Clicks2.5K
de.news
10

Brasilianischer Bischof referiert in Freimaurerloge

Bischof Gilberto Pastana de Oliveira (61) von Crato in Brasilien referierte am 14. März vierzig Minuten lang in der Freimaurerloge von Juazeiro do Norte.

De Oliveira sagte, dass die Kirche und die Freimaurerei brüderliche Beziehungen haben können, weil – laut ihm – die meisten Freimaurer „Christen sind“.

Kardinal Joseph Ratzinger veröffentlichte 1983 als Präfekt der Glaubenskongregation eine Erklärung über die Freimaurerei. Er erklärte, dass „das negative Urteil der Kirche über die freimaurerischen Vereinigungen unverändert bleibt, weil ihre Prinzipien immer als unvereinbar mit der Lehre der Kirche betrachtet wurden und deshalb der Beitritt zu ihnen verboten bleibt.“

Und: „Die Gläubigen, die freimaurerischen Vereinigungen angehören, befinden sich also im Stand der schweren Sünde und können nicht die heilige Kommunion empfangen.“

#newsVeycmqiely
Carlus
1. ein ganz schneller Bursche, der bereits jetzt um die höchsten Ämter kämpft.
2. sobald die NWO - Glaubensgemeinschaft aller Religion gegründet ist möchte er ein höheres Logenamt übertragen bekommen.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Usambara likes this.
Usambara
Ja wenn das schon unser Papst B. XVI. sagte, was glaubt dann der Schausteller Franziskus daß er nehmen darf??? Vielleicht ist daher seine Miene immer so düster, wenn er verbotenes zu sich nimmt und ihn daher die Sünde schlägt ....., wäre vielleicht eine Erklärung ..... - aber eher nicht, da es ja nach seinen Aussagen auch keine Hölle gibt .....! Selig die Armen im Geiste, sie wachen einst dort …More
Ja wenn das schon unser Papst B. XVI. sagte, was glaubt dann der Schausteller Franziskus daß er nehmen darf??? Vielleicht ist daher seine Miene immer so düster, wenn er verbotenes zu sich nimmt und ihn daher die Sünde schlägt ....., wäre vielleicht eine Erklärung ..... - aber eher nicht, da es ja nach seinen Aussagen auch keine Hölle gibt .....! Selig die Armen im Geiste, sie wachen einst dort auf, wo sie glaubten, daß es das gar nicht gibt. Oh Schreck!"!!!!
Henry Sire: Seit Januar 2017, als der Papst Großmeister Festing zum Rücktritt gezwungen hat, ist der Malteserorden in der Hand von Baron Albrecht von Boeselager, der gleichzeitig als Großkanzler wieder eingesetzt wurde. Er verdankt seine Position der Unterstützung des Vatikans. Darum konnte er einem Mitglied des Ordens nicht erlauben, eine solche Kritik an Papst Franziskus zu veröffentlichen, ohne bestraft zu werden.
Carlus likes this.
Chris Izaac
@Sieglinde
Es mag ja sein das viele Freimaurer Christen sind...


Nicht ein einziger FM ist Christ!
Wenn er den christlichen Glauben erfasst hat, kann er nicht FM sein und würde nicht FM sein.
Wenn er den christlichen Glauben nicht erfasst hat, ist er folglich nicht Christ.
Gegen die vornehme Kleidung der freimaurerischen Herren wirkt der Bischof ein wenig proletenhaft - oder demütig; jedenfalls macht er sich äußerlich unbedeutender.
Die Bärin and one more user like this.
Die Bärin likes this.
Carlus likes this.
Sieglinde
Es mag ja sein das viele Freimaurer Christen sind, deswegen sind sie trotzdem die Erz- Feinde der Kirche. Mögen sie noch so schöne Worte flüstern, Gott sieht und hört auch die kleinsten Verfehlungen seiner Gebote, auch wenn man sie noch so schön verpackt. Es gibt kein Versteck das ER nicht erkennen und erreichen kann.
Die Bärin and 3 more users like this.
Die Bärin likes this.
Carlus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
cristine
Kommentar 3
www.youtube.com/watch

Es ist eine Frage der Zeit für die Katholische Kirche in Brasilien zu verschwinden.
cristine
Kommentar 2
www.youtube.com/watch

Bischöfe verhaftet, wein sie Geld von Gläubigen gestohlen haben.
CNBB Kampagnen der Bischöfe von Brasilien, die Abtreibungsorganisationen und der kommunistische Armee Geld geben, das Eigentum angreift.
One more comment from cristine
cristine
www.youtube.com/watch
Sehen sie verrückte Protestanten.

Das ist die deutschen Bischöfe und Kardinälen davon träumen nachzuahmen.

Die Katholische Kirche in Brasilien befindet sich in einer Katastrophalen Situation:
a.t.m
Gemäß CIC von 1917 sind alle Freimaurer automatisch Exkommuniziert, Kardinal Ratzinger schreibt aber 1983 nur mehr von "schwerer Sünde". Ein kleiner Schritt nur, aber dennoch einer weg von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, und ja keine zu großen damit die Masse ja nicht erkennt wohin uns das Rom der Nach VK II Ära und die aus dem Unseligen VK …More
Gemäß CIC von 1917 sind alle Freimaurer automatisch Exkommuniziert, Kardinal Ratzinger schreibt aber 1983 nur mehr von "schwerer Sünde". Ein kleiner Schritt nur, aber dennoch einer weg von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, und ja keine zu großen damit die Masse ja nicht erkennt wohin uns das Rom der Nach VK II Ära und die aus dem Unseligen VK II hervorgekorchene "Afterkirche" führen möchte. Siehe die "Requiem" "Hochzeitsfeiern" usw. für bekannte Freimaurer in Ö, hat die obige Formulierung Staatskirchlicherseits ermöglicht. Geld regiert eben die Welt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Saebisch likes this.
Das ist für katholische Priester, Bischöfe und Kardinäle verboten in einer Freimaurerloge zu referieren!
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
Saebisch likes this.
Gestas likes this.