Christmas Campaign: Financial Insights
Clicks1.1K
de.news
2

Vatikangeld ging viermal nach Australien

The Australian (22. October) schreibt, dass zwischen Anfang 2017 und Mitte 2018 zwei Millionen australische (?) Dollar vom Staatssekretariat "nach Australien" überwiesen wurden.

Die Zahlungen waren angeblich "nicht autorisiert". Kein Artikel hat bisher sagen können, an wen das Geld geschickt wurde.

Die erste Überweisung ($415'000) erfolgte im Februar 2017, die zweite im Mai 2017, die dritte im Dezember 2017 und die dritte im Juni 2018.

Journalisten behaupten, dass das Geld verwendet wurde, um den Pell-Prozess zu beeinflussen, aber dafür wurden nie Beweise vorgelegt.

Bild: © Mazur, CatholicNews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsHyjkwwdzwd

Vered Lavan
Folge dem Geld, und Du landest.....im Rattenloch. 😬🥶😷😷
Goldfisch
Die Zahlungen waren angeblich "nicht autorisiert". Kein Artikel hat bisher sagen können, an wen das Geld geschickt wurde. >> Dunkelheit, wohin man schaut!! Ahnungslos .... allesamt, ... berechenbar??? ...hhmmh!?
Journalisten behaupten, dass das Geld verwendet wurde, um den Pell-Prozess zu beeinflussen, aber dafür wurden nie Beweise vorgelegt. >> das wurde ja bereits widerlegt. Und selbst wenn…More
Die Zahlungen waren angeblich "nicht autorisiert". Kein Artikel hat bisher sagen können, an wen das Geld geschickt wurde. >> Dunkelheit, wohin man schaut!! Ahnungslos .... allesamt, ... berechenbar??? ...hhmmh!?
Journalisten behaupten, dass das Geld verwendet wurde, um den Pell-Prozess zu beeinflussen, aber dafür wurden nie Beweise vorgelegt. >> das wurde ja bereits widerlegt. Und selbst wenn man 2018 für Pell die Kaution bezahlt hätte, hätte er ja aus dem Gefängnis kommen müssen. FP in seiner GROSSherzigen Demut hätte das sicher lauthals herausgeschrien, wie sehr er sich um seine Mitbrüder 🥶 sorgt und alles dafür tut, daß sie [nicht] wieder rehabilitiert werden. Aber ...!?!?!?? 😲