Sunamis 49
buchtip
Waagerl
Das Buch habe ich auch!
Sunamis 49
man müsste es einstellen zum lesen für alle
Sunamis 49
sie war aus ratibor oberschlesien genau wie pater johannes leppich sj,
Sin Is No Love
Fliehen wir die Sünde. Denn Sünde ist keine Liebe: Sin is no love - Sünde ist keine Liebe
Eugenia-Sarto
Gut so. Kurze und klare Sprache.
Mir vsjem
Laien müssen Vatikan-Sekte belehren! Die FSSPX hält aber diese Sekte für die Katholische Kirche. Folglich behauptet sie, das ÄRGERNIS verbreite die Katholische Kirche!
"Skandal! Der Vatikan äußert sich zum Thema: 'Partnerschaften von Homosexuellen segnen'."
Genau mit diesem Vatikan ließ sich die FSSPX ein, wartet immer noch auf einen freundschaftlichen Durchbruch, bereut ihre Vergangenheit nicht,…More
Laien müssen Vatikan-Sekte belehren! Die FSSPX hält aber diese Sekte für die Katholische Kirche. Folglich behauptet sie, das ÄRGERNIS verbreite die Katholische Kirche!
"Skandal! Der Vatikan äußert sich zum Thema: 'Partnerschaften von Homosexuellen segnen'."
Genau mit diesem Vatikan ließ sich die FSSPX ein, wartet immer noch auf einen freundschaftlichen Durchbruch, bereut ihre Vergangenheit nicht, mit der Sekte Gemeinschaft gepflegt zu haben, obwohl es in der Schrift heisst, ihnen selbst den Gruß zu verweigern und sie führt die Gläubigen nach wie vor in die Irre, diese Sekte >KATHOLISCHE KIRCHE< zu benennen.
Und dies alles, obwohl vor Jahren schon davon die Rede war:
Homosexueller „Geheimbund“ im Vatikan? Elmar Mäder, Oberst der Schweizer Garde, spricht von Sicherheitsrisiko
Oberst a.D. Elmar Mäder, der von 2002 bis 2008 Kommandant der Schweizer Garde war, sprach bereits damals von einem Homo-Netzwerk im Vatikan.
Von Mäder wird gesagt, daß er seine jungen Gardisten ausdrücklich vor bestimmten Prälaten warnte und gegen Homo-Umtriebe direkt und schriftlich an der Kurie intervenierte. Das habe zu seinem Abgang als Kommandant beigetragen.

Jene also die ihre Pflicht erfüllen und eine Warnung abgeben, werden abgesetzt. Also eine bewusste Befürwortung und Unterstützung der himmelschreienden Sünde, die unweigerlich zum ewigen Tod führt.

Auf derselben Webseite:
"Auf den sogenannten „Christopher Street Day“- Paraden und ähnlichen Marschzügen der LGBT- Gruppierung ziehen kleine Kinder mit und werden in ihrer Sexualität enorm geschädigt...."

"Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, dem wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde. Wehe der Welt um der Ärgernisse willen. Es müssen zwar Ärgernisse kommen doch wehe dem Menschen, durch den Ärgernis kommt." (Mt 18 6,7)
Sin Is No Love
Die FSSPX lässt sich keineswegs auf "diesen Vatikan" ein. Was reden Sie da? Bitte, wirklich bitte, bei allem Grund zur Verärgerung wollen Sie sich vor Verbitterung schützen. Wenn diese aufsteigt, einen Rosenkranz beten: das hilft.
Eugenia-Sarto
Verlieren Sie doch Ihre wertvolle Kraft nicht am Ärger. Der Katholik steht heute mit seinem Glauben ziemlich allein. Glücklich, wer noch eine Stütze an guten Priestern hat. Gott wird uns immer stärken, wenn wir ihm treu sind.
Mir vsjem
Sie sind noch keine acht Wochen hier auf dem Forum und wollen andere aufklären und belehren. Dann decken Sie doch mal Ihre Aussagen auf, wir werden Sie alle widerlegen. Etwas zu behaupten was einfach nicht stimmt ist eben eine knallharte LÜGE!
Das Firmenzeichen aller Halbkonservativen und der Konzilsanhänger ist heute, die Realität nicht wahrhaben zu wollen und Vogel-Strauß-Manieren anzunehmen. …More
Sie sind noch keine acht Wochen hier auf dem Forum und wollen andere aufklären und belehren. Dann decken Sie doch mal Ihre Aussagen auf, wir werden Sie alle widerlegen. Etwas zu behaupten was einfach nicht stimmt ist eben eine knallharte LÜGE!
Das Firmenzeichen aller Halbkonservativen und der Konzilsanhänger ist heute, die Realität nicht wahrhaben zu wollen und Vogel-Strauß-Manieren anzunehmen. Sie brauchen sich um meinen Schutz nicht zu kümmern; schützen Sie sich lieber vor der Sünde der Unterstellungen und Schmähreden.

Und Sie @Eugenia-Sarto haben die Beweise schon zum xten-Mal vernommen und dennoch wollen auch Sie nicht wahrhaben, was einfach der Tatsache entspricht. Solange die FSSPX ihren neuen Kurs nicht widerruft, wird der Segen von oben ausbleiben.
Wieso können Ihre "guten Priester" bei Gott nichts erreichen und diese gegenwärtige unsagbare Katastrophe hinwegbeten? Warum ließ man Mio Rosenkränze für GOTT und der Muttergottes nicht wohlgefällige Intensionen beten? Die Muttergottes wurde mit hineingezogen, sie sollte bewirken, dass die "Exkommunikation" hinweggenommen wird, von der die FSSPX aber jahrelang sagte, sie existiere nicht und sei ungültig. Sie wissen ganz genau, dass die FSSPX Faltblätter verteilen ließ mit der Überschrift "Weder schismatisch noch exkommuniziert". Können Sie dann erklären, warum man die Feinde Gottes anbettelt, genau diese nicht existierende Exkommunikation hinwegzunehmen? Das waren die Vorbereitungsstufen für das "Anerkanntwerdenwollen"! Oder sich für das Motu proprio Summorum Pontificum einzusetzen, von dem Rom verlangte, dass die Neue Messe anerkannt wird und die FSSPX durch das Begleitschreiben an die Bischöfe indirekt zustimmen musste, u.a. zu

• Die zwei Riten „bereichern sich gegenseitig
• Neue Heilige und neue Eingangsgebete aus dem neuen Missale „können und sollten in das alte eingefügt werden“
• Es gibt “keinen Widerspruch“ zwischen den zwei Riten
Priester die an dem früheren Gebrauch hängen, „können nicht aus Prinzip eine Zelebration nach den neuen Büchern ausschließen.

Das alles muss rückgängig gemacht werden - z.B. auch das Verwenden des Neuen Kirchenrechts - und es muß eine Rückkehr zur wahren Tradition geben. Wie sonst soll der Zorn GOTTES und sein Strafgericht abgehalten werden?
Eugenia-Sarto
Mir vsjem, ich stimme Ihnen doch zu. Jedoch möchte ich nicht gehindert werden, für die wahre Kirche tätig zu sein durch Ärger, dessen Ursache man nicht beseitigen kann. Manchmal muß man den Staub von den Füßen schütteln und grußlos weitergehen.
Mir vsjem
Wenn Sie sich ärgern ist das Ihre Sache, nicht unsere. Wir aber stehen im Kampf und haben für Gottes Reich zu kämpfen. "Ärger" - davon sprachen Sie doch - das war Ihre Unterstellung!
Sascha2801
Super Aktion! Danke an diese mutigen Katholiken
Sin Is No Love
Sehr schön: Nachdem der Feind katholisch.de mit fragwürdigen Mitteln "geklaut" hat, haben sich Katholiken nun wenigstens katholisch.com gesichert!
Moselanus
Auf so ein Niveau sollte man sich nicht herablassen. Nicht besser als die Gegenseite.
Sascha2801
Haben Sie den Kampf aufgegeben? @Moselanus
Moselanus
Nein, aber so führt man ihn nicht sinnvoll.
Mir vsjem
Schrecklich, dieser Mosel.
Sin Is No Love
Doch, das ist besser. Denn es ist richtig.