JosefBordat
142.1K
MariaausMagdala
Gemäss einer Nachricht auf Radio Vatikan wird für die Heiligsprechung der beiden Päpste Johannes Paul II. und Johannes XXIII. eine neue Internetseite online sein. Die Messfeier mit Papst Franziskus wird zudem am 27. April auch in 3D ausgestrahlt. Auf der Internetseite werden Informationen zu den beiden Päpsten bereitgestellt und Nachrichten zu dem Verlauf der Heiligsprechung veröffentlicht. Die …More
Gemäss einer Nachricht auf Radio Vatikan wird für die Heiligsprechung der beiden Päpste Johannes Paul II. und Johannes XXIII. eine neue Internetseite online sein. Die Messfeier mit Papst Franziskus wird zudem am 27. April auch in 3D ausgestrahlt. Auf der Internetseite werden Informationen zu den beiden Päpsten bereitgestellt und Nachrichten zu dem Verlauf der Heiligsprechung veröffentlicht. Die Seite wird auf Italienisch, Spanisch, Polnisch und Englisch erscheinen.
MariaausMagdala
Wenn die Welt nach Rom schaut, werden Bilder zu sehen sein, die Mut machen, die Freude bereiten und zeigen, dass es Menschen gibt, die über sich selbst hinauswachsen, um anderen zu helfen. Dass ein starker Glaube Berge versetzen kann, und dass wir alle echte Vorbilder brauchen, Menschen, die uneigennützig ihren Dienst am Menschen wahnehmen.

Johannes Paul II.: Welch ein Vorbild - Die Tagespost…More
Wenn die Welt nach Rom schaut, werden Bilder zu sehen sein, die Mut machen, die Freude bereiten und zeigen, dass es Menschen gibt, die über sich selbst hinauswachsen, um anderen zu helfen. Dass ein starker Glaube Berge versetzen kann, und dass wir alle echte Vorbilder brauchen, Menschen, die uneigennützig ihren Dienst am Menschen wahnehmen.

Johannes Paul II.: Welch ein Vorbild - Die Tagespost ...
Gunther Maria Michel
Iacobus
Nun, es war ja Pius XI., der das mit "vollständigen Verlassen" schrieb.
Warum man das Papst Johannes Paul II. trotzdem nicht unterstellen möchte, ist, weil er außerdem eben auch viel Katholisch-Frommes gesagt, getan und geschrieben hat.
Die Antimodernistenpäpste beschrieben das allerdings als typisches Merkmal von Modernisten-- dass in ihnen Katholisches mit Unkatholischem koexistiert. …More
Iacobus
Nun, es war ja Pius XI., der das mit "vollständigen Verlassen" schrieb.
Warum man das Papst Johannes Paul II. trotzdem nicht unterstellen möchte, ist, weil er außerdem eben auch viel Katholisch-Frommes gesagt, getan und geschrieben hat.
Die Antimodernistenpäpste beschrieben das allerdings als typisches Merkmal von Modernisten-- dass in ihnen Katholisches mit Unkatholischem koexistiert. Zwei Seelen wohnen in der Brust des Modernisten.
Die Piusbruderschaft kann ich insofern verstehen, weil man in Angelegenheiten von so enormer Tragweite keine übereilten Schritte tun will.
Objektiv ist ein Papst dann kein Papst mehr, wenn er zum Häretiker wird, und das wird er, wenn er öffentlich offenkundige Häresien von sich gibt. War er schon vor seiner Wahl ein notorischer, manifester Häretiker (zum Beispiel in Büchern, die er veröffentlicht hat; oder in Videos, die von ihm zu sehen sind), dann ist seine Wahl von vornherein null und nichtig, selbst wenn er von allen Kardinälen einstimmig gewählt würde.
So jedenfalls Papst Paul IV. in seiner Bulle Cum ex apostolatus officio, die diesem Thema gewidmet ist: Bulle „Cum Ex Apostolatus Officio“ von Papst Paul IV
Iacobus
@GMM:
"Wie kann man Päpste als Päpste anerkennen, die "den Boden der von Gott geoffenbarten Religion vollständig verlassen"? Auf diese Frage bleibt die Piusbruderschaft eine überzeugende Antwort schuldig."
Ja, das frage ich mich auch. (Dieser innere Widerspruch entsteht zwangsläufig sobald man zwischen Gehorsam zur Hierarchie und Gehorsam zum Glauben gerät weil beides unvereinbar scheint) - …More
@GMM:
"Wie kann man Päpste als Päpste anerkennen, die "den Boden der von Gott geoffenbarten Religion vollständig verlassen"? Auf diese Frage bleibt die Piusbruderschaft eine überzeugende Antwort schuldig."
Ja, das frage ich mich auch. (Dieser innere Widerspruch entsteht zwangsläufig sobald man zwischen Gehorsam zur Hierarchie und Gehorsam zum Glauben gerät weil beides unvereinbar scheint) - Wobei ich nicht so weit gehen würde zu meinen, die Päpste hätten diesen Boden vollständig verlassen, wohl eher haben sie es partiell verlassen, jedenfalls scheint es so. Ab wann hört ein Papst objektiv auf Papst zu sein und kann es einen Papa haereticus geben?
Gunther Maria Michel
Iacobus
In ihrem Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 82 protestiert die Piusbruderschaft "mit aller Kraft" gegen die bevorstehende Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II.
Der Brief gibt Zusammenfassung dessen, was seit 50 Jahren in der katholischen Kirche falsch läuft, und benennt Ursachen.
Darin wird aus Mortalium animos Papst Pius' XI. im Hinblick auf die ökumenistis…More
Iacobus
In ihrem Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 82 protestiert die Piusbruderschaft "mit aller Kraft" gegen die bevorstehende Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II.
Der Brief gibt Zusammenfassung dessen, was seit 50 Jahren in der katholischen Kirche falsch läuft, und benennt Ursachen.
Darin wird aus Mortalium animos Papst Pius' XI. im Hinblick auf die ökumenistischen und interreligiösen Aktivitäten Papst Johannes Pauls II. zitiert:

>>Alle von diesem ökumenischen und interreligiösen Dialog inspirierten Initiativen, deren eklatantestes Beispiel das Treffen von Assisi im Jahre 1986 bleibt, sind nur „eine sichtbare Darstellung, eine Lehre von Tatsachen, eine für alle verständige Katechese" (Johannes Paul II.) dieser konziliaren Lehren und setzen sie in die Praxis um. Aber sie drücken auch den Indifferentismus aus, den Pius XI. anprangerte, als er die Hoffnung missbilligte, dass „sich bei aller Verschiedenheit der Völker bezüglich der religiösen Ansichten doch ohne Schwierigkeit eine brüderliche Übereinstimmung im Bekenntnis gewisser Wahrheiten als gemeinsamer Grundlage des religiösen Lebens erreichen lasse. [...] Jeder, der solchen Ansichten und Bemühungen beipflichtet, verlässt den Boden der von Gott geoffenbarten Religion vollständig." [5]<<

Wie kann man Päpste als Päpste anerkennen, die "den Boden der von Gott geoffenbarten Religion vollständig verlassen"? Auf diese Frage bleibt die Piusbruderschaft eine überzeugende Antwort schuldig.

www.pius.info/…/8717-brief-an-d…
Iacobus
@crisamo:
Die grundsätzliche Frage ist: Ab wann ist der Stuhl Petri vacant?
Was muß ein gültig gewählter Papst tun, um sich selbst seines Papst-Seins zu entheben?
- Objektiv betrachtet.
Boni
Crisamo, kommenden Montag.
crisamo
Es ist klar, dass angesichts der bevorstehenden Heilgsprechung von Johannes XXIII. und Johannes Paul II. die Piusbrüder unruhig werden: Die "Treue" zu den lebenden Päpsten (u. a. mit Erwähnung im Canon missae) bei gleichzeitiger fundamentaler Kritik an ihnen, dieser Schwebezustand wird immer schwieriger durchzuhalten, da die Päpste ja immer wieder etwas tun, was sie vom status quo 1965 …More
Es ist klar, dass angesichts der bevorstehenden Heilgsprechung von Johannes XXIII. und Johannes Paul II. die Piusbrüder unruhig werden: Die "Treue" zu den lebenden Päpsten (u. a. mit Erwähnung im Canon missae) bei gleichzeitiger fundamentaler Kritik an ihnen, dieser Schwebezustand wird immer schwieriger durchzuhalten, da die Päpste ja immer wieder etwas tun, was sie vom status quo 1965 unterscheidet. Eine Heiligsprechung, die von vielen als Akt der päpstlichen Unfehlbarkeit gesehen wird, ist dabei ein besonders starker Schritt, der nicht ohne Auswirkung auf die Einstellung der Piusbrüder zum Papst bleiben kann.

Wann wird die Piusbruderschaft sedesvakantistisch?
Iacobus
Schönborn behauptet, Johannes XXIII. hätte ein Wunder gewirkt: Artikel
Boni
"Die bedeutendsten Päpste des 21. Jahrhunderts"? Was ist denn mit den Piussen? Sind die nicht zigfach bedeutender?
Heiliger Wendelin
Ich freue mich schon auf die Messe das ZDF überträgt es am Sonntag Live aus Rom! Neben Papst Franziskus soll wohl auch Papst Benedikt dabei sein!
Gunther Maria Michel
a.t.m
"Unseren Bruder" Judas Iskariot hat Pater Cantalamessa in seiner Karfreitagspredigt im Petersdom gleichsam heimgeholt.
www.kath.net/news/45660
a.t.m
Mit dieser Aktion am Sonntag dieser Woche, wird in meinen Augen nur der Weg für eine antikatholische Einheitsreligion geebnet, den wenn diese "Konzilsheiligsprechungen" erfolgen, steht auch einer "Konzilskirchen" alias "Die Neue Kirche" Selig- Heiligsprechung, von einen Luther, Zwingli. Mohammed, Buddha, Judas Ischariot, Marie Stopes, usw. usw. nichts mehr im Wege.

Gottes und Mariens Segen auf …More
Mit dieser Aktion am Sonntag dieser Woche, wird in meinen Augen nur der Weg für eine antikatholische Einheitsreligion geebnet, den wenn diese "Konzilsheiligsprechungen" erfolgen, steht auch einer "Konzilskirchen" alias "Die Neue Kirche" Selig- Heiligsprechung, von einen Luther, Zwingli. Mohammed, Buddha, Judas Ischariot, Marie Stopes, usw. usw. nichts mehr im Wege.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen