Clicks2.5K
marthe2010
1
... den Du, o Jungfrau, zu Elisabet getragen hast. Bild: Altarbild Santa Maria de Lluçà (Spanien), ca. 1225-1250 Zweites freudenreiches Geheimnis: Jesus, den Du, o Jungfrau, zu Elisabet getragen hast…More
... den Du, o Jungfrau, zu Elisabet getragen hast.

Bild: Altarbild Santa Maria de Lluçà (Spanien), ca. 1225-1250
Zweites freudenreiches Geheimnis:
Jesus, den Du, o Jungfrau, zu Elisabet getragen hast:

~~~Gegrüßet seist Du, Maria,
der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus

-den Du, o Jungfrau zu Elisabeth getragen hast.-
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder,
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.~~~


Das Evangelium nach Lukas, Kapitel 1, Vers 39
39 Nach einigen Tagen machte sich Maria auf den Weg und eilte in eine Stadt im Bergland von Judäa.

40 Sie ging in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet.
41 Als Elisabet den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib. Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt
42 und rief mit lauter Stimme: Gesegnet bist du mehr als alle anderen Frauen und gesegnet ist die Frucht deines Leibes.
43 Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?
44 In dem Augenblick, als ich deinen Gruß hörte, hüpfte das Kind vor Freude in meinem Leib.
45 Selig ist die, die geglaubt hat, dass sich erfüllt, was der Herr ihr sagen ließ.

+++
Album: Die freudenreichen Geheimnisse:
- Jesus, den du,o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast.
- Jesus, den du,o Jungfrau, zu Elisabet getragen hast.
- Jesus, den du,o Jungfrau, zu Betlehem geborten hast.
- Jesus, den du,o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast.
- Jesus, den du,o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast.
Public domain
marthe2010
aus der Gruppe "Gedenktage im Kirchenjahr" von Heine
Hl. Elisabeth
Mutter von Johannes dem Täufer

lebte in Ein Kerem in Israel
† Anfang des 1. Jahrhunderts
Elisabeth stammte aus dem Priestergeschlecht Aarons. Sie war verwandt mit Maria, der Mutter Jesu, und verheiratet mit dem Priester Zacharias, aber diese Ehe war kinderlos geblieben; dies galt als Zeichen, dass Gott sich von einem Menschen …
More
aus der Gruppe "Gedenktage im Kirchenjahr" von Heine
Hl. Elisabeth
Mutter von Johannes dem Täufer

lebte in Ein Kerem in Israel
† Anfang des 1. Jahrhunderts
Elisabeth stammte aus dem Priestergeschlecht Aarons. Sie war verwandt mit Maria, der Mutter Jesu, und verheiratet mit dem Priester Zacharias, aber diese Ehe war kinderlos geblieben; dies galt als Zeichen, dass Gott sich von einem Menschen abgewandt hatte. Doch dann erschien der Erzengel Gabriel ihrem Mann und prophezeite ihm einen Sohn (Lukasevangelium 1, 5 - 20). Die Geburt dieses Sohnes erlebte Elisabeth wie ein Wunder ähnlich jenem, das Sara, der Frau Abrahams, mehr als tausend Jahre zuvor widerfuhr, als sie in hohem Alter noch einen Sohn gebar. So wurde sie die Mutter von Johannes dem Täufer, der in seiner Bußpredigt auf das Kommen des Messias hingewiesen hat.
Sechs Monate später kam der Engel auch zu Maria, um ihr die Empfängnis von Jesus zu verkünden. Während der Schwangerschaft trafen sich die beiden Frauen, Elisabeth grüßte Maria mit den Worten: Gesegnet bist du unter den Frauen und gesegnet ist die Frucht deines Leibes und nannte sie die Mutter meines Herrn (Lukasevangelium 1, 42 - 43) - dieser Begegnung wird Gedacht am Festtag Visitatio - Heimsuchung Mariä. Maria blieb drei Monate bis zur Geburt des Johannes.