a.t.m
Zumindest in Belgien trifft dies zu siehe krone.at/2262161 , den ansonsten wäre das Gesundheitssystem im Raum Lüttich schon zusammengebrochen. Und bei uns ist dies auch nur noch eine Frage weniger Wochen (oder Tage) wenn die Zahlen so steigen werden wie in den letzten Tagen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Magdalena C
Meine Mutter ist Krankenschwester. Und während mein Kind mit negativem Test in Quarantäne sitzt, wurde dem Krankenhauspersonal gesagt, dass sie auch positiv getestet, wenn keine Symptome, Arbeiten dürfen. In OÖ wohlgemerkt. Das wurde ihr auch schon im März gesagt und da musste sie Urlaub abbauen weil so wenig los war.
nujaas Nachschlag
Positiv getestete arbeiten zu lassen halte ich für unverantwortlich, besonders in Krankenhäuser und in der Altenpflege.
Magdalena C
@nujaas Nachschlag
Weil da was faul ist! Sie wissen doch dass diese.nicht ansteckend sind! Aus oft genannten Gründen
nujaas Nachschlag
Da stimmt eben nicht. Die Chinesin, die im Frühjahr in Bayern eine ganze Reihe Kollegen angesteckt hat, wurde erst auf dem Heinflug krank.
Wenn die nur positiven nicht ansteckend wären, könnten sie sich so rasend schnell vermehren, wie sie es jetzt tun. Mir wär das ja egal, aber auf 1000 Positive kommen 60 ins Krankenhaus und davon dann einige auf Intensiv, wo sie dann ziemlich lange bleiben.
More
Da stimmt eben nicht. Die Chinesin, die im Frühjahr in Bayern eine ganze Reihe Kollegen angesteckt hat, wurde erst auf dem Heinflug krank.
Wenn die nur positiven nicht ansteckend wären, könnten sie sich so rasend schnell vermehren, wie sie es jetzt tun. Mir wär das ja egal, aber auf 1000 Positive kommen 60 ins Krankenhaus und davon dann einige auf Intensiv, wo sie dann ziemlich lange bleiben.
IEs sammeln sich einfach zu viele in den Krankenhäusern an, wie man jetzt in Belgien, Tschechien, Holland, zunehmend auch in Frankreich, Polen, Spanien. erlebt. Da nützt es nichts, dass die meisten Positiven gar nicht krank werden, sie vermehren sich so stark und schnell, dass der kleine Teil, der tatsächlich krank wird, zahlenmässig so gross wird, dass er die Krankenhäuser blockiert, so dass man auch die normalen Notfälle nicht mehr annehmen kann.
elisabethvonthüringen
Die "Blüten" werden zahlreicher...eine Bekannte erzählte mir heute, dass es in ihrer Heimat vorgeschrieben sei, für den Coronatest einen Termin zu holen. Sie hat dies vor einer Woche getan, füllte den Fragebogen aus -- man würde sie dann umgehend über den Termin verständigen! Sie hörte allerdings nichts mehr, bis heute ein Brief kam, sie wäre positiv getestet und müsse sich umgehend in …More
Die "Blüten" werden zahlreicher...eine Bekannte erzählte mir heute, dass es in ihrer Heimat vorgeschrieben sei, für den Coronatest einen Termin zu holen. Sie hat dies vor einer Woche getan, füllte den Fragebogen aus -- man würde sie dann umgehend über den Termin verständigen! Sie hörte allerdings nichts mehr, bis heute ein Brief kam, sie wäre positiv getestet und müsse sich umgehend in Quarantäne begeben...also ohne Test die Diagnose! Sachen gibt's... 🥶 😫 😤 🤮
Magdalena C
Das hört man jetzt schon sehr oft!
ew-g
Das Schlimme ist, dass Shakespeare zuzutreffen scheint: "Ist dies schon Irrsinn, hat es doch Methode." Ich kann inzwischen nur noch lachen - wenn auch schmerzlich und nicht herzhaft.
Zum Glück bleibt mein Vertrauen in die Göttliche Vorsehung, das mir vor Jahrzehnten von einem alten, damals schon längst pensionierten Pfarrer einge"impft" wurde (Gott hab ihn selig!), noch unangekratzt.