Clicks2.1K
de.news
33

Paulisten-Pater: "Christus ist schwul" (Video)

"Christus ist lesbisch, homosexuel, bisexuell, transsexuell und schwul", predigte der Paulistenpater Rick Walsh am 28. Juni in der Kirche St. Paul in New York.

Er behauptete auch, dass Christus "eine Frau" und "schwarz" sei. Walsh glaubt, dass in der Taufe "wir, die wir LGBTQ sind", jetzt in Christus leben und dass "wir Christus sind". Am 25. Juni zelebrierte Walsh die "Pride Messe" der Pfarrei.

JosephScambia.com (1. Juli) weist darauf hin, dass die Pfarrei St. Paul seit Jahren homosexuelle Propaganda verbreitet und dass ein "Queer-Christ"-Meme zu einem Eckpfeiler der sogenannten katholischen Homosexuellen-Seelsorge geworden ist.

#newsIbcgawwwdz

Theresia Katharina
Das ist eine bodenlose Frechheit! Bestätigt aber die Voraussagen des hl.Franziskus von Assisi, dass in der 2-Päpste-Zeit in der Endzeit die Orden Orte des Verderbens werden!!
Prophezeiung des hl. Franziskus von Assisi über die beiden Päpste
sudetus
Paulisten ??? Oder säuft er bei Paulaner-Bräu ? dem reden nach ja...
Marie M.
Was bitte ist ein Paulisten-Pater? Ich kenne nur Pauliner (ein polnischer Orden) oder Paulaner, wie die Dominikaner volkstümlich auch genannt wurden.
Karoline Herz
Levitikus 18, Sodom und Gommorha und an den Früchten kann man sie erkennen. Ein Feind Christie und Freund dem Judasverräter und Gottesmörder
Goldfisch
Er behauptet und beurteilt etwas, wovon nirgendwo in Seinen Unterlagen (Bibel, Evangelium) etwas davon zu lesen ist.
Wie kommt er dazu??? Geistige Verwirrung, durch schwindenden Glauben, hervorgerufen durch Gebets- und Gottesverlust. Somit auch Leere in Herz und Hirn.
Salzburger
Mit solch voreiligen simplifications terribles bestätigt man leider nur das Bild vom lieblos-bornierten Tradi (und genau das wollen ja die anderen!):
GOTT tritt uns als persönlicher Wille (=Mann) gegenüber und nicht als weibliche Sophia oder Mutter Natur; doch west ER alle Werte in sich und ist somit eindeutig auch "eine Frau" (als Trägerin von Werten wie Demut, AufnahmeBereitschaft, Mütterlich…More
Mit solch voreiligen simplifications terribles bestätigt man leider nur das Bild vom lieblos-bornierten Tradi (und genau das wollen ja die anderen!):
GOTT tritt uns als persönlicher Wille (=Mann) gegenüber und nicht als weibliche Sophia oder Mutter Natur; doch west ER alle Werte in sich und ist somit eindeutig auch "eine Frau" (als Trägerin von Werten wie Demut, AufnahmeBereitschaft, Mütterlichkeit usw.; bezeichnenderweise inkorporierten die Juden für ihren GOTT, was die Kanaaniter der MutterGottheit zugewiesen hatten). ER ist auch "schwarz" (SinnBild für urwüchsige Freude, physische Kraft etc.). Auch unausgelebte Sodomie hat - wie HERDER betonte - z.B. den VorZug größerer Keuschheit (während heterosexuelle Männer weniger Skrupel haben, weich [=hart] zu werden...). Und sofern nicht mehr wir leben, sondern ER in uns lebt, wir Teil SEINes Mystischen Leibes sind, "sind wir Christus".
sedisvakanz
Sie haben ja Recht, @Salzburger .
sedisvakanz
Darum ist Sexualität im Zusammenhang mit Jesus erwähnenswert! @Myste

"Täuscht euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben noch Knabenschänder


10 noch Diebe noch Habgierige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes ererben.
Darum.
Myste
Das ist ja ganz richtig, trifft aber nicht das Thema. Denn da heißt es sehr unpassend "Christus ist schwul".
Myste
Wieso ist die Sexualität im Zusammenhang mit Jesus erwähnenswert?
Joseph Franziskus
Hier fragen die orthodoxen Christen, sowie auch andere alte orientalische Kirchen nicht ganz grundlos, wie kann die katholische Kirche die eine durch Jesus Christus gestiftete Kirche Gottes sein. Natürlich lassen die orientalischen schismatischen Kirchen ausser acht, das diese Häretiker exkommunizierte sind und keine Katholiken mehr sein können. Auch die Bischöfe, die diese Ketzer und Häretiker …More
Hier fragen die orthodoxen Christen, sowie auch andere alte orientalische Kirchen nicht ganz grundlos, wie kann die katholische Kirche die eine durch Jesus Christus gestiftete Kirche Gottes sein. Natürlich lassen die orientalischen schismatischen Kirchen ausser acht, das diese Häretiker exkommunizierte sind und keine Katholiken mehr sein können. Auch die Bischöfe, die diese Ketzer und Häretiker in ihren Bistümern Straflosigkeit schalten und walten lassen, können eigentlich auch selbst nicht mehr als katholisch gelten. Es ist unbegreiflich, daß diese Lügner als katholische Priester, in Amt und Würden belassen werden. Sie widersprechen der geoffenbarten Wahrheit des Evangeliums, sie bestärken Todsünder, in ihrer Verstrickung in der Sünde und verstoßen offen und wissentlich, gegen Gottes Gebote, es wird wirklich langsam absurd, was heutzutage in der katholischen Amtskirche vor sich geht. Seit dem der Ketzer Bergoglio den hl. Stuhl besetzt hält, hat sich in der Amtskirche, noch einmal ein nicht für möglich gehaltener Abfall vom Glauben ereignet. Es wird dringend notwendig, daß sich die rechtgläubige katholische Kirche, von dieser Amtskirche eindeutig trennt und abgrenzt, sonst werden noch einmal viele Menschen ihren Glauben verlieren.
sedisvakanz
Nein, @Joseph Franziskus, nicht nur die orthodoxen fragen sich das! 🥵
Wir fragen uns das nicht - wir wissen, dass diese Häretiker nicht zum mystischen Leib des Herrn gehören, weil die Kirche selbst das so immer gelehrt hat.

In der päpstl. Bulle "Cum ex..." steht im § 6, dass jeder abgewichene Bischof und kirchliche Würdenträger eo ipso sein Amt, seine Würde und seine Autorität verliert.

In …More
Nein, @Joseph Franziskus, nicht nur die orthodoxen fragen sich das! 🥵
Wir fragen uns das nicht - wir wissen, dass diese Häretiker nicht zum mystischen Leib des Herrn gehören, weil die Kirche selbst das so immer gelehrt hat.

In der päpstl. Bulle "Cum ex..." steht im § 6, dass jeder abgewichene Bischof und kirchliche Würdenträger eo ipso sein Amt, seine Würde und seine Autorität verliert.

In dieser für immer gültigen Bulle geht es nicht nur darum, ob und wann ein Papst ungültig gewählt wird.
Joseph Franziskus
Danke zunächst mal, für diese Information, werter @sedisvakanz, sehr aufschlussreich. Da ist es fraglich, das so wenig von unserer kirchlichen Hierarchie dazu kommt. Immerhin hat die Kirche in der Vergangenheit hierzu sehr eindeutig geurteilt.
sedisvakanz
Das freut mich sehr @Joseph Franziskus , dass Sie zu den Katholiken gehören, denen das sog. "Tote Lehramt" der Kirche nicht egal ist.
Den meisten ist es nicht nur egal - sie ärgern sich sogar darüber.
Und doch ist es das wahre, bindende und für immer gültige Lehramt der katholischen Kirche.
Theresia Katharina
Der wahre Lehramt wurde gekapert vom Widersacher Christi und seinen Handlangern, Gipfel ist die Einsetzung von PF, dem Falsche Prophet der Bibel vor 7 Jahren. Hoffen wir, dass unser Herr Jesus Christus bald eingreift
geringstes Rädchen
...und dennoch möchte Jesus auch diesen "verlorenen Sohn" zurückhaben und an Sein Vaterherz ziehen! Beten wir für alle Priester und Ordensleute, die auf dem falschen Weg unterwegs sind und die Sünde nicht mehr erkennen. Auch für diese gilt: ❤ Themenbereich Sünde/Sünder: Als Sünder in der hintersten Bank?
Liberanosamalo
🤮 und alle bleiben schön brav andächtig sitzen...
Eugenia-Sarto
unfasslich.
sedisvakanz
@Liberanosamalo
Das verstehe wer will.
Als ein alter Pater in Altötting das frisch herausgekommene "Amoris Laetitia" von Bergoglio verteidigte, stand ich auf und ging hinaus.
Ein Priester hatte uns dazu ermutigt. Man solle auch noch laut sagen: "Das ist nicht katholisch"
Dazu war ich dann aber zu feige.
Mein Weggehen ließ er aber nicht unkommentiert, wie ich hinterher erfuhr. 😎
Simon Tolon
Bin schon so viele Jahre so oft, bei derart krassem Mist, aus solchen Veranstaltungen herausgegangen, dass ich inzwischen erst gar nicht mehr hineingehe. @Liberanosamalo @sedisvakanz
Lichtlein
Wolf im Schafpelz, bringt die Herde Jesus durcheinander.
Da passt was der Herr gesagt hat: Wenn dich deine Augen, Hand, Fuß oder auch Zunge dich zum Bösen verleiten, dann reiss Sie raus.
Turbata
Einfach unfassbar - was richtet der Mann da an? Kann man ohne psychische Krankheit sich dermaßen verrückt verhalten?
Der Mann ist entweder exkommunziert, oder er benötigt dringend psychatrische Behandlung.
Sunamis 49
er wird sich einmal wundern
wenn er christus einmal sehen wird-
beim letzten gericht
M.RAPHAEL
Noch einmal: Das Problem der Homosexualität in Bezug auf Gott besteht nicht darin, dass Homosexuelle nicht liebe oder humanistische Menschen sein können, sondern darin, dass Homosexualität die grundsätzlich menschliche Verfassung der Leiblichkeit in sich verdrehen MUSS. Im körperlichen Vollzug negiert der Homosexuelle die von Gott gestiftete Liebesordnung, ob er will oder nicht. Damit kann er …More
Noch einmal: Das Problem der Homosexualität in Bezug auf Gott besteht nicht darin, dass Homosexuelle nicht liebe oder humanistische Menschen sein können, sondern darin, dass Homosexualität die grundsätzlich menschliche Verfassung der Leiblichkeit in sich verdrehen MUSS. Im körperlichen Vollzug negiert der Homosexuelle die von Gott gestiftete Liebesordnung, ob er will oder nicht. Damit kann er nicht naiv und unschuldig bleiben, selbst wenn er das möchte. Er muss das Reich Gottes verlassen. Er gehört nicht mehr dazu. Er ist etwas Besonderes und er weiß es. Hinter seinem Rücken verdreht er die Finger, um grundsätzlich alles in Frage zu stellen, was er nach vorne äußert. Er kann nicht mehr vertrauen. Wie ein Lügner, der niemand mehr ganz glauben kann, so kann der Homosexuelle auch nicht mehr offen und verwundbar sein. Das gilt auch für seine Gottesbeziehung. Er kann sich Gott nicht mehr ausliefern. Er kann Ihm nicht mehr wie ein kleines Kind vertrauen. Sein Gott wird der Herr der Welt. Diesen kann er besser verstehen. Der erlaubt alles. Auch der hat mit dem Gehorsam nichts am Hut. Auch der hat immer eine Hintertür der Eigenliebe. Jeder Mensch kann jederzeit zum Herrn der Welt beten und ihn für Gott halten. Das tun sehr, sehr viele moderne Menschen, auch in der Kirche. Bei ihm kann man Chef bleiben, bei ihm ist „alles nicht so einfach“.
Der wahre Gott verlangt radikale Offenheit, Verwundbarkeit und Demut. Das erscheint zu schwer. Das führt zum Leid. Später wird man behaupten, man habe nie einen Ruf erhalten.
michael7
Jeder Mensch muss sich immer wieder fragen, ob er wirklich nach dem Willen Gottes lebt. Wenn nicht, wird die ehrliche, freudige und klare Beziehung zu Gott und zum Nächsten darunter immer leiden!
Viele Modernisten und Protestanten meinen, auf die Beichte, also das Bekenntnis der eigenen Sünden, auf die sakramentale Lossprechung und die entsprechende Umkehr getrost verzichten zu können. Der …More
Jeder Mensch muss sich immer wieder fragen, ob er wirklich nach dem Willen Gottes lebt. Wenn nicht, wird die ehrliche, freudige und klare Beziehung zu Gott und zum Nächsten darunter immer leiden!
Viele Modernisten und Protestanten meinen, auf die Beichte, also das Bekenntnis der eigenen Sünden, auf die sakramentale Lossprechung und die entsprechende Umkehr getrost verzichten zu können. Der Katholik aber weiß um die Bedeutung des Sakraments der Buße, der Ehrlichkeit und der Demut vor Gott und den Menschen, die uns erst wahre Freiheit und Gelöstheit im Umgang mit allen Schwierigkeiten des irdischen Lebens ermöglichen!
michael7
Es ist zwar richtig, dass in Christus "nicht mehr Jude oder Heide, nicht mehr Knecht oder Freier, nicht mehr Mann oder Frau" etwas gilt, sondern dass wir "alle einer in Christus Jesus" geworden sind (vgl. Gal. 3,28f.).
Aber dennoch kann man nicht so predigen, als ob es kein Gebot Gottes mehr gäbe, an das wir uns als Menschen halten bräuchten! 😭
Turbata
Laut unserer Bischöfe in Deutschland ist es nun wissenschaftlich erwiesen, dass Homosexualität "angeboren" und "normal" sei. Da wundert es mich aber, dass es in diversen Städten besondere Eucharistiefeiern für Schwule und Lesben gibt. Wieso brauchen sie denn eine "Extra-Betreuung", während es immer mehr kleinere Gemeinden gibt, wo die Kirche leer steht, weil kein Priester übrig ist.
sedisvakanz
@michael 7
Dieser Mensch verdreht in teuflischer Weise das Wort Gottes. Dieses "Wir sind alle einer in Jesus Christus geworden", verdreht er in seiner Sündhaftigkeit so, dass er behauptet, dass all diese unbekehrten Sünder zum Leib des Herrn gehören.
Obwohl er GANZ GENAU weiß, dass der Hl. Paulus in einem anderen Brief schreibt, dass all diese reuelosen Sünder NICHT gerettet werden!

1. Korinthe…More
@michael 7
Dieser Mensch verdreht in teuflischer Weise das Wort Gottes. Dieses "Wir sind alle einer in Jesus Christus geworden", verdreht er in seiner Sündhaftigkeit so, dass er behauptet, dass all diese unbekehrten Sünder zum Leib des Herrn gehören.
Obwohl er GANZ GENAU weiß, dass der Hl. Paulus in einem anderen Brief schreibt, dass all diese reuelosen Sünder NICHT gerettet werden!

1. Korinther 1-10 :

61 Wie kann jemand von euch wagen, wenn er einen Streit hat mit einem andern, sein Recht zu suchen vor den Ungerechten und nicht vor den Heiligen?

2 Oder wisst ihr nicht, dass die Heiligen die Welt richten werden? Wenn nun die Welt von euch gerichtet werden soll, seid ihr dann nicht gut genug, über so geringe Sachen zu richten?

3 Wisst ihr nicht, dass wir über Engel richten werden? Wie viel mehr über Dinge des täglichen Lebens.

4 Wenn ihr nun über diese Dinge richtet, nehmt ihr dann solche, die in der Gemeinde verachtet werden, und setzt sie als Richter ein?

5 Euch zur Schande muss ich das sagen. Ist denn gar kein Weiser unter euch, auch nicht einer, der zwischen Bruder und Bruder richten könnte?

6 Sondern ein Bruder rechtet mit dem andern, und das vor Ungläubigen!

7 Es ist schon schlimm genug, dass ihr miteinander rechtet. Warum lasst ihr euch nicht lieber Unrecht tun? Warum lasst ihr euch nicht lieber übervorteilen?

8 Sondern ihr tut Unrecht und übervorteilt, und das unter Brüdern!

9 Oder wisst ihr nicht, dass die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Täuscht euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben noch Knabenschänder


10 noch Diebe noch Habgierige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes ererben.

"Täuscht euch nicht"
, schreibt der Hl. Paulus.
Dieser Lügner weiß das ganz genau!!! 😫 🤮
michael7
Ja, das ist das Traurige, dass solche "modernen" Prediger immer so reden, als ob die Menschen in der Sünde verbleiben könnten!
In Wirklichkeit verhindern sie damit, dass die Menschen zum ewigen, aber auch zu einem erfüllten, wahren und guten irdischen Leben kommen können! - Ein flascher Prophet ist wie ein Giftmischer, der Gift unter den Menschen verteilt und verbreitet!
alfredus
Durch diesen unwürdigen Menschen spricht der Teufel ... ! Durch unsere gottlose Zeit entsteht ein Vakuum das die Dämonen ausnutzen und in Besitz nehmen. Wenn Ritualmorde, Satansmessen und Hass die Oberhand gewinnen und sogar in Rom eine Naturgöttin verehrt wird, dann ist das ein Zeichen, dass das Böse zunimmt und der Antichrist nicht mehr fern ist !
Wendelinus
Kann man den Burschen nicht aus dem priesterlichen Dienst entfernen?Der Mann ist höchst verwirrt und des Dienstes in der hl.kath.Kirche nicht würdig.