Clicks4.7K

München: Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" am 10.05.2014

hünermann
11
Am 10.Mai 2014 fand in München der Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" in München für das uneingeschränkte Recht der ungeborenen Kinder auf Leben statt, veranstaltet von EuroProLife. Es war …More
Am 10.Mai 2014 fand in München der Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" in München für das uneingeschränkte Recht der ungeborenen Kinder auf Leben statt, veranstaltet von EuroProLife. Es war beeindruckend, wie viele Menschen an diesem Gebetszug teilgenommen haben und somit den ungeborenen Kindern, den hilflosesten und rechtlosesten Menschen in unserer Gesellschaft, öffentlich eine Stimme verliehen haben.
Linksradikale Gegner des elementaren Rechts der hilflosesten Menschen, der ungeborenen Kinder, darauf, nicht getötet zu werden, versuchten, auch diesen Gebetszug wieder massiv zu stören, konnten damit aber, wie so oft, nur noch eine größere Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Gebetszug ziehen und durch ihr eigenes aggressives Verhalten die Gewaltlosigkeit und die Friedfertigkeit der christlichen Teilnehmer des Gebetszuges noch stärker zur Geltung bringen.
Für die Organisation und Durchführung dieses Gebetszuges danke ich Herrn Wolfgang Hering, der Organisation EuroProLife, und allen, die durch ihre aktive Hilfe bzw. durch ihre Teilnahme zum Gelingen des Gebetszuges beigetragen haben.
Dank auch an die Polizei, die durch ihren professionellen Einsatz für die Sicherheit der Teilnehmer bestens gesorgt haben und einen erfolgreichen Ablauf des Gebetszuges ermöglicht haben.
Eremitin
ich verstehe allerdings nicht, dass die friedlichen Demonstranten hier nicht von den Schrei-und Pfeifhälsen besser getrennt werden....das verlief bei dem Naziaufmarsch in Gießen besser--da kollidierten die nicht ...auch hätte man die Gegendemo nicht genehmigen dürfen und wenn, dann nur stumm. So sieht es doch so aus, als ob BEIDES Problemgruppen wären.....jedesfalls scheint die Politik das so zu …More
ich verstehe allerdings nicht, dass die friedlichen Demonstranten hier nicht von den Schrei-und Pfeifhälsen besser getrennt werden....das verlief bei dem Naziaufmarsch in Gießen besser--da kollidierten die nicht ...auch hätte man die Gegendemo nicht genehmigen dürfen und wenn, dann nur stumm. So sieht es doch so aus, als ob BEIDES Problemgruppen wären.....jedesfalls scheint die Politik das so zu sehen,oder???
Ich persönlich hätte Probleme mit dem Lärm und würde mich bedrängt und verletzt fühlen, da könnte ich nicht mitgehen....auch würde mir unter diesen Umständen Friedfertigkeit schwer fallen......
UTOPIA
M8
Schauen sie mal auf Minute 6 genau hin! Unsere Polizei leistet hervorragendes diese Kritik ist unrichtig und WH ist immer dankbar und betet auch für diese Einsatzkräfte so wie ich auch!
Ich denke an manche vergangene dieser Masche wo mal knapp 12 bis 20 Betet schutzlos den tauben Schreien ausgeliefert waren. Danke an die vielen
Monique85
Also mit den deutschen Polizisten kann man ja sowieso nicht mehr rechnen. Die lassen sich auch schon mal von Jugendlichen, bzw. von Kindern (!) krankenhausreif schlagen oder von Fahrendem Volk umnieten:

www.tagesspiegel.de/…/9874862.html

remszeitung.de/…/streit-in-der-k…

Und das sind keine Einzelfälle mehr. Es gab in diesem Jahr mehrere Fälle, wo Polizisten von Jugendlichen oder Kindern …More
Also mit den deutschen Polizisten kann man ja sowieso nicht mehr rechnen. Die lassen sich auch schon mal von Jugendlichen, bzw. von Kindern (!) krankenhausreif schlagen oder von Fahrendem Volk umnieten:

www.tagesspiegel.de/…/9874862.html

remszeitung.de/…/streit-in-der-k…

Und das sind keine Einzelfälle mehr. Es gab in diesem Jahr mehrere Fälle, wo Polizisten von Jugendlichen oder Kindern angegriffen wurden und sich nicht zu wehren wussten. Es tut mir leid, aber das ist ein Armutszeugnis und ein Schlag ins Gesicht für den Steuerzahler.

Wenn die Polizei einen Teil der Bevölkerung nur noch widerwillig schützt, weil ein großer gewaltätiger Gegenwind zu erwarten ist und die Polizisten dazu verdonnert werden "deeskalierend" zu wirken, dann brauchen wir schlicht und einfach diese Einrichtung nicht mehr. Dann können wir genauso gut damit beginnen uns selbst zu verteidigen. Es kommt ja aufs Gleiche dabei heraus - der Geschädigte ist immer der Depp.
Trient1564
Christen bekommen Polizeischutz (!) vor den "Toleranten" und werden dennoch massiv bedrängt. Bei andere Veranstaltungen (aus dem politischen Bereich) werden die Störer deutlich besser distanziert.
Einige Störer werden während des Gebetszugs (!) immer dreister (die Beleidigungen sind schon rechtlich verwertbar - die Polizisten greifen nicht ein.

Gott sei Deutschland gnädig.
michael7
Intolerante? Fanatiker?

Auch auf dieser Veranstaltung zeigt sich wieder sehr deutlich, auf welcher Seite man solche Leute findet!
(Die aber "Intoleranz" und "Fanatismus" immer den anderen andichten!)

🙏
Philippus
@Ottov.Freising: Was schlagen Sie vor? Gleich in Arrest?
Ottov.Freising
"Da können wir ja schon froh sein, wenn die Linken nicht handgreiflich werden."

Ich weiß nicht, ob sie es bei dieser Veranstaltung wurden, aber sie werden es oft genug!

"Vielleicht wirkt aber auch die Polizei deeskalierend."

Die sog. Deeskalationsstrategie der Polizei hat in den letzten Jahren in den Augen dieser linksextremistischen Nachfolger der Jakobiner und Stalins lediglich als Schwäche …More
"Da können wir ja schon froh sein, wenn die Linken nicht handgreiflich werden."

Ich weiß nicht, ob sie es bei dieser Veranstaltung wurden, aber sie werden es oft genug!

"Vielleicht wirkt aber auch die Polizei deeskalierend."

Die sog. Deeskalationsstrategie der Polizei hat in den letzten Jahren in den Augen dieser linksextremistischen Nachfolger der Jakobiner und Stalins lediglich als Schwäche des Staates gewirkt, der sein Gewaltmonopol nicht mehr wahrnimmt...
😡 🙏
Philippus
@Josephus: Das ist doch bekannt. Keine Argumente, aber Plattitüden skandieren. Da können wir ja schon froh sein, wenn die Linken nicht handgreiflich werden. Vielleicht wirkt aber auch die Polizei deeskalierend.
Josephus
Erbärmlich, wie sich der linke Straßenpöbel aufführt!
Philippus
Danke für das Video! Hab' schon drauf gewartet. Vergelt's Gott!

Ist sogar die 14. Veranstaltung ihrer Art.
Eremitin
schrecklich diese Störer! Primitiv!