PUTIN: "DIE ZIELE DES WESTENS IM UKRAINE - KONFLIKT"

PUTIN: "DIE ZIELE DES WESTENS IM UKRAINE - KONFLIKT" Übersetzung Thomas Röper im Antispiegel 19.09.2022 Zitat Putin: „Der Kreml weiß über die vom Westen …
Sunamis 49
Mutter Gemma:
Sunamis 49
Elena Leonardi:
Emil Goldstein
Liebe Frau Leonardi, ich kenne sehr viele Prophezeiungen über Russland. Vor dem Dritten Weltkrieg sagen einige, wird es im Russland einen Umsturz geben, der eine kommunistische Militärregierung an die Macht bringen wird. Ich weiss nicht, wer von diesen "Propheten" richtig liegt, wir werden es sehen. Haben wir keine Angst, das ist nur leichter gesagt als getan.
Sunamis 49
wird es im Russland einen Umsturz geben, der eine kommunistische Militärregierung an die Macht bringen wird.
es erinnert mich an glas n o s t...
Emil Goldstein
Was möchte Russland? Nicht die Regierung in erster Linie, sondern die Mehrheit der russischen Bevölkerung? Ich hatte das Glück und ich habe es, dass ich Menschen aus Russland persönlich kenne. Ihre Sehnsucht ist dieselbe wie die anderer: Frieden, Glück, Liebe, Sicherheit - freilich mit einem Unterschied:: Im Herzen des russischen Menschen lebt der Glaube an Christus mehr als sonst wo. Dass jetzt …More
Was möchte Russland? Nicht die Regierung in erster Linie, sondern die Mehrheit der russischen Bevölkerung? Ich hatte das Glück und ich habe es, dass ich Menschen aus Russland persönlich kenne. Ihre Sehnsucht ist dieselbe wie die anderer: Frieden, Glück, Liebe, Sicherheit - freilich mit einem Unterschied:: Im Herzen des russischen Menschen lebt der Glaube an Christus mehr als sonst wo. Dass jetzt die Ukraine angegriffen wurde, ist falsch, absolut falsch. Vor dem dem Beginn des Zweiten Weltkrieges gab es Generalmobilmachedung der Polen. darauf hat Deutschland reagiert, freilich nutzen Sie das, weil Sie es längst geplant hatten. Jetzt mit der Ukraine ist es so, das es Russland Recht ist, einen Grund zu haben, militärisch aktiv zu werden, denn tatsächlich ist es so, wie es Putin gesagt hat. Das Gleiche geschieht ja in Taiwan. Und anders wo. Aber das wird sich bitter rächen. Wenn ein Mann einen anderen Mann beauftragt, seine Frau zu töten, und diese Frau erst den Killer und dann den Ehemann tötet, ist es dann ihre Schuld? Russland hat so lange geduldig versucht zu eskalieren. Herr Gorbatschow hat sich so sehr um Frieden bemüht, aber er hat kein solches Begräbnis bekommen. Ich zitiere Alois Irlmaier: Amerika wird im Osten dauernd Kriege führen und nie mehr siegen. Gott hat sich abgewandt. Ich kann diesen Antirussland Schwachsinn nicht mehr hören und nicht mehr lesen. Russland wird dargestellt genauso wie Putin als Monster, Antichrist und ich weiss nicht, was noch alles. Jetzt gewinnt die Ukraine ein bisschen mehr und dann heisst es gleich sie gewinnen den Krieg. Zitat Bismarck: „Man kann die Russen nicht besiegen, das haben wir über Jahrhunderte gelernt. Aber man kann den Russen falsche Werte einbläuen, dann besiegen sie sich von selbst. “ Und genau darum geht es. Und genau dagegen wehrt sich dieses Land, weht sich Putin. Ich finde jeden Krieg furchtbar, auch in meiner Nachbarschaft. Es ist nur so, dass es immer mehr Menschen gibt, die glauben, sie könnten machen, was sie wollen. So ganz ohne Konsequenz. Man geht so gar so weit zu sagen: Putin ist so furchtbar, der wird uns totbomben. Was soll diese Angst? Warum geht man nicht hin, setzt sich an einen Tisch wie erwachsene Menschen und sagt: Du willst Frieden, ich will Frieden, lass uns reden, was jeder braucht. So weit ich weiss, wollte das Russland. Man sagt aber, man könne mit Putin nicht verhandeln. Man spricht immer über Recht, aber doch nur, weil man es selber nicht hält. Man kann auch immr weiter sich impfen lassen und für die Corona Impfung sein, es ändert aber nichts, dass Sie nichts bringt. Zitat: Das Handeln der westlichen, angloamerikanischen "Eliten" ist gleich doppelt verwerflich: Es ist nicht nur traditionell gegen ein unabhängiges Russland, sondern immer offener gegen die eigene Bevölkerung gerichtet, die sie im Zuge der Digitalrevolution diktatorisch unterwerfen möchten. Und was hat diese Unterwerfung zum ZieL: Dekadenz, satansiche Moral und stumpfsinnige Hörigkeit dem Statt und seinem Herrn gegenüber.
Putin mag ja ein harter Hund sein und sicher hat er vieles gemacht, was nicht gut ist aus der Sicht vieler, aber er ist Russe und stellt sein Land über alles. Von der Queen heisst es, sie hätte England gedient. Edwart der I hätte ihr 70 Jahre lang den Hintern verssohlt, denn er hat England gedient so wie es Putin seinem Land tut. Die Politik der Amerikaner ist, dass sie die Schlange auf dem Weg reizen, dass sie ihr tödliches Gift beisst, und dann sagen sie, die Schlange ist schuld. Was will Gott? Er will, dass wir in der Wahrheit geheiligt seien. Das geht aber nur mit Christus. Und genau Christus ist den westlichen Herrschern ein Dorn im Auge. Wenn die Leute im Donbass ein Referrendum wollen, wer ist Olaf Scholz das anzuzweifeln? Es gibt in Russland auch Stimmen, die Putin angehen und ihn des Hochverrats beschuldigen. Wehrzersetzung nenne ich das. Dieser ganze Krieg in der Ukrainer fing doch 2014 an. Hatte man nicht genügend Zeit ihn zu verhindern? Doch jetzt kommt der Punkt: Was aber wenn Herr Putin das umsetzt, was Klaus Schwab will: Haben wir dann ein Problem? Nein, weil es um Russland geht. Nicht Russland ist der Feind, sondern Satan. Alles, was gerade passiert, dient dazu, Menschen Angst zu machen und vom Herrn wegzureissen. Es geht um Zerstreung (Johannes 16), um Bedrängnis, um Furcht. Aber Jesus sagt: dass sie vom Bösen bewahrt bleiben. Egal was passiert - und wenn Putin eine Bombe werfen sollte: Wir sind in Gottes Hand. Viele sind verzweifelt und hadern mit Gott. Ist das nicht gewollt. Ich glaube, dass Putin ein harter Hund ist, aber ich glaube auch, dass er sich seines Amtes als Präsident Russlands bewusst ist. Als Putin einmal in einer Sauna war, ist die abgebrannt, er konnte sich aber retten. Sein orthodoxes Kreuz bleibt unzerstört und er konnte es bewahren. Vielleicht ist es auch so mit seinem Glauben. Beten wir für Ihn.
Sonia Chrisye
🙏❣️🌹🪔📿🙏📿🪔🌹❣️🙏
Emil Goldstein
Sonia Chrisye, sagen Sie mir doch, was Sie meinen, ich verstehe es nicht ganz.
Sunamis 49
beten beten beten meinte Sonia Chrisye
Emil Goldstein
Da hat sie recht! Vor ein paar Monaten traf ich eine mir bekannte Frau, der ich half, die Einkästeten zu tragen. Sie sagte mir, sie denke immer wieder an das, was ich ihr vor Jahren gesagt hatte, was passieren würde, eben das, was jetzt passiert. Was können wir tun, fragte ich sie. Sie sagte, sie kennen doch das immerwährende Jesusgebet: Herr Jesus, Sohn Gottes, sei mir armen Sünder gnädig. Sie …More
Da hat sie recht! Vor ein paar Monaten traf ich eine mir bekannte Frau, der ich half, die Einkästeten zu tragen. Sie sagte mir, sie denke immer wieder an das, was ich ihr vor Jahren gesagt hatte, was passieren würde, eben das, was jetzt passiert. Was können wir tun, fragte ich sie. Sie sagte, sie kennen doch das immerwährende Jesusgebet: Herr Jesus, Sohn Gottes, sei mir armen Sünder gnädig. Sie ist Katholikin, bemerkenswert.
Cavendish
Das Handeln der westlichen, angloamerikanischen "Eliten" ist gleich doppelt verwerflich: Es ist nicht nur traditionell gegen ein unabhängiges Russland, sondern immer offener gegen die eigene Bevölkerung gerichtet, die sie im Zuge der Digitalrevolution diktatorisch unterwerfen möchten.
Cavendish
Das Überwinden historisch bedingter Antagonismen wie den zwischen Russland einerseits und Polen oder dem Baltikum andererseits ist nicht im Interesse dieser Akteure. Sie brauchen vielmehr das Befeuern nationalen Hasses und die Spaltung der Gesellschaften, um ihren Zielen näherzukommen. Man kann dahinter nichts anderes erkennen als das Wirken Satans.
Ursula Wegmann
Die "Eliten" des Westens wollen die technische Roboterwelt installieren und benötigen dazu die Zerstörung der Mittelschicht. Und das kann nicht das Ziel Russlands sein, weshalb Putin da ausgestiegen ist und uns auch davor warnt.
Sunamis 49
was mich am meisten wundert ist, das niemand dazu aufrief die hl engel anzuflehen und zu bitten uns zu hilfe zu kommen ausgerechnet im schutzengelmonat-
dabei sind diese unsere besten helfer und freunde in der not
aber wie sollen sie uns denn helfen wenn keiner darum bittet und betet
Ursula Wegmann
Als Biden Trump ablöste und Putin die Unterschrift zu dem mündlichen Raketenabkommen verweigerte, waren seine Worte ganz deutlich: "Ich mache Russland platt!" Da wusste ich, dass das Krieg bedeutet. Es geht um die Vormachtstellung als Weltmacht, da der Petro-Dollar in Gefahr ist und damit auch die Weltmacht der USA..
Sunamis 49
hochmut komnt vor dem fall
Sunamis 49
sie arbeiten alle fuer Hintermänner zusammen auf kosten unschuldiger -
da sie im Westen und Osten erpressbar sind
2 more comments from Sunamis 49
Sunamis 49
Sunamis 49
Sonia Chrisye
@Klaus Elmar Müller
Es ist so, wie Sie sagen, und so denken die Menschen im Donbass:
Die Gesellschaftskammer hat sich daraufhin am 19. September mit einem Aufruf an den Chef der Donezker Volksrepublik gewandt, der wie folgt lautet:
„Ich wende mich nicht nur im Namen der Gesellschaftskammer der Republik, sondern auch im Namen aller Bürger der DNR an Sie: Lehrer und Ärzte, Veteranen und kinderreiche …More
@Klaus Elmar Müller
Es ist so, wie Sie sagen, und so denken die Menschen im Donbass:

Die Gesellschaftskammer hat sich daraufhin am 19. September mit einem Aufruf an den Chef der Donezker Volksrepublik gewandt, der wie folgt lautet:

„Ich wende mich nicht nur im Namen der Gesellschaftskammer der Republik, sondern auch im Namen aller Bürger der DNR an Sie: Lehrer und Ärzte, Veteranen und kinderreiche Familien, Studenten, Bergleute, Stahlarbeiter, Landwirte – alle, die hier geblieben sind, um zu leben, zu arbeiten, Kinder großzuziehen und den Donbass zu verteidigen. Sie alle sagen mit einer Stimme: Die Zeit für entschlossenes Handeln ist gekommen.
Wir alle spüren und wissen seit langem, dass der Donbass Russland ist, wir kämpfen seit acht Jahren dafür, wir erleiden dafür täglich Beschuss unserer Häuser, Straßen, Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten.
Es ist Zeit, die nicht existierende Grenze zwischen unseren Staaten auszulöschen, so wie sie in unseren Herzen schon lange ausgelöscht ist, und ein Referendum über die Frage der Eingliederung der Donezker Volksrepublik in die Russische Föderation abzuhalten. Wir wollen die Grenze der Russischen Föderation zwischen uns und der Ukraine haben! Wir wollen wieder Teil des großen Mutterlandes werden – Teil von Russland. Die Menschen im Donbass haben das verdient!
In Anbetracht all dessen fordere ich das Oberhaupt der Republik, Denis Puschilin, und den Volksrat der DNR auf, die entsprechende historische Entscheidung zu treffen, unverzüglich ein Referendum abzuhalten.“
Klaus Elmar Müller
Nation, Grenzerweiterung, glühende Herzen - willkommen im 19. und frühen 20. Jahrhundert!
Glühen nicht auch im italienischen Südtirol die deutschen Seelen, fühlt sich der Elsässer in seinem Nicht-Franzose-Sein nicht auch bisweilen "ausgelöscht", wissen wir nicht aus der Geschichte, wie deutsch unser "heiß geliebtes" Schlesien zu sein hat - nur die Inkonsequenz der Putinkriecher rettet uns vor …More
Nation, Grenzerweiterung, glühende Herzen - willkommen im 19. und frühen 20. Jahrhundert!
Glühen nicht auch im italienischen Südtirol die deutschen Seelen, fühlt sich der Elsässer in seinem Nicht-Franzose-Sein nicht auch bisweilen "ausgelöscht", wissen wir nicht aus der Geschichte, wie deutsch unser "heiß geliebtes" Schlesien zu sein hat - nur die Inkonsequenz der Putinkriecher rettet uns vor solchem Irrsinn. Was fasziniert im Westen an Putin? Nicht seine Heiligkeit! Und schon gar nicht unsere tiefe Verbundenheit mit den Menschen im Donbass, wo wir seit Jahrzehnten Urlaub machen 🤥 und tiefe Freundschaften geknüpft haben. Es ist Putins Geste der Macht kombiniert mit dem Trauriger-Junge-Blick.
Sonia Chrisye
@Die Bärin
Traurig ist nur, dass sie irgendwann auf die Idee gekommen sind, die Ukraine zur Erreichung dieser Ziele zu benutzen.
Die Weltherrschaft zu erringen war und ist sicher das Ziel beider Weltmächte . Der Widersacher Gottes gibt sich mit nicht weniger zufrieden. Und es wird ihm gelingen, beide Weltmächte zusammenzuführen unter seine Herrschaft, der Herrschaft des Antichristus.More
@Die Bärin
Traurig ist nur, dass sie irgendwann auf die Idee gekommen sind, die Ukraine zur Erreichung dieser Ziele zu benutzen.

Die Weltherrschaft zu erringen war und ist sicher das Ziel beider Weltmächte . Der Widersacher Gottes gibt sich mit nicht weniger zufrieden. Und es wird ihm gelingen, beide Weltmächte zusammenzuführen unter seine Herrschaft, der Herrschaft des Antichristus.
Klaus Elmar Müller
Der Widersacher Gottes freut sich an verzweifelten Müttern und Kindern, die unter ihren Häusern begraben werden und keine Chance haben, Bücher über "Weltherrschaft" und "Endzeit" aufzublättern.
Sonia Chrisye
@Die Bärin
Denken Sie nicht auch, dass die Schuld auf beiden Seiten liegt?
Mit Gorbatschow und seiner Glasnost- und Perestroika-Politik wäre das gleiche passiert, und das hat mit dem Kommunismus zu tun.
Wir, der Westen, leben heute in gegenderten Nationen, und Gott wird uns aufgrund des Glsubensabfalls nicht mehr schützen können . Das Gendern und die westlichen Nationen in Sodom und Gomorrah …More
@Die Bärin
Denken Sie nicht auch, dass die Schuld auf beiden Seiten liegt?
Mit Gorbatschow und seiner Glasnost- und Perestroika-Politik wäre das gleiche passiert, und das hat mit dem Kommunismus zu tun.
Wir, der Westen, leben heute in gegenderten Nationen, und Gott wird uns aufgrund des Glsubensabfalls nicht mehr schützen können . Das Gendern und die westlichen Nationen in Sodom und Gomorrah umzuformen mit einer NWO und einer WET liegt in unserer Verantwortung.
Klaus Elmar Müller
Putin ist ja so keusch, dass männliche homosexuelle Singles in seinem Land Knaben adoptieren können. Abtreibung kam zwar aus Russland über die Welt und der Oberste Gerichtshof der USA hat das Signal zum Verbot von Abtreibung in Amerika gegeben, aber die Russen sind viel zu arm, um so dekadent wie wir westlichen Luxusbürger zu werden.
Die Bärin
Das russische Parlament besteht ganz bestimmt nicht aus Heiligen. Ob jetzt NWO oder WEF oder sonst eine Idee, die auch im Osten ihr Werk verrichten: alles teuflisch! Sie dienen ALLE Satan! Als Staatslenker darf ich mir nicht die Freiheit erlauben, ein freies Land von irgend etwas "säubern" zu dürfen! Die Zeit der Anbetung Christi in der Welt muss erst noch kommen.
Die Bärin
"Traurig ist nur, dass sie irgendwann auf die Idee gekommen sind, die Ukraine zur Erreichung dieser Ziele zu benutzen. " Die Ukraine zur Erreichung der Ziele zu benutzen, macht jetzt Putin! Die Ukraine zu überfallen, ist keine Heldentat, nicht einmal eine gute Tat! Putin hat sich hier als Aggressor herausgestellt, der - nach seinen eigenen Worten - dem "Westen" nur zuvor gekommen ist! Merkwürdig …More
"Traurig ist nur, dass sie irgendwann auf die Idee gekommen sind, die Ukraine zur Erreichung dieser Ziele zu benutzen. " Die Ukraine zur Erreichung der Ziele zu benutzen, macht jetzt Putin! Die Ukraine zu überfallen, ist keine Heldentat, nicht einmal eine gute Tat! Putin hat sich hier als Aggressor herausgestellt, der - nach seinen eigenen Worten - dem "Westen" nur zuvor gekommen ist! Merkwürdig ist für mich, dass zuvor die Ausrede, die Ukraine von der westlichen Dekadenz zu säubern, benutzt wurde. Jetzt ist Putin offenbar etwas anderes dazu eingefallen. Hauptsache, er belastet nicht sein nicht vorhandenes Gewissen.
Sonia Chrisye
@Ursula Wegmann
Bei mir ist nach dem Lesen des ganzen Artikels der Eindruck entstanden , dass wir unmittelbar vor dem Ausbruch des dritten Weltkrieges weltweit stehen. Was die Amerikaner und die Nato da veranstalten, das kann nie und nimmer gut gehen .
Klaus Elmar Müller
Ja, Obama hat gesagt, Russland wäre eine Regionalmacht. Und der Westen hat sich so hämisch gefreut, dass der Kommunismus gescheitert ist. Wie gemein! Da war Putin sehr beleidigt und hat Amerika ukrainische Städte bombardiert. Die ukrainischen Menschen sind selber schuld, dass die NATO dem Putin verdächtig wurde. 😉
Ursula Wegmann
Siehe Guntherus de Thuringia am 18. 9.2022:
Putin sprach offen davon, dass im Westen nicht (demokratisch gewählte) Politiker regieren, er sprach stattdessen von „westlichen globalistischen Eliten“ – eine deutliche Umschreibung der von mir hier als „westliche Oligarchen“ bezeichneten Leute. Putin sprach davon, dass die für ein Modell stehen, „das es ermöglicht, die ganze Welt zu parasitieren“ – …More
Siehe Guntherus de Thuringia am 18. 9.2022:
Putin sprach offen davon, dass im Westen nicht (demokratisch gewählte) Politiker regieren, er sprach stattdessen von „westlichen globalistischen Eliten“ – eine deutliche Umschreibung der von mir hier als „westliche Oligarchen“ bezeichneten Leute. Putin sprach davon, dass die für ein Modell stehen, „das es ermöglicht, die ganze Welt zu parasitieren“ – im Klartext sagte er also, dass einige wenige westliche Oligarchen die ganze Welt aussaugen („paraitieren“).
Eine gute Zusammenfassung dessen, was gerade passiert, war in meinen Augen folgende Passage von Putins Rede:
„Es ist offensichtlich, dass die westlichen globalistischen Eliten mit solchen Aktionen unter anderem versuchen, die Aufmerksamkeit ihrer eigenen Bürger von den akuten sozioökonomischen Problemen – sinkender Lebensstandard, Arbeitslosigkeit, Armut, Deindustrialisierung – abzulenken, um ihr eigenes Versagen auf andere Länder – auf Russland und China – abzuwälzen, die ihren Standpunkt verteidigen, eine souveräne Entwicklungspolitik aufbauen und sich nicht dem Diktat supranationaler Eliten unterwerfen.“
Amperdeus
Die von Putin in dieser Rede beschriebenen Probleme sind exakt seine eigenen, also die unter seiner Regierung verursachten, nicht die "westlicher globaler Eliten". Und dies, obwohl er alles unternimmt um unsere Demokratien zu unterlaufen und zu diskreditieren, was mittlerweile so offensichtlich ist, dass man direkt Mitleid ob seiner Hilflosigkeit bekommt, @Ursula Wegmann.
Sonia Chrisye
🤔🤔🤔
Diese Aussage bedarf einer Erklärung .
Sonia Chrisye
Bibel >> Matthaeus 24
Matthaeus 24
1Und Jesus ging hinweg von dem Tempel, und seine Jünger traten zu ihm, daß sie ihm zeigten des Tempels Gebäude.
2Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht das alles? Wahrlich, ich sage euch: Es wird hier nicht ein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht zerbrochen werde.
3Und als er auf dem Ölberge saß, traten zu ihm seine Jünger besonders und sprachen …More
Bibel >> Matthaeus 24
Matthaeus 24

1Und Jesus ging hinweg von dem Tempel, und seine Jünger traten zu ihm, daß sie ihm zeigten des Tempels Gebäude.
2Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht das alles? Wahrlich, ich sage euch: Es wird hier nicht ein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht zerbrochen werde.

3Und als er auf dem Ölberge saß, traten zu ihm seine Jünger besonders und sprachen: Sage uns, wann wird das alles geschehen? Und welches wird das Zeichen sein deiner Zukunft und des Endes der Welt?

4Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Sehet zu, daß euch nicht jemand verführe.

5Denn es werden viele kommen unter meinem Namen, und sagen: "Ich bin Christus" und werden viele verführen.
6Ihr werdet hören Kriege und Geschrei von Kriegen; sehet zu und erschreckt euch nicht. Das muß zum ersten alles geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da.
7Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich gegen das andere, und werden sein Pestilenz und teure Zeit und Erdbeben hin und wieder.
8Da wird sich allererst die Not anheben.

9Alsdann werden sie euch überantworten in Trübsal und werden euch töten. Und ihr müßt gehaßt werden um meines Namens willen von allen Völkern.
10Dann werden sich viele ärgern und werden untereinander verraten und werden sich untereinander hassen.
11Und es werden sich viel falsche Propheten erheben und werden viele verführen.
12und dieweil die Ungerechtigkeit wird überhandnehmen, wird die Liebe in vielen erkalten.
13Wer aber beharret bis ans Ende, der wird selig.
14Und es wird gepredigt werden das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zu einem Zeugnis über alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

15Wenn ihr nun sehen werdet den Greuel der Verwüstung (davon gesagt ist durch den Propheten Daniel), daß er steht an der heiligen Stätte (wer das liest, der merke darauf!),
16alsdann fliehe auf die Berge, wer im jüdischen Lande ist;
17und wer auf dem Dach ist, der steige nicht hernieder, etwas aus seinem Hause zu holen;
18und wer auf dem Felde ist, der kehre nicht um, seine Kleider zu holen.
19Weh aber den Schwangeren und Säugerinnen zu der Zeit!
20Bittet aber, daß eure Flucht nicht geschehe im Winter oder am Sabbat.
21Denn es wird alsbald eine große Trübsal sein, wie nicht gewesen ist von Anfang der Welt bisher und wie auch nicht werden wird.
22Und wo diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig; aber um der Auserwählten willen werden die Tage verkürzt.
23So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist Christus! oder: da! so sollt ihr's nicht glauben.
24Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten.
25Siehe, ich habe es euch zuvor gesagt.