More
Klar Text, Roberto de Mattei, verwies kürzlich auf den Theologen aus dem Passionistenorden Enrico Zoffoli (1915–1996), der in seinem Buch Potere e obbedienze nella Chiesa (Macht und Gehorsam in der Kirche, Rom 1996) erinnert, "daß Petrus, der erste Stellvertreter Christi, seiner Pflicht nicht nachkam, nicht etwa weil er die Wahrheit verraten hätte, aber weil er es zuließ, daß die Gläubigen im Zweifel blieben und daher in der Verwirrung. Paulus aber wagte es, ihn öffentlich zu ermahnen („Als Kephas aber nach Antiochia gekommen war, bin ich ihm offen entgegengetreten, weil er sich ins Unrecht gesetzt hatte“, Galater 2,11), weil die Pflicht recht zu wandeln entsprechend der Wahrheit des Evangeliums (Galater 2,14) wichtiger ist, als gehorchen und schweigen."

Den Satz, "Autorität des Papstes endet, wo sie sich gegen die Wahrheit richtet oder sie nicht ausreichend verteidigt" kann ich voll unterstreichen.

De Mattei weiter: "Die menschliche Autorität endet, wo sie ihre Grenzen überschreitet und die Wahrheit beleidigt oder die Wahrheit nicht in ausreichender Form verteidigt, auf daß sie nicht verraten werde. „Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen“ (Apostelgeschichte 5,29), hatte Petrus selbst vor dem Sanhedrin in Jerusalem erklärt. Auch der Heilige Thomas von Aquin, im Zusammenhang mit dem Verhalten des Petrus einer Meinung mit dem Heiligen Augustinus, ist der Meinung, daß man aus Furcht vor einem Skandal nicht auf die Wahrheit verzichten darf: „Veritas numquam dimittenda est propter timorem scandali“ (Super epistolam B. Pauli ad Galatas 2, 11–14, lect. 3, n. 80). Gegen den Gehorsam kann man sich durch Übertreibung verfehlen, indem man rechtswidrigen Dingen gehorcht, oder durch Mangel, indem man den rechtmäßigen Dingen nicht gehorcht".

Menschen, die das anders sehen, sind mE der Papolatrie aber sowas von nahe, stimmt`s Klar Text?
Der Hofrat
Der Bischof steht mit seinen Anordnungen voll auf der Grundlage von TC warum also die Aufregung?
Oenipontanus
Weil die Tradihausener über dem Papst stehen.
Der Hofrat
dann bitte aber Husch Husch nach Tradihausen und nicht so tun, als ob man in der normalen kirchlichen Strukturen Platz hätte
Oenipontanus
Soviel Konsequenz ist von den ewig Empörten nicht zu erwarten. 🤪
Tradition und Kontinuität
@Der Hofrat @Oenipontanus
Wo die Heilige Messe aller Zeiten (Quo primum) angegriffen wird, muss Widerstand geleistet werden. Notfalls auch gegen den Papst (wenn er denn Papst ist). Wie Sie wissen, ergibt die Summe der Zeichen BERGOGLIO im ASCII-Code die Zahl 666. Jeder möge daraus die für ihn einleuchtenden Schlüsse ziehen. Für mich gilt In dubio pro reo. Ja, Papst (oder Nicht-Papst) Franzi…More
@Der Hofrat @Oenipontanus
Wo die Heilige Messe aller Zeiten (Quo primum) angegriffen wird, muss Widerstand geleistet werden. Notfalls auch gegen den Papst (wenn er denn Papst ist). Wie Sie wissen, ergibt die Summe der Zeichen BERGOGLIO im ASCII-Code die Zahl 666. Jeder möge daraus die für ihn einleuchtenden Schlüsse ziehen. Für mich gilt In dubio pro reo. Ja, Papst (oder Nicht-Papst) Franziskus setzt auch positive Signale, und wir beten in jeder Messe für ihn (notfalls kann es ja für seine Bekehrung sein). Aber wenn sich der Papst (oder Nicht-Papst) zu Handlungen wie der Unterminierung der tridentinischen Messe hinreißen lässt, darf oder muss man Widerstand leisten. Sage ich, obwohl ich (fast nur) an Messen im NOM teilnehme. Die Wahrheit liegt in der Reform der Reform, so wie Papst Benedikt sie wollte, parallel zur integralen Beibehaltung des VOM, für die, die diese Form bevorzugen. Das wäre die einzige vernünftige Lösung in dieser Frage. Sie werden die "Alte Messe" nicht totkriegen, niemals, und sei es um den Preis eines Schismas!
philipp Neri
Und, Oenipontanus et Hofrat, steht der Papst über der Wahrheit? Liebe Grüße aus der Katholischen Welt, der sowohl Tradihausen als auch Papolatrie fremd sind.
Der Hofrat
@Tradition und Kontinuität @philipp Neri genau die Argumentation von Quo Primum wird von den Gruppen, die in den Amts kirchlichen Strukturen wirken wollen, ja abgelehnt also ist damit zu argumentieren falsch
den die Leute die in der Amtskirche wirken wollen haben sich eben jetzt an TC zu halten
Ihre Argumentation ist im ersten Teil autistisch ( Quo Primum)
den es geht hier nicht um Ihren Standpun…More
@Tradition und Kontinuität @philipp Neri genau die Argumentation von Quo Primum wird von den Gruppen, die in den Amts kirchlichen Strukturen wirken wollen, ja abgelehnt also ist damit zu argumentieren falsch
den die Leute die in der Amtskirche wirken wollen haben sich eben jetzt an TC zu halten
Ihre Argumentation ist im ersten Teil autistisch ( Quo Primum)
den es geht hier nicht um Ihren Standpunkt
im zweiten Teil (der Papst die Zeichen blabla blödsinnig, weil diese Argumentation nicht nur von den betroffenen Gruppen abgeleht wird sondern von jedem denkenden Menschen)
Oenipontanus
@Tradition und Kontinuität
"Wo die Heilige Messe aller Zeiten (Quo primum) angegriffen wird, muss Widerstand geleistet werden."

Na, dann leisten Sie einmal schön, Bergoglio wird Ihnen allerdings etwas husten!

"Wie Sie wissen, ergibt die Summe der Zeichen BERGOGLIO im ASCII-Code die Zahl 666."

Auf solche Kaffeesatzlesereien lasse ich mich nicht ein, da alles alles ergibt, sofern man es nur …More
@Tradition und Kontinuität
"Wo die Heilige Messe aller Zeiten (Quo primum) angegriffen wird, muss Widerstand geleistet werden."

Na, dann leisten Sie einmal schön, Bergoglio wird Ihnen allerdings etwas husten!

"Wie Sie wissen, ergibt die Summe der Zeichen BERGOGLIO im ASCII-Code die Zahl 666."

Auf solche Kaffeesatzlesereien lasse ich mich nicht ein, da alles alles ergibt, sofern man es nur oft genug dreht und wendet.

"und wir beten in jeder Messe für ihn (notfalls kann es ja für seine Bekehrung sein)."

Falls Sie damit die Nennung des Papstes im Kanon meinen: Hier wird nicht für den Papst und schon gar nicht für seine Bekehrung gebetet, sondern die Gemeinschaft mit ihm zum Ausdruck gebracht. Das angebliche Beten für den Papst im Kanon ist ein lefebvristischer Irrwahn.
philipp Neri
Hofrat, bitte erklären Sie mir, wieso Sie mich beim Posting an Tradition und Kontinuität mitbenennen?
Pretorius
Und ein Klugscheisser wie Oeni steht über allem nur nicht IN der Wahrheit
Oenipontanus
@Pretorius
In Ihrer "Wahrheit" selbstverständlich nicht, ich will ja geistig gesund und intellektuell redlich bleiben. 😘
Pretorius
@Oenipontanus Sie haben Ihre Überheblichkeit schon oft bewiesen. Halten Sie mal besser die Füsse still! 🥱
Feuer und Flamme
Ist Tradihausen wie Entenhausen, nur katholisch?
Der Hofrat
@Feuer und Flamme in der geistigen Struktur sehr ähnlich
Feuer und Flamme
Ich habe mir das schon gedacht, aber danke für die Bestätigung meines Eindrucks, @Der Hofrat.
Der Hofrat
jederzeit gerne
Waagerl
Todesstrafe:

Mt 10,28 Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können, sondern fürchtet euch eher vor dem, der Seele und Leib in der Hölle verderben kann!
Klar Text
Eigentlich ein sehr guter Bischof. Er hat sich immer gegen die Todesstrafe in Florida ausgesprochen.
Tradition und Kontinuität
Ein Bischof, der die Hl. Messe verhindert, kann kein guter Bischof sein. Auch dann nicht wenn er, was ich sehr begrüße, gegen die Todesstrafe ist.
Amethya
Die Kirche war nie gegen die Todesstrafe. Das ist erst jetzt in unserer modernistischen Zeit so. Viele haben sich vor der Vollstreckung der Todesstrafe bekehrt und wären wohl sonst ewig verloren gegangen.
Tradition und Kontinuität
Die Todesstrafe ist ein Gräuel, ein absolutes No-Go. Gott allein ist Herr über Leben und Tod. Punkt. Fertig.
Klar Text
@Tradition und Kontinuität So sympathisch Ihre Ansicht zur Todesstrafe ist, so problematisch zur Messe. Er verhindert bestimmt keine Messe, sondern setzt die Anweisung des Papstes um. Da kann man ja anderer Ansicht sein, aber eigentlich ist das genau die Pflicht eines Bischofs.
Maria Katharina
Der Anweisung eines Satanisten (Teil der satanischen Trinität) muss ich nicht gehorchen. Besser: Darf ich nicht gehorchen!
Der Hofrat
@Tradition und Kontinuität ein Bischof, der den Willen des Papstes vollzieht, kann doch kein schlechter Bischof sein, jene, die das betrifft legen ja Wert darauf nur mit der Erlaubnis der Kirche zu handeln und für solche Pseudo Tradis ist TC die einzige rechtliche Grundlage
Bibiana
Ein Bischof, der seine Hände zu einem Herzen formt, so wie das auch immer Angela Merkel tat?
Aus eigener Sicht steht so ein Herz aber verkehrt herum.
philipp Neri
Bibiana, zeigen Sie uns bitte ein Foto, auf dem Angela Merkel mit ihren Händen ein Herz symbolisiert? Ich habe bisher nur Rauten gesehen!
Bibiana
Habe ich nicht so gesehen...
philipp Neri
"Raute helfe Angela Merkel, den Rücken gerade zu halten". 🥳🤒🤥
Klar Text
Muss das nicht Freimaurer-Raute heißen ?
Mensch Meier
Nach dieser interessanten Konversation muss ich jetzt ganz schnell eine Raute machen, sonst lach ich mich schief.... mal schauen, ob's hilft!
Jetzt ist mir auch klar, warum ich immer so unbesonnen war und unfähig, Dinge zusammenzuführen.....!!! Hätte vielleicht doch mal die 'Welt lesen sollen......!🤔😉
Aquila
In einem Begleitschreiben "verbietet" Estévez für den Novus Ordo die Spendung der Kommunion an der Kommunionbank.

Wie kann er sich anmaßen, das zu verbieten? Worauf beruft er sich? Das ist modernistische bischöfliche Willkür!