Bin ich doch hier gerade wieder in einem Kommentar über das - für mich absolut schäbbige - Wort "Biodeutsch" gestolpert und habe einen schönen Artikel für die Biodeutsch-Wort-Benutzer gefunden.... für alle anderen natürlich auch. 😉 😎
Nicky41

Biodeutsch: Wer benutzt den Begriff und was bedeutet er? - Gerechtigkeit

Gerechtigkeit 06.06.2017, 18:52 · Aktualisiert: 12.06.2017, 14:17 Was hinter dem neuen Wort steckt Es gibt ein neues Wort: biodeutsch. Die einen …
Sunamis 49
fehlte nur noch das regional zeichen,
wie im super markt
zb
qualität aus bayern
oder frisch aus ihrer region
nujaas Nachschlag
Ich erkenne mich auch vor allem in Menschen der gleichen Region wieder.
viatorem
@nujaas Nachschlag

Ich erkenne ich mich vielerortes nicht mehr .
Keine Kirmes, kein Frühlingsmarkt, kein Sommermarkt, , kein freies Schwimmbad, keine Freiheit überall.

Nix, nur Masken.
Da erkenne ich mich überhaupt nicht mehr!!!
viatorem
🤫 🤫 Ich habe nun freudig eine 'Ahnenforschung gemacht und herausgefunden....ich bin nicht ganz so richtig Bio-Deutsch 😲 🤫
Nicky41
Wie war das... nicht überall wo Bio drauf steht ist auch Bio drin.... 😉
viatorem
@Nicky41

Ja,ja,... 🥺 😭 🤔
Nicky41
War doch nur Spaß. Verzeihen Sie mir.
viatorem
@Nicky41

Kein Problem, aber jetzt werde ich alle meine Merkmale doch etwas intensiver unter die Lupe nehmen, die sehen irgendwie etwas bräunlich aus. 🥴
nujaas Nachschlag
Was ich meine, wird durch keine Maske verdeckt. Das merke ich sogar an dem AfD-Politker Reil, wenn er sich beschwert, wie voll Brüssel sei. Alle Städte kommen Ruhrgebietlern überfüllt vor. Das ist die Sprache und die Satzmelodie. Das ist die schulterzuckende Resignation gegenüber den kleinen Ärgernissen des Lebens, den hier schon ein siebenjähriger drauf hat oder eine Afrikanerin nach einem Jahr …More
Was ich meine, wird durch keine Maske verdeckt. Das merke ich sogar an dem AfD-Politker Reil, wenn er sich beschwert, wie voll Brüssel sei. Alle Städte kommen Ruhrgebietlern überfüllt vor. Das ist die Sprache und die Satzmelodie. Das ist die schulterzuckende Resignation gegenüber den kleinen Ärgernissen des Lebens, den hier schon ein siebenjähriger drauf hat oder eine Afrikanerin nach einem Jahr Aufenthalt. . Dieses ständige Improvisiere, weil nichts richtig gemacht wird, auch gerade durch Corona verstärkt. Dieses Dämpfende und peinliche Berührtsein, wenn jemand sich aufregt, ganz egal worüber.....
Was Du vermisst an Kirmes, Märkten, Schwimmbad geht hier alles, nur in umständlich mit anmelden, mit Abstand, mit zeitlicher Begrenzung.
Nicky41
Was ich vermisse sind Konzerte.
viatorem
Boni
Auf die Frage, ob die Deutschen ein Blutsvolk, ein Bodenvolk, ein Blut- und Bodenvolk oder ein Kulturvolk sind, lässt sich wohl nur antworten, dass sie ein Volk der Erwählung sind. (Vgl. Mt. 21,43)
Gerti Harzl
Warum nur bringen sie dann ihre eigenen Kinder um?
Bibiana
Dieses blöde Wort biodeutsch sollte kein Deutscher für sich benutzen.
Wird in Wahrheit nur höhnisch von Zuwanderern gebraucht.
Nicky41
Umgekehrt.
RupertvonSalzburg
@Gerti Harzl
Ich selbst lebe schon seit Jahrzehnten in Wien und fühle mich trotzdem nicht als Wienerin. Das wäre der reinste Verrat für mich an meiner steirischen Heimat 😊 😇 😍 Steirisches Bio-Kernöl, Bio-Schilcher, BiosteirerInnen. Sie haben die Bio- Äpfel vergessen: Frisch, saftig, steirisch!
Sunamis 49
ob arnold schwarzen egger das auch so sieht?
oder versteht der sich als kailfornischer steirer?😊😎
Gerti Harzl
Beim Wort Biodeutscher fällt mir spontan lediglich ein, dass ein solcher Mensch sich über einen langen Zeitraum hinweg ausschließlich "bio" ernährt haben wird und dadurch seine gesamten Zellen, von den Zehen bis zum Kopf/Gehirn, jetzt nur noch reinstes Bio sind.
Nicky41
Bioprodukte.Produkte ohne gentechnische Veränderungen.
Gerti Harzl
In diesem Sinne waren frühere Vorfahren ebenfalls reine Biodeutsche.
Nicky41
Bio oder nicht Bio. Diese Frage stelle ich mir gerade. Ich bin jetzt etwas verwirrt.
Gerti Harzl
Soeben gefunden: "Für eingebürgerte Personen mit Migrationshintergrund wird auch die abwertende Bezeichnung Passdeutsche verwendet." (Wikipedia)
---
Das Problem gibt es anderswo auch. Eine serbische Freundin von mir spricht immer wieder von Türken im serbischen TV-Programm, also vom türkischen Fernsehen (in Serbien). Ich habe gefühlte drei Jahre gebraucht, bis ich kapierte, dass die Serben …More
Soeben gefunden: "Für eingebürgerte Personen mit Migrationshintergrund wird auch die abwertende Bezeichnung Passdeutsche verwendet." (Wikipedia)
---
Das Problem gibt es anderswo auch. Eine serbische Freundin von mir spricht immer wieder von Türken im serbischen TV-Programm, also vom türkischen Fernsehen (in Serbien). Ich habe gefühlte drei Jahre gebraucht, bis ich kapierte, dass die Serben die seit ewigen Zeiten schon in Serbien ansässigen Muslime als Türken bezeichnen. Von einer anderen Bekannten sagte sie immer, "die Ungarin" fahre am Wochenende nach Hause, usw.. Ich dachte lange Zeit immer, die fahre nach Ungarn. Mich wunderte nur, dass die (zweisprachige) Ungarin so gut Serbisch spricht. Doch dann kapierte ich endlich, dass die "Ungarin" ihr Elternhaus immer schon in Serbien hatte und serbische Staatsbürgerin ist.

Meine Meinung dazu ist, dass hier bloß ein Defizit in unserer Sprache haben, und ich kann nur bestätigen, dieses besteht wirklich, und das nicht nur bei den Deutschen.
Nicky41
Das Problem ist wirklich wer welches Wort wie benutzt.
Gerti Harzl
Bio-Österreicher gibt es anscheinend noch keine. Habe kurz gegoogelt. - Doch, habe nochmals geschaut: Dieses blödsinnige Wort versuchen sie bei uns auch schon einzuführen.
Nicky41
Blödsinnig trifft es gut.
Gerti Harzl
Bio-Karotten, Bio-Öl, Bio-ÖsterreicherInnen ... 😷
Elista
Das Wort ist das eine, wie sich jemand fühlt das andere. Die Ungarn in Serbien mit serbischen Pass fühlen sich trotzdem als Ungarn, die Türken mit deutschem Pass identifizieren sich trotzdem als Türken...
RupertvonSalzburg
Vielleicht gibt es auch bald Bio- Mund-Nasenschutz
Gerti Harzl
Stolze serbische Nachfahren von Gastarbeitern mit österreichischer Staatsbürgerschaft, orthodox, betonen mir gegenüber immer, weil sie unsere österreichische Staatsbürgerschaft haben, auch die österreichischen Weihnachten zu feiern 🤔 Die orthodoxen Weihnachten feiern sie dann natürlich ebenfalls. Geschenke zu unserem Termin, Kirche gehen zum eigenen Termin, Festessen jeweils zu beiden Terminen. 😂
Gerti Harzl
Aber ich werde nun denen gegenüber immer herausstreichen, dass ich eine Bio-Österreicherin bin. Der Witz wird in den alten Gastarbeiterfamilien die Runde machen, und wir alle werden wieder etwas zum Lachen haben.
Nicky41
Selbstgehäkelt aus Biowolle @RupertvonSalzburg
Nicky41
Hm, die Türken, die in Deutschland geboren sind, sind ja dann auch bloß Türken, keine Bio-Türken. Richtig? Ist Bio denn jetzt auf- oder abwertend?
Gerti Harzl
Bei uns gibt es zum Beispiel Kärntner Slowenen und Burgenlandkroaten. Das sind ganz gute Bezeichnungen, finde ich.
Nicky41
Ja.
Gerti Harzl
Ich selbst lebe schon seit Jahrzehnten in Wien und fühle mich trotzdem nicht als Wienerin. Das wäre der reinste Verrat für mich an meiner steirischen Heimat 😊 😇 😍 Steirisches Bio-Kernöl, Bio-Schilcher, BiosteirerInnen.
Nicky41
Der Begriff ist eine türkische Erfindung. Aus den 1990er . Oder habe ich etwas übersehen?
Gerti Harzl
Daran erkennt man es eben, lieber @Anno denn es heißt bei uns Zuagroaster!!! Nicht "Zugereister" 😎
Nicky41
Ich muss jetzt erst einmal an die frische Luft. Wurde mir doch gerade klar, dass ich NUR Deutsche, aber keine Biodeutsche bin. Das muss ich jetzt erst einmal verkraften. 😎 😂 😭
Boni
Das ist des Deutschen Vaterland, wo Eide schwört der Druck der Hand, wo Treue hell vom Auge blitzt und Liebe warm im Herzen sitzt.
viatorem
@Boni
Das ist jetzt etwas arg verklärend.

Richtig deutsch ist auch der, der die Nibelungensage auswendig aufsagen kann 😉
Boni
Deutsch ist auch, wer die Sprache der Ahnen ehrt, indem er die alten Texte liest und die alten Lieder singt.
One more comment from Boni
Boni
Deutsch kann niemand sein, der Deutschland als fetteste Weide gewählt hat und hier nur abgrasen will.
Boni
Deutsch ist, wer für sein deutsches Volk und dessen Vaterland Opfer zu erbringen bereit ist.
Nicky41
Was für Opfer? @Boni
nujaas Nachschlag
In Deutschland infizierten sich 14000 Menschen aus dem Medizinsektor mit Corona, überdurchschnittlich viele mit schweren Verlauf, um die hundert starben.
Auch im Bundeswehr-, Polizei- und Katastrophenschutzeinsatz setzen Menschen ihr Leben ein und manchmal verlieren sie es dabei auch., immer wieder.
Überall sind übrigens Migranten dabei, jedenfalls in NRW.
Ischa
Natürlich ist es ein anderer Begriff für Arier. Die Frage ist, für wieviel Generationen muss der Nachweis erbracht werden? In meinem Gebiet siedelten um 1000 die Slawen. Die haben sich damals mit germanischen Stämmen vermischt.
Don Reto Nay
Ich frage mich, wie diese Vermischung vor sich hätte gehen können. Schliesslich gab es damals noch nicht yandex.translate, nicht einmal ein Wörterbuch, aber dann wiederum wird gesagt, dass die Liebe keine Worte braucht (wenigstens am Anfang) 😉.
viatorem
Der Begriffsvergleich , den @Ischa angebracht hat, kann ich durchaus nachvollziehen.

Da dieser aber aus guten Gründen sehr negativ belastet ist, kann der abgeschwächtete Begriff Bio-Deutscher, der die jahrhundertlange Verwurzelung und genetische Erbsubstanz eines Volkes, das ein bestimmtes Gebiet besiedelt , als Identifikationsmerkmal durchaus seine Berechtigung haben. Ein Bio-Deutscher ist …More
Der Begriffsvergleich , den @Ischa angebracht hat, kann ich durchaus nachvollziehen.

Da dieser aber aus guten Gründen sehr negativ belastet ist, kann der abgeschwächtete Begriff Bio-Deutscher, der die jahrhundertlange Verwurzelung und genetische Erbsubstanz eines Volkes, das ein bestimmtes Gebiet besiedelt , als Identifikationsmerkmal durchaus seine Berechtigung haben. Ein Bio-Deutscher ist ein Deutscher, ohne Migrationshintergrund und wenn er darauf einen Wert legt, dann sollte er oder sie, sich als Bio-Deutsche bezeichnen dürfen. Was ist dabei denn so schlimm?

Die Indianer sind dann halt eben Bio-Amerikaner und andere Länder haben bestimmt auch ihre "Bios".
Nicky41
Haben Sie schon mal einen Türken sagen hören "Ich bin Biotürke"? Sorry, aber so bekloppt sind nur die Deutschen. Wenn man sagt "Ich bin Deutscher" weiß doch jeder bescheid. Das Wort biodeutsch ist für mich negativ belastet.( Von wem es kommt und seit wann es das gibt steht weiter unten, ach und oben im Artikel). WIE und von WEM es benutzt wird ist hier ausschlaggebend. Und das wird es eindeutig …More
Haben Sie schon mal einen Türken sagen hören "Ich bin Biotürke"? Sorry, aber so bekloppt sind nur die Deutschen. Wenn man sagt "Ich bin Deutscher" weiß doch jeder bescheid. Das Wort biodeutsch ist für mich negativ belastet.( Von wem es kommt und seit wann es das gibt steht weiter unten, ach und oben im Artikel). WIE und von WEM es benutzt wird ist hier ausschlaggebend. Und das wird es eindeutig diskriminierend. Vor der Flüchtlingskrise war das Wort doch nicht populär. Erst seitdem. Und da ist das Problem. Es schert alle über einen Kamm und bezieht auch die Menschen mit ein, die hier geboren sind oder lange hier Leben und sich gut integriert haben. Und das finde ich nicht gut.
nujaas Nachschlag
Als Sebstbezeichnung habe ich Biodeutscher noch nie gehört, das wird eher benutzt, um zu behaupten, jemand anderes sei es nicht.
Elista
Ich erlebe es auch immer wieder anders:
In der Werktagsmesse und beim Rosenkranzbeten in der Kirche bin ich die einzige Deutsche. Die anderen sind Kroaten, Polen und Nigerianer. Bis vor zwei Jahren war noch eine Philippinin mit dabei. Das sind alles Migranten! Wo sind die Deutschen?
Nicky41
So sieht es oftmals aus. Auch hier bei uns im Dömchen.
Ratzi
Sie wurden abgetrieben.
Gerti Harzl
Ja genau! Biodeutsche Abtreibungen, inklusive biodeutsche Verhütungs- und biodeutsche kinderlose Schwulenmentalität. So wie Gott einem Volk ein Land zugestehen kann, kann Gott ein Land auch anderen Völkern geben. Das hatten wir ja schon mal.
Elista
Gestern haben wir in einem Threat von Don Reto Nay darüber diskutiert, dass eine deutsche Staatsangehörigkeit nicht gleichzusetzen ist mit deutsch sein, sich deutsch zu fühlen.
Nicky41
Habe ich nicht mitbekommen. Welcher Thread war das?
Nicky41
Danke.
Nicky41
Wer oder was sollen diese "Biodeutschen" eigentlich sein? Ob man den Begriff nun benutzt, um Diskriminierung kenntlich zu machen oder um selbst zu diskriminieren, die meisten sind sich einig: "Biodeutsch" soll das Gegenteil von "Mensch mit Migrationshintergrund" sein.

Einen Migrationshintergrund haben laut Statistischem Bundesamt "alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutsch…More
Wer oder was sollen diese "Biodeutschen" eigentlich sein? Ob man den Begriff nun benutzt, um Diskriminierung kenntlich zu machen oder um selbst zu diskriminieren, die meisten sind sich einig: "Biodeutsch" soll das Gegenteil von "Mensch mit Migrationshintergrund" sein.

Einen Migrationshintergrund haben laut Statistischem Bundesamt "alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem nach 1949 zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil".

Bei aktuellen Flüchtlingen oder türkischen Arbeitsmigranten mag diese Definition funktionieren. Aber wieso gilt die in Kanada geborene Anke Engelke als "biodeutsch", nicht aber Noah Becker, der in München geborene Sohn von zwei Baden-Württembergern? Was ist mit dem personifizierten Klischeebild einer Biodeutschen Helene Fischer? Die Schlagersängerin ist 1984 in Sibirien geboren.
Don Reto Nay
Helene Fischer? Im sowjetischen Pass wurde immer die Nationalität angeben: Russe, Ukrainer, Deutscher, Pole, Jude, was auch immer. Es ist davon auszugehen, dass im sowjetischen Pass von Helene Fischer stand, dass sie eine Deutsche ist.
Nicky41
🤷‍♀️
Nicky41
"Reden wir also nicht um den heißen Biobrei drumherum: Wer "biodeutsch" sagt, denkt nicht an Wohnorte und Geburtsregister. Er denkt an helle Haut statt krauses Haar. Die einen, weil sie Diskriminierung kenntlich machen wollen. Die anderen, weil sie Diskriminierung biologisch rechtfertigen wollen. Deutsch ist, wer "weiß" ist."
viatorem
@Nicky41
Ja, es ist ein unmissverständliches Wort.

Ich denke, es leitet sich von Biotop ab und meint Menschen, die in einem bestimmten Biotop verwurzelt waren und sind. Das schließt Ernährung, Kultur, Aussehen,Klimatische Bedingungen und Verträglichkeiten etc. mit ein.

Im deutschen "Biotop" gab es in der Regel weisse Menschen , die sich auch über Tausende Jahre hin klimatisch angepasst haben .
Nicky41
🤔 Haben Sie den Artikel gelesen?
viatorem
Ja habe ich. Ich weiß, was Sie gerne hören wollen, aber ich gehe lieber bei Wortschöpfungen an die Substanz, nicht an etwas, was daraus konstruiert wurde.
Nicky41
Ich wollte nichts bestimmtes hören. Ich wollte es nur wissen. Irgendwie passen Ihre Antworten so nicht zusammen. Aber ich denke noch etwas drüber nach. Vielleicht beim Döner meines Lieblings-Bio-Türken.
Nicky41
Es war eine Geburt aus dem Geist der Komödie: «Bio-Deutsch» – später meist ohne Bindestrich «biodeutsch» – stammt ursprünglich aus der spitzen Feder von Muhsin Omurca. In den Neunzigern hat er es in seinen «Kanakmän»-Comicstrip hineingezeichnet, in der Berliner «taz»: Da klönt ein selbst ernannter «Bio-Deutscher» mit seinem deutsch-türkischen Nachbarn.
One more comment from Nicky41
Nicky41