Clicks226
Tina 13
2
🙏🙏🙏
Joannes Baptista
Wieviel Verfolgung und Unverständnis hat damals der hl. Bernardin von Siena geerntet, weil er auf göttliche Offenbarung hin diese drei symbolträchtigen Buchstaben empfing und verbreitete!

Müssten da nicht bei jedem Priester heute, der wirklich der Wahrheit folgen will, alle Alarmglocken klingeln, bevor er derzeitige Botschaften (die den unpassenden Namen "Privatoffenbarungen" tragen), die eine …More
Wieviel Verfolgung und Unverständnis hat damals der hl. Bernardin von Siena geerntet, weil er auf göttliche Offenbarung hin diese drei symbolträchtigen Buchstaben empfing und verbreitete!

Müssten da nicht bei jedem Priester heute, der wirklich der Wahrheit folgen will, alle Alarmglocken klingeln, bevor er derzeitige Botschaften (die den unpassenden Namen "Privatoffenbarungen" tragen), die eine Sendung für die Welt in sich tragen, pauschal vorverurteilt, ohne sich wirklich eingehend mit den Botschaften beschäftigt zu haben?
Wieviel daraus ist bereits wahr geworden?

Hierbei denke ich besonders an die Patres der FSSPX, die sich bequem hinter den Botschaften von Fatima und anderen bereits anerkannten Orten verstecken, um ja auf ganz sicherem Posten zu sein und keinen Fehler zu machen.
Damit werden sie der Größe und Güte Gottes nicht gerecht. Gott ist immer größer als unser Verstand und Er lässt uns nicht einfach ins offene Messer Satans rennen (die kommende neuartige Umgestaltung der Messe (Buch der Wahrheit 5.8.2013), die Annahme der Covid-Impfung (verschiedene Seher auf der Seite kommherrjesus.de warnen eindrücklich und immer wieder)).

Heiliger Bernardin und heiliger Johannes Capistrano, sein treuer Weggefährte, bittet um Beendigung dieser Vorverurteilung so vieler echter Seher, die Botschaften der Wegweisung und des Trostes empfangen , weil Gott sich Seiner Kinder auch heute noch erbarmt.
Sieglinde
Ja leider ist kein Mensch unfehlbar und schon gar nicht die liebe Geistlichkeit, wenn man bedenkt was ihnen die Menschen alles geglaubt haben und noch glauben. Darum brauchen sie ja besonders das Gebet, die Sühne, Opfer etc. Das schlimmste ist wohl, das sie gegen die eigenen Glaubensgeschwister so hart waren und sind. z.B. P. Pio was hat er alles gelitten unter der Obrigkeit. Doch Gottseidank (…More
Ja leider ist kein Mensch unfehlbar und schon gar nicht die liebe Geistlichkeit, wenn man bedenkt was ihnen die Menschen alles geglaubt haben und noch glauben. Darum brauchen sie ja besonders das Gebet, die Sühne, Opfer etc. Das schlimmste ist wohl, das sie gegen die eigenen Glaubensgeschwister so hart waren und sind. z.B. P. Pio was hat er alles gelitten unter der Obrigkeit. Doch Gottseidank (wie man es auch nennen mag) ist dieses grosse Opfer zum Segen geworden. Für uns meistens unverständlich. GOTT führt immer alles zum guten, auch wenn wir trotzig, Egoistisch, Stolz und Einfältig sind.