Clicks662
MEMRA
8
Malachias. .More
Malachias.

.
DrMartinBachmaier
Es gibt keinen Petrus Romanus (Petrus der Römer) in der sog. Malachias-Weissagung. Petrus Romanus ist nur ein Synonym für Papst (anstelle des damals noch unbekannten Papstnamen) oder ein Versuch seitens des Auslegers, den Namen des letzten Papstes zu erraten. Er könne ja wie der erste Petrus heißen.
Petrus Romanus gehört nicht zum Sinnspruch - dieser heißt "In persecutione extrema S.R.E. sedebit"…More
Es gibt keinen Petrus Romanus (Petrus der Römer) in der sog. Malachias-Weissagung. Petrus Romanus ist nur ein Synonym für Papst (anstelle des damals noch unbekannten Papstnamen) oder ein Versuch seitens des Auslegers, den Namen des letzten Papstes zu erraten. Er könne ja wie der erste Petrus heißen.
Petrus Romanus gehört nicht zum Sinnspruch - dieser heißt "In persecutione extrema S.R.E. sedebit" ("in äußerster Verfolgung der heiligen römischen Kirche wird er thronen"); sondern es beginnt mit Petrus Romanus die Auslegung desselben.
Siehe
www.deutschland.world/…/malachias-proph…
Winfried
"1. Petrus der Römer trug diesen Namen bereits zu Zeiten seiner irdischen Amtrszeit, heute handelt er in seiner himmlischen Amtszeit weiter als Teil des Authentischen Obersten Lehramtes, im Himmel tritt keine Faulheit ein und Christus hat Petrus den Apostelfürsten zu keiner weiteren Arbeit berufen"

@Carlus
Petrus war zwar der erste Papst und wurde in Rom gekreuzigt, ob er aber den Namen "…More
"1. Petrus der Römer trug diesen Namen bereits zu Zeiten seiner irdischen Amtrszeit, heute handelt er in seiner himmlischen Amtszeit weiter als Teil des Authentischen Obersten Lehramtes, im Himmel tritt keine Faulheit ein und Christus hat Petrus den Apostelfürsten zu keiner weiteren Arbeit berufen"

@Carlus
Petrus war zwar der erste Papst und wurde in Rom gekreuzigt, ob er aber den Namen "Petrus der Römer" trug, sei in meinen Augen dahingestellt.

"heute handelt er in seiner himmlischen Amtszeit weiter ... und Christus hat Petrus den Apostelfürsten zu keiner weiteren Arbeit berufen" (Hervorhebung von mir)

Das ist aber äußerst spekulativ. Woher wollen Sie das wissen?

PS: Mir ist schon klar, dass Sie sich bei Ihren Äußerungen nicht auf das BdW berufen, trotzdem bestehen da eindeutige Parallelen, auch was die allgemeine Haltung der meisten user hier bei GTV - ob berechtigt oder unberechtigt- gegenüber Papst Franziskus als den oder einen falschen Propheten betrifft.

🥴
Winfried
@Carlus:

"Wir befinden uns in der Endzeit, in der der erste auch der letzte Apostelfürst Petrus der Römer selbst ist"

Diesen Satz habe ich immer noch nicht verstanden.
Carlus
Winfried vor 10 Stunden

"Wir befinden uns in der Endzeit, in der der erste auch der letzte Apostelfürst Petrus der Römer selbst ist"
@Carlus
Dies erinnert mich an die diesbezüglichen "Botschaften" des BdW, in denen behauptet wird, nach der Wahl des "falschen Propheten" Papst Franziskus sei die Schlüsselgewalt an den Himmel, d.h. an den Apostelfürsten Petrus selbst zurückgegeben worden.

******…More
Winfried vor 10 Stunden

"Wir befinden uns in der Endzeit, in der der erste auch der letzte Apostelfürst Petrus der Römer selbst ist"
@Carlus
Dies erinnert mich an die diesbezüglichen "Botschaften" des BdW, in denen behauptet wird, nach der Wahl des "falschen Propheten" Papst Franziskus sei die Schlüsselgewalt an den Himmel, d.h. an den Apostelfürsten Petrus selbst zurückgegeben worden.

****************************************************************************************************

1. die Heilige Mutter Kirche lebt aus und in der Tradition und ist nur so in der Lage in der Wahrheit zu bleiben;

2 Christus hat nur eine Papstwürde gestiftet und keine zwei auf dem irdischen Boden, so kann auch die Kirche und kein Papst diese Würde zweimal auf Erden stiften;

3. Sie hierzu auch Das Recht und die Ordnung der Papstwahl und unter III. Sedisvakanz, wann ein Konklave einberufen werden kann, nur beim Tode eines Papstes

3.1. wann ist bein Papst körperlich unde oder geistig verstorben?

3.1.1. durch den biologischen Tod, ist zweifelsfrei

3.1.2. durch den geistigen Tod die freiwillige Ablegung der Papstwürde, damit diese frei wird und ein Konklave durchgeführt werden darf;

a. erkrankt ein im Amts befindlicher Papst und ist 3 Jahre bis zu seinem Ableben im Koma, dann darf kein neuer gewählt werden, da die nur einmal gestiftete Würde an den erkranken Papst gebunden ist, da diese sie nicht abgelegt hat;

3..2. legt ein Papst die Papstwürde zur Amtsniederlegung ab, dann beinhaltet dies die Ablegung des Papstnamen und des Papsttitel, die Ablegung jeder päpstlichen Kleidung, daß Verlassen des Vatikanstaates und die Übernahme eines andern Titel und die Wiederaufnahme seines bürgerlichen Namen, ebenso die Vernichtung seines Siegel , siehe hierzu auch;

Wappen von Papst Benedikt vor der "Amtsniederlegung unter Beibehaltung der Papstwürde!", und

Wappenänderung nach Niederlegung der Amtsgeschäfte unter Beibehaltung der Papstwürde

Papst Benedikt XVI. hat seine, die ihm von Christus durch ein rechtmäßiges Konklave übertragene Papstwürde niemals abgelegt. Somit ist er Papst seit seiner Wahl im Jahre 2005;

4. neben Papst Benedikt haben in der Heiligen Mutter Kirche noch zwei Päpste die Regierungstätigkeit niedergelegt und in einem zweiten Akt auch die Papstwürde, damit in der Heiligen Mutter Kirche, die Rechtmäßigkeit für ein Konklave und für eine Papstwahl gegeben ist, siehe hierzu Rücktritte und Amtsniederlegung in der Papstgeschichte der Kirche

5. Bitte beachten Sie meine Darstellung diese beruhen auf den Grundlagen der Heiligen Mutter Kirche. Wenn bei Ihnen der Eindruck besteht ich habe mich auf das Buch der Wahrheit berufen, dann irren Sie. In diesem Buch können Teile veröffentlicht sein, die dem Gebot der Kirche entsprechen,

5.1. aus diesem Grunde urteile ich über keine Privatoffenbarung, ich beurteile mit zwei Sichtweisen;

a. das für uns alle sichtbare Zeichen; und dies

b. nur in der theologischen Wertung der Lehre und Kirchenordnung der Heiligen Mutter Kirche,

Gottes Segen und eine wachsende Liebe zur heiligen Mutter Kirche wünsche ich Ihnen
Carlus
Viandonta vor 10 Stunden

@Carlus
"2. die Prophetie von Malachias zeigt deutlich nach Niederlegung der Amtsführung als Papst, jedoch unter Beibehaltung seiner Papstwürde wird der katholische Teil der Christenheit (der Heiligen Mutter Kirche) durch Petrus dem Römer geleitet;"
-------------------------------------------------------------------------------------
Dann wäre Papst Franziskus Petrus …More
Viandonta vor 10 Stunden

@Carlus
"2. die Prophetie von Malachias zeigt deutlich nach Niederlegung der Amtsführung als Papst, jedoch unter Beibehaltung seiner Papstwürde wird der katholische Teil der Christenheit (der Heiligen Mutter Kirche) durch Petrus dem Römer geleitet;"
-------------------------------------------------------------------------------------
Dann wäre Papst Franziskus Petrus der Römer.

*******************************************************************************

Liebe Viandonta, bitte den Kommentar lesen, wie ich in genau aufgezählt habe;

1. Petrus der Römer trug diesen Namen bereits zu Zeiten seiner irdischen Amtrszeit, heute handelt er in seiner himmlischen Amtszeit weiter als Teil des Authentischen Obersten Lehramtes, im Himmel tritt keine Faulheit ein und Christus hat Petrus den Apostelfürsten zu keiner weiteren Arbeit berufen;

2. wie in einigen Arbeiten von mir hier schon mehrfach vorgestellt hatte Papst Benedikt seine Papstwürde niemals abgelehnt und Christus hatte nur eine einzige irdische Papstwürde gestiftet;

3. da der lebende Papst nicht handlungsfähig ist, hat Petrus der Römer die Führung der nach Außen kaum sichtbaren Einen Heiligen Katholischen Kirche übernommen und schützt diese vor Verirrung, was nicht ausschließt, daß sich viele von ihr abwenden und sich ihre eigene Religion zimmern, wiue es Christus für unsere Zeit vorausgesagt hatte;

4. in meinem von Dir falsch verstanden Kommentar wie ich darauf hin, das Bergoglio alias Franziskus nicht Petrus der Römer sein kann, da es diesen in der Kirchengeschichte nur einmal gibt;

5. Bergoglio hat sich den Namen Franziskus erwählt in der Nachäffung, den an den Heiligen Franziskus erteilten Auftrag die Kirche zu erneuern durch das Haupt der Kirche, dem anderen Haupt der Nachäfferkirche (selige Katharina Emmerick )

5.1.
Die Warnung an Benedikt XVI. von einem … Kasper – Anti-Ratzinger-Pontifikat in Planung
www.katholisches.info/…/die-warnung-an-…
5.2.
“Tue, was Kardinäle gewünscht haben” – Gab es Absprachen für die Wahl Bergoglios zum Papst?
6. da die Rechtmäßigkeit des Koklave nach der Ordnung bis heute nicht nachgewiesen ist bestehen Zweifel an der Gültigkeit dieses Konklave; Das Recht und die Ordnung der Papstwahl

7. somit gibt es nach meiner Auffassung keine Abspaltung im Authentischen und Obersten Lehramt, vielmehr gibt es
7.1. einen rechtmäßigen Papst Benedikt der in der Ausführung der Amtsgeschäfte gehindert und behindert wird;
7.2. da die Kirche auf 3 Ebenen eine einzige ist, hat aus der himmlischen Eben der erste im Authentischen und Obersten Lehramt auch in der sichtbaren (für viele nicht mehr erkennbaren Kirchge, aber nicht für Besetzter Raum) die Führung zum Segen und Heil der Kirche und der nach Gott suchenden Menschen übernommen, damit die Lehre der Heiligen Mutter Kirche vor Häresien geschützt bleibt,

8. gemäß obiger Nachweise unter 5. ff hat Franziskus nur die Führung von Besetzter Raum durch deren Diener erhalten.
8.1. er kann nicht Petrus der Römer sein würde es einen anderen Petrus der Römer geben, dann hätte die Heilige Mutter Kirche das gleiche Problem wie Besetzter Raum, dort gibt es zwei Päpste die sich Johannes XXIII. nennen.

9. bitte den ersten Kommentar lesen und nicht eine Vermutung hinzufügen, die in meiner Aufzählung bewusst nicht vorgenommen wurde und deren Zurückweisung ich genau begründet habe.

Gottes Segen und die Liebe zur Heiligen Mutter Kirche gögen Dich immer begleiten.
a.t.m
@Winfried Es gab bisher in der Geschichte der Menschheit nur einen einzigen Menschen der sich hier auf Erden NICHT im Endkampf befunden hat. Denn eines ist sicher jeder Mensch muss sterben, und dann wird in einen letzten Endurteil über diese Menschenseele von Gott dem Herrn ein Urteil gefällt. Und das ist die wahre Apokalypse und diese betrifft jede Seele. Also rüsten wir uns für diesen letzten …More
@Winfried Es gab bisher in der Geschichte der Menschheit nur einen einzigen Menschen der sich hier auf Erden NICHT im Endkampf befunden hat. Denn eines ist sicher jeder Mensch muss sterben, und dann wird in einen letzten Endurteil über diese Menschenseele von Gott dem Herrn ein Urteil gefällt. Und das ist die wahre Apokalypse und diese betrifft jede Seele. Also rüsten wir uns für diesen letzten Kampf, der jeden von uns jederzeit treffen kann.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Winfried
"Wir befinden uns in der Endzeit, in der der erste auch der letzte Apostelfürst Petrus der Römer selbst ist"

@Carlus

Dies erinnert mich an die diesbezüglichen "Botschaften" des BdW, in denen behauptet wird, nach der Wahl des "falschen Propheten" Papst Franziskus sei die Schlüsselgewalt an den Himmel, d.h. an den Apostelfürsten Petrus selbst zurückgegeben worden. Demnach wären weder Benedikt …More
"Wir befinden uns in der Endzeit, in der der erste auch der letzte Apostelfürst Petrus der Römer selbst ist"

@Carlus

Dies erinnert mich an die diesbezüglichen "Botschaften" des BdW, in denen behauptet wird, nach der Wahl des "falschen Propheten" Papst Franziskus sei die Schlüsselgewalt an den Himmel, d.h. an den Apostelfürsten Petrus selbst zurückgegeben worden. Demnach wären weder Benedikt XVI noch Franziskus Papst, zumal sich die Frage nach der Echtheit dieser Botschaften erneut stellt, wenn nach Franziskus einmal ein anderer Papst gewählt werden wird.

- - - - - - - -

"Nun sah ich einen neuen Papst.....er ist viel jünger und strenger wie der vorige......"

@Viandonta

Wenn es sich bei dem von Ihnen in den Emmerich-Schauungen erwähnten Papst um Benedikt XI handelt, wer ist dann der "neue und viel jüngere"? Papst Franziskus alias Petrus II?
Carlus
1. Petrus Romanus oder Petrus der Römer, wenn wir diesen Namen deuten wollen müssen wir bestrebt sein von unserem begrenzten Denken einen Abstand nehmen,
2. die Prophetie von Malachias zeigt deutlich nach Niederlegung der Amtsführung als Papst, jedoch unter Beibehaltung seiner Papstwürde wird der katholische Teil der Christenheit (der Heiligen Mutter Kirche) durch Petrus dem Römer geleitet;
More
1. Petrus Romanus oder Petrus der Römer, wenn wir diesen Namen deuten wollen müssen wir bestrebt sein von unserem begrenzten Denken einen Abstand nehmen,
2. die Prophetie von Malachias zeigt deutlich nach Niederlegung der Amtsführung als Papst, jedoch unter Beibehaltung seiner Papstwürde wird der katholische Teil der Christenheit (der Heiligen Mutter Kirche) durch Petrus dem Römer geleitet;
3. wir befinden uns nun in diesem Zeitpunkt der Prophetie, nur stimmt dies nicht mehr mit der für uns sichtbaren Situation in der Heiligen Mutter Kirche überein;
4. uns wird verdeutlicht die Kirche wird durch Franziskus (ohne N° - Nennung in der Reihenfolge, ähnlich dem ersten Papst (Apostelfürsten Petrus) und dem letzen Petrus dem Römer ) geleitet, eine Person die in dieser Prophetie nicht ausgewiesen wird,
4.1. Franziskus hat den Namen Petrus nicht angenommen, er selbst ist kein Römer und trägt auch nicht den Taufnamen Petrus,
5. betrachten wir die Kirche aber zeitlos als Heilsgnade und als Heilsgeschenk Gottes für den Menschen, dann bestehen schon seit Anbeginn diese Möglichkeiten zuletzt vor Jesuzs Christus im irdischen Leben im Volk der Israeliten / Juden;
5.1. durch Jesus Christus wurde dieser Ort weltweit und gelöst von einem erwählten Volk auf die ganze Menschheit, in der "Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Mutter Kirche" gestiftet,
5.2. dies nimmt entgegen der Vorgängerstrukturen einen ganzheitlichen Rahmen einen, sie gliedert sich in 3 Abschnitte die zusammen ein ganzheitliches Gebilde darstellen;
5.2.1. die verherrlichte Kirche im Himmel,
5.2.2. die leidende Kirche im Ort der Reinigung "Fegefeuer", und
5.2.3. die streitende oder kämpfende Kirche hier auf Erden
5.2.4. die 3 Teile bilden ganzheitlich ein ganzes und alle darin beteiligten arbeiten in ihr mit,
a. im Himmel Jesus Christus als der einzige und ewige hohe Priester, Petrus und alle rechtmäßigen Päpste als das Authentische und Oberste Lehramt der Kirche, alle Heiligen, alle Engel und Chöre im Himmel;
b. im Fegefeuer alle in der Nachfolge Christie gelebten und verstorbenen Menschen, deren Reinigung / Ausrichtung (Gericht) noch nicht beendet ist, und
c. auf Erden der rechtmäßige Papst (als Nachfolger des Heiligen Apostelfürsten Petrus und Inhaber des zeitlichen Lehramtes der Kirche, das Mitglied des Authentischen und Obersten werden kann, solange der Inhaber die Gemeinschaft im Lehramt bewahrt und schützt), alle Priester, Ordenschristen getaufte und gefirmte Christen und Katechumenen, trotz ihre Fehler und Sünden,
6. da alle Glieder der Kirche nit tote sondern lebende Persönlichkeiten sind, wirkt jede davon aktiv zum Segen für die Kirche und die Menschheit mit und ergänzen sich gegenseitig;
6.1. Jesus Christus selbst wirkt in jedem priesterlichen Dienst und jeder seiner Handlungen als Spender der Gaben mit, der Priester ist der sichtbare Teil;
6.2. solange der Inhaber des zeitlichen Lehramtes in Einheit mit dem Authentischen und Obersten Lehramt der Kirche handelt, wirken der Apostelfürst Petrus und alle rechtmäßigen Päpste weiter mit, da alles zusammen Baustein der Kirche sind,
6.3. fällt eine untergeordnete Ebene auf Erden aus, dann übernimmt die darüber stehende Ebene im Himmel auf seine Weise diese Aufgabe, damit die Kirche weiterbesteht;
6.3.1. hierbei ist nicht immer das von uns als sichtbare Kirche angenommene die wahre Kirche, wenn die sichtbare Leitung sich mehr und mehr vom Haupt der Kirche trennt, ist die sichtbare nicht mehr die Kirche;
6.3.2. so kann die gläubige und wahre Kirche mit Dunkelheit durch Menschen verstellt werden (Diktaturen, Theologen usw. mit sehr starker häretischer und schismatischer Wirkweise)
7. betrachtet man nun die Prophetie, dann kann wegen der Niederlegung der Amtsgeschäfte durch Benedikt die wahre und gläubige Kirche nicht mehr sichtbar regiert werden;
7.1. da der Apostelfürst Petrus (Petrus der Römer, ich gehe davon aus die Apostel haben evtl. zu ihrer Zeit dem Namen oftmals auch die Ortsbezeichnung zugefügt, wo der einzelne tätig ist) für die Aufgabe als Fels der Kirche an erster Stelle mit allen seinen Teilhabern am Authentischen und Obersten Lehramt der Kirche für die Amtsführung vor dem Herrn der Kirche Jesus Christus die Verantwortung abzulegen hat, wird er die Aufgaben der Führung und Regierung der Kirche vollständig an sich genommen haben um das Weiterleben der Kirche zu ermöglichen;
8. wir befinden uns in der Endzeit, in der sich der Zeitabschnitt der Kirche, wie wir sie irdisch erkennen schließt, indem der erste auch der letzte Apostelfürst d.h. Petrus der Römer selbst ist,
8.1. die Kirche hört aber nicht auf weiterzuleben, nur unserem irdischen Auge ist verschlossen, wie Jesus Christus nach dieser Zeit die Heilige Mutter Kirche zum Segen für die gesamte Menschheit erneuert, wobei das bisherige nicht aufgehoben wird, sonder nur fortgeschrieben und hierzu muß Petrus der Römer das Authentische und Oberste Lehramt der Kirche in die Hände Christie legen,