gennen
Mehr als 400 Personen haben sich freiwillig gemeldet, um einen potenziellen Coronavirus-Impfstoff zu testen, der von der belgischen Firma Janssen Pharmaceutica und ihrer US-Muttergesellschaft Johnson & Johnson entwickelt wurde.

Im Vergleich zu anderen Tests in der vorläufigen Auswertungsphase ist das eine große Anzahl Teilnehmer, wie die Zeitungen „Het Nieuwsblad“, „De Standaard“, „de Gazet van …More
Mehr als 400 Personen haben sich freiwillig gemeldet, um einen potenziellen Coronavirus-Impfstoff zu testen, der von der belgischen Firma Janssen Pharmaceutica und ihrer US-Muttergesellschaft Johnson & Johnson entwickelt wurde.

Im Vergleich zu anderen Tests in der vorläufigen Auswertungsphase ist das eine große Anzahl Teilnehmer, wie die Zeitungen „Het Nieuwsblad“, „De Standaard“, „de Gazet van Antwerpen“ und „Het Belang van Limburg“ am Mittwoch berichteten. Zudem befinden sich unter den „Versuchskaninchen“ viele, die noch nie an einer klinischen Studie teilgenommen haben.

Die ersten Tests werden voraussichtlich Mitte Juli in Belgien beginnen, zwei Monate früher als geplant. Trotz der hohen Anzahl Teilnehmer werden noch mehr Freiwillige benötigt.

Personen, die bereit sind, sich dem Test zu unterziehen, werden zunächst beurteilt, um sicherzustellen, dass sie bei guter Gesundheit sind.

Insgesamt 500 Freiwillige werden an der ersten Phase der Studie in Belgien beteiligt sein. Sie werden mit bis zu 1.500 Euro entlohnt. Das Ganze ist nicht ohne Risiken: „Bekannte Nebenwirkungen sind in der Einwilligungserklärung aufgeführt, die anderen werden behandelt“, heißt es. (belga)
sedisvakanz
Für 1500. Euro verkaufen diese Versuchskaninchen ihre Gesundheit - vielleicht sogar ihr Leben! 😱
gennen
Ich habe einen Schwager, der sagt, das es nicht richtig ist über Bill Gates her zu fahren, er wäre ein Guter und möchte nur den Menschen helfen. 😱 😡 😭
Sunamis 49
ich kenn auch wen
der so denkt
Sieglinde
Das sind wohl die Tauben und Blinden, sowie die ewigen zweifler an so vielen Vorhersagen. Wie gross wird der Jammer sein, wenn man den Irrtum erkennt. Leider wird es dann zu spät sein.
Tina 13
Nur ?! 😷 😡
Theresia Katharina
Bill Gates weiß schon im Voraus, wieviele Impfgeschädigte es etwa geben wird bei der zukünftigen Coronaimpfung, die es noch gar nicht gibt ! Oder hat sein Biotechlabor in Kalifornien heimlich schon eine Impfung vorrätig ????

Normalerweise weiß man etwa 5 Jahre nach der ersten großflächigen Impfserie, wie die Nebenwirkungen eines Impfstoffes einzuschätzen sind!
Sunamis 49
warum will er dann alle impfen?
Mk 16,16
Weil ihm die Opfer egal sind. Geld ist für die Reichen alles.