Aquila
322.9K

IST STALIN GERETTET? ✜ WIE GROSS IST GOTTES BARMHERZIGKEIT?

Fotoquelle: 1тв.ру Stalin als Jugendlicher Ist Stalin gerettet? Kurz gesagt: Absolut sicher wissen wir das nicht, a b e r es gibt Anhaltspunkte dafür. Im Folgenden sollen Stalins Gräueltaten keineswegs …More
Fotoquelle: 1тв.ру Stalin als Jugendlicher
Ist Stalin gerettet?
Kurz gesagt: Absolut sicher wissen wir das nicht, a b e r es gibt Anhaltspunkte dafür.
Im Folgenden sollen Stalins Gräueltaten keineswegs verharmlost werden, aber es gibt in seinem Leben Umstände, die uns zu denken geben könnten:
Im Dezember 1878 wurde in Gori/Georgien im Russischen Kaiserreich Josef Wissarionowitsch Dchughaschwili geboren. Den Kampfnamen Stalin (was vielfach als „der Stählerne” gedeutet wird) nahm er erst 1912 an.
Durch den frühen Tod seiner beiden älteren Brüder im Säuglingsalter war er das einzige überlebende Kind aus der Ehe seiner Eltern Bessarion Dschugaschwili († 1909) und Ketewan Geladse († 1937). Er wuchs in eher ärmlichen Verhältnissen auf. Der Vater war selbständiger Schuster und beschäftigte zeitweise 10 Arbeiter und verschiedene Lehrlinge. Er soll sich mit der Zeit zu einem streitsüchtigen, gewaltbereiten Alkoholiker entwickelt haben, der seine Frau und seinen Sohn immer wieder verprügelte. …More
Wilgefortis
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass sich kein Mensch das Recht herausnehmen darf, zu urteilen, wer in die Hölle kommt. Das ist Gottes Recht.
Wilgefortis
Wir hatten dieses Thema mal im Religionsunterricht. Unser Kapuzinerpater erklärte das so: Es ging um Hitler - sollte er im Himmel sein , dann hätte er die Fülle eines Schnapsglases, aber dieses wäre voll. Ein besser gelebt habender Mensch, dann ein Saftglas oder Weißbierglas, ein Heiliger eine Mass. Jeder hat unterschiedlich viel Fülle, aber es wäre ein volles Glas. Wir haben damals (9. Klasse) …More
Wir hatten dieses Thema mal im Religionsunterricht. Unser Kapuzinerpater erklärte das so: Es ging um Hitler - sollte er im Himmel sein , dann hätte er die Fülle eines Schnapsglases, aber dieses wäre voll. Ein besser gelebt habender Mensch, dann ein Saftglas oder Weißbierglas, ein Heiliger eine Mass. Jeder hat unterschiedlich viel Fülle, aber es wäre ein volles Glas. Wir haben damals (9. Klasse) darüber gegrübelt. Dies fiel mitgerissen wieder ein.
Wolfi Pax
Dieser Gedanke kommt von der Hl. Therese von Lisieux: unser Grad an Heiligkeit bestimmt die Größe des Gefäßes, das Gott füllen wird. Er selbst ist unser Lohn.
Wolfi Pax
Entschuldigen Sie bitte, ich wollte diese Zeilen an den Mitforisten weiter unten senden.
Johannes 14 6
Natürlich ist Stalin, wie alle anderen ( auch noch lebende )Massenmörder nicht gerettet. Denn sie haben die Gebote Jesus nicht beachtet . "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" . Narzissten wie Stalin ,Hitler, Merkel und alle Päpste,würden niemals eingestehen etwas unrechtes getan zu haben. Aber Gott-Jesus kennt die Gedanken jedes Menschen. Nehmt euch also in Acht -Gott kennt jeden eurer Gedanken …More
Natürlich ist Stalin, wie alle anderen ( auch noch lebende )Massenmörder nicht gerettet. Denn sie haben die Gebote Jesus nicht beachtet . "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" . Narzissten wie Stalin ,Hitler, Merkel und alle Päpste,würden niemals eingestehen etwas unrechtes getan zu haben. Aber Gott-Jesus kennt die Gedanken jedes Menschen. Nehmt euch also in Acht -Gott kennt jeden eurer Gedanken und lästerliches Wort.
Rodenstein
Gilt das mit dem Achtgeben nicht auch für Sie?
michael7
Das Richten steht nur Gott, dem Herrn zu. Wir wissen nie, wer sich bekehrt hat.
Wolfi Pax
Ihre Aussage zeugt von wenig Glaubenswissen. Gott wartet bis zum letzten Augenblick auf unsere Bekehrung und der Ausruf: Herr, hab Erbarmen mit mir Sünder! - kann einen Menschen retten. Was im Augenblick des Todes zwischen Gott und der Seele vorgeht, entzieht sich unserem Wissen und geht uns - mit Verlaub - auch nichts an.
Wolfi Pax
Ich kann mich jetzt nicht mehr entsinnen welches, aber ein Konzil im Hochmittelalter hat verboten, sich mit solchen Fragen auseinanderzusetzen. Lediglich die Frage nach der Heiligkeit bzw. Leben in der Anschauung Gottes, soll einen gläubigen Menschen bewegen. Dies löst die Kirche mit der Bestätigung von 2 Wundern post mortem.
Ich denke, wir sollten uns daran halten.
Sieglinde
Jesus sagte einmal zu einer Begnadeten, (Sr. Faustina) der grösste Sünder hat das meiste Anrecht auf seine Barmherzigkeit. Für uns sehr schwer Nachvollziehbar, aber unsere Wege sind nicht Gottes Wege.
Darum hat sicherlich jede Seele bis zum letzten Atemzug die Gnade zu bereuen und um Barmherzigkeit zu bitten. Der Wille ist entscheidend. Beten wir wir besonders für die erkalteten, verhärteten und …More
Jesus sagte einmal zu einer Begnadeten, (Sr. Faustina) der grösste Sünder hat das meiste Anrecht auf seine Barmherzigkeit. Für uns sehr schwer Nachvollziehbar, aber unsere Wege sind nicht Gottes Wege.
Darum hat sicherlich jede Seele bis zum letzten Atemzug die Gnade zu bereuen und um Barmherzigkeit zu bitten. Der Wille ist entscheidend. Beten wir wir besonders für die erkalteten, verhärteten und irregeleiteten Seelen.
sedisvakanz
Wie oft muss man das hier eigentlich noch schreiben?
Sr. Faustine und ihre Jesuserscheinung und ihre Mystik wurde vom Hl. Officium, nun seil Langem "Glaubenskongregation" genannt, vor dem 2. Vatikanischen Konzil als FALSCHMYSTIK verurteilt!
Obendrein wurde auch sie selber noch wegen Hochmut verurteilt!

Wojtyla hat sich einfach über dieses Urteil hinweggesetzt, weil er Allerlösungshäretiker war …More
Wie oft muss man das hier eigentlich noch schreiben?
Sr. Faustine und ihre Jesuserscheinung und ihre Mystik wurde vom Hl. Officium, nun seil Langem "Glaubenskongregation" genannt, vor dem 2. Vatikanischen Konzil als FALSCHMYSTIK verurteilt!

Obendrein wurde auch sie selber noch wegen Hochmut verurteilt!


Wojtyla hat sich einfach über dieses Urteil hinweggesetzt, weil er Allerlösungshäretiker war und die ganze Faustinafalschmystik ist nichts anderes als verbrämte Allerlösungshäresie!
NIEMAND hat ein "Recht" auf die Göttliche Barmherzigkeit!
Schon gar nicht der allergrößte Sünder, wie ihr die falsche, wundenlose Jesuserscheinung mitteilte!

Jeder Sünder kann sich unendlich glücklich schätzen, wenn er die unermessliche Gnade einer aufrichtigen Reue, Bekehrung und Umkehr geschenkt bekommt!

Was für ein unkatholischer Irrsinn - ja Blasphemie! - dass der größte Sünder das größte "RECHT" auf Gottes Barmherzigkeit habe!

Wir armen Sünder haben keine "Rechte" gegen Gott!

JEDER der diesen Falschmystik-Wahnsinn glaubt, soll mir beweisen, WO in der Bibel oder in einem vorkonziliaren Katechismus steht, dass Sünder , am allermeisten die größten Sünder, 🤥 "Rechte" gegen Gott hätten! 🥵 🥶
Maria Katharina
Wer glaubt, es sei Falschmystik, der glaubt das halt.
Ich nicht!
Dass der Widersacher gerade das hasst, was ihm Seelen entreißt, ist ja völlig klar.
Mich juckt in keinster Weise, was dagegen rausgepustet wird.😉🥳
Sieglinde
Es ist oft nicht zu glauben, wie sich manche Menschen denken darüber zu Urteilen, wie, was, wann und wo wohl GOTT zu tun und zu lassen hätte. (Da ist wohl auch der Klerus mit einbegriffen) Es heisst doch ausdrücklich, Seine Gedanken sind nicht unsere und Seine Taten sind nicht unsere. Darüber hinaus ist seine Barmherzigkeit und Liebe gegenüber seinen Kindern unerschöpflich, mit der Voraussetzung …More
Es ist oft nicht zu glauben, wie sich manche Menschen denken darüber zu Urteilen, wie, was, wann und wo wohl GOTT zu tun und zu lassen hätte. (Da ist wohl auch der Klerus mit einbegriffen) Es heisst doch ausdrücklich, Seine Gedanken sind nicht unsere und Seine Taten sind nicht unsere. Darüber hinaus ist seine Barmherzigkeit und Liebe gegenüber seinen Kindern unerschöpflich, mit der Voraussetzung das der Mensch dazu "ja" sagt, den ER hat uns den eigenen Willen gegeben und den wird ER immer akzeptieren. Obwohl ich oft denke ein bisschen weniger eigener Wille (Eigensinn, Egoismus) wäre vielfach erstrebenswert . Wir dürfen über alle Massen dankbar sein das der VATER uns so viele Heiligmässige Menschen geschenkt hat, in denen wir ein grosses Vorbild und Fürsprecher haben.
Klaus Elmar Müller
Gottes Barmherzigkeit ist unendlich! Da darf kein Artikel auf gloria tv ein Fragezeichen setzen! Aber ein Massenmörder müsste nach seinem Tod anfangen, seine Nächsten und Gott zu lieben. Schwierig. In der Hölle sind jene, die Gott und ihre Nächsten verachten und Gottes Heiligkeit nie ertragen könnten. Der hl. John Henry Newman lässt in seinem "Der Traum des Gerontius" den hartnäckigen Sünder im …More
Gottes Barmherzigkeit ist unendlich! Da darf kein Artikel auf gloria tv ein Fragezeichen setzen! Aber ein Massenmörder müsste nach seinem Tod anfangen, seine Nächsten und Gott zu lieben. Schwierig. In der Hölle sind jene, die Gott und ihre Nächsten verachten und Gottes Heiligkeit nie ertragen könnten. Der hl. John Henry Newman lässt in seinem "Der Traum des Gerontius" den hartnäckigen Sünder im Angesichte Gottes sagen: "Eins nur erbitte ich, Gott, lass mich fern sein von dir, denn ich ertrage dich nicht!"
Klaus Elmar Müller
Obiger Artikel ist pharisäisches Gequirle, nach dem es keine Hölle mehr geben dürfte. Denn für wen? Für verfolgte Homosexuelle, aber nicht für den Priesterschlächter, Antisemiten und Massenmörder Stalin? Wer hat diesen Text verfasst? Welch frömmelnde Unterwürfigkeit unter die weltliche Macht!
gennen
Was ist mit SAULUS?
Solimões
Dieser wurde von Jesus selber bekehrt.
Stalin hätte diese Gnade sicher auch gehabt, aber wie Pilatus kann man sie ausschlagen.More
Dieser wurde von Jesus selber bekehrt.

Stalin hätte diese Gnade sicher auch gehabt, aber wie Pilatus kann man sie ausschlagen.
gennen
Er hat die Gnade vielleicht nicht ausgeschlagen, darum hat die Sühneseele (Maria Theresa), ihm vielleicht geholfen, seine Sünden zu sühnen.
EinblindesHuhn
Vergessen wir nicht, daß auch Leonie van den Dyck ihr ganzes Sühneleiden für die Bekehrung von Josef Stalin aufgeopfert hat. Vgl. auch Tina 13 Leonie van den Dyck
alfredus
Stalin gerettet ... ? Das ist doch Unsinn ! Dieser Massen-und Menschenmörder der Millionen von Menschen mit ihren Familien auf dem Gewissen hat, kann nach menschlichem Ermessen nicht gerettet worden sein ... ! Gott ist gerecht und kann deswegen nicht ungerecht sein ! Man muss auch bedenken, woher hatte Stalin diese Fähigkeiten und diese Macht, die hatte er wie alle Diktatoren vom Teufel selber ! …More
Stalin gerettet ... ? Das ist doch Unsinn ! Dieser Massen-und Menschenmörder der Millionen von Menschen mit ihren Familien auf dem Gewissen hat, kann nach menschlichem Ermessen nicht gerettet worden sein ... ! Gott ist gerecht und kann deswegen nicht ungerecht sein ! Man muss auch bedenken, woher hatte Stalin diese Fähigkeiten und diese Macht, die hatte er wie alle Diktatoren vom Teufel selber ! Dieser Ungeist ist mächtig und führt solche Tyrannen zu Macht ! Deshalb ist das Beten für solch einen teuflischen Menschen sinnlos, beten muss man aber für seine Millionen Opfer. Gutmenschen meinen, diese Bestien können nicht auf ewig verloren sein und vergessen dabei, auf ihr eigenes Schicksal und ihren Glauben zu schauen !
Katholik25
Paar unschlüssige Sachen gibt es schon im Text
Erich Foltyn
wie endete Stalin ? er starb im Kreml, aber es wagte tagelang niemand nachzuschauen, warum er nicht aus seinem Zimmer heraus kam.
sedisvakanz
Er lag sterbend, ganz offensichtlich durch einem Schlaganfall getroffen, auf dem Boden. So fand ihn sein Diener, der es irgendwann im Laufe des Tages wagte, die Türe seines Schlafzimmers aufzumachen und nachzusehen. Und so ließ man ihn liegen, bis er tot war.
Theresia Katharina
Das liegt nicht in unserem Ermessen. Beten wir einfach weiter, besonders für die Familie, nahe und ferne Verwandte, Freunde, Bekannte, Kollegen, da haben wir genug zu tun und legen alles in das Unbefleckte Herz Mariens. So kann noch gerettet werden vor dem Abgrund, was irgendwie möglich ist.
sedisvakanz
Was heißt hier "unser Ermessen", @Theresia Katharina?
Ich zitiere die Bibel und nehme sie anscheinend viel ernster wie Sie!
Was in der Hl. Schrift steht, wird, will und kann die Muttergottes auch nicht ändern!
So einige Tradis setzen oft insgeheim die Muttergottes ÜBER Gott - das ist aber Gotteslästerung!
Das habe ich schon des Öfteren bemerkt.
Ich verehre und liebe die Muttergottes sehr, aber …More
Was heißt hier "unser Ermessen", @Theresia Katharina?
Ich zitiere die Bibel und nehme sie anscheinend viel ernster wie Sie!
Was in der Hl. Schrift steht, wird, will und kann die Muttergottes auch nicht ändern!

So einige Tradis setzen oft insgeheim die Muttergottes ÜBER Gott - das ist aber Gotteslästerung!
Das habe ich schon des Öfteren bemerkt.

Ich verehre und liebe die Muttergottes sehr, aber wenn in der Hl. Schrift steht, dass es einen point of no return gibt, dann ist das so und auch die Muttergottes kann und will das nicht ändern!

Fürdie Bekehrung der Sünder können und sollen wir beten.
Wer aber diese Gnade geschenkt bekommt, wissen wir nicht.
Bei der Kreuzigung war es auch nur einer.

Ich habe schon im privaten Bereich erlebt, welch schreckliches Ende eine vom Glauben abgefallene Person erlebte, die aber trotz ihres Abfalls den wirklich konsekrierten Leib des Herrn aß.
Sie wurde kurz darauf wahnsinnig und beging Selbstmord.
sedisvakanz
Noch etwas Wichtiges möchte ich hier anfügen:
Wie aus eigener Erfahrung im Familienkreis weiß und wie ich es auch von eine guten Bekannten erfahren habe, ist es offensichtlich so, dass ALLE Dämonen, die Macht über den Sterbenden durch seine begangenen und nicht bereuten/gebeichteten Sünden über ihn bekommen haben, in der Sterbestunde für diese Personen sichtbar in ihrer grauenerregenden …More
Noch etwas Wichtiges möchte ich hier anfügen:
Wie aus eigener Erfahrung im Familienkreis weiß und wie ich es auch von eine guten Bekannten erfahren habe, ist es offensichtlich so, dass ALLE Dämonen, die Macht über den Sterbenden durch seine begangenen und nicht bereuten/gebeichteten Sünden über ihn bekommen haben, in der Sterbestunde für diese Personen sichtbar in ihrer grauenerregenden Abscheulichkeit erscheinen und je schwächer diese sterbende Person wird, desto stärker quälen und drangsalieren sie diese Person und sagen ihr, dass sie wegen der begangenen Sünden ihnen gehört.

Diese Sterbenden erleiden Qualen, Angst und Schrecken.
Das hat aber nichts mit Reue zu tun!
Nur durch aufrichtige Reue ist Rettung möglich.

Hören wir endlich auf, uns selbst zu belügen!
Die Bibel ist hier ganz klar!
Wer nicht zu Lebzeiten seine Zuflucht zum barmherzigen Herrn gesucht hat und um die Fürsprache der Muttergottes, besonders in der Sterbestunde gebetet hat, für den wird es dann zu spät sein.
Theresia Katharina
Unser Herr Jesus Christus ist der Ewige und Gerechte Richter, ER wird darüber keine Aussage machen. Die Sache liegt also nicht in unserem Ermessen. Die Mitteilungen dieser mir unbekannten Sühneseele sind daher mit Vorsicht zu betrachten. Nach den Richtlinien der hl.Kirche droht unbereuten Massenmördern schon die Höllenstrafe, mehr können wir dazu nicht sagen.
sedisvakanz
@niclaas Sie haben Recht. Jede Jesuserscheinung, die über die neue "Liturgie" schweigt, ist garantiert Falschmystik.
Wenn man gelesen hat, wie Stalin endete, kann man sich seine Rettung absolut nicht vorstellen. Zumindest ich nicht.
Wozu stünde sonst im Apostelbrief:
Wenn schon kaum der Gerechte gerettet wird (!!!) , wo erst wird der Sünder bleiben."?
Stalin war katholisch und sogar auf dem …More
@niclaas Sie haben Recht. Jede Jesuserscheinung, die über die neue "Liturgie" schweigt, ist garantiert Falschmystik.
Wenn man gelesen hat, wie Stalin endete, kann man sich seine Rettung absolut nicht vorstellen. Zumindest ich nicht.

Wozu stünde sonst im Apostelbrief:

Wenn schon kaum der Gerechte gerettet wird (!!!) , wo erst wird der Sünder bleiben."?

Stalin war katholisch und sogar auf dem Priesterseminar! 😱

Er hat die gute Gabe genossen hat - die Sakramente, die zu Stalins Zeit noch gültig waren und ist dann völlig vom Glauben abgefallen und ein von Dämonen besessenes Mordmonster geworden !

Wer die gute Gabe genossen hat - die Sakramente - und dann trotzdem abfällt, ist lt. Apostelbrief unrettbar verloren!

Eine Bekehrung und Rettung ist dann absolut nicht mehr möglich!
😭

Genauso steht es in der Hl. Schrift!

Ich glaube, viele denken viel zu wenig über diese äusserst schwerwiegenden Sätze in der Bibel nach oder kennen sie gar nicht,
weil sie lieber Privatoffenbarungen anstatt der Bibel lesen! 😡
XAIPE MAPIA
Völlig richtig! Die Briefe geben über vieles Auskunft; Privatoffenbarungen sind Orientierungshilfen, die im Einzelfall streng geprüft werden müssen. Die Diskussion, ob Stalin gerettet ist oder nicht halte ich für nicht lösbar. Das müssen wir Gottes Gnade und Gottes Strenge überlassen. Uns bleibt es, für alle Seelen zu beten - Mt. 5,44!
Eugenia-Sarto
Vor etwa 30 Jahren gab es in der Zeitschrift " Der Fels" einen Bericht über die Bekehrung von Malenko. Er hatte sich im Arbeitslager bekehrt. Als er dann nach Jahren entlassen wurde, kam er nach Moskau und man fand ihn dort täglich in der orthodoxen Kirche viele Stunden im Gebet.
Was wären wir Sünder, wenn Gott uns nicht die Gnade des Glaubens geschenkt hätte.
Diese Gnade ist uns gegeben, um mit …More
Vor etwa 30 Jahren gab es in der Zeitschrift " Der Fels" einen Bericht über die Bekehrung von Malenko. Er hatte sich im Arbeitslager bekehrt. Als er dann nach Jahren entlassen wurde, kam er nach Moskau und man fand ihn dort täglich in der orthodoxen Kirche viele Stunden im Gebet.
Was wären wir Sünder, wenn Gott uns nicht die Gnade des Glaubens geschenkt hätte.
Diese Gnade ist uns gegeben, um mit ihr zu wirken und um anderen Seelen zu helfen.
niclaas
Ein größeres Wunder als die mögliche Rettung Stalins ist das völlige Schweigen des Pastoralkonzils zu den Christenverfolgungen seitens der Kommunisten – und daß der Jesus dieser Mystikerin kein Problem mit der neuen Liturgie zu haben scheint, aufgrund derer Unzählige den Glauben verloren haben!
Eugenia-Sarto
Danke für diesen Bericht. Er war schon einmal auf Gloria tv zu lesen gewesen. Sehr berührend und ermutigend für jeden Menschen, die unendliche Barmherzigkeit Gottes zu erkennen.