Nach Anschuldigungen: Homosexualistischer Rektor eines deutschen Priesterseminars tot

Der Direktor des Limburger Priesterseminars, Hochwürden Christof May, 49, wurde am Donnerstag tot aufgefunden, berichtet Kath.ch. Die Umstände …
LIGHT PROTECTOR
Der Lohn der (homosexualistischen) Sünde ist der Tod! Früher oder später ...
Vates
Die Gläubigen und die Öffentlichkeit haben ein Recht darauf, daß die Umstände des Ablebens dieses häretischen Seminardirektors bekanntgegeben werden (sogar die Staatsanwaltschaft muß eingeschaltet werden, wenn jemand tot aufgefunden wird!).
Nichts darf hier vertuscht werden!
jmjilers
Trotz allem sei Gott seiner armen Seele gnädig
Goldfisch
Egal wie immer er gestorben ist - wenn keine aufrichtige Reue vorher da war - wird auch das Gericht streng mit ihm verfahren. Das wäre vielleicht noch die Chance gewesen, sich mit ganzem Herzen gegen all diesen Irrsinn von Unten dagegen zu stellen. Gott sei seiner Seele gnädig ....!?!
Goldfisch
Soeben gehört, daß es sich um Selbstmord wegen sexuellen Anschuldigungen handelt. In der Pfarre Maria Schutz hat man ihn in die Hl. Messe mit eingeschlossen.
Gast6 shares this
5915
Es war Selbstmord.
elisabethvonthüringen
Limburger Regens begeht Selbstmord
vor 56 Minuten in Deutschland, 12 Lesermeinungen
Christoph May, der Regens des Limburger Priesterseminars, begeht Selbstmord. Im Hintergrund geht es um Probleme mit dem 6. Gebot und auch Missbrauchsvorwürfe - UPDATE: Stellungnahme des Bistums
Klaus Elmar Müller
@elisabethvonthüringen Es geht vielleicht um das 8. Gebot ("Du sollst nicht verleumden"). Auch müsste Bätzing erklären, ob er in seinem Gespräch mit dem ihm untergebenen Regens pastoral agiert hat.
kyriake
Fassungslos macht mich, dass scheinbar nur noch Häretiker mit Neigung zur Todsünde in höchste Kirchenämter aufsteigen!!!
Ursula Sankt
Limburg braucht eine apostolische Visitation und einen neuen Bischof.
Michael Karasek
Ruhe in Frieden.
Gast6
Jetzt ist unter Christenmenschen erst einmal das Gebet für den Verstorbenen dran. Das weitere wird man sehen …
elisabethvonthüringen
Limburger Regens begeht Selbstmord
vor 3 Stunden in Deutschland, 6 Lesermeinungen
Christoph May, der Regens des Limburger Priesterseminars, begeht Selbstmord. Im Hintergrund geht es um Probleme mit dem 6. Gebot und auch Missbrauchsvorwürfe
elisabethvonthüringen
@regional ...bist ein Kindskopf... 🥴 🥱
Sunamis 49
herr erbarme dich aller sterbender rund um die welt in jeder sekunde und rund um die uhr amen
Romani
Amen
niclaas
Vieles tragisch und unvollendet. Gute Anlagen, allerdings von seiner konzilskirchlichen Sozialisation zum zeitgenössischen Protestantismus kanalisiert. Das, was seine Bestimmung hätte sein sollen, werden andere für ihm im hl. Meßopfer erflehen.
Solimões
Predigen könnte er, aber orthodox war er leider nicht. Gott sei es geklagt.
Predigt Christof May 30. Januar 2022
Christof May (Theologe) – Wikipedia
DAs Gericht für die Bischöfe wird hart, welche solche Reden verbreiten lassen.More
Predigen könnte er, aber orthodox war er leider nicht. Gott sei es geklagt.

Predigt Christof May 30. Januar 2022

Christof May (Theologe) – Wikipedia

DAs Gericht für die Bischöfe wird hart, welche solche Reden verbreiten lassen.
Solimões
viatorem
Fragen Sie ihn , dann wissen Sie es genau.
Wilma Lopez
Kann ich mir nicht vorstellen...
Solimões
ich glaube nicht.
Fiat voluntas tua
Nein. Ist nicht von ihm. Ist von einem "Künstler". Und er schreibt sich mit "ph" und nicht mit "f".
Eugenia-Sarto
Wenn es stimmt, was ihm vorgeworfen wird, hat man schon keine Worte mehr für das Grauen in der Kirche.
Solimões
was wird ihm denn forgeworven?
viatorem
Und wenn es nicht stimmt? Was ist dann das Grauen?
Maximilian Kolbe Apostolat
Zum Paradies mögen Engel dich geleiten
Zum Paradies mögen Engel dich geleiten,
die heiligen Märtyrer dich begrüßen
und dich führen in die heilige Stadt Jerusalem.
Die Chöre der Engel mögen dich empfangen,
und durch Christus, der für dich gestorben,
soll ewiges Leben dich erfreuen.
Bethlehem 2014
Schön, daß hier wenigstens auch für ihn gebetet wird!
Sollte eigentlich die erste Reaktion eines jeden Katholiken sein.
Aber davon gibt's hier leider immer weniger.
Fiat voluntas tua
Warum haben Sie denn nicht den Anfang gemacht? Es hat sehrwohl viele "Gebets-Reaktionen" hier für ihn.
Ursula Sankt
Auf facebook dazu gefunden
Maczek5
R.I.P. man musste für Ihn ein tridentinisches Requiem lesen lassen + gregorianische Messreihe bestellen- R.I.P.- sehr tarurige NAchricht
De Profundis
Morgen wird das Bistum Limburg Details bekanntgeben
Solimões
Er war im Domkapitel.
Klaus Elmar Müller
Heiligstes Herz Jesu, erbarme dich seiner Seele!
De Profundis
Gott sei ihm gnädig. Jetzt wird es wohl eine polizeiliche Ermitltung geben (Selbstmord oder Plötzliches-Erwachsenen-Todes-Syndrom).
Solimões
Was ist das wieder für ein Euphemismus?
zudem eine sprachliche Monstruosität: Todessyndrom.
Ein Tod ist weder Symptom noch Syndrom, sondern eine Tatsache.
Syndrome sind zusammenhängende Umstände.
Ich tippe auf Selbstmord.More
Was ist das wieder für ein Euphemismus?
zudem eine sprachliche Monstruosität: Todessyndrom.
Ein Tod ist weder Symptom noch Syndrom, sondern eine Tatsache.

Syndrome sind zusammenhängende Umstände.

Ich tippe auf Selbstmord.
viatorem
Es sieht danach aus.
philipp Neri
"So langsam dürfte es zu vielen Ahnungslosen doch auch auffallen, daß da mehr Leut das Zeitliche segnen als wie bislang gewohnt. Mit der Schlumpfung darf dies nicht in Zusammenhang gebracht werden, darum schwuppdiwupp zaubert unsere Zaubermedizin einen sehr schlüssigen Namen aus dem Hut. „Syndrom“. „Syndrom“ haut immer hin. Ein „Syndrom“ ist unerklärlich und ist nicht heilbar.
Sie werden sich …More
"So langsam dürfte es zu vielen Ahnungslosen doch auch auffallen, daß da mehr Leut das Zeitliche segnen als wie bislang gewohnt. Mit der Schlumpfung darf dies nicht in Zusammenhang gebracht werden, darum schwuppdiwupp zaubert unsere Zaubermedizin einen sehr schlüssigen Namen aus dem Hut. „Syndrom“. „Syndrom“ haut immer hin. Ein „Syndrom“ ist unerklärlich und ist nicht heilbar.

Sie werden sich nicht mehr auf die Straße wagen. Führungskräfte schon heute sieht man nur in Panzerlimousinen.

Thom Ram, 09.06.10

Medien preisen „Plötzliches Erwachsenentod-Syndrom“ als Tarnung für Impftodesfälle an

brighteon.com

Das mörderische medizinische Regime weiß, dass die Impfstoffe gesunde junge Menschen in alarmierendem Ausmaß töten, also hat es dem Phänomen plötzlich ein medizinisches Etikett verpasst, um die Menschen von der Wahrheit abzulenken. Jetzt heißt es, dass gesunde junge Menschen, die plötzlich und ohne medizinische Erklärung sterben, am Sudden Adult Death Syndrome (SADS) und nicht an den Impfstoffen gestorben sind.

Die britische Daily Mail hat einen Artikel veröffentlicht, in dem dieses neue so genannte „Syndrom“ beschrieben wird, das natürlich nur eine bequeme Bezeichnung ist, um die wahre Ursache dieser plötzlichen Todesfälle zu verschleiern. Der Titel des Artikels lautet: „Gesunde junge Menschen sterben plötzlich und unerwartet an einem mysteriösen Syndrom – Ärzte suchen mit Hilfe eines neuen nationalen Registers nach Antworten“, und es heißt, dass jeder unter 40 Jahren „…möglicherweise an dem Sudden Adult Death Syndrome (SADS) erkranken könnte.“

Alle Menschen unter 40 Jahren sollen nun „ihr Herz untersuchen lassen“, während ahnungslose Ärzte behaupten, nach der „genetischen Ursache“ für SADS zu suchen."
Werte
RIP. Hat mit dem Tod nichts zu tun: Er war über Pfingsten in Corona-Quarantäne.
Solimões
"corona" und HS haben etwas gemeinsam: man leugnet die Wahrheit. Der Apfel fällt nicht weit vom stamm.
Alfons Müller
RIP. Verstorbenen möchte man nichts Übles nachreden, denn dafür ist der Mensch nicht mehr zuständig. Zuständig ist der Herrgott. Und vor diesem wird er stehen. Ich befürchte, dass er nicht mehr weiter wußte, keinen Ausweg mehr gesehen hat und dann- wie auch immer- einen anderen Weg gewählt hat.
Goldfisch
Oder geimpft und ..., da entsteht leider auch plötzlicher Tod ... ohne vorherige Ankündigung!