Clicks43
Erntehelfer
1

Vatikan: "Synodaler Weg" kann nicht verbindlich sein!

Der deutsche Sitzungskatholizismus schwärmt zum
Start des sogenannten "Synodalen Weges".
Doch in Rom hat man schon längst vor Spaltungs-
gefahren gewarnt, wie wir uns erinnern:
twitter.com

Warum der Fragenkatalog zum S(ynodalen)W(eg) - Ihre Stimme zum Synodalen Weg - nicht beantwortet werden sollte:

1) weil eine Beteiligung einem Einverständnis gleichkommt, sich mit der Methode des SW einverstanden zu erklären
2) weil eine Beteiligung die Macher des SW darin bestärkt, konträre Meinungen aufzuzeigen und somit die Lehre der Kirche als Minderheitsmeinung für ü b e r h o l t zu …
More
Warum der Fragenkatalog zum S(ynodalen)W(eg) - Ihre Stimme zum Synodalen Weg - nicht beantwortet werden sollte:

1) weil eine Beteiligung einem Einverständnis gleichkommt, sich mit der Methode des SW einverstanden zu erklären
2) weil eine Beteiligung die Macher des SW darin bestärkt, konträre Meinungen aufzuzeigen und somit die Lehre der Kirche als Minderheitsmeinung für ü b e r h o l t zu klassifizieren
3) weil eine Beteiligung sowohl die Ideologie (aus der Hierarchie eine Demokratie zu machen) als auch die Methode (Gruppendynamik eben z.B. durch Umfragen - vgl. >Vorbereitung< zu amoris laetitia: präparierte Fragekataloge in den Pfarrein zu Ehe und Sexualmoral der Kirche; manipulative Stimmungsumfragen) fördert
4) weil eine Beteiligung einen Akt des Ungehorsams gegen Papst Paul II (ordinatio sacerdotalis) darstellt, denn die Diskussion bsw. um die Frauenordination ist seit 1994 beendet!