Carlus shares this
540
In der neuen Form des NOVUS Ordo wird nach dem Willen von Bergoglio keine gültige Wandlung vollzogen und den Menschen das heiligste Gnadenmittel verweigert. Um das Ziel weltweit und einheitlich zu ermöglichen muss nach Überzeugung und der dämonischen Kenntnis von Bergoglio die Heilige Messe nach dem römischen und katholischen Ritus der Heiligen Mutter Kirche verboten werden.
Meine Bitte an …More
In der neuen Form des NOVUS Ordo wird nach dem Willen von Bergoglio keine gültige Wandlung vollzogen und den Menschen das heiligste Gnadenmittel verweigert. Um das Ziel weltweit und einheitlich zu ermöglichen muss nach Überzeugung und der dämonischen Kenntnis von Bergoglio die Heilige Messe nach dem römischen und katholischen Ritus der Heiligen Mutter Kirche verboten werden.

Meine Bitte an alle Leser beten wir täglich und beten wir viel für die rechtgläubigen Priester, sie mögen sich nicht von Bergoglio, dem Falschen Propheten und Gegenpapst der Freimaurerei in die Verirrung leiten lassen.
Bitten wir im Gebet darum die Priester besonders auch die im klassischen römischen Ritus, hört auf im Heiligen Messopfer im Kanon um die Einheit mit dem Gegenpapst Bergoglio zu bitten.
Diese Einheit erhält jeder der darum bittet. Diese Einheit schließt jedoch unseren Heiland und Erlöser, den ewigen Hohenpriester Jesus Christus aus.
Die so erlangte Einheit ist eine dämonische Einheit
und wird unabhängig vom vollzogenen Ritus keine gültigen Wandlungen möglich machen. Jeder Priester der um die Einheit mit Bergoglio bittet, egal welche Wandlungsworte (gültige oder ungültige) er vollzieht, die Einheit erhält und das verwirklichen will, was die jeweilige Kirche damit bezweckt. Das ist ein Grundfundament um die Gültigkeit eines Sakramentes zu ermöglichen.
Die Nachäfferkirche zu deren Einheitswunsch der Wunsch zur Einheit mit Bergoglio gehört, in Besetzer Raum gehört zum Fundament der Wandlung die Ablehnung der Verwandlung in Jesus Christus.
michael st.
Zerstörungsprogramm
Richtlinien vom Großmeister der Freimaurer an die katholischen Freimaurer-Bischöfe. - Effektive März 1962 - (the Aggiornomiento of Vatican II) - Alle Freimaurerbrüder sollen über den Fortschritt dieser entscheidenden Anweisungen berichten.
1. Entfernt St. Michael, den Beschützer der kath. Kirche, aus allen Gebeten innerhalb und außerhalb der hl. Messe ein und für alle Mal. …More
Zerstörungsprogramm

Richtlinien vom Großmeister der Freimaurer an die katholischen Freimaurer-Bischöfe. - Effektive März 1962 - (the Aggiornomiento of Vatican II) - Alle Freimaurerbrüder sollen über den Fortschritt dieser entscheidenden Anweisungen berichten.

1. Entfernt St. Michael, den Beschützer der kath. Kirche, aus allen Gebeten innerhalb und außerhalb der hl. Messe ein und für alle Mal. Entfernt seine Statuen. Sagt, es lenkt von Christus ab.

2. Schafft die Bußübungen in der Fastenzeit ab, wie den Verzicht auf Fleisch am Freitag oder das Fasten. Verhindert jeden Akt der Selbstverleugnung. An die Stelle sollen Akte der Freude, des Glücks und der Nächstenliebe treten. Sagt: "Christus hat schon den Himmel für uns verdient" und "daß alle menschlichen Anstrengungen nutzlos sind". Sagt ihnen: "sie sollen die Sorge um ihre Gesundheit ernst nehmen". Ermutigt den Verzehr von Fleisch, besonders Schweinefleisch.

3. Weist protestantische Pastoren an, die hl. Messe zu überprüfen und zu entsakralisieren. Sät Zweifel an der Realpräsenz (der Eucharistie) und bekräftigt, daß die Eucharistie - näher am Glauben der Protestanten - nur Brot und Wein und nur symbolisch gemeint ist. - Setzt Protestanten in Seminaren und Schulen ein. Ermutigt Ökumene als den Weg zur Einheit. Klagt jeden an, der an die Realpräsenz glaubt, als subversiv und ungehorsam gegen die Kirche.

4. Verbietet die lateinische Meßliturgie, Anbetung und Lieder, denn sie vermitteln ein Gefühl des Geheimnisses und der Ehrfurcht. Stellt das hin als "Hokuspokus" von Wahrsagern. Die Menschen werden aufhören, die Priester als Menschen von überragender Intelligenz und als geheimnisvolle Respektspersonen zu betrachten.

5. Ermutigt die Frauen, in der Kirche keine Hüte zu tragen. Haare sind sexy. Fordert Frauen als Vorbeter, Kommunionhelferinnen, Diakonissen und Priester. Stellt es als demokratische Idee heraus. Gründet eine Frauenfreiheitsbewegung. - Die Kirchgänger sollen saloppe Kleidung tragen, damit sie sich dazugehörig fühlen. Das wird die Bedeutung der hl. Messe herabsetzen.

6. Haltet die Kommunionempfänger davon ab, kniend die Hostie zu empfangen. Sagt den Eltern und Lehrern, daß sie die Kinder davon abhalten sollen, vor und nach dem Kommunionempfang die Hände zu falten. Sagt ihnen, daß Gott sie so liebt wie sie sind und wünscht, daß sie sich vollkommen entspannt fühlen. Schafft alles Knien und jede Kniebeuge in der Kirche ab. Entfernt die Kniebänke. Sagt den Menschen, daß sie während der Messe stehend ein Zeugnis geben sollen.

7. Hört auf mit der sakralen Orgelmusik. Bringt Gitarren, jüdische Harfen, Trommeln und "mit den Füßen stampfen" und "heiliges Gelächter" in die Kirchen. Das wird die Menschen von persönlichen Gebeten und Geprächen mit Jesus abhalten. Gebt Jesus keine Zeit, Kinder zu religiösem Leben zu berufen. Führt liturgische Tänze in aufreizender Kleidung, Spiele und Konzerte am Altar auf.

8. Nehmt den Liedern zur Muttergottes und zu St. Joseph den sakralen Charakter. Bezeichnet ihre Verehrung als Götzendienst! Macht diejenigen, die darauf beharren, lächerlich. - Führt protestantische Lieder ein! Das wird den Anschein erwecken, daß die kath. Kirche endlich zugibt, daß der Protestantismus die wahre Religion ist oder wenigstens der kath. Kirche gleich ist.

9. Schafft alle Hymnen ab, auch die zu Jesus, denn die erinnern die Menschen an ihre glückliche Kindheit, die sie dann wiederum an den Frieden erinnert, dessen Wurzel das strenge Leben der Selbstverleugnung und Buße für Gott war. Bringt nur neue Lieder hinein, um die Menschen zu überzeugen, daß die früheren Riten irgendwie falsch waren. Vergewissert euch, daß in jeder hl. Messe wenigstens ein Lied ist, das Jesus nicht erwähnt, sondern nur über die Liebe zu den Menschen spricht. Die Jugend wird davon begeistert sein, über die Liebe zum Nächsten zu hören. Predigt über Liebe, über Toleranz und Einheit. Erwähnt Jesus nicht. Verbietet jedwede Verkündigung über die Eucharistie.
philipp Neri
Klaus Elmar Müller, diese Sekte behauptet, die Göttliche Offenbarung sei unvollständig und verkündet einen NEUE BIBEL! Die sind von der Esoterikerin, die sich schon vor Jahren von der Szene verabschiedet hat, so manipuliert, dass sie die Sprach-, Widerspruchs- und Geistschwurbelei einfach nicht erkennen! Sie können sich, wenn sie vor dem Richter, dem echten Sohn Gottes stehen nicht mehr damit …More
Klaus Elmar Müller, diese Sekte behauptet, die Göttliche Offenbarung sei unvollständig und verkündet einen NEUE BIBEL! Die sind von der Esoterikerin, die sich schon vor Jahren von der Szene verabschiedet hat, so manipuliert, dass sie die Sprach-, Widerspruchs- und Geistschwurbelei einfach nicht erkennen! Sie können sich, wenn sie vor dem Richter, dem echten Sohn Gottes stehen nicht mehr damit rechtfertigen, sie hätten nicht gewusst, welcher Geist hinter der "letzten Endzeitprophetin" und "-Engel" steckt! Bleibt ihnen nur mehr die "Warnung"=persönliches Erkennen der Sündhaftigkeit, wie es bei jeder einzelnen Gewissenserforschung auch geschieht, wenn sie der Heilige Geist erinnert und ermahnt.
Klaus Elmar Müller
"Mein Sohn wird den Schmerz seiner Kreuzigung noch einmal ertragen". Etwas Neues gegenüber der Gegenwärtigsetzung des Kreuzesopers in der hl. Messe und darum Unsinn! "Gottes Kinder werden nicht mehr länger mit dem wahren Leib und Blut meines Sohnes genährt werden." Falsch! Denn Jesus sagt: "Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt" (Matth 28, 20)."Mein Sohn liebt die katholisch…More
"Mein Sohn wird den Schmerz seiner Kreuzigung noch einmal ertragen". Etwas Neues gegenüber der Gegenwärtigsetzung des Kreuzesopers in der hl. Messe und darum Unsinn! "Gottes Kinder werden nicht mehr länger mit dem wahren Leib und Blut meines Sohnes genährt werden." Falsch! Denn Jesus sagt: "Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt" (Matth 28, 20)."Mein Sohn liebt die katholische Kirche." In diesem Satz verrät sich völliges Unverständnis für das, was die katholische Kirche ist. Jesus Christus ist mit der Kirche vermählt (Eph 5, 12. Er liebt sie nicht wie von fern oder wie er auch andere Gruppen lieben könnte. ---- Lieber @michael st., auch wenn das Leid der treuen Priester richtig gesehen ist und wir da gerne und freudig sagen "Das stimmt!", ist die Botschaft dennoch von Frau Carberry oder vom Teufel oder von beiden.
Carlus
@Klaus Elmar Müller Sie verwechseln sehr viel miteinander;
1. derzeit bestehen zwei Kirchen
1.1. die Eine Heilige Katholische Kirche, die Stiftung von Jesus Christus, die in den Untergrund getrieben wird;
1.2. die freimaurerische Nachäfferkirche Besetzter Raum, die mit der Gründungsversammlung, dem angeblich 2. VK von Menschen und Dämonen geschaffen wurde,
1.3. wenn Sie Besetzter Raum immer …More
@Klaus Elmar Müller Sie verwechseln sehr viel miteinander;
1. derzeit bestehen zwei Kirchen
1.1. die Eine Heilige Katholische Kirche, die Stiftung von Jesus Christus, die in den Untergrund getrieben wird;
1.2. die freimaurerische Nachäfferkirche Besetzter Raum, die mit der Gründungsversammlung, dem angeblich 2. VK von Menschen und Dämonen geschaffen wurde,
1.3. wenn Sie Besetzter Raum immer als Katholische Kirche bezeichnen, finden sie zu keiner Lösung. Sie verdächtigen Gott den Heiligen Geist er würden den Falschen Propheten und freimaurerischen Gegenpapst Bergoglio führen.

2. Jesus ist als irdischer Mensch den Kreuzweg gegangen und hat im Kreuzestod den Tod besiegt und für uns Menschen das ewige Heil in Gott ermöglicht,
2.1. den Kreuzweg bis zur Kreuzigungsstätte geht auch der mystische Christus, d.h. die Heilige Mutter Kirche deren Haupt er ist. Stellvertretend geht dieser Kirche der rechtmäßig und von den Kirchenrebellen in die Verbannung geschickte Papst Benedikt voran.
2.2. Christus d.h. die Heilige Mutter Kirche wird an dieser Kreuzigung nicht mehr sterben, der Tod wurde durch Jesus den Menschen vernichtet, so kann auch die Kirche an der Kreuzigung nicht mehr sterben.
2.3. Christus, die göttliche Natur unseres Erlösers wird aber in dem vermeintlichen Tod der Kirche die Lüge, d.h. den Vater der Lüge besiegen.

Merke; wenn Satan der Gegner Gottes glaubt er sei nun Sieger mit seinen Dämonen und dem ihm unterworfenen Menschen wird Jesus Christus ihn der Lüge überführen und die Kirche in ihrer Herrlichkeit sichtbar werden lassen.
Bitte immer ganzheitlich denken.
Klaus Elmar Müller
"Besetzter Raum" heißt doch: Die hl. Kirche ist unter die Räuber gefallen, aber existiert weiter als heilige, makellose. Als in der Aufklärung Kaiser Joseph II. die Klöster aufhob und der Trierer Fürstbischof Wallfahrten verbot, war auch dies eine Phase von "besetzter Raum". @Carlus
Carlus
@Klaus Elmar Müller Sie sollten oben aufgeführte Punkte genau lesen, dann ist alles beantwortet. Zu allen Zeiten hat Satan in der Kirche gekämpft, aber es handelte sich nicht um Besetzter Raum.
Wir haben nun tatsächlich zwei Kirchen und zwei Päpste.
1. die vom Menschen und den Dämonen geschaffene Kirche wird von der Seligen Katharina Emmerich als Nachäfferkirche bezeichnet;
2. der hochgeac…More
@Klaus Elmar Müller Sie sollten oben aufgeführte Punkte genau lesen, dann ist alles beantwortet. Zu allen Zeiten hat Satan in der Kirche gekämpft, aber es handelte sich nicht um Besetzter Raum.
Wir haben nun tatsächlich zwei Kirchen und zwei Päpste.
1. die vom Menschen und den Dämonen geschaffene Kirche wird von der Seligen Katharina Emmerich als Nachäfferkirche bezeichnet;
2. der hochgeachtete H.H. Pfarrer Milch hat nach dem, angeblichen 2. VK , in Wirklichkeit die Gründungsversammlung der Nachäfferkirche als Besetzter Raum bezeichnet.
Diesen Hinweis habe ich schon mehrfach erklärt. Aus diesem Grunde sollten Sie das zur Kenntnis nehmen und nicht erneut immer wieder eine Debatte mit neuen Inhalten füllen, die nicht zur Klarstellung beitragen.
Ischa Ischa Ischa
Pfarrer Milch ist meines Wissens Sedisvakantist. Ist gloria.tv jetzt ein Sedisvakantisen-Formum???
Amperdeus
Gute Frage, @Ischa Ischa Ischa!
Ischa Ischa Ischa
Ich finde bei Sedisvakantisten oft sehr viel Hochmut und wenig Bereitschaft, einer Kirche, der es wirklich nicht gut geht, die von vielem verschmutzt ist, die sich von oben her und von unten her im Abfall befindet, treu zu sein und für sie zu beten. Ich bin überzeugt davon, dass es, bei allem, was nicht gut ist, was verlorenging, was sich fehltentwickelt hat, doch im innersten Kern um die von …More
Ich finde bei Sedisvakantisten oft sehr viel Hochmut und wenig Bereitschaft, einer Kirche, der es wirklich nicht gut geht, die von vielem verschmutzt ist, die sich von oben her und von unten her im Abfall befindet, treu zu sein und für sie zu beten. Ich bin überzeugt davon, dass es, bei allem, was nicht gut ist, was verlorenging, was sich fehltentwickelt hat, doch im innersten Kern um die von Jesus Christus gegründete Kirche handelt.
Spüren kann man das (eventuell, mir geht es so), wenn man sich um diesen Kern bemüht (wenngleich das Gefühl kein Wahrheitskriterium ist, ich weiß).
Wer glaubt im Ernst, dass "und die Pforten der Hölle werden sie (= meine = Jesu Kirche) nicht überwältigen" so gemeint wäre, dass diese Kirche sich in der Vorstellung des Sedisvakantisten abgespalten jahrzehntelang papstlos, jenseits der Sakramente (die angeblich nicht mehr gültig sind), auch jenseits von Maria, in der Warteecke befinden soll, bis Christus wiederkommt?
Mal abgesehen von dieser Lieblosigkeit gegenüber der schwerst verletzten, meiner Meinung nach aber immer noch lebendigen Kirche Jesu Christi.
Klaus Elmar Müller
@Ischa Ischa Ischa @Amperdeus Herr Pfarrer Milch ist von einem Obdachlosen ermordet und gepfählt worden, dem er ein Abendessen gewährt hatte; der in Frankfurt stadtbekannte Zito kam vom sektiererischen Palma de Troya zurück. Herr Pfarrer Milch war nie Sedisvankantist. Im Gegenteil, denn er hat einige Anhänger verloren, als er die Sedisvakantisten als neurotisch bezeichnete. "Besetzter Raum" …More
@Ischa Ischa Ischa @Amperdeus Herr Pfarrer Milch ist von einem Obdachlosen ermordet und gepfählt worden, dem er ein Abendessen gewährt hatte; der in Frankfurt stadtbekannte Zito kam vom sektiererischen Palma de Troya zurück. Herr Pfarrer Milch war nie Sedisvankantist. Im Gegenteil, denn er hat einige Anhänger verloren, als er die Sedisvakantisten als neurotisch bezeichnete. "Besetzter Raum" hieß für ihn ja gerade, dass wir einen gültigen Papst hatten, aber von einer "Besatzungsmacht" beeinflusst. Die Vorstellung, dass der Novus Ordo Missae ungültig wäre und weltweit nicht mehr das hl. Messopfer dargebracht würde, nannte er vollkommen unsinnig. Somit hätte er auch die Aussage aus dem sog. "Buch der Wahrheit" abgelehnt, dass die Christen nicht mehr den Leib Christi empfangen!!!
philipp Neri
Klaus Elmar Müller, diesen "Ungläubigen und Schismatiker" kann nicht klar gemacht werden, dass die Prophezeiung etwa der Anna Katharina Emmerich sich nicht auf den mystischen Leib der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche als Institution, sondern nur auf bestimmte Personen mit Leitungsfunktionen wie zB Bergoglio und seiner Entourage bezieht; aber gegen Dummheit ist eben kein Kraut …More
Klaus Elmar Müller, diesen "Ungläubigen und Schismatiker" kann nicht klar gemacht werden, dass die Prophezeiung etwa der Anna Katharina Emmerich sich nicht auf den mystischen Leib der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche als Institution, sondern nur auf bestimmte Personen mit Leitungsfunktionen wie zB Bergoglio und seiner Entourage bezieht; aber gegen Dummheit ist eben kein Kraut gewachsen! Solche Leute soll man am Besten links liegen lassen, denn sie vermögen keinen Beitrag zur Glaubensverkündung und -vertiefung zu leisten. Im Regelfall handelt es sich mE im materiellen Sinn und Häretiker, Apostaten und Schismatiker, die sich wie alle anderen auch vor Gott werden verantworten müssen.
Ischa Ischa Ischa
Klaus Elmar Müller@ vielen Dank für die Richtigstellung. Pfarrer Milch ist mir von einem "strengläubigen" Sedisvakantisten empfohlen worden... ich habe ihn selbst nie gelesen... da war ich zu schnell in meinem Urteil! Gut zu wissen.
Klaus Elmar Müller
@Ischa Ischa Ischa Den Pfarrer Milch kannte ich persönlich, besuchte seine Spes-unica-Sonntage in Mainz, hörte bewegt seine Koblenzer Rede.