Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks3.9K
Sokrates
2

Behördliche Willkür in Viernheim: Lebensschutz-Auto abgeschleppt

Sie fahren mit Ihrem Fahrzeug in die Innenstadt von Viernheim, haben Glück, finden einen noch freien Parkplatz und stellen dort Ihr Fahrzeug ordnungsgemäß ab.

Nach 2 Stunden kommen Sie zurück und finden Ihr Fahrzeug nicht mehr in der Parkbucht, wo sie es abgestellt hatten.

Wurde es gestohlen oder "nur" abgeschleppt?
Sie fragen bei der Polizei und dem Ordnungsamt nach. Tatsächlich, hier kann man Sie beruhigen, daß der Wagen nicht gestohlen sondern nur abgeschleppt wurde und sich nun auf dem Gelände des Abschleppdienstes befindet.

Sie lassen sich mit einem Taxi schnellstens dorthin fahren und sehen noch, daß ein Stadtbediensteter eifrig Ihr Auto von allen Seiten fotografiert.
Zur Beweissicherung, erklärt man Ihnen.

Sie wollen nun endlich den Grund erfahren für die diese behördliche Anordnung gegen ihr Eigentum.
- War der Wagen falsch geparkt? ... Nein!
- Wurde eine Einfahrt versperrt oder ein Weg blockiert ... nein!
- War der Wagen verkehrsunsicher, z.B. TÜV abgelaufen ... nein!
- Befand sich unter dem Fahrzeug eine Öl- oder gar Benzinlache ... nein!

Dies wären verständliche und berechtigte Gründe gewesen, ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug behördlich abzuschleppen. Aber das war es nicht, was lag denn vor? Sie werden vertröstet. Eine Verfügung, eine Begründung will man Ihnen schnellstes zuschicken.

Wie alles gelaufen ist:

www.babykaust.de/…/no_je_suis_char…
MTA
Nein, sie wollen die Schulkinder keineswegs schützen, sondern pervers Sex-besessen machen, sprich "genderisieren" durch gezielte Indoktrination, ab Kindergarten.
CollarUri
Die traurige Bilanz: Die heute Mächtigen wollen notfallmässig und um jeden Preis die Schulkinder vor einem eventuellen Schrecken schützen, jedoch unter gar keinen Umständen und mit keinem Mittel die Ungeborenen vor der Tötung durch Was-Grausiges-auch-immer.