Clicks1.8K

Benefizwallfahrt 60 Jahre Ungarnaufstand

Manfred Reisner
1
1956 war für das unter sowjetischer Besatzung stehende Ungarn der Beginn der Befreiung - mit dem Ausbruch der Revolution am 23. November kamen etwa 200.000 Flüchtlinge nach Österreich. Eine …More
1956 war für das unter sowjetischer Besatzung stehende Ungarn der Beginn der Befreiung - mit dem Ausbruch der Revolution am 23. November kamen etwa 200.000 Flüchtlinge nach Österreich. Eine bestehende Brücke über den Einserkanal südlich von Andau wurde gesprengt, dennoch gelang etwa 80.000 über diesen Weg die Flucht in die Freiheit - mit Hilfe der Andauer und weiterer umliegender Dörfer als Erstversorger. Allein Frauenkirchen beherbergte in einer Nacht an die 1000 Menschen ...
Tradition und Kontinuität
Ich möchte in diesem Zusammenhang alle die französisch verstehen oder Jugendliche kennen, die französisch in der Schule lernen, auf einen autobiographischen Roman der in Ungarn geborenen französischen Schriftstellerin Christine Arnothy hinweisen. "J'ai quine ans ne veux pas mourir" (Ich bin fünfzehn und ich möchte noch nicht sterben) erzählt die Geschichte des Mädchens aus Budapest und ihrer …More
Ich möchte in diesem Zusammenhang alle die französisch verstehen oder Jugendliche kennen, die französisch in der Schule lernen, auf einen autobiographischen Roman der in Ungarn geborenen französischen Schriftstellerin Christine Arnothy hinweisen. "J'ai quine ans ne veux pas mourir" (Ich bin fünfzehn und ich möchte noch nicht sterben) erzählt die Geschichte des Mädchens aus Budapest und ihrer Familie in den letzten Wochen des Krieges, sowie ihre Flucht nach Österreich. Sehr spannend und unglaublich ergreifend wegen der Beschreibung von berührenden und außergewöhnlichen Einzelschicksalen. Ein hochinteressantes Zeitdokument, das zudem einen tief katholischen Geist atmet. Obwohl die Geschichte alles andere als "modern" rüberkommt, waren alle Jugendlichen, mit denen ich mich darüber unterhalten habe, begeistert. Ein sehr wertvolles Buch!