Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks2.3K
de.news
11

Artikel über “Ratzinger und der pädophile Priester” ist Schlag ins Wasser

Die deutsche Webseite Correctiv.org (Februar 18), die von Oligarchen und dem deutschen Staat finanziert wird, hat den Fall des homosexuellen Priesters Peter H. aufgewärmt.

Sie nennt H. “pädophil”, obwohl er ein Homosexueller mit Interesse für pubertierende Burschen ist.

H. wurde 1973 im Bistum Essen geweiht. Nach homosexuellen Missbräuchen, die von den Medien auf die leichte Schulter genommen und sogar verteidigt wurden, musste er sich in den 1980er Jahren in München einer Therapie unterziehen.

1984 wurde H. wegen Missbrauchs an zwölf Halbwüchsigen zu einer Bewährungsstrafe und Strafzahlung verurteilt.

Bis 2008 war er Pfarrer in Garching an der Alz. Er war als locker-liberaler Geistlicher, der mehr Schauspieler als Priester war und als Büttenredner im Fasching äußerst beliebt.

Der liberale Münchner Weihbischof Heinrich von Soden-Fraunhofen (+2000), der als großer Feind des Engelwerks bekannt wurde, zog im Alter nach Engelsberg, dass zu H.‘s Pfarrei gehörte und arbeitete in der Seelsorge mit.

Correctiv.org karikiert den liberalen von Soden als “engen Vertrauter Ratzingers”, was nicht stimmt.

Der Artikel präsentiert als Höhepunkt, dass sich nun “erstmals” ein “persönliches Treffen” zwischen H. und Ratzinger nachweisen lasse und spricht von einer “denkwürdigen Begegnung”.

Als Kardinal Ratzinger 2000 den todkranken von Soden besuchen wollte und dieser die Türe nicht aufmachte, aber er sich an Pfarrer H. gewandt und ihn gebeten, bei von Soden anzurufen.

Doch das ist eine Ente. Heute hat der ehemalige Benedikt XVI. offiziell dementiert, H. im Jahr 2000 getroffen zu haben.
Elista
Weil Benedikt wegen dem Zölibat seine Stimme erhoben hat wird er nun wieder angefeindet!
"Haben sie mich verfolgt, werden sie auch euch verfolgen"
🙏 🙏 🙏
Dr.Boer
Diese neuerliche unqualifizierte Kritik an Papst Benedikt XVI.
geht mal wieder voll daneben, da die Behauptung falsch ist,
wie inzwischen klargestellt wurde.
Das Manöver ist leicht durchschaubar; wir wissen, was wir
von "CORRECTIV" zu halten haben.
vir probatus
Ein lesenswerter Artikel, der bis ins Detail aufdeckt, wie die Netzwerke der Täter und deren Beschützer in der katholischen Kirche funktionieren.
Damit wird wieder einmal die so gerne aus bischöflichem Mund erhobene Behauptung, man "habe sich den Umfang des Missbrauchs ja gar nicht vorstellen können" (Bis 2018 sogar in den Weihnachtspredigten) ad absurdum geführt. Ein einziger Versuch, die …More
Ein lesenswerter Artikel, der bis ins Detail aufdeckt, wie die Netzwerke der Täter und deren Beschützer in der katholischen Kirche funktionieren.
Damit wird wieder einmal die so gerne aus bischöflichem Mund erhobene Behauptung, man "habe sich den Umfang des Missbrauchs ja gar nicht vorstellen können" (Bis 2018 sogar in den Weihnachtspredigten) ad absurdum geführt. Ein einziger Versuch, die Menschen für dumm zu verkaufen.
Mara2015
Ratzinger war und ist vielen Deutschen ein Dorn im Auge, weil er für die Wahrheit steht! Seine "Einführung in das Christentum" stand nach '68 auf dem Index und Seminaristen, die das Buch dennoch lasen, wurden nicht zur Priesterweihe zugelassen. Gottes Segen für unseren Papst! 🙏
Vered Lavan
Auf welchem "Index"? Bestimmt nicht der Index librorum prohibtorum.
Mara2015
Das Buch war verboten, wurde mir gesagt. Ende der 60er/Anfang der 70er standen u.a. Befreiungstheologie und Marxismus auf dem Lehrplan.
Susi 47
die welt wird immer bösartiger...
viatorem
@Susi 47
Sie war noch nie anders, nur durch die nun weltweite vernetzte Verbindung, wird vieles sichtbar und genau das macht Probleme.

Wir können nicht die Welt retten, wir können ja nicht einmal uns selbst retten.

Es sind zuviele "Baustellen" geworden. Das führt in den Untergang, weil wir es nicht schaffen, was "wir" uns selbst im Größenwahn auferlegt haben.

Und was den Threadtitel angeht.

More
@Susi 47
Sie war noch nie anders, nur durch die nun weltweite vernetzte Verbindung, wird vieles sichtbar und genau das macht Probleme.

Wir können nicht die Welt retten, wir können ja nicht einmal uns selbst retten.

Es sind zuviele "Baustellen" geworden. Das führt in den Untergang, weil wir es nicht schaffen, was "wir" uns selbst im Größenwahn auferlegt haben.

Und was den Threadtitel angeht.

Lasst endlich mal eure Gruselfinger weg, von Papst Benedikt XVI.
Moselanus
Liberal und Freund des Engelwerkes, wie soll das zusammengehen? Wenn dieses Detail etwas über die Qualität des ganzen Berichtes aussagt, dann Prost, Mahlzeit!
Bethlehem 2014
Lieber @Moselanus: Da steht: ... Feind des Engelwerkes..."
Moselanus
Tatsächlich. Dankeschön.