Clicks1.1K
Winfried
20
Regens des Priesterseminars in Limburg spricht sich für Weiheamt von Frauen und Segnung Homosexueller aus. Limburg - 07.10.2020 Der Limburger Regens Christof May hat in einer Predigt die Haltung …More
Regens des Priesterseminars in Limburg spricht sich für Weiheamt von Frauen und Segnung Homosexueller aus.

Limburg - 07.10.2020

Der Limburger Regens Christof May hat in einer Predigt die Haltung der Kirche zu wiederverheirateten Geschiedenen, Homosexuellen, Frauen und zur Mahlgemeinschaft deutlich kritisiert. Die am Sonntag auf Facebook veröffentlichte Predigt zu Erntedank ist auf enorme Resonanz gestoßen und wurde bereits über 750 Mal geteilt (Stand 7.10., 11:30 Uhr). "Statt das Feld für alle zu öffnen, verstehen wir uns viel zu oft als Türsteher", betont der Domkapitular, etwa bei Menschen, die nach einer Scheidung in einer neuen Beziehung leben: "Die beiden wollen nicht heiraten, sie wollen einen Segen. Ich darf nicht zu ihnen sagen: So ist es gut." May erzählt vom Beispiel eines gleichgeschlechtlichen Paares, das sich in einer Gemeinde in vielfältiger Weise engagiert: "Segnen darf ich sie nicht. Stattdessen werden und wurden solche Menschen verbal verprügelt, weggeschickt."

Frauen, die "zu Recht an der Macht der Kirche teilhaben wollen", würden "beäugt" und "ausgeschlossen"; dabei seien sie es, die das Leben der Kirche trügen und während der Corona-Krise kreative Formen des Gebets entwickelten. Theologen, die für das Weiheamt der Frau argumentieren, würden mundtot gemacht.

Der Leiter des Priesterseminars kritisiert auch die Vorgaben, keine Homosexuellen zum Priesteramt zuzulassen: "Ist nicht die Frage, ob die Person redlich versucht, für das Reich Gottes einzutreten?" Der Verweis auf die Weltkirche als Argument gegen Reformen in Deutschland überzeugt May nicht. "Wenn Kirche Leuchtturm und Lichtblick für die Zeit sein soll, dann müssen wir manchmal auch Punkte setzen, die in anderen Ländern noch irritierend sind", so May.

Nicht dulden, sondern in die Mitte stellen

Ihm gehe es nicht um eine Duldung für Menschen in solchen Lebenssituationen: "Ich möchte das wiederverheiratete geschiedene, das gleichgeschlechtliche Paar nicht im Wohnzimmer segnen müssen. Ich möchte sie in der Mitte sehen. Ich möchte die Frau nicht in einer Machtposition dulden, sondern sie dazu ermutigt wissen", so May. Seine Erfahrung als einer der "Missionare der Barmherzigkeit" im Jahr der Barmherzigkeit 2015/2016 habe ihn gelehrt, dass es nicht um eine Zuwendung von oben nach unten gehen darf, sondern um eine Begegnung auf Augenhöhe – mit "den Menschen, die überhaupt noch mit mir reden wollen, den Menschen, die bestenfalls noch anklopfen, den Menschen, bei denen ich anklopfen darf".

Der Mitschnitt der Predigt aus der Kapelle des Limburger Bischofshauses wurde von der Pfarrei St. Blasius im Westerwald auf Facebook veröffentlicht. "Eine beeindruckende Predigt", kommentiert die Pfarrei ihr Posting: "Das sollte frau/man sich mal anhören". May ist Bischofsvikar für Kirchenentwicklung und seit 2019 Mitglied des Domkapitels im Bistum Limburg. Der Westerwälder war nach Studien in Frankfurt und Rom Kaplan, Pfarrer und Bezirksdekan an verschiedenen Orten des Bistums Limburg, bevor er 2018 als Regens die Leitung des Priesterseminars übernahm. (fxn)

(Quelle: katholisch.de/…nd-segnung-homosexueller-paare)

Siehe auch VIDEO: youtube.com/watch?v=8IVFsuZLUcU (ca. 12000 Aufrufe, Stand 12.10.2020)
Klaus Elmar Müller
Welche "Spiritualität" haben Priester, die in St. Georgen studiert haben?
Winfried
Eine Reaktion von seinem Vorgesetzten Bischof Bätzing darauf wäre interessant.

Wie sagte schon die Gottesmutter:
"Wenn sie schweigen sollen, reden sie. Wenn sei reden sollen, schweigen sie." 🤫😷😲
Endor
Shalom ! reißender Wolf im Schafsgewand. Heiliger Dreieiniger Gott
errette die hl. kath. Kirche. Shalom !
elisabethvonthüringen
Das "Messgewand" erinnert mich an die Sofa-Decke meiner Großtanten, exakt das gleiche Muster! Wir haben uns immer darunter versteckt und viel Spaß und Freude dadurch erlebt!
Aquila
Herr Regens, legen Sie Ihr Amt nieder, falls Sie sich nicht bekehren wollen! Denn wenn Sie mit dieser Einstellung auf Seminaristen Einfluss nehmen, fördern Sie auf vielfache Weise den Irrtum und die Sünde! Es ist zu fürchten, dass Sie mit dem oben gezeigten Messgewand ein schlimmes Signal aussenden wollen!
miracleworker
Messgewand und Gesicht verraten alles . . .
kyriake
Das Messgewand gibt es doch bestimmt auch in noch bunter!
a.t.m
Dann ist ja diese Nachricht Vatikan will mehr Priesterseminare eliminieren das NOM Seminare zugesperrt werden sollen, ja eine Gute Nachricht und ja es ist besonders zu begrüßen das Seminare der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" zusperren, den diese sind nichts anderes als Brutstätten der Häresie, Irrlehre, Spaltung und Lügen.

Gottes und Marien…More
Dann ist ja diese Nachricht Vatikan will mehr Priesterseminare eliminieren das NOM Seminare zugesperrt werden sollen, ja eine Gute Nachricht und ja es ist besonders zu begrüßen das Seminare der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" zusperren, den diese sind nichts anderes als Brutstätten der Häresie, Irrlehre, Spaltung und Lügen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Lutrina
In Limburg gibt es doch gar kein Priesterseminar mehr?
Die Ausbildung findet in St. Georgen in Frankfurt statt.
Klaus Elmar Müller
Frankfurt gehört zur Diözese Limburg, die mit anderen Diözesen das Priesterseminar betreibt.
Lutrina
Nein, Frankfurt ist Dreibistumsstadt: Limburg, Fulda, Mainz
Severin
Wäre der Mann Bäcker statt Priester geworden, hätte er bei seinem Pfusch den Schrott dann selber essen müssen.
Lichtlein
Furchtbar, auch Er muss sich an die Lehre Jesus halten, denn seine Worte werden nie vergehen.
Erich Foltyn
die Homosexuellen und die Frauen unter einem Dach, das ist bestimmt erst der Anfang - und jeder ist auch gleich für den Islam. Spielt ja keine Rolle. Und ab geht die Post, das hält niemand mehr auf
rose3
Will man die Heilige Kommunion ganz abschaffen ,auch der Corona Virus trägt seinige dazu bei, man will die Mundkommunion abschaffen, und hauptsächlich die Ehrfurcht vor der Kommunion nehmen.
elisabethvonthüringen
Gestern auf Radio Maria den Marx gehört...ja, es geht rasant auf die mahlgemeinschaft zu...ich freue mich drauf...denn
Auszug aus der Botschaft 05.03.2001
Aus der Wolke, auf der die Mutter Gottes stand, ist nun eine Erdkugel geworden. Der Stiefel Italien rückte näher. Ich sah die Stadt Rom und den Vatikan. Dann sah ich einen Versammlungs-
raum, wo viele Kardinäle saßen, die diskutierten. In der …
More
Gestern auf Radio Maria den Marx gehört...ja, es geht rasant auf die mahlgemeinschaft zu...ich freue mich drauf...denn
Auszug aus der Botschaft 05.03.2001
Aus der Wolke, auf der die Mutter Gottes stand, ist nun eine Erdkugel geworden. Der Stiefel Italien rückte näher. Ich sah die Stadt Rom und den Vatikan. Dann sah ich einen Versammlungs-
raum, wo viele Kardinäle saßen, die diskutierten. In der Diskussion ging es um die Vereinheitlichung der Messfeier ohne Eucharistie. Es soll nur noch ein Brot gebrochen werden, gemeinsam mit der Gemeinde, da viele nicht an die Eucharistie glauben.
Link Botschaft
elisabethvonthüringen
Die Mutter Gottes sprach:

„Es geht fast dem Ende der Kirche zu, so glauben die Treuen. Die Gottlosen sehen darin eine Öffnung der Kirche für die Laien. Ich aber werde dem entgegenwirken. Es wird ihnen nicht gelingen, die Kirche, den Leib Christi, zu zerstören.“
elisabethvonthüringen
Dann ist endlich Ruhe im Sandkasten! Das Geschwätz von Marx & Co nervt einfach nur noch... 😫 😡 🤮
Erich Foltyn
im Pfarrkaffee hat man eh ein Brot bekommen
Winfried
Obiger Beitrag wurde in der ARD als der Renner auf youtube beworben. 🥳