Clicks1.5K
de.news
18

Latein-Amerika: Bischof verbietet LATEIN im Novus Ordo

Der in Spanien geborene Bischof Bartolomé Buigues Oller, 58, von Alajuela, Costa Rica, hat am 27. Juli ein Dekret veröffentlicht, das nicht nur alle Messen im Römischen Ritus "verbietet", sondern auch den Gebrauch von Latein - oder sonst einer anderen Sprache außer Spanisch - in Novus-Ordo-Eucharistien "untersagt".

Da das Dekret dem Zweiten Vatikanischen Konzil und dem Kanon 928 widerspricht, die beide feststellen, dass Latein die Hauptsprache der Liturgie ist, ist es null und nichtig.

José Pablo Arias Soto, der Präsident der Vereinigung Summorum Pontificum von Costa Rica, die seit neun Jahren die Messe im Römischen Ritus in der Diözese Alajuela organisiert, erkundigte sich bei Buigues nach dem Dekret. Der Bischof antwortete, dass "in meiner Diözese der Novus Ordo auf Latein sowie ad orientem verboten ist".

Arias wird mit kirchenrechtlichen Mitteln auf Buigues Dekret reagieren, das dem universellen Kirchenrecht widerspricht. Außerdem wird er am 31. Juli einen Gebetstag vor der Apostolischen Nuntiatur organisieren.

#newsMxlvxplzcu

SvataHora
Latein im Novus DisOrdo wäre sowieso nur, wie wenn man eine Leiche auf ästhetisch präpariert. Die Verwesung darunter ist dieselbe!
Vates
Dieses schändliche Dekret ist nicht nur nach dem Kirchenrecht null und nichtig, sondern sein Urheber ist ipso facto exkommuniziert; und zwar durch die unfehlbare Entscheidung des Konzils von Trient: "Wer sagt, daß die Messe nur in der Volkssprache gefeiert werden dürfe,
sei ausgeschlossen". Deshalb hat er jeglichen Anspruch auf Gehorsam verloren, Rom müßte
ihn für abgesetzt erklären und durch …More
Dieses schändliche Dekret ist nicht nur nach dem Kirchenrecht null und nichtig, sondern sein Urheber ist ipso facto exkommuniziert; und zwar durch die unfehlbare Entscheidung des Konzils von Trient: "Wer sagt, daß die Messe nur in der Volkssprache gefeiert werden dürfe,
sei ausgeschlossen". Deshalb hat er jeglichen Anspruch auf Gehorsam verloren, Rom müßte
ihn für abgesetzt erklären und durch einen anderen Bischof ersetzen!
Warum sagen das halbherzige Verteidiger der überl. trid. Messe wie Burke und Müller nicht öffentlich und noch nicht einmal die FSSPX?
Joseph Franziskus
Jetzt glauben sie, der Zeitpunkt ist gekommen, wo sie offen dazu stehen können, das sie eine neue, antikatholische Kirche erschaffen haben. Sie reissen sich selbst, ihre hässliche Maske vom Gesicht und im ihren Hochmut glauben sie, damit durchzukommen. Sie sind derart blind, das sie nicht erkennen, das ihnen das Volk abhanden kommt.
michael7
"Da das Dekret dem Zweiten Vatikanischen Konzil und dem Kanon 928 widerspricht, die beide feststellen, dass Latein die Hauptsprache der Liturgie ist, ist es null und nichtig."
Wie sich manche "Bischöfe" heute aufspielen, obwohl sie von nichts mehr eine Ahnung haben! 😬
Aquila
Innerkirchliche Christenverfolgung!
Theresia Katharina
@Eugenia-Sarto Uns sollten nicht abtrünnigen Bischöfe - wie Bartolomé Buigues Oller, 58, von Alajuela, Costa Rica- leid tun, sondern die vielen Gläubigen, die durch falsche bischöfliche Anordnungen in die Irre geführt werden und in Gefahr stehen für immer verloren zu gehen.
Eugenia-Sarto
Zu den verirrten Schafen gehören vor allem Bischöfe, die mir leid tun.
Theresia Katharina
Diese Bischöfe haben sich für die NWO Agenda kaufen lassen und dafür entschieden, die Gläubigen kriegen den Schlamassel vorgesetzt.
Cavendish
América Latina sin latín ... 🤔
Theresia Katharina
Handlanger der NWO gibt es zuhauf! Bei der Tempelreinigung durch unseren Herrn Jesus Christus werden sie achtkant aus ihren Posten fliegen.
Eugenia-Sarto
Solche Hirten tun mir leid. Sie werden mit ihren Dekreten nicht glücklich werden.
luxluceat
Sunamis 49
es wird interessant werden was noch alles geschieht,
und welche auswirkungen all das noch hat
luxluceat
crazy
Ottaviani
die Betroffenen müssen, den Kirchenrechtsweg beschreiten nicht ein Laie, solange die Ordensleute nichts dagegen haben wird kirchenrechtlich nichts geschehen
einen Laien geht ein Noviziat nichts an