Hayat!
Der fromme Katholik bleibt aufgerufen, die Vorwürfe von „Hallo? Ich bin Franziskus“ duldsam über sich ergehen zu lassen.
Elisabetta
Papst ortet "böswillige Widerstände" von einem "verqueren Geist", Reformverweigerung, die "im Schafspelz" daherkomme, „in vielen Fällen anklagenden Worte“... Klar, damit meint er natürlich die vier Kardinäle, die sich "erfrecht" haben, eine Dubia zu verfassen. Mit denselben Argumenten können jetzt auch fromme und glaubenstreue Priester von ihren liberalen Diözesanbischöfen abgekanzelt werden – …More
Papst ortet "böswillige Widerstände" von einem "verqueren Geist", Reformverweigerung, die "im Schafspelz" daherkomme, „in vielen Fällen anklagenden Worte“... Klar, damit meint er natürlich die vier Kardinäle, die sich "erfrecht" haben, eine Dubia zu verfassen. Mit denselben Argumenten können jetzt auch fromme und glaubenstreue Priester von ihren liberalen Diözesanbischöfen abgekanzelt werden – der Papst ist ja ihr Vorbild.
Falko
Kampfansage, ja, und Armutszeugnis, wenn er das auf diese Weise tut. Ein Papst täte das anders.....
jonatan
Ein Kreis könnte auch dreieckig sein, viereckig, oder all das zugleich - was für einen Kreis ganz normal ist. Wer das anzweifelt, ist einfach nur böswillig und hat keine Argumente. Papa locutus, Roma finita.
Eugenia-Sarto
@Elisabetta Danke für diese Information. Das ist ein grosser Trost!
Elisabetta
@Eugenia-Sarto Diese Botschaften und Warnungen (La Salette, Fatima) der lieben Mutter Gottes sollten täglich in Fernsehen, Radio und in den Zeitungen verbreitet werden. Ich glaube es würden sehr viele Menschen sich bekehren und beten und Buße tun.
Wenn im Fatima-Jubiläumsjahr die warnenden Worte der Gottesmutter wenigstens in den Predigten, in den Pfarrblättern, Kirchenzeitungen und anderen …More
@Eugenia-Sarto Diese Botschaften und Warnungen (La Salette, Fatima) der lieben Mutter Gottes sollten täglich in Fernsehen, Radio und in den Zeitungen verbreitet werden. Ich glaube es würden sehr viele Menschen sich bekehren und beten und Buße tun.
Wenn im Fatima-Jubiläumsjahr die warnenden Worte der Gottesmutter wenigstens in den Predigten, in den Pfarrblättern, Kirchenzeitungen und anderen katholischen Publikationen Verbreitung finden würden, wären schon viele Seelen zu retten, die sich davon ansprechen lassen. Bei uns gibt es einen Pfarrkalender 2017 mit monatlichen Botschaften von Fatima - wäre sehr zur Nachahmung empfohlen.
DrMartinBachmaier
Mal was vom richtigen Franziskus:
Franziskus sieht die fliegenden Fetzen voraus
Eugenia-Sarto
Die einzige Reform, die wir brauchen, ist die Rückkehr zur Wahrheit und Liebe!
Die Wahrheit findet sich in Heiliger Schrift und katholischer Tradition.
Eugenia-Sarto
"Die Botschaften der Mutter Gottes von La Salette (1846) und Fatima (1917), sprechen eine sehr deutliche Sprache. Diese Worte und Warnungen der lieben Mutter Gottes sollten täglich in Fernsehen, Radio und in den Zeitungen verbreitet werden. Ich glaube es würden sehr viele Menschen sich bekehren und beten und Busse tun. Aber eben das Wichtigste wird verschwiegen und bekämpft, weiss aber nicht wie …More
"Die Botschaften der Mutter Gottes von La Salette (1846) und Fatima (1917), sprechen eine sehr deutliche Sprache. Diese Worte und Warnungen der lieben Mutter Gottes sollten täglich in Fernsehen, Radio und in den Zeitungen verbreitet werden. Ich glaube es würden sehr viele Menschen sich bekehren und beten und Busse tun. Aber eben das Wichtigste wird verschwiegen und bekämpft, weiss aber nicht wie man der Gewaltspirale und dem Glaubensabfall begegnen soll? Der Schlüssen liegt eben in den Botschaften - der Mutter Gottes..."
___________________________________________
Dieser Meinung bin ich auch.
Sascha2801
Unglaublich wie selbstgefällig diese Reformer arbeiten und die Kritik noch als nicht zulässig abtun. Schrecklich
Glaubenstreu
Der Wolf im Schafspelz ist Papst Franziskus selber. Er hat sich "verbrüdert" mit dem grössten Kirchenhasser Luther, eine Staue von ihm im Vatikan ist der Beweis. Gott sagte: "Ich dulde keine anderen Götter neben mir. Ich bin Dein Gott!" Der Papst sollte Stellvertreter Christus hier auf Erden sein. Da Franziskus, Luther als sein Götze neben Christus duldet, ist er ein Götzendiener und kein …More
Der Wolf im Schafspelz ist Papst Franziskus selber. Er hat sich "verbrüdert" mit dem grössten Kirchenhasser Luther, eine Staue von ihm im Vatikan ist der Beweis. Gott sagte: "Ich dulde keine anderen Götter neben mir. Ich bin Dein Gott!" Der Papst sollte Stellvertreter Christus hier auf Erden sein. Da Franziskus, Luther als sein Götze neben Christus duldet, ist er ein Götzendiener und kein glaubenswürdiger Papst, sondern der Wolf im Schafspelz. Jesus warnte schon die Apostel, dass der Anti Christ kommen werde und Besitz ergreife, um den Abfall zu beschleunigen. Seid dem Va. II sitzt der Anti Christ in Menschengestalt auf dem Thron des Stellvertreters Christus im Vatikan. Man will es einfach nicht sehen und glauben. Darum geht es so drunten und drüber auf der ganzen Welt, nicht nur in der katholischen Kirche.

Die Botschaften der Mutter Gottes von La Splett (1846) und Fatima (1917), sprechen eine sehr deutliche Sprache. Diese Worte und Warnungen der lieben Mutter Gottes sollten täglich in fernsehen, Radio und in den Zeitungen verbreitet werden. Ich glaube es würden sehr viele Menschen sich bekehren und beten und Busse tun. Aber eben das Wichtigste wird verschwiegen und bekämpft, weiss aber nicht wie man der Gewaltspirale und dem Glaubensabfall begegnen soll? Der Schlüssen liegt eben in den Botschaften - der Mutter Gottes...
a.t.m
Und ich unterstelle Papst Franziskus das dieser einen böswilligen Widerstand gegenüber Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche leistet.
Glaubt den dieser wirklich das er ÜBER Gott dem Herrn steht, so das er den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn, der uns allen in der "Heiligen Schrift" offenbart wurde, außer Kraft setzen und nach weltlichen Wünschen …More
Und ich unterstelle Papst Franziskus das dieser einen böswilligen Widerstand gegenüber Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche leistet.
Glaubt den dieser wirklich das er ÜBER Gott dem Herrn steht, so das er den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn, der uns allen in der "Heiligen Schrift" offenbart wurde, außer Kraft setzen und nach weltlichen Wünschen umarbeiten kann und die "Heilige Überlieferung" der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn aufheben und somit vernichten kann???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eliyahu
Wer hier gemeint ist und was hier gemeint ist, kann eigentlich jeder verstehen. Das war seine Antwort auf die Dubia.