10:51
Wie aus Johann B. Vianney der hl. Pfarrer von Ars wurde. Jean-Marie Vianney mag zwar Lernschwierigkeiten gehabt und von depressiver Natur gewesen sein, aber er brachte wichtige Eignungen für den …More
Wie aus Johann B. Vianney der hl. Pfarrer von Ars wurde.

Jean-Marie Vianney mag zwar Lernschwierigkeiten gehabt und von depressiver Natur gewesen sein, aber er brachte wichtige Eignungen für den Priesterberuf mit: den unbedingten Willen, sich ganz dem geistlichen Amt und seinen anvertrauten Schäfchen hinzugeben, Frömmigkeit und Gottvertrauen – und vor allem Liebe. Seine Weihe war ein Glücksfall für die Kirche, seine Lernprobleme können jungen Theologiestudenten Hoffnung geben, und sein Leben kann Priestern und Gläubigen als großes Vorbild dienen. Aber machen Sie sich selbst ein Bild von dem, was dieser einfache Mann, trotz aller Hürden in seinem Leben vollbracht hat.
_______________________________________________________________________

Folge uns auf anderen Plattformen
Telegram: Certamen DE
Facebook: Certamen - Deutsch
Website: Certamen Deutschland – Der gute Kampf

Wir versorgen Dich regelmäßig mit katholischen Schätzen aus Tradition und Kirche, die schon unsere Großeltern gekannt, gelebt und geliebt haben.
Gut, dass wir von unveränderlichen Wahrheiten sprechen, die auf Erden ihre schönste, ehrwürdigste und ausdrucksstärkste Form im Hl. Messopfer finden, sodass wir den katholischen Glauben heute leben und an die Zukunft weitergeben können und müssen.

Teilen ist nicht nur katholisch, sondern vor allem bei diesen Videos sehr gerne gesehen. Vergelts Gott!

Weiterer interessanter Link:
Grundlagen des Glaubens: katholisches.de
michael7
Ich bezweifle, ob man bei ihm wirklich von einer " depressiven Natur" sprechen kann, wie es in der schriftlichen Einleitung heißt.
Natürlich war er von einem großen Lebensernst. Aber er hätte wohl kaum die Menschen so von Gott und vom Himmel begeistern können, wenn er nicht ein sehr lebendiges und teils auch humorvolles Herz besessen hätte, das in seiner übernatürlichen Freude, die von Gott …More
Ich bezweifle, ob man bei ihm wirklich von einer " depressiven Natur" sprechen kann, wie es in der schriftlichen Einleitung heißt.
Natürlich war er von einem großen Lebensernst. Aber er hätte wohl kaum die Menschen so von Gott und vom Himmel begeistern können, wenn er nicht ein sehr lebendiges und teils auch humorvolles Herz besessen hätte, das in seiner übernatürlichen Freude, die von Gott kommt, sehr weit von dem entfernt war, was man in der Psychologie als "depressiv" bezeichnet.
traun1
Ein Heiliger der in meinem Herz ein besonderer Platz bekommen hat !