jamacor
alfredus
Grimmig ... ? Es kommt immer auf den Blickwinkel an ! Eigentlich muss man hoch begeistert sein, dass in unserer gottlosen Zeit es ein Land oder Helfer gibt, die sich trauen, so eine Statue von Format aufzustellen ! Man kann nur wünschen, dass das Werk gelingt und viele bei dem Anblick der Statue, an Christus und an ihren eigenen Glauben erinnert werden ! Dann hätte es sich wirklich gelohnt…More
Grimmig ... ? Es kommt immer auf den Blickwinkel an ! Eigentlich muss man hoch begeistert sein, dass in unserer gottlosen Zeit es ein Land oder Helfer gibt, die sich trauen, so eine Statue von Format aufzustellen ! Man kann nur wünschen, dass das Werk gelingt und viele bei dem Anblick der Statue, an Christus und an ihren eigenen Glauben erinnert werden ! Dann hätte es sich wirklich gelohnt.
Turbata
Entschuldigung! Aber der Gesichtsausdruck dieses Christus passt gut in unsere augenblickliche Situation: eher grimmig und unzufrieden!
michael7
Selbst wenn es sich nur um eine "Attraktion" handeln sollte, so ist doch anerkennenswert, dass damit auch unser Herr und Heiland Jesus Christus vor den Augen der Welt verherrlicht wird!
Goldfisch
"Es ist einfach, eine größere Statue zu bauen, aber ich möchte auch die Aussicht haben, die es in Rio gibt." >> die Aussicht, noch mehr Gläubige an Jesu Herz zu ziehen, ja, das wäre tatsächlich ein Willkommensgruß für diese Größe. Möge man dadurch auch der Größe Jesu ganz nahe sein. - Bei uns in Europa - UN-Denkbar!!!
Maria Katharina
Wenigstens was!
Aufzug im Innern hätte m.E. nicht sein müssen!
Goldfisch
Doch, Aufzug im Innern des Herrn ist wichtig! So kann man sich wenigstens in Jesu bewegen ... vielleicht der eine oder andere Anreiz und Impuls, Jesus nahe zu sein!?!? Wer weiß das schon?!
Maria Katharina
Ich sehe das anders.
Hier wird was Erhabenes, Göttliches mit Weltlichem gleichgesetzt bzw. kombiniert.
Mir gefällt das nicht!
Moselanus
Der Aufzug ist erforderlich. Die Statue ist auch eine Sehenswürdigkeit und ein Ausflugsziel. Denken Sie an Besucher, die schlecht gehen oder auf einen Rollstuhl angewiesen sind, @Maria Katharina. Barrierefreiheit heißt das Kriterium.
Goldfisch
Manchmal sollte man Gott wirklich auch in der Öffentlichkeit GROSS erscheinen lassen. Wer weiß, wieviel Allmacht er auch in diesen weltlichen Dingen hervorbringen will/wird? Es ist jedenfalls ein gutes Zeichen, daß man mit Gottes Haupt das Land und nicht mit xy damit schmücken will.
Maria Katharina
Das mag schon so sein. Für mich ist der HERR aber kein Ausflugsziel im weltlichen Sinne.
Besucher mit oder ohne Rollstuhl können IHN von außen sehen.
Das reicht!
Vielleicht macht man ja oben auch noch ein kleines Cafe mit hinein, sowie natürlich auch WCs.
Das passt doch in unsere atheistische vom Bösen gezeichnete Welt.
Maria Katharina
Wieder der Troll. Die müssen ja lange Weile haben....