SvataHora
Vielen Geflüchteten bzw. Konvertiten wird dabei wohl der Angstschweiß auf der Stirne stehen!
Gottfried von Globenstein
Ja, vorallem den wenigen Christlichen, die flüchteten und sich nun wieder "wie daheim" fühlen dürfen. Es muß schrecklich sein.
SvataHora
Für jeden Muezzinruf Glockengeläut in einem moslemischen Land!!!
Gottfried von Globenstein
Glockengeläut in z.B. Saudi-Arabien, eine Horrorvorstellung jedes Musels. Gibt es dort ja noch nicht mal 1 ! Konzerthaus / Sinfonieorchester. ALLLAH ist das Wichtigste . . wohl auch Dollars.
byzantiner
üble Meinungsmache dazu vom WDR: Kirchenglocken sind lauter, ausserdem ist noch gar nicht klar ob die Moscheegemeinden den Muezzinruf wollen ..... Min. 0.44-3.45
https:/www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/koeln/videos/video-lokalzeit-aus-koeln---1498.html
Gottfried von Globenstein
Der Mu-Ruf ist u.a. ein aussagestarker politischer Hinweis, der klar macht: HIER IST DER ISLAM ZUHAUSE. Wer das nicht erkennt muß minderbemittelt sein. Dazu neuer Beitrag: youtu.be/9DC97xVs0a4
Tina 13
Wenn der Mensch anderen Göttern und Götzen den Vorrang gibt, dann wird er Gott verachten, ja sogar hassen und dafür in die Hölle kommen. Was ist nun der Grund, dass der Mensch so leicht abirrt, sich verirrt und verloren geht? Es ist das Schwinden der Ehrfurcht! Dadurch wird er vermessen und stolz! Wer Gott fürchtet, also Ehrfurcht vor Ihm hat, weil Er der Schöpfer des Alls und der Welt ist, der …More
Wenn der Mensch anderen Göttern und Götzen den Vorrang gibt, dann wird er Gott verachten, ja sogar hassen und dafür in die Hölle kommen. Was ist nun der Grund, dass der Mensch so leicht abirrt, sich verirrt und verloren geht? Es ist das Schwinden der Ehrfurcht! Dadurch wird er vermessen und stolz! Wer Gott fürchtet, also Ehrfurcht vor Ihm hat, weil Er der Schöpfer des Alls und der Welt ist, der wird Ihm auch Ehre erweisen, die wir Ihm schulden, und Strafen und Züchtigungen gern annehmen.

"Wenn der Mensch anderen Göttern und Götzen den Vorrang gibt, dann wir…
Tina 13
Tina 13
Die Strafe für Verführer zu Götzendienst.

Wenn dich dein Bruder, deiner Mutter Sohn, oder dein Sohn oder deine Tochter oder das Weib in deinen Armen oder dein Freund, der dir ist wie dein Herz, heimlich überreden würde und sagen: Laß uns gehen und andern Göttern dienen! - die du nicht kennst noch deine Väter, von den Göttern der Völker, die um euch her sind, sie seien dir nahe oder ferne, von …More
Die Strafe für Verführer zu Götzendienst.

Wenn dich dein Bruder, deiner Mutter Sohn, oder dein Sohn oder deine Tochter oder das Weib in deinen Armen oder dein Freund, der dir ist wie dein Herz, heimlich überreden würde und sagen: Laß uns gehen und andern Göttern dienen! - die du nicht kennst noch deine Väter, von den Göttern der Völker, die um euch her sind, sie seien dir nahe oder ferne, von einem Ende der Erde bis an das andere, so willige nicht darein und gehorche ihm nicht. Auch soll dein Auge seiner nicht schonen, und sollst dich seiner nicht erbarmen noch ihn verbergen, sondern sollst ihn erwürgen. Deine Hand soll die erste über ihm sein, daß man ihn töte, und darnach die Hand des ganzen Volks. (5. Mose 17.7) Man soll ihn zu Tode steinigen, denn er hat dich wollen verführen von dem HERRN, deinem Gott, der dich aus Ägyptenland, aus dem Diensthaus, geführt hat, auf daß ganz Israel höre und fürchte sich und man nicht mehr solch Übel vornehme unter euch.
Wenn du hörst von irgend einer Stadt, die dir der HERR, dein Gott, gegeben hat, darin zu wohnen, daß man sagt: Es sind etliche heillose Leute ausgegangen unter dir und haben die Bürger ihrer Stadt verführt und gesagt: Laßt uns gehen und andern Göttern dienen! - die ihr nicht kennt - so sollst du sie fleißig suchen, forschen und fragen. Und so sich findet die Wahrheit, daß es gewiß also ist, daß der Greuel unter euch geschehen ist, so sollst du die Bürger derselben Stadt schlagen mit des Schwertes Schärfe und sie verbannen mit allem, was darin ist, und ihr Vieh mit der Schärfe des Schwerts. (4. Mose 21.2) Und allen ihren Raub sollst du sammeln mitten auf die Gasse und mit Feuer verbrennen, die Stadt und allen ihren Raub miteinander, dem HERRN, deinem Gott, daß sie auf einem Haufen liege ewiglich und nie wieder gebaut werde. Und laß nichts von dem Bann an deiner Hand hangen, auf daß der HERR von dem Grimm seines Zorns abgewendet werde und gebe dir Barmherzigkeit und erbarme sich deiner und mehre dich, wie er den Vätern geschworen hat; (Josua 7.1) darum daß du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorcht hast, zu halten alle seine Gebote, die ich dir heute gebiete, daß du tust, was recht ist vor den Augen des HERRN, deines Gottes.
One more comment from Tina 13
Tina 13
Armes Deutschland wie tief bist du gesunken, willst du also tatsächlich den Lieben Gott herausfordern? Ohooo, das wirst du bitter büßen müssen! Gnade dir Gott!

Die Strafe für Verführer zu Götzendienst. Die neue Generation hat kein…
Klaus Elmar Müller
Menschen, die man freiwillig ins Land lässt, kommen mit ihrer Religion, zu der laut Art. 4 GG das laute Bekenntnis gehört. Unser Mittagsläuten ist kämpferisch anti-islamisch, 1456 gegen die Bedrohung durch die Osmanen eingeführt. Dass der Koran mit seinen Mordaufrufen gegen unsere Verfassung verstößt, traut sich kein Politiker zu sagen.
Nicky41
Ich möchte das nicht hören. 🙉
JohannesT
Mit dem Rosenkranzgebet können die Katholiken den Sieg erlangen! Siehe Lepanto!
JohannesT
Luzifers Lüge: Allah ist grösser.
charlemagne
Deutschland schafft sich ab!
BluePepper
Wer ist das?
Santiago_
Irfan Peci
BluePepper
Danke
Erich Foltyn
Dtschl geht unter, aber auch Europa