Rentenkasse in Baden-Württemberg berät nur vollständig Geimpfte oder Genesene
Tina 13

Rentenkasse in Baden-Württemberg berät nur vollständig Geimpfte oder Genesene | Politikstube

Eine Impfplicht gibt es nicht? Es fängt schon an mit der Diskriminierung von Impfgegnern: Die Rentenkasse in Baden-Württemberg / Ravensburg berät …
Elista
Im Moment vergeben sie vor allem Online-Beratungen.
Thomas Moore
Das ist diskriminierend und dagegen muss gesetzlich vorgegangen werden. Nicht - Geimpfte verhalten sich oftmals noch gewissenhafter und hygienischer als Geimpfte, weil diese sich in falscher Sicherheit wiegen oder nachlässig werden.
Sofern es überhaupt zu einer Ansteckung kommt.
Die Bärin
Das ist ja wohl nicht zu fassen!!! Das ist Diskriminierung!
nujaas Nachschlag
Dagegen kann man klagen, sollte man auch, wenn es denn stimmt.
viatorem
@nujaas Nachschlag
Das ist ja wirklich ein "Ding". Klagen? Wer soll denn klagen? Die Beratungsbedürftigen mit dem Geld, das sie nicht haben?

Wenn es denn stimmt, was ich ja fast nicht glauben kann, aber heutzutage ist in Deutschland alles möglich , was der "Brechung" des eigenen Willen dienlich ist.
Die Menschen sollen "gebrochen" werden, vor allem die Starken.
nujaas Nachschlag
Mit Prozeßkostenhilfe.
Klaus Elmar Müller
Der moderne Rentner fährt zum Anwalt, trägt beim Betreten der Kanzlei Maske, weist einen aktuellen PCR-Test vor und unterschreibt die Vollmacht, mit der er den hocherfreuten Anwalt zur Antragsstellung auf Prozesskostenhilfe beauftragt. Der moderne Rentner platzt dann fast vor Vorfreude auf den Prozess, denn er ist pumpergesund und hat starke Nerven. Und kaum ist der Prozess in der zweiten …More
Der moderne Rentner fährt zum Anwalt, trägt beim Betreten der Kanzlei Maske, weist einen aktuellen PCR-Test vor und unterschreibt die Vollmacht, mit der er den hocherfreuten Anwalt zur Antragsstellung auf Prozesskostenhilfe beauftragt. Der moderne Rentner platzt dann fast vor Vorfreude auf den Prozess, denn er ist pumpergesund und hat starke Nerven. Und kaum ist der Prozess in der zweiten Instanz gewonnen, da geht er auch schon triumphierend zur Rentenkasse, um sich beraten zu lassen! @nujaas Nachschlag @viatorem @Die Bärin
nujaas Nachschlag
Muß er vermutlich gar nicht. Aussichtslose Prozesse führen auch Behörden nicht gerne.
Klaus Elmar Müller
Jetzt finden auch Sie, @nujaas Nachschlag , dass die behördliche Maßnahme derart diskriminierend ist, dass ein schlichter Anwaltsbrief zur Rücknahme reicht. Und Sie sind sicher, dass jedes deutsche Gericht sich in der obigen Sache niemals auf die sichere gesundheitliche Seite stellen würde.
nujaas Nachschlag
Es waren in der ganzen Pandemie nicht alle Maßnahmen gerichtsfest, ungefähr ein Viertel wurden kassiert. Das sind weniger als Jobcenterentscheidungen, die angefochten werden.
Aber für jedes Gericht in Deutschland kann kein Mensch haften, deshalb gibt es den Instanzenzug und selbst da muß man in Einzelfällen nach Jahren Fehlurteile feststellen.
Tina 13
Werden Nichtgeimpfte ausgegrenzt? Und zu Menschen 2. Klasse?
nujaas Nachschlag
Nein.
viatorem
@Tina 13 , @nujaas Nachschlag

Wenn das stimmt, dann "ja" ...wie anders soll man es denn dann noch sehen?
Tina 13
„Eine Impfplicht gibt es nicht? Es fängt schon an mit der Diskriminierung von Impfgegnern: Die Rentenkasse in Baden-Württemberg / Ravensburg berät nur noch vollständig Geimpfte und Genesene. Selbst ein tagesaktueller Test wird nicht akzeptiert.“