Fragensteller
Für die, die es nicht wissen....die PR-Dame aus Irland (die Warnung / das Buch der Wahrheit), hatte behauptet der siebte Engel der Apokalypse zu sein...und Frau Harzl ist ein Fan von ihr...daher...
Fragensteller
Gerti Harzl
Wegmobben lasse ich mich nicht, aber ein Wort von der Redaktion genügt, und ich werde es respektieren.


Achtung, Achtung! Hier spricht die Redaktion!
Frau Harzl bitte beim Engel Nr. 7 der Apokalypse melden!
(Adresse finden Sie in einem irischen Telefonbuch)
Es gibt einiges zu tun! Ihre Unterstützung als Assistentin beim Schale ausgießen wird dort gebraucht! Viel Erfolg und auf Wieders…More
Gerti Harzl
Wegmobben lasse ich mich nicht, aber ein Wort von der Redaktion genügt, und ich werde es respektieren.


Achtung, Achtung! Hier spricht die Redaktion!
Frau Harzl bitte beim Engel Nr. 7 der Apokalypse melden!
(Adresse finden Sie in einem irischen Telefonbuch)
Es gibt einiges zu tun! Ihre Unterstützung als Assistentin beim Schale ausgießen wird dort gebraucht! Viel Erfolg und auf Wiedersehen.
Gerti Harzl
Um Sie aber nicht weiter zu reizen, verabschiede ich mich nun mal für eine Woche.
Gerti Harzl
Galahad, Sie tun wie wenn Sie mein Großvater wären. Ich kann das nicht ganz ernst nehmen.
Sollten Sie aber tatsächlich ein Problem mit meinem Dasein auf gtv haben, dann wenden Sie sich bitte an die Redaktion. Wegmobben lasse ich mich nicht, aber ein Wort von der Redaktion genügt, und ich werde es respektieren.
Galahad
evt!

Halt Dich raus! Oder brauchste Beschäftigunstherapie?! Dein Mündel fehlt Dir gell? Ich stehe aber nicht zur Vertretung zur Verfügung.
elisabethvonthüringen
Galahad, mäßige Dich! Du bist ebenso wenig GOTT wie die von Dir des GOTTSEINS Bezichtigten!
Galahad
Gerti Harzl 12.11.2014 09:36:11
@Katholisches Feuer: Man sollte einander nicht unbedingt den Vogel zeigen in den Kommentaren. Ich empfinde so etwas als überheblich von Ihnen. Aber vermutlich sind Sie Priester. Die gehen neuerdings gerne so mit den Schäfchen um.


@Gerti Harzl

1. @Katholisches Feuer ist ein Mensch geistlichen Lebens. Sie brüskieren sich, wie lieblos hier manche Benutzer hier …More
Gerti Harzl 12.11.2014 09:36:11
@Katholisches Feuer: Man sollte einander nicht unbedingt den Vogel zeigen in den Kommentaren. Ich empfinde so etwas als überheblich von Ihnen. Aber vermutlich sind Sie Priester. Die gehen neuerdings gerne so mit den Schäfchen um.


@Gerti Harzl

1. @Katholisches Feuer ist ein Mensch geistlichen Lebens. Sie brüskieren sich, wie lieblos hier manche Benutzer hier gegen gewisse Leute angeblich vorgehen, meinen Sie hier gegen einen solchen geistlichen Menschen vorgehen zu dürfen? Finden Sie das in Ordnung? Sie vergleichen denselben Menschen dann noch mit gewissen V2.Priestern. Finden Sie das in Ordnung? Ich bin sicher Katholisches Feuer ist da von ganz anderem Schlage. Und ich finde das in Ordnung!

2. Wo hat @Katholisches Feuer Ihnen den Vogel gezeigt? Und welchen Vogel? Mancher sollte sich übrigens ruhig mal wieder DEN Vogel zeigen lassen! Dann hat er nämlich die Chance, das der hl. Geist einmal auch über ihn als Taube komme! Aber da die V2.ler heute ja mit Papst Fanziskus I., V2. und Anhängern und den Mohammedanern den gleichen "Gott" anbeten, heißt es wohl häufig viel mehr: "Ich bat Allah schicke mir eine weiße Taube, aber er schickte mir ein großes Kamel!" Nur um es mal ganz allgemein und umfassend zu bermerken!
Außerdem: Wenn man keinem den Vogel zeigen darf, wofür gibt es dann unter den Emoticons dieses sympathische kleine Kerlchen: 🤦 ?

3. Sie vergleichen @Katholisches Feuer mit den besagten Priestern? Obwohl doch der Name schon ein anderes Ideal impliziert! Der Name ist "Katholisches Feuer" nicht(!) "Ökumenische Heißluft"! Frage: Ich sehe unter allein unter diesem Thread bei Ihnen verschiedene Vergleichsindizien:

1. Sie "reden" viel! Sehr viel hintereinander, ohne "Punkt und Komma"!
2. Sie "reden" sehr monoton flach um es einmal so auszudrücken!
3. Im Kern Ihres Redens widerholen Sie sich sehr oft, es kommt also sinngemäß nicht wirklich viel Neues.

Mit wem sind Sie also vergleichbar?

Gott zum Gruße,

Galahad
Galahad
Gerti Harzl 11.11.2014 16:59:39

Nachdem Papst Benedikt geduldig mit den Piussen war, sollten wir dies auch sein, Laus Deo.


Nachdem der Herrgott und Heiland geduldig mit der V2.Clique war (lange wird die Gottesmutter seine Rechte nicht mehr zurückhalten sagte sie einmal), sollte diese nicht weiter in Verstockung verharren. Das ist nicht gut für die Seele.

Erkenne Mensch, daß Du nur Staub bist. …More
Gerti Harzl 11.11.2014 16:59:39

Nachdem Papst Benedikt geduldig mit den Piussen war, sollten wir dies auch sein, Laus Deo.


Nachdem der Herrgott und Heiland geduldig mit der V2.Clique war (lange wird die Gottesmutter seine Rechte nicht mehr zurückhalten sagte sie einmal), sollte diese nicht weiter in Verstockung verharren. Das ist nicht gut für die Seele.

Erkenne Mensch, daß Du nur Staub bist. D.h. NICHT Gott! Erst recht nicht darüber! Verstehen Sie das endlich einmal?
Tradition und Kontinuität
@Viandonta und Carlus
Auch ich möchte mich Ihrer Wertung anschließen.
Wie ist es überhaupt möglich, dass Päpste, gar heilige Päpste, eine Botschaft der Gottesmutter zu unterschlagen wagen.
Aus Russland kann die Erneuerung kommen. Beten wir dafür!
Es ist schade, dass Russland nicht katholisch ist.
Gestas
@Viadonta
Eine interessante Meinung zum dritten Geheimnis von Fatima.
Carlus
zu @ Viandonta 13.11.2014 08:43:56

Kann mich dieser Wertung anschließen.

Die ursprünglich in der UDSSR geborenen Verirrungen, wie z.B. der Schwangerschaftsabbruch zur Familienplanung, die große sexuelle Freizügigkeit u.v.a.m. hat die Welt überschwemmt und drang in die Kirche als neue Heilslehre ein.
Rußland dagegen befindet sich evtl. durch das ständige Beten der russischen Mütter wieder …More
zu @ Viandonta 13.11.2014 08:43:56

Kann mich dieser Wertung anschließen.

Die ursprünglich in der UDSSR geborenen Verirrungen, wie z.B. der Schwangerschaftsabbruch zur Familienplanung, die große sexuelle Freizügigkeit u.v.a.m. hat die Welt überschwemmt und drang in die Kirche als neue Heilslehre ein.
Rußland dagegen befindet sich evtl. durch das ständige Beten der russischen Mütter wieder auf dem Weg der moralischen Gesundung. Nicht durch unser Gebet, dem haben wir niemals Folge geleistet.
🙏 🙏 🙏 🙏 👍 👍 👍 🙏 🙏 🙏 🙏
Carlus
Vielen Dank, 👏 👏 👏 das pfeifen die Spatzen von den Dächern.
Es gibt Menschen die sind schwerhörig geworden, die Modernisten mit dem ständigen Trommelwirbel wurde das Vermögen geraubt. Das Ergebnis besonders stark hörgeschädigt.
🤬 🤬 🤬
Tradition und Kontinuität
@Gerti
"Jene Menschen, die Sie in Ihrem Übereifer als Tradis bezeichnen, leiden zutiefst unter den Mißständen in der Kirche, deshalb haben sie sich von ihr entfernt. Aber sie gehören zu uns. Hat Papst Benedikt diese Menschen je als "Tradis" beschimpft? Ich würde das an Ihrer Stelle bleiben lassen, Ihr Verhalten ist eines Legionärs der Muttergottes nicht würdig, finde ich."
Meine volle Zustimmung…More
@Gerti
"Jene Menschen, die Sie in Ihrem Übereifer als Tradis bezeichnen, leiden zutiefst unter den Mißständen in der Kirche, deshalb haben sie sich von ihr entfernt. Aber sie gehören zu uns. Hat Papst Benedikt diese Menschen je als "Tradis" beschimpft? Ich würde das an Ihrer Stelle bleiben lassen, Ihr Verhalten ist eines Legionärs der Muttergottes nicht würdig, finde ich."
Meine volle Zustimmung!"
🤗
Rosa de Sarom
Past Franziskus ist ein Häretiker
Carlus
Was versteht man unter dem Modernismus? Der Modernismus ist nichts weniger oder mehr, als eine Synthese oder Kombination aller Irrtümer des Liberalkatholizismus in ein umfassendes philosophisches und theologisches System, dessen Effekt die Unterminierung der Integrität des ganzen katholischen Glaubens ist.

www.devilsfinalbattle.com/ger/ch5.htm
Carlus
zu @ Gestas & Gerti & Laus Deo;

ein Hinweis an Laus Deo, die Gottesmutter hat sowohl in La Salette, Lourdes, Fatima und an vielen Orten wie auch viele Heilige das Bild der Kirche in unserer Zeit aufgebaut. Besonder betrübt war sie bei ihren Mitteilungen, daß sehr viele Hirten zu Mietlingen werden und die Herde in die Irre führen werden.

1. In dieser Zeit befinden wir uns, seit Johannes XXIII. …More
zu @ Gestas & Gerti & Laus Deo;

ein Hinweis an Laus Deo, die Gottesmutter hat sowohl in La Salette, Lourdes, Fatima und an vielen Orten wie auch viele Heilige das Bild der Kirche in unserer Zeit aufgebaut. Besonder betrübt war sie bei ihren Mitteilungen, daß sehr viele Hirten zu Mietlingen werden und die Herde in die Irre führen werden.

1. In dieser Zeit befinden wir uns, seit Johannes XXIII. (2ter) sein unseliges Pastoralkonzil,ausgerufen hat, das heute als Ökumenisches Konzil bezeichnet wird. Dies ist eindeutig falsch. Die Konzilstheologen wie auch die Konzilsväter selbst sagten, es handele sich um eine besonders eigene Form eines Konzil es sei ein Pastoralkonzil. Warum muß dann immer mit Gewalt behauptet werden, was die Konzilsbeteiligten selbst nicht so gewertet haben.

2. Jesus Christus sagte uns, "an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!", Im Pastoralkonzil wurde zur Glaubensfrage und Kirchenordnung keine Aussage gemacht. Alle Dokumente beginnen damit die ursprüngliche Glaubenswahrheit nicht abzulehnen, sondern leicht zu bestätigen. Jedem Satz der Dogmatik der Kirche folgte ein neuer Halbsatz, in welchem mitgeteilt wird, mann könne dies auch anders mache, wenn der Hirte dies pastoral anders werte.

3. Diese Redeweise ist erstmalig in der Kirche und in kirchenrechtlichen Dokumenten angewendet worden. Das führt dazu in der Folgezeit alles in Frage zu stellen und mit den Mitteln der Moderne (Medien, Angebliche Mehrheiten, usw.) neu zu formulieren und den bisherigen Glauben der Kirche zu entkernen.

4. Das Ap-Konzil und die XX. Ökumenischen Konzile hatten bisher (Ökumene bedeutet Gemeinsame - Hausverwaltung) die Aufgaben alle in der Zeit vorhandenen Häresien und Verirrungen zu verurteilen und Glaubenswahrheit wie auch Kirchenordnungen festzulegen. Das 1. Pastoralkonzil dagegen hat den katholischen Begriff und das katholische Lebensmotto "Ökumene" auf Gruppen ausgedehnt, die mit der katholischen Kirche gemeinsam kein Haus verwalten können, da diese nicht zur Hausgemeinschaft gehören. So wurde ein neues Wort geschaffen um die katholischen Bischöfe mundtot zu machen und dieses Wort lautet "Ökumenismus". Möchte die Stilblüten bezüglich der anderen Bereiche wie Glauben, Sakramente u.s.w. hier nicht aufführen.

Schlussbemerkung;

A. Johannes XXIII. (2ter) hatte nach der Ankündigung und der Einberufung dieser Synode die Bischöfe der Weltkirche befragt, welche Überlegungen sie an das Konzil stellen. Es wurde das Bedürfnis gestellt, die Irrlehren Kommunismus, Freimaurerei usw. feierlich und öffentlich zu verurteilen;

B. Mit den Vorbereitungen und der Konzilsleitung ist wurde nach kirchenrechtlichen Grundlagen die damalige Kongregation, deren Nachfolger die heutige "Glaubenskongregation" ist beauftragt. Parallel dazu hat Johannes XXIII. (2ter) den Jesuiten-kardinal und großen Freund von Rahner, König, Küng H.H. Bea beauftragt, mit dem Ziel geeignete Wege zu finden, die zur Aussöhnung mit dem Kommunismus führen.

C. Kardinal Bea sorgte dafür, daß sehr viel Theologen als Konzilsberater berufen wurden, die mit einem kirchliches Verbot zur Veröffentlichung oder theologischen Äußerung in der Öffentlichkeit verurteilt waren. Dies führte dazu, daß der Präfekt und Verantwortliche für die Glaubensfragen der Kirche das Wort entzogen bekam, obwohl dies nach den Konzilsordnungen ein kirchliches Unrecht ist, da dieser wie auch andere Kurienkardinäle ein grundsätzliches Rederecht haben. Der Ablaus von Seiten dieser Theologieberatern war sehr stark ausgeprägt und ist in den Unterlagen auch vermerkt.

D. Bea und seine Mannschaft, zu der zu Beginn der Theologe Ratzinger gehörte, hat die Kurie ausgeschaltet und führt nun kein Konzil der Hirten durch sondern ein Konzil der Theologen. Auch dieser Begriff stammt von den beteiligten Konzilsvätern und nicht von mir. Nach dem Ablaus für den Entzug vom Rederecht für den Kardinal erkannte der Theologe Ratzinger die Verschiebung der Gewichte und trennte sich mehr und mehr vom Umfeld Rahners bis er in seiner Tübinger Zeit diese Verbindungen beendete und nach Regensburg wechselte um wieder auf den Grundlagen der katholischen Theologie weiter zu wirken. Seit dieser zeit wurde er als Theologe wie später als Bischof als Verräter besonders in Deutschland und bei den Modernisten verrufen, bis in seine Zeit als Papst Benedikt XVI.. So kann heute gesehen werden, er hat von Gott die Gnade erhalten, alles was von den Hirten der Folgezeit an Unwahrheiten aufgebaut wurde, was den Glauben nachhaltig zerstörte von Papst Benedikt in kirchenrechtlichen Dokumenten richtig gestellt werden konnte, damit nicht die verkündeten Unwahrheiten die Wahrheit erdrücken konnte. Hier bewahrheitet sich die tröstende Zusage, "die Pforten der Hölle werden dich nicht überwältigen!"

F. Die Machtfülle in den Händen von Theologen, deren Einfluss von den Päpsten (Authentisches und Oberstes Lehramt der Kirche) zum Schutz des kirchlichen Glaubens unterbunden wurde, führt zum Bruch der nachfolgenden Konzilskirche mit den Grundsätzen der katholischen Kirche. Hier liegt bereits ein Bruch zum Lehramt der Kirche durch Johannes XXIII. (2ter) vor.

Die Schwaben sagen in so einem Fall, "von nix kommt nix!"
Gestas
@Laus Deo
"Wer ohne Sünde ist werfe den 1. Stein"-zitierten sie.
Was sie auf die Anhänger der traditionellen, katholischen Kirche werfen (in ihrer Bezeichnung "Tradis") ist eine ganze Steinlawine.
Ich will sie aber nicht lange aufhalten, da sie uns verlassen wollen. Also gehen sie mit Gott.
@Carlus
Von mir auch die herzlichsten Glückwünsche.
@Gerti Harzel
Falls sie mit Neuling bei Gloria TV …More
@Laus Deo
"Wer ohne Sünde ist werfe den 1. Stein"-zitierten sie.
Was sie auf die Anhänger der traditionellen, katholischen Kirche werfen (in ihrer Bezeichnung "Tradis") ist eine ganze Steinlawine.
Ich will sie aber nicht lange aufhalten, da sie uns verlassen wollen. Also gehen sie mit Gott.
@Carlus
Von mir auch die herzlichsten Glückwünsche.
@Gerti Harzel
Falls sie mit Neuling bei Gloria TV den schlimmen Laus Deo meinen-er ist seit 5.12.2008 dabei (mit Pausen).Vor Carlus braucht man nicht Angst haben, aber Respekt denn er weis viel.
Gerti Harzl
Ja dann gratuliere ich zuerst gleich mal Deiner Frau, Carlus, dass sie es schon so lange mit Dir ausgehalten hat 😉
Im Ernst: ✍️ Euch beiden 😌 🙂 herzlichen Glückwunsch zum 50. Hochzeitstag! 👍 -

Ansonsten bitte ich zu bedenken, dass aus Deinem feuerspeienden Rachen eben sehr oft ziemlich hoch auflodernde, furchterregende Flammen herausschlagen, wo es einem Neuling auf Gloria.TV schon mal den …More
Ja dann gratuliere ich zuerst gleich mal Deiner Frau, Carlus, dass sie es schon so lange mit Dir ausgehalten hat 😉
Im Ernst: ✍️ Euch beiden 😌 🙂 herzlichen Glückwunsch zum 50. Hochzeitstag! 👍 -

Ansonsten bitte ich zu bedenken, dass aus Deinem feuerspeienden Rachen eben sehr oft ziemlich hoch auflodernde, furchterregende Flammen herausschlagen, wo es einem Neuling auf Gloria.TV schon mal den Atem verschlagen kann.

Über einen braven Legionär Mariens muß sich hier sicher niemand aufregen; eher über den Zustand der Kirche, wo das Normalste nicht mehr normal ist, nämlich dass man den Papst als den Stellvertreter Christi ehrt, respektiert und möglichst auch liebt. Also: Tee trinken und weiter geduldig miteinander sein ...
Carlus
zu @ Gerti Harzl 12.11.2014 21:00:37

Ach du liebe Zeit Laus(i) Deo ein Schmuckliebhaber, er sammelt die sauteuren Franziskusperlen.

Liebe Gerti ich wollte meiner Frau kürzlich zum 50. Hochzeitstag eine kleine Perle "nur eine ganz kleine" von den Franzuiskusperlen kaufen. Och du liebe Zeit die sind sauteuer, die kleine Franziskusperle würde den gesamten katholischen Glauben kosten, den ich …More
zu @ Gerti Harzl 12.11.2014 21:00:37

Ach du liebe Zeit Laus(i) Deo ein Schmuckliebhaber, er sammelt die sauteuren Franziskusperlen.

Liebe Gerti ich wollte meiner Frau kürzlich zum 50. Hochzeitstag eine kleine Perle "nur eine ganz kleine" von den Franzuiskusperlen kaufen. Och du liebe Zeit die sind sauteuer, die kleine Franziskusperle würde den gesamten katholischen Glauben kosten, den ich besitze.

Meine Frau und ich haben uns dann entschieden, eine Dankmesse nach dem Missale Romanum (ohne Ringeltanz) zu feiern, für die ganze Familie haben wir ein wunderbares Essen bestellt, mit der Frau einen schönen Ausflug gemacht.
Stell Dir vor, wir haben vom Katholischen Glauben nichts Opfern müssen. Vom Ersparten auch nicht all zuviel ausgegeben und alle haben wir uns gefreut.

Nun sagt mir meine Frau, das war viel schöner wie eine doch so doch kleine und lächerliche Perle zu einem überhöhten Preis, von der keiner etwas hat und die nur von einer Schublade in die andere gelegt wird. Nun haben wir beide gelernt, etwas bescheidener und etwas mehr Demut und wir haben viel mehr davon wie von so einer Perle, über die doch so viele lachen.

Ach Gerti ich habe vergessen den lieben "Laus Leo" zu fragen, was er unternimmt gegen die Kränkungen und Diffamierungen die gegen den Heiligen Vater Papst Pius XII. auch in Kreisen des modernistischen Klerus und Episkopat ausgesprochen werden.

Ebenso habe ich bei dem werten Laus (i) Deo ein große Problem, er spricht immer vom Papst Johannes XXIII. sagt aber nicht von welchem er spricht, ao kann ich ihm kaum folgen.

Ist es nun

1. Johannes XXIII. (1ter) 1410 - 1415
, am 29. mai 1415 als Simonist und als unverbesserlicher Verbrecher gegen das Papsttum verurteilten und zum Gegenpapst erklärt und in die Verbannung geschickt (in der römisch katholischen Kirche ~ r.kath), durch den zweiten Nachfolger Papst Martin V. im Jahr 1418 begnadigt und im Jahre +1419 , oder ist es

2, Johannes XXIII. (2ter) (1958 - + 1963) der Heilige in der PKK , oder

3. Johannes XXIII. die geistig vollendete Einheit von 1 und 2, beide haben ein Konzil einberufen, die Inhalte waren identisch, der erste wurde dafür durch die Heilige Mutter Kirche verurteilt und der zweite für die gleiche Tat durch die PKK heiliggesprochen.