aron>
5954

US-Geheimdienst: Russland hat über 300 Millionen Dollar ausgegeben, um Politiker aus dem Ausland zu beeinflussen

14.09.2022 07:33

Russland habe seit 2014 mehr als 300 Millionen Dollar ausgegeben, um Politiker in mehr als 20 Ländern zu beeinflussen, sagte ein hochrangiger Vertreter der US-Regierung am Dienstag unter Berufung auf freigegebene Geheimdienstinformationen.

Berichte des Geheimdienstes sollen russische Einmischung in die Wahlen in Albanien, Bosnien und Herzegowina und Montenegro aufweisen.bluedog studio / shutterstock

Der tatsächliche Betrag könnte wahrscheinlich höher sei, fügte er hinzu. „Wir glauben, dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist, und wir sind damit beschäftigt, mit Verbündeten und Partnern zu sprechen, um mehr Informationen über diese Bedrohung zu sammeln“, so der Beamte.

Falls Parteien heimlich Geld aus Russland annehmen sollten, würde dies aufgedeckt werden, fügte er hinzu.

Nach Angaben der Presseagentur AP habe das US-Außenministerium am Montag ein Telegramm an seine Botschafter in vielen Ländern verschickt. Darin seien Diplomaten angewiesen worden, das Thema bei Gastgebern und Regierungen anzusprechen.

Berichte des Geheimdienstes sollen russische Einmischung in die Wahlen in Albanien, Bosnien und Herzegowina und Montenegro aufweisen.

Dem Beamten zufolge gebe es "keinen Zweifel", dass die USA ebenfalls anfällig für diese Art von Einmischung seien.

PAP/ps
aron>
Wer bezieht das Geld von den russischen Mördern in Deutschland? Welche Partei ist prorussisch? Nicht die AfR?
aron>
Haltet dieses Lächeln für Den Haag bereit!
michael7
"Falls Parteien heimlich Geld aus Russland annehmen sollten, würde dies aufgedeckt werden, fügte er hinzu."
Warum haben Sie es noch nicht aufgedeckt, wenn sie es doch angeblich wissen? 😂
Marienfloss
Die westlichen Strippenzieher mit krimineller Energie haben ein Vielfaches für diese Bestechungsaktionen aufgebracht.
aron>
Unser @Marienfloss ist nicht ernstzunehmen. 🥴