Lassen wir uns nicht irreführen - von Pater Franz Schmidberger

Seit der Gründung der Priesterbruderschaft St. Pius X. gab es immer wieder zwei Tendenzen der grundsätzlichen Kritik an unserer Haltung, die von der gleichen Voraussetzung der Verderbnis in der …
Vates
1. Die "zweite Argumentation" ist keineswegs "widerlegt" worden und mitnichten eine "falsche Sophistik". EB Léfèbvre hat sie ausdrücklich nicht ausgeschlossen, aber das Urteil darüber einem späteren Papst überlassen
(analog dem Fall Honorius I.)

2. Die Mordthese von David Yallop bzgl. J.P. I. ist von Victor J. Willi ebenfalls keineswegs widerlegt worden! Es ist bewiesen, daß J.P. I. die Liste …More
1. Die "zweite Argumentation" ist keineswegs "widerlegt" worden und mitnichten eine "falsche Sophistik". EB Léfèbvre hat sie ausdrücklich nicht ausgeschlossen, aber das Urteil darüber einem späteren Papst überlassen
(analog dem Fall Honorius I.)

2. Die Mordthese von David Yallop bzgl. J.P. I. ist von Victor J. Willi ebenfalls keineswegs widerlegt worden! Es ist bewiesen, daß J.P. I. die Liste mit kirchlichen Logenmitgliedern übergeben wurde und daß er am Vorabend seines Todes öffentlich geäußert hat, mit diesen "aufräumen" zu wollen. Außerdem hat der Vatikan Widersprüche über die Umstände der Auffindung seines Leichnams verbreitet und vor allem eine Obduktion, die in solchen Fällen immer obligatorisch ist, mit der faustdicken Lüge verweigert, daß eine solche bei Päpsten nicht üblich sei, obwohl sie zwecks Einbalsamierung jahrhundertelang vorgenommen wurde! Mit einer Ausnahme: Papst Pius X. verbot sie ausdrücklich in seinem Testament, das von seinem Staatssekretär Merry del Val strikt befolgt wurde. 1951 vor seiner Seligsprechung und 1954 vor seiner Heiligsprechung wurde sein Leichnam völlig unverwest und nicht einbalsamiert vorgefunden und blieb es bis zum heutigen Tag!
Leider hat man ihm jedoch vor ein paar Jahren Reliquien entnommen, was eine beklagenswerte Pietätlosigkeit war.
michael7
"Lassen wir uns nicht irreführen - von Pater Franz Schmidberger"

Bedenkenswerte Überschrift... 😂
Mir vsjem
Oho @Escorial! Wann hat Athanasius Schneider je Mut gezeigt, ihn öffentlich zur Rede zu stellen? Wann bitteschön?
"Männer ohne Glauben regieren die Kirche" - soll dies ein zur Redestellen sein?

handys reingeschmuggelt? Viel mehr geschmuggelt als nur handys! Schmuggeln? Sämtliche Konklave waren ein einziges Schmuggeln, das Gesetz brechen, Betrügen!

"(beim Konklave dürfen keine Nachrichten …More
Oho @Escorial! Wann hat Athanasius Schneider je Mut gezeigt, ihn öffentlich zur Rede zu stellen? Wann bitteschön?
"Männer ohne Glauben regieren die Kirche" - soll dies ein zur Redestellen sein?

handys reingeschmuggelt? Viel mehr geschmuggelt als nur handys! Schmuggeln? Sämtliche Konklave waren ein einziges Schmuggeln, das Gesetz brechen, Betrügen!

"(beim Konklave dürfen keine Nachrichten rein oder raus bis Wahl zu Ende ist)"

Noch weniger darf bis Ende der Wahl die Sixtinische Kapelle verlassen werden. Doch dies geschah ebenso. Und wann hat es das je gegeben, dass sich zuerst weißer Rauch zeigt, dann aber wieder schwarzer und dann weißer?

Zweimal gab es einen anderen Gewählten als den auf der Loggia Vorgezeigten!
Vor Roncalli wurde ein anderer gewählt. Der Erstgewählte war also ein anderer.

Nicht nur einmal, sondern zweimal war dieser der gewählte Papst anstelle von Karol Wojtyla und Angelo Giuseppe Roncalli.

Pater DDDr. Malachi Martin, Dolmetscher und Berater im Vatikan, äußerte sich zur Wahl dieses Kardinals, dass kanonisch gesehen die nicht angenommene Wahl wegen Drohschreiben ein Anlass sei zur Ungültigkeitserklärung des Konklave.
Auch er weist also hin, daß ein anderer Kardinal zweimal zum Papst gewählt wurde, dies eine unbestreitbare Tatsache sei und beim Konklave Betroffenheit eintrat, denn es gab zuerst weißen Rauch, dann schwarzen und wieder weißen..

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Roncalli längst vor seiner "Wahl" vorprogrammiert war! Noch eine Frage?

Übrigens @Escoral, Sedis hat es schon millionenfach zuhauf gegeben. Immer dann, wenn Wochen, Monate, ja manches Mal sogar Jahre verstrichen, bis ein neuer Papst gewählt wurde. Folglich - wie schon ein User andeutete - gab es nach der Ansicht von P. Schmidberger zu der Zeit weder Kirche noch Papst! Aberwitzig.
Escorial
Richtig, das Bergoglio-Konklave war ein Flachs...und ich weiss nicht warum dauernd manche gegen Benedikt XVI schimpfen. Die Gottes Mutter hat in Garabandal beim Tod von Joh.XXIII gesagt, dass es noch 4 Päpste geben wird (vor dem Ende der Zeiten, das nicht das Ende der Welt sein wird) von denen einer nur kurz regieren wird. Und einen (Fünften) wollte sie nicht mitzählen. Und wer ist der fünfte "…More
Richtig, das Bergoglio-Konklave war ein Flachs...und ich weiss nicht warum dauernd manche gegen Benedikt XVI schimpfen. Die Gottes Mutter hat in Garabandal beim Tod von Joh.XXIII gesagt, dass es noch 4 Päpste geben wird (vor dem Ende der Zeiten, das nicht das Ende der Welt sein wird) von denen einer nur kurz regieren wird. Und einen (Fünften) wollte sie nicht mitzählen. Und wer ist der fünfte "Papst"? Natürlich Bergoglio, den Modernsten von allen hat sie nicht mitgezählt, logisch...
Escorial
und gut dass Begoglio eine Häresie nach der anderen verlautbart und niemand genug Mumm hat, ihn deswegen öffentlich zur Rede zu stellen...bis auf Bischof Athanasius, Kardinal Sarah und andere wenige mutige Geistliche, vor welchen ich einen sehr großen Respekt habe!!! Wenn ein Exorzist vor dem Teufel so viel Mut zeigen würde, wie so viele Konservative gegen Bergoglio, dann würden beide Parteien …More
und gut dass Begoglio eine Häresie nach der anderen verlautbart und niemand genug Mumm hat, ihn deswegen öffentlich zur Rede zu stellen...bis auf Bischof Athanasius, Kardinal Sarah und andere wenige mutige Geistliche, vor welchen ich einen sehr großen Respekt habe!!! Wenn ein Exorzist vor dem Teufel so viel Mut zeigen würde, wie so viele Konservative gegen Bergoglio, dann würden beide Parteien zusammen Schach spielen, statt der eine den anderen auszutreiben. Schluss damit, Häresien anprangern und fertig!!!
Escorial
Lieber Pater Schmidtberger, ich nehme an, dass die Wahl des Papstes bestimmten Regeln unterworfen ist, so z.B. dass es pro Kandidat nur VIER Wahlgänge geben darf. Bergoglio wurde aber im FÜNFTEN Wahlgang gewählt. Das ist 5 - 4 = 1 Wahlgang zuviel. Soviel weiss ich von meinen schweizer Freunden, die gute Beziehungen nach Rom haben. Auch haben einige Kardinäle Handys reingeschmuggelt (beim …More
Lieber Pater Schmidtberger, ich nehme an, dass die Wahl des Papstes bestimmten Regeln unterworfen ist, so z.B. dass es pro Kandidat nur VIER Wahlgänge geben darf. Bergoglio wurde aber im FÜNFTEN Wahlgang gewählt. Das ist 5 - 4 = 1 Wahlgang zuviel. Soviel weiss ich von meinen schweizer Freunden, die gute Beziehungen nach Rom haben. Auch haben einige Kardinäle Handys reingeschmuggelt (beim Konklave dürfen keine Nachrichten rein oder raus bis Wahl zu Ende ist) und SMS-Nachrichten hin- und hergeschrieben. Darüber hinaus wurde dort sogar Alkohol getrunken und Zigarren geraucht. Es wurde also quasi gegen alle Regeln verstoßen, die man sich vorstellen kann. Demnach muss Begoglio leider weiterhin Kardinal bleiben und der Papst Emeritus würde auf unsichtbare Weise das Papstum innehaben, oder? Welchen dieser Päpste erwähnen Sie in der Hl. Messe? Ich bin übrigens kein Sedisvaki, keine Furcht 😉 Nun??
Stefan Marcel
Ihre Ansichten sind lustig. Ratzi ist nicht Papst, denn der Häretiker ist zurückgetreten, falls er überhaupt jemals Papst gewesen sein sollte.
Escorial
Zu welcher Sekte gehörst du?? Sedisvakantist...lass mich mal raten. Von den Sedis gibt es auch mehrere Sorten, eine davon hatte einen eigenen "Papst" gewählt, der war sogar Rausschmeisser in einer Londoner Disco. Da sind mir schon die Zeugen Jehowas lieber. 🤪
Stefan Marcel
Es geht hier nicht um meine Person, sondern um ein bestimmtes Thema. Ratzi ist eben zurückgetreten und wenn irgendwelche Sektierer meinen, er sei noch Papst, ist das für die Kirche ohne Belang.
Escorial
Zurückgetreten, warum nicht, hat Papst Coelestin auch gemacht. Die A.K.Emerick hat selbst gesagt, dass es zwei Päpste geben wird, einen guten und einen bösen. Wer wird wohl der böse sein, Ratzi oder Bergoglio???
Vered Lavan
"Erst vor kurzem hat eine junge Familie eines unserer Priorate mit der zweiten Argumentation verlassen...." - Könnte daran liegen, dass inzwischen Vieles zu unklar und verwaschen gehandhabt wird. Nachtaufen und Nachfirmungen Erwachsener werden nicht mehr gemacht weil man sich ja mit den V2-Ortsbischöfen nicht überwerfen will, u.v.m.
Mir vsjem
Endlich wachen Auges ein klares Bild gezeichnet.
Mir vsjem
Die Überschrift sagt uns ja schon, wie wir uns zu verhalten haben. Man braucht nur den Bindestrich entfernen.
simeon f.
Aha! Die Kirche kann ohne Papst nicht existieren. Ist ja interessant Herr Schmidtberger. Dann exisitert die Kirche also seit dem Tod des Heiligen Petrus nicht mehr, denn bis zur Wahl eines Nachfolgers gab es ja keinen Papst. Demnach ist die Kirche bereits über 260 mal verschwunden und dann auf wundersame Weise wieder aufgetaucht. Das ist FSSPX Theologie vom Feinsten.
Moselanus
Und Sedisvakantistenunsinn ebenso, und das wissen Sie genau, wenn Sie ehrlich sind.
a.t.m
@Moselanus Wie die Modernisten arbeiten die Sedisvakantisten im Auftrag des Widersacher Gottes unseres Herrn daran die Kirche Gottes unseres Herrn zu vernichten, besonders Groß ist aber deren Frust weil sie eben Wissen das sie diesen Auftrag der Hölle niemals erfüllen können. Da sie aber die Kirche nicht vernichten können, so versuchen sie eben so viele Seelen wie möglich in die Ewige …More
@Moselanus Wie die Modernisten arbeiten die Sedisvakantisten im Auftrag des Widersacher Gottes unseres Herrn daran die Kirche Gottes unseres Herrn zu vernichten, besonders Groß ist aber deren Frust weil sie eben Wissen das sie diesen Auftrag der Hölle niemals erfüllen können. Da sie aber die Kirche nicht vernichten können, so versuchen sie eben so viele Seelen wie möglich in die Ewige Verdammnis zu führen, um dies besser zu verstehen, siehe Matthäus 7 14 , und die Schergen des Bösen versuchen eben immer wieder uns Links (Modernismus) oder rechts (Sedis) und mit Hinterlist vom Pfad der zu Gott dem Herrn abzulenken.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Moselanus
Das würde ich so keineswegs sagen bezogen auf die Sedisvakantisten. Das sind nach meinem Dafürhalten nicht in erster Linie Katholiken, die sagen, wir hätten seit Vaticanum II keinen Papst, sondern solche, die Dei Filius und Pastor Aeternus des Vaticanum I besonders stringent, nämlich maximalistisch, interpretieren und ernstnehmen. Die Sedisvakanzthese zeigt, wo man endet, wenn man das tut, @a.t.…More
Das würde ich so keineswegs sagen bezogen auf die Sedisvakantisten. Das sind nach meinem Dafürhalten nicht in erster Linie Katholiken, die sagen, wir hätten seit Vaticanum II keinen Papst, sondern solche, die Dei Filius und Pastor Aeternus des Vaticanum I besonders stringent, nämlich maximalistisch, interpretieren und ernstnehmen. Die Sedisvakanzthese zeigt, wo man endet, wenn man das tut, @a.t.m, im günstigsten Fall in einer Sackgasse.
a.t.m
@Moselanus Nur sollte auch ihnen klar sein das das Unselige VK II den Sedis massiv in die Arme spielt. Allgemein ist zu erkennen das sich der einzelne Sedi und oder Angehörige der Nach VK II Religiosngemeinschaft viel zu wichtig nimmt und glaubt zumindest auf der selben Stufe zu stehen wie Gott der Herr und diesen daher auch glaubt Befehle zu erteilen. Siehe du wählst wohl als Gott der Heilige …More
@Moselanus Nur sollte auch ihnen klar sein das das Unselige VK II den Sedis massiv in die Arme spielt. Allgemein ist zu erkennen das sich der einzelne Sedi und oder Angehörige der Nach VK II Religiosngemeinschaft viel zu wichtig nimmt und glaubt zumindest auf der selben Stufe zu stehen wie Gott der Herr und diesen daher auch glaubt Befehle zu erteilen. Siehe du wählst wohl als Gott der Heilige Geist einen zum Bischof von Rom ich erkenne diesen aber nicht an weil der von Dir gewählte mir nicht gefällt, oder das was du als Gott der Heilige Geist in der Heiligen Schrift auserwählten Menschen diktiert hast und die Kirche bis zum VK II lehrte bessere ich nach meinen Wünschen aus und Du und die Kirche haben sich gefälligst daran zu orientieren.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Moselanus
Am meisten spielt den Sedis das Erste Vaticanum in die Arme, und einzig durch dieses wurde das Zweite Vaticanum einschließlich der Liturgiereforn Papst Pauls VI. überhaupt möglich.
michael7
Es ist wohl kaum sinnvoll, in einer Krise, die alle Katholiken praktisch als Ausfall des wahren Hirtenamtes erleben, diejenigen, die an der Treue zum Lehramt der Kirche aller Zeiten interessiert sind, künstlich in "Sedisvakantisten" und "Nicht-Sedisvakantisten" aufzuspalten!
Praktisch jeder Katholik handelt heute so, als ob es keinen wahren Hirten gäbe - sogar die "Modernisten" gehorchen der …More
Es ist wohl kaum sinnvoll, in einer Krise, die alle Katholiken praktisch als Ausfall des wahren Hirtenamtes erleben, diejenigen, die an der Treue zum Lehramt der Kirche aller Zeiten interessiert sind, künstlich in "Sedisvakantisten" und "Nicht-Sedisvakantisten" aufzuspalten!
Praktisch jeder Katholik handelt heute so, als ob es keinen wahren Hirten gäbe - sogar die "Modernisten" gehorchen der von ihnen (theoretisch) anerkannten kirchlichen "Autorität" nicht!
michael7
@a.t.m: Wieso sollen angeblich "die Sedisvakantisten im Auftrag des Widersacher Gottes unseres Herrn ... die Kirche Gottes unseres Herrn ... vernichten" oder angeblich "versuchen ... so viele Seelen wie möglich in die Ewige Verdammnis zu führen", nur weil sie darauf hinweisen, dass ein Hirt so reden und handeln muss, dass die Herde in ihm auch den wahren Stellvertreter Christi erkennen kann?

More
@a.t.m: Wieso sollen angeblich "die Sedisvakantisten im Auftrag des Widersacher Gottes unseres Herrn ... die Kirche Gottes unseres Herrn ... vernichten" oder angeblich "versuchen ... so viele Seelen wie möglich in die Ewige Verdammnis zu führen", nur weil sie darauf hinweisen, dass ein Hirt so reden und handeln muss, dass die Herde in ihm auch den wahren Stellvertreter Christi erkennen kann?

Ist das nicht unser aller Aufgabe, darauf hinzuweisen, dass uns als Herde der wahre Stellvertreter Christi fehlt, bzw. dass wir keinen erkennen können?
Wieso sollen wir Wölfen gegenüber betonen, dass wir sie als Stellvertreter Christis anerkennen wollen?
Müssen diese sich nicht erst bekehren?
One more comment from michael7
michael7
Von den Wölfen im Schafspelz redet auch die Apokalypse, wenn sie vom "Tier aus dem Festland" sagt, dass es zwei Hörner wie ein Widder hatte, aber wie ein Drache redete (Apk. 13,11).
Schon die Kirchenväter bezogen diese Stelle auf Bischöfe (Mitra mit 2 "Spitzen"), welche aber nicht mit der Stimme Christi, sondern mit der des Antichristen sprachen.
Von solchen sagte Jesus nicht, dass wir sie als …More
Von den Wölfen im Schafspelz redet auch die Apokalypse, wenn sie vom "Tier aus dem Festland" sagt, dass es zwei Hörner wie ein Widder hatte, aber wie ein Drache redete (Apk. 13,11).
Schon die Kirchenväter bezogen diese Stelle auf Bischöfe (Mitra mit 2 "Spitzen"), welche aber nicht mit der Stimme Christi, sondern mit der des Antichristen sprachen.
Von solchen sagte Jesus nicht, dass wir sie als Seine wahren Stellvertreter oder als wahre Hirten anerkennen müssen. Vielmehr sagt er von Seiner Herde, dass Er denjenigen, "die Ihm gehören", vorangeht und dass Seine "Schafe Ihm folgen. Sie kennen ja Seine Stimme. Einem Fremden dagegen folgen sie nicht. Sie fliehen vielmehr vor ihm, weil sie die Stimme des Fremden nicht kennen"! (Joh. 10, 4f.).
a.t.m
@michael7 Steht es einen Laien zu über einen Papst zu Richten? Steht es einen Laien zu, sich auf die selbe oder sogar noch höhere Stufe als Gott dem Herrn zu stellen? Es wäre die Aufgabe der Episkopaten einen zu Unrecht zum Bischof von Rom gewählten, aus diesen Amt zu verjagen, dies steht aber keinen Laien zu. Aber dennoch "Gott ist mehr zu gehorchen als den Menschen." Aber das ist genau das …More
@michael7 Steht es einen Laien zu über einen Papst zu Richten? Steht es einen Laien zu, sich auf die selbe oder sogar noch höhere Stufe als Gott dem Herrn zu stellen? Es wäre die Aufgabe der Episkopaten einen zu Unrecht zum Bischof von Rom gewählten, aus diesen Amt zu verjagen, dies steht aber keinen Laien zu. Aber dennoch "Gott ist mehr zu gehorchen als den Menschen." Aber das ist genau das was seit dem Unseligen VK II nicht einmal mehr von den Bischöfen von Rom nicht mehr eingehalten wird, sie Gehorchen nur mehr den Fürsten der Welt und aus Menschenfurcht haben sie die AFTERKIRCHE wie vom Himmel angekündigt in die Tat umgesetzt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
michael7
@a.t.m: Die glaubenstreuen Katholiken wollen heute niemand "richten", aber sie werden von falschen Hirten in "Gewissensnot" gebracht, wenn diese "Hirten" mit anderer Stimme sprechen als Jesus Christus!
Gott hat der "hörenden" Kirche (Herde) mit dem Heiligen Geist auch "Weisheit, Verstand, Rat, Stärke, Wissenschaft, Frömmigkeit und die Furcht des Herrn" gegeben, damit sie die lehrende Kirche (…More
@a.t.m: Die glaubenstreuen Katholiken wollen heute niemand "richten", aber sie werden von falschen Hirten in "Gewissensnot" gebracht, wenn diese "Hirten" mit anderer Stimme sprechen als Jesus Christus!
Gott hat der "hörenden" Kirche (Herde) mit dem Heiligen Geist auch "Weisheit, Verstand, Rat, Stärke, Wissenschaft, Frömmigkeit und die Furcht des Herrn" gegeben, damit sie die lehrende Kirche (Lehramt) auch verstehen und das Gehörte richtig anwenden kann.
Die Herde kann also einen wahren Hirten von einem falschen unterscheiden, der nicht mit der Stimme Christi spricht (vgl. Joh. 10,4f.).
Damit hat sie aber auch die Ver-antwortung, einen falschen Hirten zu entlarven und vor ihm zu warnen!
Schon die 7 Geißlein konnten den Wolf an seiner tiefen Stimme erkennen, haben sich aber dann leider am Ende doch täuschen lassen.
So geht es auch heute vielen Katholiken. Sie erkennen zunächst, dass es nicht der wahre Hirte und Stellvertreter Christi ist, der mit falscher Stimme vor der Tür steht, lassen sich dann aber dann doch durch irreführende "theoretische" Überlegungen und Ablenkungen wieder verleiten, den Wolf als Hirten anzuerkennen oder ihn gar einzulassen! 😊 😭
simeon f.
@a.t.m Sie verwechseln hier 'Richten' und 'Beurteilen'. Das Gericht ist von oben. Die Beurteilung hingegen kommt von unten. Ich beurteile, ob mir der Autoverkäufer glaubwürdig und vertrauensvoll erscheint, oder ob ich doch lieber bei einem Anderen kaufe. Ich sitze nicht über ihn Gericht. Das steht mir nicht zu. Aber ich urteile und entscheide aufgrund meines Urteils, wem ich Vertrauen und damit …More
@a.t.m Sie verwechseln hier 'Richten' und 'Beurteilen'. Das Gericht ist von oben. Die Beurteilung hingegen kommt von unten. Ich beurteile, ob mir der Autoverkäufer glaubwürdig und vertrauensvoll erscheint, oder ob ich doch lieber bei einem Anderen kaufe. Ich sitze nicht über ihn Gericht. Das steht mir nicht zu. Aber ich urteile und entscheide aufgrund meines Urteils, wem ich Vertrauen und damit Glauben schenke. Wir Sedisvakantisten haben den Papst nicht abgesetzt, bzw. über ihn gerichtet. Das steht uns nicht zu. Wir haben lediglich festgestellt, dass er nach der Lehre der Kirche unmöglich Papst sein kann. Aus dieser Beurteilung ziehen wir dann die Konsequenz, und folgen ihm nicht. Ebensowenig wie dem Verein, dem er vorsteht.

Wir müssen um unseres Seelenheiles willen den Glauben der 'einen', 'heiligen', 'apostolischen' und 'katholischen' Kirche annehmen und bezeugen. Sobald wir erkennen, dass dieser Glaube verfälscht und verraten wird, müssen wir uns davon fernhalten.
a.t.m
@simeon f. @michael7 Wen ich schreiben würde das wir uns derzeit in einer Sedisvkanz befinden, so URTEILE und RICHTE ich dass auch schon das Konklave in dem seine Eminenz Kardinal Ratzinger zum Papst gewählt wurde, schon nicht gültig gewesen ist, oder eben das Konklave in dem Bergoglio zum Papst gewählt wurde und das ist eben Urteilen und Richten. Den er hat bei seinen Rücktritt ja auch …More
@simeon f. @michael7 Wen ich schreiben würde das wir uns derzeit in einer Sedisvkanz befinden, so URTEILE und RICHTE ich dass auch schon das Konklave in dem seine Eminenz Kardinal Ratzinger zum Papst gewählt wurde, schon nicht gültig gewesen ist, oder eben das Konklave in dem Bergoglio zum Papst gewählt wurde und das ist eben Urteilen und Richten. Den er hat bei seinen Rücktritt ja auch bestimmt das ein Konklave abgehalten werden muss, um einen neuen Bischof von Rom zu wählen, wozu er ja als Noch Papst berechtigt gewesen wäre, oder ich würde davon ausgehen das PBXVI schon verstorben ist und nur ein Doppelgänger von ihm den em. Papst spielt . Das die Sedisvakantistischen Seelenfänger zumindest seit dem Unseligen VK II leichtes Spiel der Argumente haben, spielt allen Feinden Gottes unseres Herrn und seiner Kirche in die Hände. Und es ist eben etwas völlig anderes, einen Papst wegen antikatholischen innerkirchlichen Wirkens und Wütens zu Beurteilen, als zu Richten das dieser KEIN Papst ist. Daher ja auch mein Vergleich, ein Böser Kaiser bleibt dennoch Kaiser, so eben auch ein Böser Papst eben Papst bleibt.
Und um ehrlich zu sein, es kotzt mich an wen User jede ihrer Frage in einer Art wissenschaftlichen Arbeit sofort beantwortet haben möchten, selber aber nicht bereit sind Fragen die an sie gerichtet sind zu beantworten, sich in jede Diskussion einmischen und ständige versuchen einen in Misskredit zu bringen und oder zu Verleumden. Und wenn dies bei einen Thema nicht funktioniert, sie einfach auf den nächsten Tread warten um das selbe Speile wieder von vorne zu beginnen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
simeon f.
@a.t.m. Getroffene Hunde bellen. Wo bitteschön, habe ich Fragen, die an mich gerichtet waren nicht beantwortet. Und übrigens ist es das Kennzeichen eines offenen Gespräches, dass man sich einmischt. Im Gegensatz zu ihnen erachte ich nämlich Menschenmachwerkskirchenmitglieder als Seelenfänger, denen Einhalt geboten werden muss.
Und was den bösen Papst angeht. Wir wenden uns ja überhaupt nicht …More
@a.t.m. Getroffene Hunde bellen. Wo bitteschön, habe ich Fragen, die an mich gerichtet waren nicht beantwortet. Und übrigens ist es das Kennzeichen eines offenen Gespräches, dass man sich einmischt. Im Gegensatz zu ihnen erachte ich nämlich Menschenmachwerkskirchenmitglieder als Seelenfänger, denen Einhalt geboten werden muss.
Und was den bösen Papst angeht. Wir wenden uns ja überhaupt nicht gegen einen bösen Papst. Ein böser Papst ist trotz seiner Bosheit ein Papst. Es geht uns um einen häretischen "Papst". Das ist eben laut katholischer Lehre ein Ding der Unmöglichkeit. Es ist ein Oxymoron gleich einem schwarzen Schimmel.
a.t.m
@simeon f. Richten sie und spielen sie Gott aber dann würde ich sie bitten auf eine Sedisvakantisteninternetseite zu wechseln.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Stefan Marcel
@a.t.m

Zu Ihrem "Spielen Sie nicht Gott" kann man nur sagen, dass Sie offensichtlich nicht verstanden haben, um welche Entscheidungsqualität es hier geht.

Mit der gleichen Autorität, mit der Menschen entscheiden, katholisch zu sein, können sie selbstverständlich entscheiden, dass derzeit Sedisvakanz herrscht oder eben nicht. Das ist übrigens das, was man eine Gewissenentscheidung i. e. S. …More
@a.t.m

Zu Ihrem "Spielen Sie nicht Gott" kann man nur sagen, dass Sie offensichtlich nicht verstanden haben, um welche Entscheidungsqualität es hier geht.

Mit der gleichen Autorität, mit der Menschen entscheiden, katholisch zu sein, können sie selbstverständlich entscheiden, dass derzeit Sedisvakanz herrscht oder eben nicht. Das ist übrigens das, was man eine Gewissenentscheidung i. e. S. nennt.
Ihr Problem scheint zu sein, dass Sie wenig über die Dimension des Problems wissen, was allerdings typisch für viele Piusanhänger ist.
simeon f.
@a.t m. Diese Seite GloriaTV bewegt sich haarscharf am Rande dessen, was man als Sedisvakantismus bezeichnet. Man prügelt hier auf Bergoglio ein und verurteilt den NOM. Wir Sedis machen darauf aufmerksam, dass es schismatisch ist, wenn man die Autorität eines Papstes mit Füssen tritt. Entweder wir akzeptieren Roncalli bis Bergoglio als "unsere Päpste", dann haben wir sie zu achten und zu lieben, …More
@a.t m. Diese Seite GloriaTV bewegt sich haarscharf am Rande dessen, was man als Sedisvakantismus bezeichnet. Man prügelt hier auf Bergoglio ein und verurteilt den NOM. Wir Sedis machen darauf aufmerksam, dass es schismatisch ist, wenn man die Autorität eines Papstes mit Füssen tritt. Entweder wir akzeptieren Roncalli bis Bergoglio als "unsere Päpste", dann haben wir sie zu achten und zu lieben, da sie nach der Lehre der Kirche Christus selbst repräsentieren, der da sagte: Wer euch hört, der hört mich!"
Oder aber wir stellen fest, dass wir durch diese Männer nicht mehr Christus erkennen können, wie die Schafe, die ihren Herrn am Stallgeruch erkennen können.
Wir Sedis sind quasi der Stachel im Fleisch dieses Forums, denn wir legen immer wieder den Finger in die Wunde, die zur Entscheidung herausfordert. Entweder ich bin Modernist in der NOM-Kirche des Roncalli, oder ich bin antimodernistischer Katholik der Sedisvakanz. Tertium non datur - etwas Drittes gibt es nicht, wie dies hier von Ihnen und Ihresgleichen gerne propagiert wird.
Mir vsjem
Schreckliche Aussagen. Endlich ist der Beleg geliefert, was aus dieser Piusbruderschaft geworden ist. Es ist die Frage zu stellen: ist sie noch katholisch?
Lassen wir uns nicht irreführen durch die neue umgeformte Piusbruderschaft! Bleiben wir katholisch, römisch-katholisch. Denn dann erkennen wir, was in Rom geschehen ist.

Im übrigen scheint dies jetzt eine Ablenkung zu sein. Die Gläubigen wart…More
Schreckliche Aussagen. Endlich ist der Beleg geliefert, was aus dieser Piusbruderschaft geworden ist. Es ist die Frage zu stellen: ist sie noch katholisch?
Lassen wir uns nicht irreführen durch die neue umgeformte Piusbruderschaft! Bleiben wir katholisch, römisch-katholisch. Denn dann erkennen wir, was in Rom geschehen ist.

Im übrigen scheint dies jetzt eine Ablenkung zu sein. Die Gläubigen warten vielmehr auf ein klares Wort zur gegenwärtigen ernsten Lage der Diktatur.
a.t.m
Aha dann können sie ja sicher den Namen der Person benennen die derzeit der rechtmäßige Bischof von Rom ist?? Oder sind sie auch nichts anderes als ein Häretiker der diese Dogmen
- Nach der Anordnung Christi soll Petrus im Primat über die gesamte Kirche für alle Zeiten Nachfolger haben.
- Die Nachfolger des Petrus im Primat sind die römischen Bischöfe.
leugnet?

Aber eines ist auch klar in Zeiten…More
Aha dann können sie ja sicher den Namen der Person benennen die derzeit der rechtmäßige Bischof von Rom ist?? Oder sind sie auch nichts anderes als ein Häretiker der diese Dogmen
- Nach der Anordnung Christi soll Petrus im Primat über die gesamte Kirche für alle Zeiten Nachfolger haben.
- Die Nachfolger des Petrus im Primat sind die römischen Bischöfe.
leugnet?

Aber eines ist auch klar in Zeiten der Prüfung verlassen die Ratten als erstes das sinkende Schiff.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
michael7
@a.t.m: Das Schifflein Christi ist dort, wo Christus ist, selbst wenn ER zu schlafen scheint!
Diejenigen, die sich von Christus und Seiner Lehre getrennt haben, haben das Schiff Christi verlassen und ihr eigenes Schiff gebaut, das aber ohne Christus in den Untergang und nicht ans Ziel der ewigen Vereinigung mit der Liebe Christi führt!
Mir vsjem
Und so liegt kein Segen Gottes und Mariens darauf, @a.t.m , wer Homobefürworter als wahre Päpste erkennen, der - man kann es gar nicht mehr aussprechen - dieses H-Netzwerk im Vatikan duldet, von dem der Kommandant der Schweizer Garde berichtet:
„Die Behauptung, es gäbe ein Homosexuellen-Netzwerk, kann ich nicht widerlegen. Meine Erfahrungen sprechen für die Existenz eines solchen.“
"Von Mäder …More
Und so liegt kein Segen Gottes und Mariens darauf, @a.t.m , wer Homobefürworter als wahre Päpste erkennen, der - man kann es gar nicht mehr aussprechen - dieses H-Netzwerk im Vatikan duldet, von dem der Kommandant der Schweizer Garde berichtet:
„Die Behauptung, es gäbe ein Homosexuellen-Netzwerk, kann ich nicht widerlegen. Meine Erfahrungen sprechen für die Existenz eines solchen.“
"Von Mäder wird gesagt, daß er seine jungen Gardisten ausdrücklich vor bestimmten Geistlichen warnte und gegen Homo-Umtriebe direkt und schriftlich an der Kurie intervenierte. Das habe zu seinem Abgang als Kommandant beigetragen."

"Wer bin ich ihn zu verurteilen" - so antwortet Ihr angeblich rechtmäßiger Stellvertreter Christi auf Erden, dem Nachfolger des heiligen Petrus. Dem wollen Sie weiter folgen? Und so müssen auch Sie Homosexuelle um Vergebung bitten, denn das ist der Wille Ihres Ketzers Bergoglio: "Kirche sollte Homosexuelle um Vergebung bitten". Haben Sie eigentlich AbuDhabi schon umgesetzt und verbreitet? Dazu sind Sie als Franze-Anhänger nicht nur befugt, sondern verpflichtet!
Franze setzt auch das Verbot durch, dass niemand Orthodoxe zur Kirche bekehren darf. Nun, zu seiner "Kirche" sicher nicht! Zitat: „Proselytismus“ sei „große Sünde gegen die Ökumene“.
a.t.m richten Sie sich auch nach diesen Befehlen Ihres rechtmäßigen Papstes?
Bloß merkwürdig, dass sie rechtens ständig kritisieren, was im Vatikan und durch Ihrem legitimen "Papst" passiert und vergessen dabei, dass es einem Katholiken niemals erlaubt ist, über einen wahren Papst loszuziehen.
a.t.m
@Mir vsjem Warum beantworten sie meine Frage nicht ?? Also hier noch einmal, Wie lautet der Name der Person die derzeit rechtmäßig auf dem Bischofsstuhl von Rom sitzt??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ottaviani
@Mir vsjem wann hat die FSSPX den einen anderen Standpunkt vertreten als ihn P Schmidberger hier erläutert bitte mit Belegen
die FSSPX war und ist die einzig ernst zunehmende Strömung im kath Traditionalismus weil Se sich immer von alles Extremistischen Positionen ferngehalten hat
der Sedisvakantismus ist bis auf wenigen Ausnahmen zu einer Ansammlung von Schafen im Wolfspelz geworden die sich …More
@Mir vsjem wann hat die FSSPX den einen anderen Standpunkt vertreten als ihn P Schmidberger hier erläutert bitte mit Belegen
die FSSPX war und ist die einzig ernst zunehmende Strömung im kath Traditionalismus weil Se sich immer von alles Extremistischen Positionen ferngehalten hat
der Sedisvakantismus ist bis auf wenigen Ausnahmen zu einer Ansammlung von Schafen im Wolfspelz geworden die sich nur mehr im Kreis drehen und in Verschwörungstheorien und privaten Eifersüchteleien versinken
michael7
@a.t.m: Wenn Katholiken angeblich (trotz der ihnen verliehenen Gaben des Heiligen Geistes) nicht "urteilen" könnten oder dürften, dann könnten oder dürften sie auch nicht beurteilen, wer "rechtmäßig auf dem Bischofsstuhl von Rom sitzt"...
😊
Mir vsjem
Auf Ihre Frage, @a.t.m, wurde längst eingegangen und sie beantwortet und nicht nur einmal hier!
Gehen Sie zuvor ein auf meinen Erstkommentar bezüglich neue veränderte Piusbruderschaft.
a.t.m
@Mir vsjem Ach so und wie lautet nun der Name der Person die nun rechtmäßig auf dem Bischofsstuhl von Rom sitzt?? Den dieser wurde trotz der vielen Wörter noch nicht genannt, und wer dies nicht kann ist nichts anderes als ein Häretiker.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen Wegen
Stefan Marcel
@a.t.m.
Ihr Papalismus ist nicht katholisch. Es gab und gibt immer Zeiten einer außergewöhnlichen Vakanz der päpstlichen Stuhls. Einfache Gemüter können das vielleicht nicht erkennen.
a.t.m
@michael7 und wie lautet in ihren Augen der Name der Person die rechtmäßig auf dem Bischofsstuhl von Rom sitzt, Williamson I ??? Und zwischen Richten und Beurteilen ist ein gewaltiger Unterschied, und seine Exzellenz Erzbischof Lefebvre hat dies sehr gut erklärt.

Grundsatzerklärung

von Erzbischof Marcel Lefebvre
vom 21. November 1974

Wir hängen mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele am …More
@michael7 und wie lautet in ihren Augen der Name der Person die rechtmäßig auf dem Bischofsstuhl von Rom sitzt, Williamson I ??? Und zwischen Richten und Beurteilen ist ein gewaltiger Unterschied, und seine Exzellenz Erzbischof Lefebvre hat dies sehr gut erklärt.

Grundsatzerklärung

von Erzbischof Marcel Lefebvre
vom 21. November 1974

Wir hängen mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele am katholischen Rom, der Hüterin des katholischen Glaubens, und den für die Erhaltung dieses Glaubens notwendigen Traditionen, am Ewigen Rom, der Lehrerin der Weisheit und Wahrheit.

Wir lehnen es dagegen ab und haben es immer abgelehnt, dem Rom der neomodernistischen und neoprotestantischen Tendenz zu folgen, die eindeutig im Zweiten Vatikanischen Konzil und nach dem Konzil in allen daraus hervorgegangenen Reformen zum Durchbruch kam.

Alle diese Reformen haben in der Tat an der Zerstörung der Kirche, am Ruin des Priestertums, an der Vernichtung des heiligen Messopfers und der Sakramente, am Erlöschen des Ordenslebens, am naturalistischen und teilhardistischen Unterricht an den Universitäten, in den Priesterseminaren und in der Katechese beigetragen und weitergewirkt. Der Unterricht, der aus dem Liberalismus und dem Protestantismus hervorgegangen ist, wurde bereits einige Male vom Lehramt der Kirche feierlich verurteilt.

Keine Autorität, auch nicht die höchste Autorität in der Hierarchie, kann uns zwingen, unseren Glauben, der vom Lehramt der Kirche seit neunzehn Jahrhunderten eindeutig formuliert und verkündet wurde, aufzugeben oder zu schmälern.

Der hl. Paulus sagt: „Allein, wenn auch wir oder ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium verkündete, als wir euch verkündet haben, der sei ausgestoßen!" (Gal 1, 8). Besteht die Möglichkeit, dass uns der Heilige Vater dies heute ins Gedächtnis ruft? Wenn sich zwischen seinen Worten und seinen Taten auch ein gewisser Widerspruch ergibt, zum Beispiel bei den Akten der Dikasterien, dann wählen wir das, was immer gelehrt wurde. Gegenüber den zerstörerischen Neuerungen in der Kirche stellen wir uns taub. Man kann nicht tiefgreifende Veränderungen auf dem Gebiet der „lex orandi" – „der Liturgie" – vornehmen, ohne dadurch die „lex credendi" – „das Glaubensgesetz" – zu verändern. Die neue Messe beinhaltet einen neuen Katechismus, ein neues Priestertum, neue Seminare, neue Universitäten und eine charismatische, pentekostalische Kirche. Alle diese Dinge sind der Rechtgläubigkeit und dem Lehramt aller Zeiten entgegengesetzt.

Diese Reform geht vom Liberalismus und vom Modernismus aus und ist völlig vergiftet. Sie stammt aus der Häresie und führt zur Häresie. Dies ist selbst dann der Fall, wenn nicht alle ihre Akte direkt häretisch sind! Jedem wachen und treuen Katholiken ist es daher unmöglich, diese Reform anzunehmen und sich ihr, in welcher Weise auch immer, zu unterwerfen.

Die einzige Haltung der Treue gegenüber der Kirche und der katholischen Lehre besteht, um unseres Heiles willen, in der kategorischen Weigerung der Annahme der Reform. Deshalb setzen wir unser Werk der priesterlichen Ausbildung unter dem Stern des Lehramtes aller Zeiten fort, ohne Bitterkeit, Rebellion oder Groll. Wir sind davon überzeugt, dass wir der heiligen katholischen Kirche, dem Papst und den zukünftigen Generationen keinen größeren Dienst erweisen können.

Wir halten an allem fest, was von der Kirche aller Zeiten und vor dem modernistischen Einfluss des Konzils geglaubt und im Glauben praktiziert wurde: an der Sittenlehre, am Kult, am Katechismusunterricht, an der Priesterausbildung, an den kirchlichen Institutionen und an allem, was in den Büchern kodifiziert niedergeschrieben wurde.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@Stefan Marcel Also dann sagen sie doch den Namen desjenigen der Rechtmäßig auf dem Bischofsstuhl von Rom sitzt, und vor allem wer gibt ihnen das Recht ein Gottesurteil "Nein dieser ist nicht Rechtmäßiger Bischof von Rom" zu fällen. Wer war den in ihren Augen der letzte rechtmäßige Papst in ihren Augen, Papst Gregor XVI (der letzte Papst vor VK II ) oder Papst PIUS XII (oder letzte Papst vor VK …More
@Stefan Marcel Also dann sagen sie doch den Namen desjenigen der Rechtmäßig auf dem Bischofsstuhl von Rom sitzt, und vor allem wer gibt ihnen das Recht ein Gottesurteil "Nein dieser ist nicht Rechtmäßiger Bischof von Rom" zu fällen. Wer war den in ihren Augen der letzte rechtmäßige Papst in ihren Augen, Papst Gregor XVI (der letzte Papst vor VK II ) oder Papst PIUS XII (oder letzte Papst vor VK II ) oder Williamson I ??? Sehen sie es so, auch ein schlechter Böser Kaiser ist ein Kaiser, ebenso ein böser Priester dennoch Priester ist, ein Böser Vater dennoch Vater ist. Und wir diesen nur dann folgen müssen wenn es auch im Sinne Gottes unseres Herrn ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Stefan Marcel
@a.t.m
Sie müssen zuerst einmal darlegen, was eine Sedisvakanz ist, welche Arten einer Sedisvakanz es gibt...
Mit der schlichten Wiederholung Ihrer Frage, überzeugen Sie nur Menschen, die unterkomplex denken.
a.t.m
@Stefan Marcel Wo soll man hier auf einer katholischen Seite mit dem Niveau des Erklärens Anfangen? Bei Genesis . 1 bis Offenbarung 22. 21 oder dem KKK 1 - 2865, den Buch Grundzüge der Dogmatik von OTT ?? Und ich diskutierte hier mit bekennenden Sedis einer behauptet der letzte gültige Papst war Gregor XVI (weil seiner Meinung nach schon VK I wegen Häresie ungültig gewesen ist) und ein anderer …More
@Stefan Marcel Wo soll man hier auf einer katholischen Seite mit dem Niveau des Erklärens Anfangen? Bei Genesis . 1 bis Offenbarung 22. 21 oder dem KKK 1 - 2865, den Buch Grundzüge der Dogmatik von OTT ?? Und ich diskutierte hier mit bekennenden Sedis einer behauptet der letzte gültige Papst war Gregor XVI (weil seiner Meinung nach schon VK I wegen Häresie ungültig gewesen ist) und ein anderer der behauptet das Papst PIUS XII (weil seiner Meinung nach VK II wegen Häresie ungültig gewesen ist) der letzte gültig gewählte Papst gewesen sind. Eine Sedisvakanz nach dem Tot eines Papstes hat mit diesen Meinungen absolut nichts zu tun, und daher fragte ich diese nach dem Namen der Person die nun ihrer Meinung nach rechtmäßig auf den Bischofsstuhl von Rom sitzt, und bisher hat mir keiner dieser auch nur ansatzweise einen Namen genannt.
Das diese mehrere Konklaven Gott gleich als Ungültig Verurteilten dürfte ja auch Interessant sein, da es ja dann deren Meinung nach keine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn seit Jahrzehnten nicht mehr gibt. Und sie sind auch dieser Meinung, und das hat mit der Vakanz des Bischofsstuhls von Rom wegen des Todes eine Papstes überhaupt nichts zu tun

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Stefan Marcel
@a.t.m
Schreiben Sie doch einmal weniger und bringen Sie stattdessen Argumente. Wir leben in einer papstlosen Zeit, einer außerdordentlichen Sedisvakanz. Theologisch ist das vergleichbar der Zeit, in der es mehrere Päpste gab und niemand wusste, wer der echte Papst war. Wer sich ein wenig informiert, kennt die Problematik aus der Kirchengeschichte.
Die Kirche kann ohne Papst existieren, wenn …More
@a.t.m
Schreiben Sie doch einmal weniger und bringen Sie stattdessen Argumente. Wir leben in einer papstlosen Zeit, einer außerdordentlichen Sedisvakanz. Theologisch ist das vergleichbar der Zeit, in der es mehrere Päpste gab und niemand wusste, wer der echte Papst war. Wer sich ein wenig informiert, kennt die Problematik aus der Kirchengeschichte.
Die Kirche kann ohne Papst existieren, wenn auch nicht ewig. Beweisen Sie mir doch das Gegenteil, indem Sie ein Dogma, einen Konzilsbeschluss zeigen, der angibt, wie lange eine Sedisvakanz maximal sein darf.
a.t.m
@Stefan Marcel Wollen oder können sie nicht verstehen, oder glauben sie wirklich Gott gleich zu sein und sie daher ein Konklave als Ungültig Verurteilen können und dürfen? Also wo sind ihre Argumente die diese Annahme untermauern??
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Stefan Marcel
@a.t.m
Wieder keine Argumente. Zuerst etwas Polemik gegen mich. Dann wechseln Sie das Thema und verlagen von mir Argumente für Ihre neu aufgeworfene Frage. So kann man nicht diskutieren.
Sie sollten endlich Argumente für Ihre Behauptungen bringen, was Sie bisher nicht getan haben. Vielen Dank.
a.t.m
@Stefan Marcel Sie wünschen das ich Argumente vorbringe die sie so und so nicht annehmen, weil ich sie eben schon längst vorgebracht habe, aber nicht ich behaupte das seit Jahrzehnten der Bischofsstuhl von Rom Vakant ist, daher müssen sie mit Argumenten dies beweisen und nicht ich. Also wo sind ihre Argumente ??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Stefan Marcel
@a.t.m
Sie wissen nicht, was ich bezüglich der aktuellen Sedisvakanz denke, weil ich mich hierzu noch nicht bei Gtv geäußert habe. Darüber hinaus wissen Sie nicht, wann meiner Meinung nach die Sedisvakanz beginnt und faseln etwas von "Jahrzehnten", obwohl es sein könnte, dass ich denke, dass erst seit Begoglio Sedisvakanz herrscht. Sie keinen meine Position also nicht und behaupten vieles.
Sie …More
@a.t.m
Sie wissen nicht, was ich bezüglich der aktuellen Sedisvakanz denke, weil ich mich hierzu noch nicht bei Gtv geäußert habe. Darüber hinaus wissen Sie nicht, wann meiner Meinung nach die Sedisvakanz beginnt und faseln etwas von "Jahrzehnten", obwohl es sein könnte, dass ich denke, dass erst seit Begoglio Sedisvakanz herrscht. Sie keinen meine Position also nicht und behaupten vieles.
Sie hingegen haben hier noch keine Argumente gebracht. Sie haben von einem Sedisvakantisten verlangt zu sagen, wer der aktuelle Papst ist. Sedisvakantist zu sein bedeutet jedoch die Meinung zu haben, dass zumindest der aktuelle Papst kein Papst, sondern nur Putativpapst ist. Können Sie das nachvollziehen?
a.t.m
@Stefan Marcel Wollen sie mich nun Verarschen? Vergeuden sie die Zeit eines anderen, aber nicht mehr meine..

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Stefan Marcel
@a.t.m
Sie äußern sich vulgär. Wahrscheinlich haben Sie keine Argumente, oder?
SCIVIAS+
Kurz und Bündig, die Qualitäten eines Papstes hängen auch zu einem gewissen Teil mit der Gesamtsituation des Kirchenvolkes und dem Rest der Welt zusammen. Beispiel die Mutter Gottes, oder sonst ein großer Heiliger könnte uns Hundert Jahre lang Botschaften zukommen lassen, was ja auch der fall ist, aber wenn es keine Bereitschaft gibt sie auch im eigenen Leben umzusetzen wird es erfolglos bleiben.…More
Kurz und Bündig, die Qualitäten eines Papstes hängen auch zu einem gewissen Teil mit der Gesamtsituation des Kirchenvolkes und dem Rest der Welt zusammen. Beispiel die Mutter Gottes, oder sonst ein großer Heiliger könnte uns Hundert Jahre lang Botschaften zukommen lassen, was ja auch der fall ist, aber wenn es keine Bereitschaft gibt sie auch im eigenen Leben umzusetzen wird es erfolglos bleiben. Ich weiß es ist eine Binsenweisheit, aber es soll verdeutlichen das es allzu bequem ist die Verantwortung einem, oder mehreren Päpsten anzulasten. Sicher ist ihr Teil der Verantwortung überproportional größer, aber wir alle müssen nach besten Kräften zum gelingen beitragen.
michael7
Ja, die Qualitäten hängen auch mit der Situation des Kirchenvolkes zusammen: Wenn dieses den Glauben und Christus verlassen hat, wird es auch "Führern" nachlaufen, die keine wahren Hirten und Stellvertreter Christi mehr sind!
SvataHora
Und mich würde brennend interessieren, ob EB Lefebvre seine These vom gültigen Papst auch noch unter Bergoglio aufrecht erhalten hätte! (Bergoglio bekämpft zwar die FSSPX nicht direkt sondern hat ihr sogar gewisse Gefälligkeiten erwiesen - aber bestimmt mit dem Hintergedanken, den katholischen Widerstand zu schwächen. Zugeständnisse und Gefälligkeiten hat Bergoglio auch Modernisten und blanken …More
Und mich würde brennend interessieren, ob EB Lefebvre seine These vom gültigen Papst auch noch unter Bergoglio aufrecht erhalten hätte! (Bergoglio bekämpft zwar die FSSPX nicht direkt sondern hat ihr sogar gewisse Gefälligkeiten erwiesen - aber bestimmt mit dem Hintergedanken, den katholischen Widerstand zu schwächen. Zugeständnisse und Gefälligkeiten hat Bergoglio auch Modernisten und blanken Häretikern erwiesen.
Faustine 15
Wo gehen Sie jetzt zur Messe? @SvataHora
Moselanus
Stimmt schon, wenn auch der letzte Satz etwas zum Schmunzeln ist und der Erzbischof 1982 auch noch mit ganz anderen Prälaten zu tun hatte als wir mittlerweile und erst recht in Zukunft. Jedenfalls hatten sie noch eine vorkonziliare autobiographische Erfahrung und wussten auch noch, was der Erzbischof mit seiner Kritik an Konzil und Nachkonzilszeit theologisch meint. Von beidem kann man nicht …More
Stimmt schon, wenn auch der letzte Satz etwas zum Schmunzeln ist und der Erzbischof 1982 auch noch mit ganz anderen Prälaten zu tun hatte als wir mittlerweile und erst recht in Zukunft. Jedenfalls hatten sie noch eine vorkonziliare autobiographische Erfahrung und wussten auch noch, was der Erzbischof mit seiner Kritik an Konzil und Nachkonzilszeit theologisch meint. Von beidem kann man nicht mehr ausgehen. So reicht es auch nicht mehr, einfach die Argumention des Erzbischofs zu wiederholen.
SvataHora
@Moselanus - Sehr scharfsinnig auf den Punkt gebracht! Daumen hoch. 😊
Moselanus
Nichts gegen P. Schmidberger, aber ich glaube, diesen Wandel seither registriert er nicht.
SvataHora
@Antiquas - "als Christ und Mensch" stand ihnen JPII sehr nahe. Aber gekartelt oder gesoffen haben Sie nicht mit ihm?! 😉 Wie er als Papst war, können Sie nicht beurteilen? Da haben Sie scheinbar von 1978 bis 2005 geschlafen. Schnarchzapfen. 😉
Ottaviani
@Moselanus H.H.P. Schmidberger gibt immer nur die Positionen der FSSPX wieder was Du hier kritisiert ist das Problem des gesammten Traditionalismus es sei den man gründet so einen Kasperlverein wie der Schwert Bischof oder Palmar
Mir vsjem
Wer ihn, den Wandel, mitverursacht hat bei den Tradis, kann und will ihn doch nicht registrieren.
SvataHora
Von Johannes XXIII. bis in zu Benedikt XVI. konnte ich diese Haltung mit sehr viel Bemühungen und zugedrückten Augen noch mittragen. Aber BEROGOGLIO als Papst anzuerkennen ist mir völlig unmöglich: die Agenda dieses Mannes ist die Zerstörung der katholischen Kirche! Was er in diesen 7 1/2 Jahren gesagt und getan hat, ist himmelschreiend! Da kann ich noch eher an den Fuchs als Beschützer des …More
Von Johannes XXIII. bis in zu Benedikt XVI. konnte ich diese Haltung mit sehr viel Bemühungen und zugedrückten Augen noch mittragen. Aber BEROGOGLIO als Papst anzuerkennen ist mir völlig unmöglich: die Agenda dieses Mannes ist die Zerstörung der katholischen Kirche! Was er in diesen 7 1/2 Jahren gesagt und getan hat, ist himmelschreiend! Da kann ich noch eher an den Fuchs als Beschützer des Hühnerstalles glauben!
Moselanus
Das finde ich nicht. Es scheint nur so, Franziskus sei so viel schlimmer als Johannes Paul II. oder dass Benedikt XVI. soviel besser gewesen wäre als die anderen Päpste nach Pius XII.
viatorem
Man kann es fast nicht glauben, aber Papst Franziskus wird die Kirche retten.
SvataHora
Bei solch einer Äußerung frage ich mich aber, ob SIE noch zu retten sind. 😉 😉 😉
viatorem
@svata Hora

Danke für die einfühlsame Einschätzung. Ich denke die Sicherungen sind noch alle drin und ja, ich hoffe dass ich noch zu retten bin.
Fühle mich aber derzeit "ungerettet" sehr wohl. 😉 😉 😇
SvataHora
Finde ich auch: JPII machte mit seinem Assisi-Gräuel den PACHAMAMA-Gräuel erst möglich.
Faustine 15
@viatorem Machen sie Witze viatorem?
viatorem
@Faustine 15
"@viatorem Machen sie Witze viatorem?"

Nein , in diesem Fall nicht.
Faustine 15
Das müssten Sie mir jetzt aber erklären wie Bergoglio die Kirche rettet. Oder meinen Sie eine andere Person?@viatorem
viatorem
@faustine

Er ist doch dabei zu retten.

Die Deutsche Kirche saust in den Abgrund und mit ihr viele europäische Selfmade-Kirchen.

Die Hl. Kirche ist Global...können Sie annähernd verstehen , welche Aufgabe unser Papst hat?
Faustine 15
Käfer retten mit der UNO vielleicht @faustine
viatorem
Ja, und dann auf die Speisekarte setzen, weil uns ja die Nahrung ausgeht, so wie ich gerade gestern noch eine Reportage geschaut habe , Ja klar, müssen wir sie , die wertvollern Käfer "retten".
Faustine 15
Ja, Käfer retten nicht die Menschen.
viatorem
@Faustine 15

Aber sie sind eine Nahrungsquelle der Zukunft.

Der Mensch besteht aus Körper-Geist und Seele.

Der Körper muss ernährt werden.

Er kann nicht Geist und Seele verinnerlichen, wenn er am Verhungern ist.

Alles ist eins.
Faustine 15
Igitt!!!
Immaculata90
@viatorem Sie fragen: "können Sie annähernd verstehen , welche Aufgabe unser Papst hat?" Das kann ich Ihnen schon sagen: Die Umwandlung der Konzilskirche in eine NGO im Dienst der NWO, Hofnarr und Helfershelfer im Dienste der UNO und EU, Clown, der das restliche Ansehen des Papsttums ruiniert, Irrlehrer, der letzten verblendeten Katholiken, die immer noch glauben, daß die Konzilssekte die …More
@viatorem Sie fragen: "können Sie annähernd verstehen , welche Aufgabe unser Papst hat?" Das kann ich Ihnen schon sagen: Die Umwandlung der Konzilskirche in eine NGO im Dienst der NWO, Hofnarr und Helfershelfer im Dienste der UNO und EU, Clown, der das restliche Ansehen des Papsttums ruiniert, Irrlehrer, der letzten verblendeten Katholiken, die immer noch glauben, daß die Konzilssekte die katholische Kirche ist, in den Abgrund führt. Bergoglio hat die Aufgabe, den Weg für den Antichristen zu bereiten, indem er die massenhafte Apostasie der Restkatholiken vorantreibt.

Faustine 15

Melden
Kommentar ändern
Kommentar entfernen
viatorem
@ Faustine15
"
Igitt!!!"

Ja, mir schmeckt ein Wiener Schnitzel mit Pommes und Salat auch besser 😇
viatorem
@Immaculata90

Ich gehe da nicht mit Ihnen konform.
Maria Katharina
Das denke ich mir. @Immaculata90 hat es treffend auf den Punkt gebracht.
Aber Blindfische und Beratungsresistente glauben immer noch, dass jener Papst ist. Man könnte sich wirklich totlachen, wenn es nicht so bitter ernst wäre!
viatorem
@Maria Katharina
"Man könnte sich wirklich totlachen, wenn es nicht so bitter ernst wäre!"

Machen Sie das lieber nicht.
Maria Katharina
I wo! Ich nicht! Keine Sorge😉 😇
viatorem
@Maria Katharina

Davon gehe ich aus 😇 😉
a.t.m
@viatorem der FP PF wird nur dann die Kirche retten, wenn er es so schlimm treibt das es den Kardinälen zu viel wird und diese bereit sein werden einen Gegenpapst zu wählen. Leider leisten diese derzeit einen blind fanatischen Kadaver - Führergehorsam und erfüllen nur was dereinst in Akita angekündigt wurde.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
michael7
@a.t.m: Die Kirche durch einen "Gegenpapst" retten? - Da haben Sie sich etwas ungenau bzw. sehr missverständlich ausgedrückt! 😉
Moselanus
Dereinst richtet sich auf die Zukunft, einst kann sich gleichermaßen auf einen Zeitpunkt in der Vergangenheit oder Zukunft beziehen.
a.t.m
@michael7 Wer hätte vor einigen Jahrzehnten noch gedacht das es zwei gleichzeitig lebende Päpste geben wird, so wie vom Himmel prophezeit, kurze Unterbrechung muss weg.
michael7
Eigentlich müsste es heißen: "Zwei gleichzeitig lebende Päpste" kann es in der katholischen Kirche nicht geben, wohl aber kann ein Papst aus gesundheitlichen oder anderen Gründen (wie es z.B. Pius XII. für den Fall seiner Gefangennahme vorgesehen hat) von seinem Hirtenamt zurücktreten.