Clicks1.7K
de.news
7

Bombe in Kathedrale geschleudert, Bild zerstört, vor dem Johannes Paul II. gebetet hat

Eine unbekannte Person warf am 31. Juli eine Bombe in die Kapelle des Blutes Christi in der Kathedrale von Managua, Nicaragua.

Ein anschließendes Feuer zerstörte ein historisches Gemälde, das 382 Jahre lang in Nicaragua gewesen ist. Im Jahr 1996 betete Johannes Paul II. davor.

Kardinal Leopoldo Brenes von Managua bezeichnete den Brand als einen geplanten Terrorakt und brachte ihn mit zwei Vorfällen in Verbindung: mit der Zerstörung der Türen der Kathedrale durch einen Lieferwagen am 20. Juli und mit dem Diebstahl eines Tors, der dem Brandstifter einen Fluchtweg öffnete.

Angriffe gegen die Kirche sind in Nicaragua an der Tagesordnung. Die Regierung erklärte das Feuer als Folge eines von einem Gläubigen verursachten Missgeschicks. Die Version der Bombe wurde jedoch von Zeugen bestätigt.

Bild: Twitter de Silvio Baez, #newsMrjhzbfnpm

Rita 3
grausig
Tina 13
Wie lange schauen die Christen wohl noch weg und lassen die Götzendiener munter und lustig gewähren und weiter Tag für Tag die Kirchen Jesu schänden ?! 😭😭😭
Goldfisch
Nachdem der Vatikan wohlwollend dazu schweigt und das offensichtlich auch keiner Reaktion bedarf, haben die Handlanger Satans freie Hand! 🥺
Tina 13
😭😭😭😭
alfredus
Der Ungeist breitet sich weltweit aus und hat auch Rom erfasst ... ! Mit der Erhöhung der diabolischen Göttin " Pachamama " im Heiligtum Gottes, der Peterskirche, bewahrheiten sich die Worte Mariens in Fatima : ... Rom wird seinen Glauben verlieren und Sitz des Antichrist werden ... !
Goldfisch
Ja, und wenn ich die Berichte der letzten Tage und Wochen Revue passieren lasse, spukt immer B.G. in meinem Kopf als AC herum, obwohl er das eigentlich gar nicht sein kann. Aber all seine Aktionen zur Vernichtung der Menschheit, deuten vielfach darauf hin. 🤔 😲
Joannes Baptista
Bergoglio folgt den Befehlen eines noch Böseren, des Maitreya. Er wird für sein Verleugnen Jesu Christi als Priester Jesu Christi einmal bitter bezahlen müssen. Doch diese Schändungen sind derart traurig... Möge diese Zeit rasch vorüber gehen und die Tage verkürzt werden.