Clicks138
Fellner! LIVE: Karl Habsburg im Interview. Quelle
Zivilcourage
Eine Randbemerkung zu: "„... zugunsten des Lebens zu intervenieren": ausgenommen aber leider immer noch das ungeborene Kind von Frauen, die meinen, es handle sich lediglich um ihren eigenen Bauch, über den sie frei verfügen dürfen.
Zivilcourage
Gerald Heidegger, ORF.at: Macht und Ohnmacht im Pandemiestaat >Hatte der Souverän früher die Macht, das Leben zu nehmen, so entstehe die Erwartung, dass der Souverän „Leben mache“. Die Macht bestehe nun immer darin, „zugunsten des Lebens zu intervenieren und auf die Art des Lebens und das ‚Wie‘ des Lebens einzuwirken“.<