Tesa

Latzel wegen Volksverhetzung verurteilt – Verteidigung spricht von „Katastrophe“

Wegen Volksverhetzung verurteilt: Olaf Latzel Foto: Latzel / privat 25.11.2020 Äußerungen über Homosexuelle Das Bremer Amtsgericht hat den Pasto…
Erich Foltyn
man darf sich nicht äußern, man muß mit einer Ausrede verschwinden, gegen die man nicht klagen kann
Cavendish
Ein neuer Kulturkampf zeichnet sich ab.
alfredus
Homos und Lesben haben bei uns einen Sonderstatus und wer sie scheinbar kritisiert, der kommt in die Mühlen der Gerichte ... ! Um das möglich zu machen, hat man schnell ein Gesetz geschaffen, das es als Diskriminierung sieht und als solche bestraft. Das nennt man dann auch noch Meinungsfreiheit !
Come to Jesus
Und wer hat das Gesetz durchgeboxt ? Ein schwuler Gesundheitsminister. 😂
Vered Lavan
Oweh! "Aber der Erfolg ist dem Maßstab der Gerechtigkeit, dem Willen zum Recht und dem Verstehen für das Recht untergeordnet. Erfolg kann auch Verführung sein und kann so den Weg auftun für die Verfälschung des Rechts, für die Zerstörung der Gerechtigkeit. „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“..." (Papst Benedikt, Rede im Bundestag, 22.11.2011.)
Pater Jonas
Wenn die Lüge der weltlichen Behörden die Oberhand haben
Kreidfeuer
Haben sie nur scheinbar. Die Rechnung wird ihnen später präsentiert werden.