Clicks899
Ursula Wegmann
11

23.03.2020 - Fünfter Jahrestag - Kirchenglocken läuten zum Zeitpunkt des Unglücks Germanwings-Absturz 2015: Kein öffentliches Gedenken in Haltern

www.kirche-und-leben.de/…/germanwings-abs…
Gott lässt seiner nicht spotten, schon gar nicht im hl. Messopfer, auch nicht in seiner Königsherrschaft. Wird der Sohn verunehrt - auch in seinen geweihten Stellvertretern auf Erden - tritt der Vater ein zur Rettung durch sühnende Opfer und Heiligkeit.
Um den konservativen Bischof von Limburg Franz-Peter Tebartz van Elst loszuwerden, hat man ihn mit Hilfe der Medien öffentlich in jeglicher Hinsicht über Monate hinweg verspottet, verhöhnt, verleumdet, vernichtet. Fast auf den Tag genau 1 Jahr später nach seiner Entpflichtung am 26. März 2014 - am 25. März 2015, dem Festtag des hl. Erzengels Gabriel als Engel der hl. Eucharistie - wurde die Maschine der Germanwings mit dem Copiloten „Andreas Lubitz“ aus Limburg pulverisiert ------


- wie auch das Haus des 1. Königs Saul ganz ausgelöscht und David als König eingesetzt wurde, nachdem Saul aus Angst vor der Überzahl der Philister als Laie unbefugt das Opfer dargebracht hatte, statt auf den Priester Samuel zu warten und Gott zu vertrauen und zu gehorchen.
Mit Germanwings wurde der Suizid der Kirche für alle sichtbar : Missbrauch, Frauenfrage, Interkommunion, Zerstörung des Opfercharakters der hl. Messe, innere Verfolgung, Gefahr der Spaltung und die Ausuferung der Christenverfolgung in den destabilisierten Ländern.
Die Schulklasse des Josef - K ö n i g - Gymnasiums im Flugzeug kam aus Haltern - nicht weit von Dülmen und der Grabeskirche der sel. Emmerick [Visionen über die Protestantisierung, die Zerstörung der Kirche und den Götzendienst in den hl. Messen!], die schon als Kind (!!!) von Gott an die Schwelle der Ewigkeit gestellt und von ihrem Schutzengel nachts aus dem Bettchen geholt wurde, um bei großen Unglücken auf einem Stückchen Holz draußen für jene sühnend zu beten, die in der Nacht nur sie als betende Sterbehilfe hatten. A. C. E hat sich immer wieder durch ihre Nähe zur Gottesmutter, die erst in der Todesstunde den Heiligen als Mittlerin aller Gnaden die Heiligkeit verschafft, als ganz große Sterbehilfe, vor allem bei unvorbereitet Sterbenden ausgewiesen. Und sie hat das Coesfelder Kreuz so verehrt und es auch als Wundmal sühnend auf der Brust getragen. In Haltern befindet sich das dritte der drei Coesfelder Kreuze, die es gibt. Der Annaberg in Haltern ist mit einem großen Kreuzweg für nach Gnaden Suchende ein Wallfahrtsort zur Mutter Anna und der Gottesmutter, bei denen Anna Catharina schon als Kind ganz unbefangen zu Hause war. Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass alle Insassen gerettet und voller Freude im Himmel sind und uns den Himmel noch öffnen werden! https://www.focus.de/panorama/welt/sie-kehrten-von-einem-austausch-zurueck-16-schueler-des-joseph-koenig-gymnasiums-sterben-an-bord- An Bord waren auch Politiker!
Mit Germanwings wurde offensichtlich, dass wir umkehren, umdenken, uns religiös entweltlichen müssen, nur Christus die Königsherrschaft zugestehen dürfen, um nicht ganz ausgelöscht zu werden.
Ursula Wegmann
youtube.com/watch?v=YgSCypCtc-w
Germanwings-Absturz: Unser Leben ohne Euch | WDR Doku
War es wirklich der Copilot, ein Schlafender im Suizid? Ein Suizid? Hat nicht der Apostel Andreas, der Erstberufene und Warner seinen Bruder Petrus zu Jesus geführt und ist Nationalheiliger von Russland und Schottland? Warum gerade auf Maria Verkündigung? .......... Mit Germanwings begann die Offenlegung …More
youtube.com/watch?v=YgSCypCtc-w
Germanwings-Absturz: Unser Leben ohne Euch | WDR Doku
War es wirklich der Copilot, ein Schlafender im Suizid? Ein Suizid? Hat nicht der Apostel Andreas, der Erstberufene und Warner seinen Bruder Petrus zu Jesus geführt und ist Nationalheiliger von Russland und Schottland? Warum gerade auf Maria Verkündigung? .......... Mit Germanwings begann die Offenlegung der Kämpfe um Löschung der Königskrone, der Königsherrschaft Christi,
um eine Vernichtung durch den Fürsten dieser Welt auf allen Ebenen, vor allem im eigenen Bereich der hl. Eucharistie.
Botschaft auch der Pandemie:
........Wacht auf! Es ist höchste Zeit! Die Mittlerin aller Gnaden muss reden, muss wirken, Christus mit ihren Augen zeigen und mit ihren Gottesgnaden uns heiligen! Achtet auf das erste Gebot, schützt den Gott der Liebe in der Gefangenschaft der hl. Eucharistie, erlöst ihn dort von seinen Qualen der Verunehrung, des Missbrauchs durch Unbefugte! Lasst euch nicht einschläfern und vernichten; das Himmelreich leidet Gewalt, Opfer deiner Selbstverleugnung! Machtspieler werden ausgespuckt ins ewige Nichts!

focus.de/…s-geloescht-handys-der-germanw
Ursula Wegmann
Gegen Missverständnis: Anna Catharina wurde mystisch vom Schutzengel als Kind aus dem Bettchen geholt zum Beten. Sie hat ja auch schon am Tage ihrer Geburt ihre eigene Taufe mystisch miterlebt.
Ursula Wegmann
@Mk 16,16
Ich habe da von einem Piloten ganz andere Informationen mit fachlichen Beweisen zur Tür und den Vorgängen im Flieger gelesen, der mit seinen Erfahrungen bewies, dass es so keinesfalls gewesen sein konnte. Aber wer wollte was vertuschen??? Ich frage mich auch, warum ihn bei sooo vielen Anzeichen niemand der so vielen Verantwortlichen vor Ort gestoppt hat,
sich ja alle schuldig gemacht …More
@Mk 16,16
Ich habe da von einem Piloten ganz andere Informationen mit fachlichen Beweisen zur Tür und den Vorgängen im Flieger gelesen, der mit seinen Erfahrungen bewies, dass es so keinesfalls gewesen sein konnte. Aber wer wollte was vertuschen??? Ich frage mich auch, warum ihn bei sooo vielen Anzeichen niemand der so vielen Verantwortlichen vor Ort gestoppt hat,
sich ja alle schuldig gemacht hätten. Mir sind es zu viele Beweise, die so spontan, zu spontan auftauchten. Ich frage mich auch, warum die Eltern, Freundin und Bekannte
auch keine Beweise einer so vielschichtigen Krankheit hatten, die ja schon rein äußerlich in den Augen und durch Körpersprache nicht zu verleugnen ist, warum Krankenkasse und Ärzte sich nicht gemeldet, sich gegenseitig informiert, ihn nicht ins Krankenhaus eingewiesen haben.
Ich frage mich, wie konnte ohne Atom an Bord eine solche Pulverisierung geschehen und warum noch lesbare Daten von den Handys der Kinder nach dem Absturz nachträglich ohne weitere Beschädigungen gelöscht worden sein sollen - wie auch nachher der Bericht darüber im Netz gelöscht wurde. Ich frage mich, warum sooo viele eindeutige Urteile in aller Eile dem Copiloten
angehängt und beim Zerschellen schon fast gleichzeitig Tatsache und Suizid in Medien anderer Länder - USA- genannt, mir mitgeteilt wurden. Bei einem Suizid und solch einer Krankheit atmet man nicht so ruhig und gleichmäßig wie in einer Narkose, was jeder Arzt weiß. Ich frage mich auch, wer wohl Interesse daran gehabt haben könnte, nur diese eine Ursache und zwar sofort zu manifestieren. Waren nicht schon die Terroristen und Mörder an Christen in Sichtweite?
Wie auch immer, der Absturztag und Ort der Kinder waren auch eine Warnung an uns alle, an die Medien und an alle Entscheidungsträger im Priesteramt , niemals Stellvertreter Christi im wahren Glauben - und deshalb unerwünscht - mit Geld als Alibi so zu vernichten, das hl. Messopfer nicht Unbefugten, ungläubigen Zerstörern zu überlassen, mit all dem neuen Unfug in der Liturgie und den Strukturen aufzuhören, bibeltreu zu bleiben, sodass uns nicht wie dem König Saul alles genommen wird, alles Gotteswerk bleibt und nicht Menschenwerk, das alle in den Abgrund führt.
Aber man vergesse auch die Liebesleidenschaft Gottes nicht, uns immer wieder durch die Wüste, durch Tadel und Züchtigungen hindurch aus dem Exil der Sünde zu retten. Die Mutter des Herrn mit ihren hl. Engeln und voll des Hl. Geistes ist es, die uns die Augen und den Mund öffnen und zu ihrem Sohn und seiner wahren Königswürde in der hl. Eucharistie wieder führen wird, zu wahren Seligkeiten. Nicht das Volk, das wie Maria, wie Johannes und Maria Magdalena damals - also auch naturgemäß jetzt - unter dem Kreuz steht und dort seinen Platz hat, um eigene Kreuze angenommen und aufgeopfert dem Herrn, dem alle Schmerzen gehören, schenken, ihn trösten zu können, bringt das Opfer Christi dar, sondern nur der Priester in Persona Christi und kein Unbefugter, da ja kein neues Opfer vollzogen wird. Das hl. Messopfer wird wieder eine wahre Jubelmesse werden, ein geschützter Ort des Einsseins mit Gott!!! Angst lähmt! Nur Vertrauen heilt, versetzt Berge und lässt Gott walten und schalten!!! Die Weihe an die vereinten Herzen Jesu und Marie muss deshalb wieder in den Blick geraten!
Mk 16,16
de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Lubitz

Andreas Lubitz hat nach Auskunft von Wikipedia unter Depressionen gelitten. Die Lufthansa wußte von seinen Depressionen und hat ihn trotzdem als Piloten beschäftigt! Die behandelnden Ärzte und Psychologen wußten, daß er als Pilot arbeitete und haben trotzdem wegen der ärztlichen Schweigepflicht die Behörden nicht informiert! "Am 2. April 2015 teilte die Staa…More
de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Lubitz

Andreas Lubitz hat nach Auskunft von Wikipedia unter Depressionen gelitten. Die Lufthansa wußte von seinen Depressionen und hat ihn trotzdem als Piloten beschäftigt! Die behandelnden Ärzte und Psychologen wußten, daß er als Pilot arbeitete und haben trotzdem wegen der ärztlichen Schweigepflicht die Behörden nicht informiert! "Am 2. April 2015 teilte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit, dass mit dem Tablet-PC von Lubitz im Internet nach Informationen zur Sicherung von Cockpittüren und über Selbsttötung gesucht worden sei,[22] im Juni ergänzten die französischen Untersuchungsbehörden, dass er auch nach Zyankali, Valium und tödlichen Medikamenten-Cocktails gesucht habe.[23] Aufgrund von Sehstörungen und der Furcht zu erblinden hatte Lubitz in den fünf Jahren vor dem Absturz insgesamt 41 Ärzte aufgesucht, 7 innerhalb des letzten Monats. Einige Ärzte diagnostizierten ihn als labil und nicht flugtauglich oder stellten Angststörungen fest. Weitergegeben wurden entsprechende Informationen aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht nicht".

Natürlich hat die ganze Tragödie auch eine theologische Seite. Der

Weihbischof Dieter Geerlings sprach bei der Trauerfeier ein
Gebet für die Absturzopfer von Haltern: „Gott, wo warst du?“ Er hätte auch fragen können: Andreas, wo warst du als Gott dich rief? Wo waren die Freunde und Familienangehörigen von Andreas als sie gerufen wurden zum Glauben? Ja, die ganze Gesellschaft muß sich einmal fragen lassen: Wo wart ihr als ihr zum Glauben gerufen wurdet?

Der Mensch ist immer verantwortlich für das was er tut. Wo waren die Bischöfe und Priester als sie zur Missionierung gerufen wurden? Missionierung ist nicht mehr bei den Modernisten, die sitzen lieber beim ökumenistischen Kaffeklatsch und bestätigen die Protestanten in ihrer Irrlehre.

Nicht nur der depressive Pilot hat Schuld auf sich geladen sondern auch seine gesamte Umgebung, die gesamte Gesellschaft die mit Gott nichts mehr zu tun haben will.
alfredus
Ja, wir beten zu wenig für unsere Priester ... ! Sie tragen eine schwere Last, die ihnen vom Zeitgeist und oft auch durch ihre Bischöfe auferlegt wird. Wer kennt ihre einsamen Stunden und Verlassenheit ? Gleichermaßen müssen wir vermehrt um den Priesternachwuchs beten ! Was würden wir tun, wenn es keine Priester und damit das Hl.Messopfer nicht geben würde ? Nicht auszudenken, wir würden geisig…More
Ja, wir beten zu wenig für unsere Priester ... ! Sie tragen eine schwere Last, die ihnen vom Zeitgeist und oft auch durch ihre Bischöfe auferlegt wird. Wer kennt ihre einsamen Stunden und Verlassenheit ? Gleichermaßen müssen wir vermehrt um den Priesternachwuchs beten ! Was würden wir tun, wenn es keine Priester und damit das Hl.Messopfer nicht geben würde ? Nicht auszudenken, wir würden geisig verhungern !
Ursula Wegmann
@alfredus Ja, die Priester brauchen die Wärme unseres Herzens. Wir bekommen die Priester, die wir verdient haben! Ein Priester kann die Angriffe nur überstehen, wenn er Beter mit ihren Sühneleiden im Rücken hat. Und davon braucht er wenigstens 100! Doch er kann heute kaum noch mit wirklich echten, glaubensstarken Betern rechnen, da es auch selbst in den Priesterseminaren an Wissen über die Tiefe unseres wunderbaren Glaubens fehlt, vor allem auch, wie man ihn lebt. Man hat verlernt, in echter Weise durch Selbstverleugnung mit dem Glauben zu leben, mit dem unaussprechlichen Geheimnis des Erlösungsgeschehen im hl. Messopfer, mit Christus als unseren Erlöser ,

der als -K ö n i g- -h e r r s c h t.

"Suchet zuerst das Himmelreich, und alles wird dir gegeben werden!" Und du wirst dabei fesstellen, dass ein Leben mit Gott und zu seiner Ehre spannender ist als jeder Krimi!!! Christus sorgt dann auch für Deine Ehre und schämt sich dann nicht Deiner vor dem Vater! Dann greift auch keine ungeweihte Hand nach ihm, dann bietet man ihm vor allem auch nicht die unhöfliche linke Hand - welch ein Spott!!! - zum Throne an! Dann feiert man auch keine Events unter seinem Kreuz. Dann beleidigt man auch nicht seine Mutter als unser aller Königin und vor allem auch als unser aller Gnadenvermittlerin, bringt nicht so das Elend in die ganze Welt! Man weiß dann auch, dass wirkliche Liebe ein Geschenk und nicht ein beleidigendes Wort ist, wie man mit dem Du in jeglicher Weise zu leben und ihm die sich immer wieder erbarmende Liebe Gottes, der sein Volk immer wieder aus der Versklavung der Sünde durch die Wüste zurück ins Vaterhaus holt, spüren lassen kann.
Tina 13
🙏🙏🙏🌹🌹🌹
Copertino
Vielen herzlichen Dank für diese bemerkenserten Analogien, die wir weiter überdenken sollten, um für unsere Priester verstärkt zu beten und zu opfern. Seien Sie gesegnet für diesen wertvollen Impuls!
Joannes Baptista
Ein sehr interessanter Beitrag. Ein ewiges Vergelt's Gott!
Tina 13
🙏🙏