Clicks2.1K
de.news
5

Überraschung: Der Erzbischof von Lyon scheint ein guter Mann zu sein

Franziskus ernannte den 60jährigen Bischof Olivier de Germay von Ajaccio zum neuen Erzbischof von Lyon, Frankreich.

De Germay erhielt seine Ausbildung an der Militärakademie von Saint-Cyr, wurde Berufsoffizier bei den Fallschirmspringern und diente in Kuwait und Afrika.

Er wird manchmal als "liebenswürdiger Traditionalist” bezeichnet. Seine späte Berufung entdeckte er während eines Exerzitienaufenthalts im Altritus-Benediktinerkloster Fontgombault.

Der modernistische Journalist Michel Cool sagte gegenüber Liberation.fr (22. Oktober), dass wir nach der Ernennung von de Germay "den Eindruck haben, dass wir im Pontifikat von Benedikt XVI. geblieben sind".

"Der Vatikan hat sich dafür entschieden, eine machohafte, klerikale Kirchenleitung aufrechtzuerhalten", sagte Anne Soupa, die selber ”Erzbischöfin" werden wollte.

De Germay ist ein Spezialist für bioethische Fragen. Er nahm an Kundgebungen gegen die Homosex-Pseudoehe teil.

"Wenn man sich in einer Gesellschaft befindet, in der Homosexualität trivialisiert wird, dann gibt es einen totalen Verlust an Bezugspunkten", sagte er im November 2012.

Eine Quelle in der Erzdiözese Lyon sagte jedoch gegenüber Liberation.fr, dass sich de Germay "sehr verändert" habe und "diese Art von Aussage nicht mehr machen würde".

Bild: Olivier de Germay, © wikicommons, CC BY-SA, #newsVrvvniaowl

Escorial
na also, wenisgtens ein toller Bischof unter so vielen Wölfen. Tja..und die Karrikaturen sind klasse, suuupi! 😂 Sieht aus wie "Zombies der Amtskirche" 🥳
michael7
Vielleicht ist er als ehemaliger Berufsoffizier auch eher geeignet für den übernatürlichen Kampf um den Glauben? - Hoffentlich wurde er nicht deshalb gewählt, weil er sich "sehr verändert" 😲 hat???
Bei der aktuellen Thematik müsste er ja sonst sehr schnell auch seine Stimme erheben!?
Sunamis 49
vielleicht veränderte ihn die wahl nachher?
Magee
Da ist es Ouellet wohl wieder einmal gelungen, einen Kandidaten Bergoglio unterzuschmuggeln. 🤭